registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
chrisd
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 105
Registriert: 17.12.2012, 20:46

Beitrag chrisd » 04.02.2013, 21:03 Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

ah hab ich übersehen sorry ;)

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 04.02.2013, 21:33 Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

chrisd hat geschrieben:ah hab ich übersehen sorry ;)
Übersehe auch so allerlei zuweilen. Nach einer gewissen Zeit stellt man eh fest, was man noch alles hätte besser machen können. Mal nach wenigen Tagen bereits, mal auch erst nach einem halben oder ganzen Jahr. Nun versuche ich erst einmal einige Referrer von Google com zu fangen, die von der neuen Bildersuche sind wohl etwas anders aufgebaut, als von der alten.

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 05.02.2013, 13:17 Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

GBK667 hat geschrieben:Ausserdem scheint es nicht bei jedem Bild zu klappen und es dauert bei manchen Bildern 1-4 Sekunden bis die abdunklung und der text erscheint
Das scheint noch etwas komplizierter mit der com-Bildersuche zu sein, als ich bisher dachte. Hatte ein wenig von den Logs erhofft, war eher ein Reinfall, nun die HTTP-Header mitgeschnitten. Wenn etwas vom Server nachgeladen wird, so scheinen es 2 bis 3 Bilder zu sein, nur nicht unbedingt das Bild, was gerade in groß angezeigt wird. Oder mal ja und mal nein. Dabei gibt sich Google scheinbar nicht einmal zu erkennen, zumindest nach den mitgeschnittenen Headern, die ich bisher sah. Richtig zu erkennen gibt sich Google erst, wenn ein Link angeklickt wird, doch ein Besucher sollte ja kein abgedunkeltes Bild mehr vorgesetzt bekommen.
GBK667 hat geschrieben:Stattdessen nun 3 versionen, eine mit wie gehabt 600x400 pixeln, komprimiert aber mit nem fetten wasserzeichen..evtl abdunklung sowie dem Hinweis das man auf die Webseite gehen sollte wenn man eine bessere Version sehen will + den Ordner in dem das Bild ist freigeben natürlich für google

Auf der Webseite selbst das gleiche Bild nur ohne Wasserzeichen/Hinweise anzeigen, ohne das dieser Ordner freigegeben wäre sowie die große unkomprimierte version ebenfalls nicht verfügbar für google und co.
Das erscheint mir bislang als die einzig sichere Methode, es sei denn, einer hat noch einen besseren Einfall.
Zuletzt geändert von Melegrian am 05.02.2013, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag GBK667 » 05.02.2013, 13:27 Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

Richtig ^^

Ich dachte über eine Lösung nach, nur noch relativ kleine Bilder zuzulassen für google z.B bis zu 400 Pixel große, während die größeren versionen nur auf meiner Seite zu downloading sind

DeviantART handhabt es ähnlich

Die Bilder die auch bei google angezeigt wurden haben verzeichnisse wie https://fc08.deviantart.net/fs71/f/2013/ ... 5tw0rq.jpg

Während die große version https://www.deviantart.com/download/3525 ... 5tw0rq.jpg

Als Verzeichnis bekommt. Ist das recht einfach zu machen indem man z.B den ordner Bilder freigibt in dem sich die thumbs befinden aber den ordner "große bilder" nicht freigibt?

Werden die Bilder nich trotzdem indexiert da der "normale" google bot nicht ausgeschlossen ist den text der seite zu indexieren?

In den USA glauben mittlerweile einige, das diese Sache durchaus zu Klagen reicht https://www.onthewingphotography.com/win ... s-the-law/

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 05.02.2013, 14:16 Google Bildersuche, Mißfeldt Artikel

Denke, dass da jeder eigene Entscheidungen treffen muss, was er zukünftig für die Bildersuche freigibt und was nicht und es ist ja nicht nur Google. Es geht mir auch nicht nur um die Größe oder so, so sehr große Bilder verwende ich ja eh nicht. Hatte schon vorher einzelne Bilder umbenannt, eins mal in JavaScript gepackt, weil mehr Aufrufe wegen dem Bild kamen, als wegen dem Artikel. Nur hatte ich die vorher nicht getrennt in frei gegebene und in gesperrte, werde es aber zukünftig. Besser wäre es sicherlich, man könnte in der Seite eine Version einbinden und an Google eine andere ausliefern. Eventuell auch die guten Bilder mit einer höheren Auflösung mit JS nachladen.
GBK667 hat geschrieben:Werden die Bilder nich trotzdem indexiert da der "normale" google bot nicht ausgeschlossen ist den text der seite zu indexieren?
Nur der robots.txt kann man nicht trauen, doch da ließe sich wohl zusätzlich eine htaccess ins Bilderverzeichnis legen, um Suchmaschinen zu blocken.
GBK667 hat geschrieben:In den USA glauben mittlerweile einige, das diese Sache durchaus zu Klagen reicht
Früher oder später wird es wohl zu einer Klage kommen, doch ehe es soweit ist, könnte auch sehr viel Zeit vergehen.

Anzeige von: