registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
Benutzeravatar
Sololand
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 550
Registriert: 28.11.2004, 01:03

Beitrag Sololand » 23.05.2018, 15:57 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

Hanzo2012 hat geschrieben:
Sololand hat geschrieben:unique IDs? Das soll ein personenbezogenes Datum sein?
Ja. GDPR, Artikel 4:
‘personal data’ means any information relating to an identified or identifiable natural person (‘data subject’); an identifiable natural person is one who can be identified, directly or indirectly, in particular by reference to an identifier such as a name, an identification number, location data, an online identifier or to one or more factors specific to the physical, physiological, genetic, mental, economic, cultural or social identity of that natural person;
GDPR, Recital 30:
Natural persons may be associated with online identifiers provided by their devices, applications, tools and protocols, such as internet protocol addresses, cookie identifiers or other identifiers such as radio frequency identification tags.
Das bekommt man doch echt einen Rappel, woher soll denn jemand wissen das ich das bin, das ist doch kein Personenbezug, verstehe das gelaber da gar nicht. Bei einer IP kann ich ja über utrace noch schauen und eventuell einen Schluss ziehen aber mit einer Cookie ID wie soll man da einen Bezug zu einer Person herstellen Oo

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3873
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 23.05.2018, 17:28 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

Das Datenschutz-Symbol von Google kommt aber erst, wenn die Anzeige schon geladen ist und das Tracking schon stattgefunden hat. Laut DSGVO braucht man das Einverständnis, bevor die Daten verarbeitet werden.
Es ist wohl einfacher, dass wir den Hinweis einblenden, "Du kommst hier nicht rein, ohne alle Cookies zu akzeptieren", als dass das Google im iframe macht. Denn dann würden die Leute ja eh nichts akzeptieren. Ich würde da nie im Leben reinklicken.

Ob das Datenschutz-Symbol von Google zu spät ist, oder meine Einblendung, dass Cookies gesetzt werden, ist Jacke wie Hose.

Allerdings könnte ich durchaus meine "PHP-Includes" mit dem Werbecode abhängig vom Vorhandensein eines Akzeptanz-Cookies machen. Aber das verlangt halt ein wenig Umprogrammiererei. Es wäre eigentlich nicht mal so schwierig. Allerdings würde ich eher den Besuch weiterer Seiten unterbinden bis "Okay" geklickt wäre, als dass ich zulassen würde, dass Besucher ohne Werbung durch die Ganze HP durchsurfen.

Und bei Layer und Blockierung, bin ich zuversichtlich, dass irgendein EU-Parlamentarier sich deswegen aufregen wird. Blockierung von "gewissen" Nutzergruppen ist bedenklich. Adblock-Nutzer dürfen nicht blockiert werden etc. pepe
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1949
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 23.05.2018, 17:45 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

Es steht schon explizit im Gesetz drin, dass der Benutzer nicht benachteiligt werden darf, wenn er z. B. dem Tracking nicht zustimmt. Es muss eine völlig freie Entscheidung sein, die nicht dadurch beeinflusst werden darf, dass er nur bei Zustimmung die Seite richtig nutzen kann.

Esteamer
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 119
Registriert: 30.07.2017, 10:44

Beitrag Esteamer » 23.05.2018, 18:17 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

Bei mir bleibt Adsense aktiv!

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3873
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 23.05.2018, 19:21 DSGVO & Adsense: Google muss mitteilen, was zu tun ist

steht schon explizit im Gesetz drin, dass der Benutzer nicht benachteiligt werden darf, wenn er z. B. dem Tracking nicht zustimmt.
Was zu erwarten war ;-)
Den "nicht akzeptieren"-Knopf hätte man sonst direkt mit der Googlesuche verlinken können. Aber geht ja dann nicht ;-)
So einen Button würde ich übrigens niemals einfügen. Das ist meine rote Linie.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Anzeige von: