registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2191
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag pimpi » 03.09.2014, 12:45 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Das tut mir dann zwar in der Seele weh, wenn wirklich (wirklich) große Seiten dann für ihren Linkaufbau über die ganzen Jahre einen Dämpfer bekommen haben, ändert an der Sache aber gar nichts. Das ist keine Verzweiflung, sondern schlichte Geschäftspraxis wenn der gute Kunde von einst nun auf einmal der Depp ist. Und wie trete ich an einen Depp heran, der einfach nur noch Ballast ist? Natürlich indem ich ihm gleich mal Angst vor dem allmächtigen disavow tool mache, auf daß er ja ohne zu murren den Link von einst entfernt.

Wenn dieser Hinweis nach einer Frist von vielleicht 2-4 Wochen auf die erste (freundliche und mit Signatur versehene) Mail kommt ok, aber gleich damit ins Haus zu fallen? Nee, fehlt mir schlicht die Motivation dazu. Anderen wohl auch.

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Wulfman
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 266
Registriert: 31.08.2007, 11:50

Beitrag Wulfman » 03.09.2014, 12:55 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Ich habe auch schon mit einer Aufwandsentschädigung reagiert. Wurde natürlich nicht bezahlt, aber das ist mir nur bei alten MfA-Seiten passiert, nicht bei den aktuellen Projekten. War auch genervt davon.

H G
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 388
Registriert: 14.11.2011, 21:52

Beitrag H G » 03.09.2014, 13:02 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Web-Schneiderei hat geschrieben:
Hin und wieder kommt es vor, dass die Mails ungelesen gelöscht werden. So etwas ist auch nicht in Ordnung.
So handhabe ich es in der Regel, sofern ich die Person von der die Mail kam nicht kenne.

Edit:// Sofern es nach einer Massenmail ohne persönliche Anrede aussieht ;)

Web-Schneiderei
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2009, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag Web-Schneiderei » 03.09.2014, 13:17 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Ich weiß nicht, wie es bei zum Teil gewerblichen Webkatalogen etc. es der Fall ist, aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.

Wie gesagt, keine Ahnung, wie es bei anderen kommerziellen Webseiten aussieht, die Support-Mails erhalten. Gar nicht zu reagieren finde ich persönlich nicht okay.

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 03.09.2014, 13:20 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Web-Schneiderei hat geschrieben:Ich weiß nicht, wie es bei zum Teil gewerblichen Webkatalogen etc. es der Fall ist, aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.

Wie gesagt, keine Ahnung, wie es bei anderen kommerziellen Webseiten aussieht, die Support-Mails erhalten. Gar nicht zu reagieren finde ich persönlich nicht okay.
Seit wann müssen Onlineshops innert 1 Stunde reagieren???? Nach dem EuGH heißt es: Das es genügt, wenn in dieser Zeit eine Reaktion erfolgt. Es ist aber keine Pflicht.

PS: Das LG Bamberg hat zwar dazu eine Entscheidung gefällt, diese ist aber höchstumstritten, insbesondere da sich der EUGH dazu nicht geäußert hat. Damit ist das Urteil nicht als richtungsweisend anzusehen.
Zuletzt geändert von Inter47 am 03.09.2014, 13:24, insgesamt 2-mal geändert.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Benutzeravatar
pimpi
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2191
Registriert: 13.12.2005, 17:22

Beitrag pimpi » 03.09.2014, 13:21 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Web-Schneiderei hat geschrieben:...aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.
Wo steht denn das geschrieben? Dann dürfte ja keiner mehr schlafen 8)

Web-Schneiderei
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2009, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag Web-Schneiderei » 03.09.2014, 13:23 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

pimpi hat geschrieben:
Web-Schneiderei hat geschrieben:...aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.
Wo steht denn das geschrieben? Dann dürfte ja keiner mehr schlafen 8)
Schau mal hier: https://t3n.de/news/urteil-shop-betreibe ... lb-432991/

Ich halte es für teilweise unmöglich, aber das steht halt auf einem anderen Blatt!

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 03.09.2014, 13:24 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Web-Schneiderei hat geschrieben:
pimpi hat geschrieben:
Web-Schneiderei hat geschrieben:...aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.
Wo steht denn das geschrieben? Dann dürfte ja keiner mehr schlafen 8)
Schau mal hier: https://t3n.de/news/urteil-shop-betreibe ... lb-432991/

Ich halte es für teilweise unmöglich, aber das steht halt auf einem anderen Blatt!
PS: Das LG Bamberg hat zwar dazu eine Entscheidung gefällt, diese ist aber höchstumstritten, insbesondere da sich der EUGH dazu nicht geäußert hat. Damit ist das Urteil nicht als richtungsweisend anzusehen.

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 03.09.2014, 13:26 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Interessant ist zu der Entscheidung, durch das EUGH, das dort auch die Telefonnummer nicht als Pflichtangabe im Impressum angesehen wird. Vorausgesetzt, es besteht ein anderer, schnellerer Weg.

xoni
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 692
Registriert: 22.08.2007, 13:14

Beitrag xoni » 03.09.2014, 13:28 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.
aber nur, wenn keine Telefonnummer angegeben wurde.
Und da dies seit dem 13. Juni 2014 Pflicht für alle Onlinehändler
geworden ist, dürfte der sich das Urteil von 2012 in Luft auflösen.

Web-Schneiderei
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2009, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag Web-Schneiderei » 03.09.2014, 13:30 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Um wieder zurück zum Thema zu kommen, ist es denn so schwer, auf eine Anfrage zu reagieren? Ganz gleich, wie die Antwort ausfällt.

Ich beantworte selbst höchst unfreundliche Mails sachlich und freundlich. Es gehört halt zum Tagesgeschäft dazu!

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag Miquel » 03.09.2014, 13:38 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

Ich versteh eure Diskussion und Probleme nicht. Ja, ich hab für einen Arbeitgeber mal Links abbauen müssen. Ich habe eine individualisierte Mail jeweils nach einem Template erstellt, freundlich um Entfernung und Bestätigung gebeten und ohne Disavowerwähnung. Ich habe in 90% ein positives Feedback bekommen, die restlichen 10% konnte ich dann vernachlässigen und musste nicht mal disavowen.

Es ist klar strittig, was das Disavow Tool kann und für Auswirkungen hat. ich habe hier genug Tests gemacht und weiß in etwa, welche Mechanismen in Gang gesetzt werden. Google bestreitet zwar die weitere Verwendung und negative Auswirkung von Disavow auf die entsprechende Seite, aber glaubt ihr alles?

Würde mir einer direkt was mit disavow reinsetzen, dann ist das für mich eine definitive unterschwellige Drohung bis Nötigung. Ob es da nun einen Straftatbestand daraus gibt, keine Ahnung, aber ich würde da nicht gut darauf reagieren. Da kann ich dann Leute verstehen, die bei entsprechenden Mails mit Disavowdrohung mit einer Vorabzahlungsrechnung reagieren.
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 03.09.2014, 13:39 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

xoni hat geschrieben:
aber Onlineshop-Betreiber sind beispielsweise verpflichtet, innerhalb von einer Stunde auf Support-Anfragen zu reagieren.
aber nur, wenn keine Telefonnummer angegeben wurde.
Und da dies seit dem 13. Juni 2014 Pflicht für alle Onlinehändler
geworden ist, dürfte der sich das Urteil von 2012 in Luft auflösen.
Richtig, wenn ein Kontaktformular angegeben ist. Da die EU-Gesetzgebung aber über dem LG Bamberg steht, dürfte das Urteil letztlich ohne Bedeutung sein.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6381
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 03.09.2014, 14:45 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

also kurz: ich fühl mich gerade etwas angenervt von dieses Spinnern, die um Entfernung eines Links "bitten" um gleich noch eine Nötigung in Form von "sonst sehen wir uns gezwungen...google disavow...blabla" hinterher zu schicken.
Rechnung senden, wenn jemand nicht zahlen will, aber lang kostenlose Besucher durch den Link erhalten hat, soll dieses Tool doch nutzen, interessiert mich nicht.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Web-Schneiderei
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 170
Registriert: 04.09.2009, 12:36
Kontaktdaten:

Beitrag Web-Schneiderei » 03.09.2014, 15:06 Verlangt ihr Geld für's "Disavow Tool" Gedrohe?

swiat hat geschrieben:
also kurz: ich fühl mich gerade etwas angenervt von dieses Spinnern, die um Entfernung eines Links "bitten" um gleich noch eine Nötigung in Form von "sonst sehen wir uns gezwungen...google disavow...blabla" hinterher zu schicken.
Rechnung senden, wenn jemand nicht zahlen will, aber lang kostenlose Besucher durch den Link erhalten hat, soll dieses Tool doch nutzen, interessiert mich nicht.

Gruss
Das kann nach hinten losgehen. Stelle dir mal vor, du bekommst einfach eine Rechnung, ohne dass die entsprechende Dienstleistung besprochen wurde. Würdest du sie einfach bezahlen?

Der Rechnungssteller hat ohne Einverständnis vom "Kunden" keinerlei Ansprüche, die er geltend machen kann. Würde ich eine Rechnung erhalten, ohne dass es mit mir besprochen wurde, dann würde ich das irgendwo als Nötigung ansehen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag