registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Alles über Google diskutieren wir hier.
Emily
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 03.11.2006, 23:44

Beitrag Emily » 21.12.2020, 12:59 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Hallo,

ich stelle gerade fest, dass der URL-Aufbau meines Shops damals schlecht geplant war. Für wenige Produkte war es noch ok.

Aufgrund der Menge an URLs hab ich jetzt ein Problem mit der Searchconsole. Hier werden immer nur 1000 URLs angezeigt. Das reicht bei Weitem nicht mehr. Für die Einrichtung mit Präfix eignet sich der URL-Aufbau "domain.de/seourl" nicht.

Mein Gedanke war daher, den Namen der Hauptkategorie (8-12 Zeichen, eine mit 22 Zeichen) bei Unterkategorie und Produkten dazwischen zu schieben, alternativ nur die ID der Hauptkategorie (2 Zeichen). Domain hat 11 Zeichen.
Das wird alles ewig lang, zu lang fürchte ich.

In Kategorie- und Produkturl, sind die Keywords jeweils enthalten, was zu der teils hohen Zeichenzahl gerade bei Produkten führt. Eine sehr lange Produkturl hat 81 Zeichen.

Wie würde ich da am besten vorgehen? Da ich im Moment eh nicht mehr gefunden werde, würde ich jetzt gerne den großen Hausputz machen.

Freue ich auf eure Ratschläge.

LG

Anzeige von:





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit Shopware Shopsystemen! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit Suchmaschinenoptimierung für Shopware und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten Shopware-Optimierungsmaßnahmen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2535
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 21.12.2020, 13:46 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
21.12.2020, 12:59

Wie würde ich da am besten vorgehen? Da ich im Moment eh nicht mehr gefunden werde, würde ich jetzt gerne den großen Hausputz machen.
Wenn Du warum auch immer dem Vernehmen nach "eh nicht mehr gefunden wirst", löst Du mit anderen URLs überhaupt nichts, zumal diese auch nicht das Entscheidende sind, um dadurch einen gravierenden Vorteil zu bekommen. Wenn Du danach strebst es doch so zu machen, wie Du vorgibst, dann ist das im Grunde genommen eine komplett neue Seite mit den daraus resultierenden Konsequenzen. Wenn dann auch noch die Umleitungen von alt auf neu fehlen, machst Du alles nur noch schlimmer.

Länge und Bezeichnungen der URLs ergeben sich bei den mir bekannten Shop Systemen mit 1 Ausnahme zumeist aus den Kategorie und Produktnamen. Wenn Du also keine Möglichkeit hast URLs und die Bezeichnungen der Kategorien und Produkte getrennt voneinander zu definieren, nimmst Du mit anderen URLs auch Einfluss auf die Lesbarkeit, Navigation und das Auffinden von Produkten. Wie also willst Du das anstellen? Oder noch besser gefragt, welches Shop System verwendest Du?

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2238
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 21.12.2020, 14:58 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Hast du jetzt nur ein GSC Problem oder bist du SEO-technisch nicht zufrieden?

Das GSC Problem kannst du durch einschieben von einem Kategorie Merkmal beheben. Ob du nur IDs nimmst oder echte slugs kann man ohne Projektkenntnis nicht beurteilen.

Emily
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 03.11.2006, 23:44

Beitrag Emily » 21.12.2020, 20:51 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Die URLs will ich nur deshalb ändern, weil ich sie sonst nicht alle in die Searchconsole reinbringe.

Dort kann man ja zwei Arten von Properties anlegen. Ich hab da noch eine 15 Jahre alte (damals gab es scheinbar nur eine Art) und die ist auf 1000 URLs begrenzt.

So wie ich es verstehe, könnte ich jetzt für meine 7 Hauptkategorien auch 7 Properties mit Präfix anlegen:

meinedomain.de/hauptkat1
meinedomain.de/hauptkat2
usw.

Das ginge aber nur, wenn ich aus meiner derzeitigen Linkstruktur für Produkte von

meinedomain.de/Produktitel
auf
meinedomain.de/hauptkat1/Produkttitel
umstelle.

oder bei Kategorien
meinedomain.de/hauptkat1/unterkat

Den Aufbau kann ich mit den Variablen bei Shopware beliebig gestalten. Ich hatte damals bei der Einrichtung die Kategorie rausgenommen.

Bedenken habe ich einfach nur wegen der Zeichenzahl, weil die URL zu lange wird. Gab es da nicht etwas, dass google gerne kurze URLs hat?

Shopware richtet ja automatisch eine Weiterleitung ein, so dass die bisherigen externen Links nicht verloren gehen. Zumindest ist das so, wenn sich die Seo-URL des Produktes ändert. Bei Einschub der Kategorie bin ich jetzt gerade nicht sicher, müsste ich im Testsystem ausprobieren.

Prinzipiell würde ich den Einschub des Kategorienamens der ID vorziehen.

Die URL ist nicht der Grund, warum ich nicht oder schlecht gefunden werde. Ich habe da sehr viel vernachlässigt und muss vor allem inhaltlich viel machen.
Sofern die URL geändert werden sollte/müsste würde ich das aber gerne vorher machen. Im Moment mache ich damit wohl nicht so viel kaputt, sofern die Umleitungen wie gedacht funktionieren. Ohne Umleitung mache ich das nicht. Dann sind tausende über Jahre gesammelte Backlinks aus Socialmedia nutzlos.

Zusammengefasst:
Wenn die Umleitungen funktionieren und google sich nicht um die langen URLs schert, kann ich mit der Aktion dennoch mehr Schaden als Nutzen verursachen?

Benutzeravatar
/Affilitiv/
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 637
Registriert: 11.08.2015, 12:50

Beitrag /Affilitiv/ » 22.12.2020, 05:18 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
21.12.2020, 20:51
Zusammengefasst:
Wenn die Umleitungen funktionieren und google sich nicht um die langen URLs schert, kann ich mit der Aktion dennoch mehr Schaden als Nutzen verursachen?
mit **nicht drum scheren** meinst du ...

nicht drann verschlucken = nicht in den Index aufnehmen
?

CTmagazin & SUPERillu Corona Lockdown
Ungefähr 459 Ergebnisse (0,41 Sekunden)
#5 bin ich, mit einer 408 Zeichen URL

andy & sheila schuhmarke produktvorstellung
Ungefähr 69.700 Ergebnisse (0,37 Sekunden)
#1 mit einer 301 Zeichen URL

Anzeige von:

SEO Relaunch Begleitung bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • Rankings erhalten
  • Risiken vermeiden
  • Usability verbessern
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2535
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.12.2020, 06:27 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
21.12.2020, 20:51
Die URLs will ich nur deshalb ändern, weil ich sie sonst nicht alle in die Searchconsole reinbringe.

Dort kann man ja zwei Arten von Properties anlegen. Ich hab da noch eine 15 Jahre alte (damals gab es scheinbar nur eine Art) und die ist auf 1000 URLs begrenzt.

So wie ich es verstehe, könnte ich jetzt für meine 7 Hauptkategorien auch 7 Properties mit Präfix anlegen:

meinedomain.de/hauptkat1
meinedomain.de/hauptkat2
usw.

Das ginge aber nur, wenn ich aus meiner derzeitigen Linkstruktur für Produkte von

meinedomain.de/Produktitel
auf
meinedomain.de/hauptkat1/Produkttitel
umstelle.

oder bei Kategorien
meinedomain.de/hauptkat1/unterkat

Den Aufbau kann ich mit den Variablen bei Shopware beliebig gestalten. Ich hatte damals bei der Einrichtung die Kategorie rausgenommen.

Bedenken habe ich einfach nur wegen der Zeichenzahl, weil die URL zu lange wird. Gab es da nicht etwas, dass google gerne kurze URLs hat?

Shopware richtet ja automatisch eine Weiterleitung ein, so dass die bisherigen externen Links nicht verloren gehen. Zumindest ist das so, wenn sich die Seo-URL des Produktes ändert. Bei Einschub der Kategorie bin ich jetzt gerade nicht sicher, müsste ich im Testsystem ausprobieren.

Prinzipiell würde ich den Einschub des Kategorienamens der ID vorziehen.

Die URL ist nicht der Grund, warum ich nicht oder schlecht gefunden werde. Ich habe da sehr viel vernachlässigt und muss vor allem inhaltlich viel machen.
Sofern die URL geändert werden sollte/müsste würde ich das aber gerne vorher machen. Im Moment mache ich damit wohl nicht so viel kaputt, sofern die Umleitungen wie gedacht funktionieren. Ohne Umleitung mache ich das nicht. Dann sind tausende über Jahre gesammelte Backlinks aus Socialmedia nutzlos.

Zusammengefasst:
Wenn die Umleitungen funktionieren und google sich nicht um die langen URLs schert, kann ich mit der Aktion dennoch mehr Schaden als Nutzen verursachen?
Hör mal bitte auf Dich an der GSC zu orientieren. Was die da liefert, ist für eine Inventur, geschweige denn für eine Orientierung nicht zu gebrauchen.

Du kannst mit Shopware natürlich Deine URL Aufbau steuern und es gibt auch entsprechende Umleitungen, aber diese Umleitungen funktionieren immer nur von der Nicht-SEO zur jeweils aktuellen SEO URL. Du willst ja komplett neue URLs definieren, somit funktioniert die Umleitung auch da nur für die Original Nicht-SEO URL auf die aktuelle SEO URL. Wofür es aber keine Umleitung gibt, ist von der alten SEO URL auf die neue SEO URL. Du kannst das auch bei Dir ausprobieren, wenn Du bei einer URL einfach einen Buchstaben änderst, dann landest Du in der Regel auf der Startseite. Zwar mit einem 404er, aber paradoxerweise ein 404er mit Umleitung.

Mein Rat an Dich, lass das mit den neuen URLs. Wenn Du sagst, dass Du nicht mehr gefunden wirst, löst Du mit neuen URLs Nullkommanix und machst alles vielleicht nur noch schlimmer. Dein ursächliches Problem scheint ganz woanders zu liegen und das solltest Du herausfinden.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2238
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 22.12.2020, 08:58 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

> So wie ich es verstehe, könnte ich jetzt für meine 7 Hauptkategorien auch 7 Properties mit Präfix anlegen:

Wenn eine Segmentierung so bei dir möglich ist, dann mache es so.

> Wenn die Umleitungen funktionieren und google sich nicht um die langen URLs schert, kann ich mit der Aktion dennoch mehr Schaden als Nutzen verursachen?

Das mit der Länge wird überbewertet. Sie sollte aber nicht extrem lang werden und die Keywords müssen sinnvoll gesetzt werden ohne keyword stuffing. Der URL Aufbau muss halt zu deiner Seite und deiner SEO Situation passen.

Wenn ein "Relaunch" handwerklich falsch gemacht wird kann er natürlich auch schädlich sein. Konzeption und Umsetzung müssen einfach passen.

Emily
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 03.11.2006, 23:44

Beitrag Emily » 22.12.2020, 18:13 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Danke für Eure Einschätzung

Wie /Affilitiv/ schreibt, scheint die Länge der URL doch nicht so dramatisch zu sein.

Allerdings ist das Argument, dass die Umleitungen in meinem Fall nicht so funktionieren, wie ich dachte, ausschlaggebend. Ich teste es gelegentlich mal. Wenn tatsächlich nicht vom der jetzigen SEO-URL zur neuen SEO-URL umgeleitet wird, mache ich das auf gar keinen Fall.

Die Änderung wollte ich wirklich einzig für den Split bei der GSC machen. Sie ist im Moment einfach für mich das verständlichste Tool. Es wäre nur eben schön, ich alle Urls drin hätte.

Dass ich nicht mehr gefunden werde, hat andere Gründe als die URL. Da muss/will ich dran arbeiten.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2535
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.12.2020, 19:42 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
22.12.2020, 18:13
Die Änderung wollte ich wirklich einzig für den Split bei der GSC machen. Sie ist im Moment einfach für mich das verständlichste Tool. Es wäre nur eben schön, ich alle Urls drin hätte.
Ich kann mich nur wiederholen. Die GSC ist für Inventur Zwecke absolut ungeeignet. Du kannst das ruckzuck selbst überprüfen. Schau Dir in der GSC unter Abdeckung die Zahl der URLs an und vergleiche diese Zahl mit der Eingabe im Google Suchfeld.

site:www.deinedomain.de

Gleich ganz oben zeigt Dir Google die Zahl der URLs an, die sich im Index befinden.

Emily
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 03.11.2006, 23:44

Beitrag Emily » 27.12.2020, 10:26 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Die Searchconsole dient ja nicht alleine dazu, zu sehen, wieviele URLs von mir im Index sind. Das sehe ich natürlich über die Suche mit site:

Ich sehe in der SC aber auch, wie viele Klicks über google kommen, über welche Suchbegriffe und welche Seiten dazu auf welcher Position sind. Darum geht es mir.

Es gibt bestimmt noch ein paar andere Tools wie seobility, sistrix und wie sie alle heißen, die das bewerkstelligen. Allerdings habe ich da monatliche Gebühren, die sicher berechtigt sind, aufgrund es Umfanges der Auswertungen. Aber mit den meisten Auswertungen kann ich eben noch nix anfangen.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2535
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 27.12.2020, 12:05 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
27.12.2020, 10:26
Ich sehe in der SC aber auch, wie viele Klicks über google kommen, über welche Suchbegriffe und welche Seiten dazu auf welcher Position sind. Darum geht es mir.
Wenn Du Dich 10 Meter vom Monitor wegsetzt und nur eine ganz grobe Orientierung haben willst, genügt das sicherlich. Das Problem an der GSC ist aber unter anderem, dass Du so gut wie keinen zeitlichen Bezug zu den Angaben herstellen kannst. Du siehst quasi in die lang zurückliegende Vergangenheit. Wenn Du irgendwelche Verkaufsaktionen planst, weißt Du im Grunde erst 3 Monate später und das auch nur sehr diffus, was vor 3 Monaten passiert ist.

Wenn Du kein Google Analytics verwendest, was ich Dir auch nicht empfehlen würde, dann freunde Dich mal mit Matomo an.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2238
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 27.12.2020, 12:11 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

> Ich sehe in der SC aber auch, wie viele Klicks über google kommen, über welche Suchbegriffe und welche Seiten dazu auf welcher Position sind. Darum geht es mir.

Wenn dein Hauptkanal die organische Suche ist, dann nutze die GSC. Mache dir aber besser Notizen über die Anomalien zu bestimmten Zeitpunkten, sonst kannst du ältere Ereignisse und Vergleiche nicht sauber analysieren.

Emily
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 03.11.2006, 23:44

Beitrag Emily » 28.12.2020, 10:07 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

ich bin vor Monaten von GA auf Matomo umgestiegen. Allerdings aktzeptieren nur max 40-50 % der Besucher Cookies. Die Zahlen sind also nur bedingt hilfreich. Reaktionen auf Ads sehe ich da ggf., wenn Cookies zugelassen werden.

Bis 2012 war ich bei google immer irgendwo auf Seite 1 zu finden, dann gab es Änderungen bei Google und ich mich habe aus bestimmten Gründen länger nicht mehr um die Optimierung kümmern können. Außerdem war ich bis dahin völlig von google abhängig, was ich ändern wollte.

Inzwischen bin ich bei google organisch gar nicht mehr zu finden, bei shopping schlecht (aber das soll hier nicht das Thema sein) und bekomme die Besucher fast hauptsächlich über pinterest. Also bin ich jetzt von Pinterest abhängig - auch nicht besser als meine Ausgangsposition.

Coronabedingt ist bei mir seit März Flaute, so dass ich eh quasi nichts mehr zum Auswerten habe. Es wirken also im Moment eh zwei Faktoren auf die Besucherzahlen: keine Platzierungen bei Google und geringe Nachfrage. Mit 100 Besuchern am Tag, brauch ich keinen Start mehr zu machen.

Es ist Onpageoptimierung angessagt. Als erster Schritt sollen hochwertige Texte eingefügt werden. (Es fehlt definitiv an Content). Keywordrecherche dazu muss ich noch machen und die Kategorien bzw. Produkte "exakter" auf bestimmte Keywords ausrichten.

Um zu sehen, ob die Änderungen bei Google überhaupt irgendwelche Auswirkungen haben, wollte ich zunächst die SC betrachten. Bei zwei Kategorien sehe ich in der SC auch, dass sie mit einem der möglichen Keywords bereits ranken. Ohne diese Info hätte ich womöglich dort eine andere Phase zugeordnet, statt weiter auf die vorhandene zu optimieren.

Bei bereits optimierten Seiten lassen sich Nuancen dort bestimmt nicht mehr gut erkennen. Für den Anfang sollte es in meinem Fall aber reichen. Zum Feinschliff braucht es dann ein professionelles gebührenpflichtiges Tool. Aber bis dahin hab ich noch viel Arbeit.

Mein Ausgangsproblem - max. 1000 Seiten in der SC - bleibt aber bestehen.

Eine Property aus Domain.de/wort1* z.B. für alle URLs die mit diesem Wort beginnen ist wohl nicht möglich.

Muss ich wohl ein Tool finden, das mir den google-Ist-Zustand für alle Urls abbilden kann.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2535
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 28.12.2020, 11:37 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

Emily hat geschrieben:
28.12.2020, 10:07
ich bin vor Monaten von GA auf Matomo umgestiegen. Allerdings aktzeptieren nur max 40-50 % der Besucher Cookies. Die Zahlen sind also nur bedingt hilfreich. Reaktionen auf Ads sehe ich da ggf., wenn Cookies zugelassen werden.
Also mal abgesehen von Cookies und Matomo, ist die Problematik von wegen keine Cookies akzeptieren mit Google Analytics noch viel schlimmer, weil bei GA dann noch die Adblocker eine Rolle spielen. Da kommst mit Matomo immer noch deutlich besser weg.

Du weißt aber schon, dass man Matomo mit nur 1 Maus Click so einstellen kann, dass keine Cookies gesetzt werden und das Tracking trotzdem möglich ist? Man braucht deswegen auch keine Cookie Zustimmung einholen.

Was Deine mangelnde Sichtbarkeit anbetrifft und Deine Flaute seit Corona gibt es eine These. In wie weit sich diese These von anderen bestätigen lässt, weiß ich nicht. In jedem Falle beobachte ich schon seit längerem einen Zusammenhang zwischen Nutzer Interesse und der Abdeckung, also was insbesondere Google im Index hat. Will heißen, geht der Bedarf an einem Thema zurück, passt Google die Zahl der indexierten Seiten am Nutzer Interesse an. Würde man das auf Deinen Fall übertragen, könnte man theoretisch schlussfolgern, dass wenn Dein Shop Angebot Corona bedingt zurückgeht, weil Nutzer weniger oder kein Interesse mehr daran haben, würde demnach auch die Sichtbarkeit zurückgehen. Wenn dem so ist, kannst Du eigentlich mit den Händen und Füßen rudern und noch so viel optimieren, es würde nichts bringen.

Wie schon gesagt, das sind nur meine Beobachtungen und die mache ich schon ein paar Jahre, woraus sich aber noch mehr schlussfolgern ließe.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2238
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 28.12.2020, 12:47 Shop-URls neu strukturieren - was ist sinnvoll?

> Muss ich wohl ein Tool finden, das mir den google-Ist-Zustand für alle Urls abbilden kann.

Das macht keinen Sinn. Konzentriere dich auf das Wesentliche!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag