registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
Esteamer
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 119
Registriert: 30.07.2017, 10:44

Beitrag Esteamer » 15.07.2018, 19:47 Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

Der Titel mag reißerisch klingen, aber ich sehe es jedoch wirklich so...

Seit ein paar Tagen ist es wieder so, dass meine Seite via Adsense von qualitativ minderwertigstem Dreck besudelt wird. "Wie Maite Kelly 23 Kilo in 5 Minuten verlor", "Wie sie mit dieser Antenne umsonst Netflix streamen können", "Open Source Software bei uns für teures Geld", etc. pp.
Hinzu kommt: Teilweise wieder 6 - 8 mal exakt die gleiche Werbebotschaft auf einer Seite (dank Auto-Ads sind bis zu 9 Anzeigen pro Seite ja durchaus nichts ungewöhnliches).

Hinzu kommt: Seit über 48 Stunden komme ich nicht mehr in mein Kontrollzentrum für Anzeigen, um die ganze Scheiße mal zu blockieren:
Wir bitten Sie um Entschuldigung, aber wir können Ihre Anfrage im Moment nicht bearbeiten. Unsere Entwickler wurden bereits verständigt und werden das Problem so schnell wie möglich beheben.
Ähnliches bei Euch?

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 16.07.2018, 11:22 Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

So dann und wann ja, aber Ursache dafür sollte bekannt sein, zumindest gäbs einen Anlass dafür. Versuch mal wenn möglich Deine Anzeigenarten zu ändern. Bei den In-Artikel-Anzeigen kannst Du sicher sein, dass solche Anzeigen nicht mehr auftauchen. Mit dieser Art Anzeigen bekommst Du zwar weniger Klicks, aber dafür geht der CPC nach oben, zumindest ist das meine Erfahrung.

Micha_Es
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 340
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 17.07.2018, 21:06 Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

Habe die gleiche Erfahrung gemacht...schon seit Jahren.
Es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

habe meinen Account-Manager bei Google mal ein Ampelsystem vorgeschlagen. Je mehr auf ROT klicken, desto wahrscheinlicher ist Betrug und der Algo sollte die Werbung offline nehmen.

Nur hat Google daran kein Interesse. Nicht umsonst lassen die uns die Arbeit mit dem Filtern machen.

Ich verliere so langsam den Glauben an Google als guten Partner

Esteamer
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 119
Registriert: 30.07.2017, 10:44

Beitrag Esteamer » 19.07.2018, 17:32 Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

Micha_Es hat geschrieben:Ich verliere so langsam den Glauben an Google als guten Partner
Das Problem bleibt meiner Meinung nach das, dass es zwar noch immer eine Fülle an seriösen und zahlungwilligen Partnern gibt, Google diese aber bevorzugt auf eigenen Kanälen bedient. Kann man aus ökonomischen Gründen noch nicht einmal verübeln, ärgerlich ist es dennoch.

Ich mache seit Anfang 2016 die Erfahrung, dass man als Publisher für das Display-Netzwerk, über weite Strecken des Jahres, als reiner Reste-Verwerter fungiert. Alle Adword-Kunden, die sich die Top-Positionen in den Google Serps nicht leisten können oder wollen, landen bei uns. Leider kommen zudem noch mehr und mehr Schurken und "Black-Heads" dazu, die neben CPC- und RPM-Dumping auch für massive Reputations-Verluste der einzelnen Webseiten sorgen.

Dennoch verstehe ich die Entwicklung noch immer nicht final. Durch "Mobile" sind Werbeplätzen in den Google-Serps rar geworden, denn die Sidebar rechts neben den Serps ist komplett weggefallen. Eine zeitlang hatte ich die stille Hoffnung, dass sich dies positiv auf die Klickpreise und auch auf die Qualität im Display-Netzwerk auswirkt. Allerdings hat das krasse Gegenteil stattgefunden.... Mein RPM hat sich in den vergangenen Jahren quasi halbiert.
Es scheint also definitiv so zu sein, dass Google ganz gezielt die "fetten Kunden" in den Serps und den eigenen Kanälen (Youtube, Maps, Business, Mail, Google+, ...) bedient, und den ganzen minderwertigen Rotz an Adsense-Publisher vertickt.

Wenn man im deutschsprachigen Adsense-Forum unterwegs ist, trifft man, wenn überhaupt, fast ausschließlich auf ein paar Google-Fetischisten, die niemals Kritik am Adsense-System üben würden. O-Ton: Einnahmen-Rückgänge liegen immer am Webmaster und/oder an der Content-Qualität einer Webseite, niemals jedoch an Adsense!
Dem widerspreche ich jedoch noch immer entschieden. Es ist z.B. schon erstaunlich, dass man auf Nachrichtenseiten vom Typ "Focus", "Stern", "Spiegel" nicht selten den gleichen Rotz an Werbung findet, wie auf der eigenen Webseite - Wenn man jedoch Urlaubsgrüße von einem Bekannten via Google-Mail aus Spanien erhält, findet man die Last-Minute Anzeigen für Spanien von "LTUR", "Opodo" und wie sie alle heißen. Möchte wetten, dass diese höhere CTR-Werte als 1,1% erhalten und auch ganz sicher mehr als 15 Cents pro Klick einbringen.

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5238
Registriert: 27.10.2007, 14:07

Beitrag Vegas » 19.07.2018, 18:11 Betrug, Spam und Abzocke hat wieder Konjunktur

Absolut auch mein Eindruck, Esteamer. War früher mal anders, aber schon seit geraumer Zeit gibts für die Publisher im Display Netzwerk zunehmend die Anzeigen, die niemand freiwillig auf der Seite haben will. Ich seh das auch ganz stark bei lokalen Zeitungen, da gibts entweder lokale Anzeigen oder Rotze die schon fast rufschädigend ist, denn der Nutzer weiß ja nicht, dass Google die Anzeigen aussucht.

Anzeige von: