registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Aktuelle Corona Sicht?

Hier könnt Ihr mit der Community über sonstige Themen diskutieren und lustige oder unterhaltsame Beiträge teilen.
Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 09:36 Aktuelle Corona Sicht?

Siehe: https://www.br.de/nachrichten/wissen/wa ... -r,RwQHkDb
Das RKI nimmt für die Berechnung an, dass zwischen der Infektion einer Person bis zur Infektion der von ihr angesteckten Folgefälle eine mittlere Zeitspanne von vier Tagen vergeht.
Die Reproduktionszahl ist also nicht ein Faktor ("Multiplikator") von heute auf morgen, sondern von heute auf in 4 Tagen.

Das ändert natürlich nichts daran, dass die Kurve exponentiell steigt, streckt sie aber horizontal um einen Faktor 4. Dementsprechend wären auch die Vorhersagen von dir, /Affilitiv/, mit einem zeitlichen Faktor von 4 zu multiplizieren.

Das Ganze ist aber eh mit extremer Vorsicht zu genießen, da es so viele Unbekannte gibt und so viele Effekte, die man nicht so leicht modellieren kann. Und das exponentielle Wachstum hat natürlich irgendwann auch ein Ende. Je mehr Menschen schon infiziert waren, desto weniger bleiben übrig, die noch infiziert werden können (angenommen, dass man danach entweder immun oder tot ist). Und natürlich ist die Dunkelziffer zu berücksichtigen: Wie viele Leute waren schon infiziert, ohne dass sie statistisch erfasst wurden?

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 12:17 Aktuelle Corona Sicht?

Hanzo2012 hat geschrieben:
22.10.2020, 09:36
Und das exponentielle Wachstum hat natürlich irgendwann auch ein Ende. Je mehr Menschen schon infiziert waren, desto weniger bleiben übrig, die noch infiziert werden können (angenommen, dass man danach entweder immun oder tot ist).
Davon sind wir aber noch um Lichtjahre entfernt. Im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung in Deutschland sind derzeit 99.8% aller Deutschen nicht infiziert.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 12:32 Aktuelle Corona Sicht?

Nur mal so als Zwischeneinlage und Anreiz, wie man der ganzen Situation ohne jegliche Medizin, also Impfung usw. ganz schnell beikommen kann. Das ist dann aber nicht nur meine theoretische Idee, sondern wird auch in Fachkreisen und zwar weniger Mediziner, sondern von den Analytikern lobgepriesen.

Ein Virus ist ein lebender Organismus, wie jedes Tier oder Mensch. Alle Organismen haben gemein, dass sie sich von irgendwas ernähren, bzw. sich reproduzieren müssen, damit die jeweilige Spezies überleben kann. Der Virus braucht sowohl zur Reproduktion als auch zur Ernährung einen Wirt. Im konkreten Fall sind wir das. Hat er keinen Wirt, überlebt er auch nicht und die ganze Art geht sehr schnell zugrunde.

Die Schlussfolgerung ist also ganz einfach:

Jeder geht für mind. 2 Wochen in den absoluten Lockdown ohne jeglichen Kontakt und zwar wirklich ohne Kontakt zu anderen. Das ist zwar illusorisch das in der Art umsetzen zu können, aber auf Grundlage der o.g. einfachen Sachlage wäre nach 3 Wochen Schluss mit Corona.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 13:07 Aktuelle Corona Sicht?

supervisior hat geschrieben:
22.10.2020, 12:17
Im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung in Deutschland sind derzeit 99.8% aller Deutschen nicht infiziert.
Zumindest wenn man die bekannten Fälle heranzieht. Man hat aber kaum eine Ahnung, wie hoch die Dunkelziffer ist. Das weiß man erst, wenn man stichprobenartig landesweit auf Antikörper testet (in Österreich wird das jetzt gemacht, bei uns auch?).
supervisior hat geschrieben:
22.10.2020, 12:32
Ein Virus ist ein lebender Organismus, wie jedes Tier oder Mensch.
Klassischerweise ordnet man Viren (anders als Bakterien) nicht den Lebewesen zu, u. a. da sie keinen Stoffwechsel haben, ja noch nicht einmal aus Zellen bestehen. Sie sind im Prinzip einfach nur ein Stück Erbgut in einer Hülle, das in die Zellen eines Organismus eingeschleust wird, so dass diese das Virus produzieren.
supervisior hat geschrieben:
22.10.2020, 12:32
Jeder geht für mind. 2 Wochen in den absoluten Lockdown ohne jeglichen Kontakt und zwar wirklich ohne Kontakt zu anderen. Das ist zwar illusorisch das in der Art umsetzen zu können, aber auf Grundlage der o.g. einfachen Sachlage wäre nach 3 Wochen Schluss mit Corona.
Auf einigen Oberflächen kann das Virus bis zu 4 Wochen aktiv bleiben. Und leider würde ein einziger Fall ausreichen, um nach diesem hypothetischen weltweiten Lockdown die Pandemie wieder neu zu starten, da durch diese Maßnahme ja niemand immun wird (in China hat's ja auch mit einem einzigen oder sehr wenigen Fällen angefangen). Die realistischere und zuverlässigere Weise den Sieg zu erringen ist Immunität im Großteil der Bevölkerung zu erreichen (idealerweise durch Impfung).

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2166
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 22.10.2020, 13:22 Aktuelle Corona Sicht?

> Das RKI nimmt für die Berechnung an, dass zwischen der Infektion einer Person bis zur Infektion der von ihr angesteckten Folgefälle eine mittlere Zeitspanne von vier Tagen vergeht.

Das RKI errechneten den geglätteten Wert aus einen Zeitraum von 7 Tagen.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 13:26 Aktuelle Corona Sicht?

staticweb hat geschrieben:
22.10.2020, 13:22
> Das RKI nimmt für die Berechnung an, dass zwischen der Infektion einer Person bis zur Infektion der von ihr angesteckten Folgefälle eine mittlere Zeitspanne von vier Tagen vergeht.

Das RKI errechneten den geglätteten Wert aus einen Zeitraum von 7 Tagen.
Das sind zwei verschiedene Sachen. So wie ich das verstehe, wird der R-Wert jeden Tag mit einer Spanne von 4 Tagen berechnet (Infizierte heute geteilt durch Infizierte vor 4 Tagen). Und dieser Wert wird dann über 7 Tage geglättet.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 13:55 Aktuelle Corona Sicht?

Hanzo2012 hat geschrieben:
22.10.2020, 13:07
Zumindest wenn man die bekannten Fälle heranzieht. Man hat aber kaum eine Ahnung, wie hoch die Dunkelziffer ist. Das weiß man erst, wenn man stichprobenartig landesweit auf Antikörper testet (in Österreich wird das jetzt gemacht, bei uns auch?).
Na dann lass es 90% sein. Ist immer noch ein exorbitantes Unverhältnis.
Hanzo2012 hat geschrieben:
22.10.2020, 13:07
Klassischerweise ordnet man Viren (anders als Bakterien) nicht den Lebewesen zu, u. a. da sie keinen Stoffwechsel haben, ja noch nicht einmal aus Zellen bestehen. Sie sind im Prinzip einfach nur ein Stück Erbgut in einer Hülle, das in die Zellen eines Organismus eingeschleust wird, so dass diese das Virus produzieren.
Das tut im konkreten Fall nichts zur Sache, weil es nur um grundlegende Voraussetzungen zur Erhalt eines Organismus gehört, wobei ich bewusst Organismus gewählt habe. Dass ein Virus sich innerhalb seiner eigenen Art nicht reproduzieren kann und Mangels Stoffwechsel einen Wirt braucht, ist für den Geankengang nicht nur unerheblich, sondern genau der Honeypot.
Hanzo2012 hat geschrieben:
22.10.2020, 13:07
Auf einigen Oberflächen kann das Virus bis zu 4 Wochen aktiv bleiben. Und leider würde ein einziger Fall ausreichen, um nach diesem hypothetischen weltweiten Lockdown die Pandemie wieder neu zu starten, da durch diese Maßnahme ja niemand immun wird (in China hat's ja auch mit einem einzigen oder sehr wenigen Fällen angefangen). Die realistischere und zuverlässigere Weise den Sieg zu erringen ist Immunität im Großteil der Bevölkerung zu erreichen (idealerweise durch Impfung).
Da ist sicherlich was dran, wobei es meines Wissens noch keinen brauchbaren Nachweis dafür gibt. Und selbst wenn, ist selbst das unkritisch, weil jeder Organismus eine gewisse Population braucht, damit die Art überleben kann. Von daher wäre/ist die Adam/Eva Theorie auch nicht haltbar, eben weil es zur Arterhaltung mehr als 2 braucht.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3261
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 22.10.2020, 14:02 Aktuelle Corona Sicht?

Wenn ich in jedem Artikel in den Medien "Corona" durch "hochansteckende schwere Grippe" ersetze, wird mir immer wieder bewusst, in was für einer absurden Panik & Hysterie wir gerade stecken. Und damit will ich Corona nicht verharmlosen. Es kann tödlich sein für den einen oder anderen, aber es rottet keine ganzen Populationen aus. Ich halte den Lockdown mit all den negativen wirtschaftlichen Folgen für unsere Gesellschaft für deutlich gefährlicher, als die Krankheit selbst. Ich wünsche euch allen viel Gesundheit und möget ihr auch weiterhin wohlauf bleiben. :-)

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 15:09 Aktuelle Corona Sicht?

supervisior hat geschrieben:
22.10.2020, 13:55
Und selbst wenn, ist selbst das unkritisch, weil jeder Organismus eine gewisse Population braucht, damit die Art überleben kann. Von daher wäre/ist die Adam/Eva Theorie auch nicht haltbar, eben weil es zur Arterhaltung mehr als 2 braucht.
Das gilt für echte Lebewesen, nicht für Viren. Bei einem Virus reicht theoretisch ein einziges Exemplar aus, da es sich mit der Hilfe eines Wirts rasend schnell vervielfachen kann.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 15:20 Aktuelle Corona Sicht?

Hanzo2012 hat geschrieben:
22.10.2020, 15:09
supervisior hat geschrieben:
22.10.2020, 13:55
Und selbst wenn, ist selbst das unkritisch, weil jeder Organismus eine gewisse Population braucht, damit die Art überleben kann. Von daher wäre/ist die Adam/Eva Theorie auch nicht haltbar, eben weil es zur Arterhaltung mehr als 2 braucht.
Das gilt für echte Lebewesen, nicht für Viren. Bei einem Virus reicht theoretisch ein einziges Exemplar aus, da es sich mit der Hilfe eines Wirts rasend schnell vervielfachen kann.

Wie Du schon sagtest, "theoretisch"! Die für das Virus widrigen Umstände einen Wirt brauchen zu müssen, verschlechtert die Voraussetzung für eine ausreichende Vermehrung um ein Weiteres. Es ist also alles andere so, wie Du glaubst. Letztendlich sind es die Faktoren im Sinne von enger Kontakt die maßgeblichen Voraussetzungen für das Maß an Infektionen. Da kannst Du 1 Menschen bis zur Halskrause mit Corona Viren auffüllen, wenn kein Kontakt besteht, helfen noch so viele Viren nicht für eine Verbreitung.

Spätestens jetzt wären wir aber in einem Loop, bzw. bei meinem Einstiegsthema. Reduziere den Kontakt auf (nahe) 0 und schon fehlen die Voraussetzung für eine Vermehrung/Verbreitung. Eine Quarantäne ist im Grunde genommen ja nichts anderes und ist immer noch das probate Mittel.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 15:28 Aktuelle Corona Sicht?

Aber dass dein Plan beim besten Willen nicht umsetzbar ist, sollte auch klar sein. Das müsste koordiniert auf der gesamten Welt ablaufen, denn wenn schon ein Land nicht mitzieht, werden früher oder später wieder Fälle von dort importiert (trotz Reisebeschränkungen). Das würde alleine schon an den USA scheitern und an den vielen Ländern, wo die Menschen einfach keine andere Wahl haben als jeden Tag arbeiten zu gehen und Kontakt mit anderen Leuten zu haben, weil sie sonst nicht überleben können, da sie keinen Wohlfahrtstaat haben wie wir. Ganz zu schweigen natürlich von den Menschen, die für das Funktionieren unserer Gesellschaft essenziell sind und die sich nicht einfach mal 2 Wochen isolieren können (Ärzte, Pfleger, Wartungspersonal für Infrastruktur, ...).

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 15:37 Aktuelle Corona Sicht?

Les' doch nochmal, was ich eingangs dazu geschrieben habe.... Fällt Dir was auf?

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 15:39 Aktuelle Corona Sicht?

Mir fällt auf, dass du andere gerne dafür kritisierst, dass sie "theoretisieren", aber es dir selbst erlaubst und diesen unrealistischen theoretischen Plan dann auch noch energisch verteidigst ;)

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2357
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.10.2020, 15:49 Aktuelle Corona Sicht?

Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht und denkst etwas zu kurz. Natürlich erscheint mein "Plan" nicht wirklich realistisch. Aber was Du bislang nicht herauslesen konntest, ist das Allgmeinverständnis für die Problematik. Das probate und bis auf Weiteres einzige Mittel, das gegen Corona wirkt, ist Abstand und wenn der nicht eingehalten wird und es zu einer Infektion kommt, ist die Folge Quarantäne sofern Du daran nicht erkrankst. Und was ist die Quarantäne? Nichts anderes als ein Lockdown, der seinerseits den Kontakt zu anderen unterbindet. So unrealistisch mein Plan wirken mag, ist es doch nichts anderes, was gegenwärtig praktiziert wird, aber eben nicht auf die breite Masse.

Schlussfolgern wir weiter. Nachdem Kontaktbeschränkung -> Quarantäne -> Lockdown das derzeit und seit Jahrhunderten das probate Mittel gegen Pandemien ist, ist jeder Versuch meinen Plan widerlegen zu wollen folglich ein Widerspruch gegen das, was wirkt. Ich hoffe Du merkst jetzt, dass Du Dir die ganze Zeit selbst auf die Füße getreten bist.

Ich muss also gar nicht versuchen etwas zu verteidigen.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2045
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 22.10.2020, 15:52 Aktuelle Corona Sicht?

Klar, wenn man deinen Plan umsetzen könnte (die gesamte Weltbevölkerung für mehrere Wochen isolieren), dann würde er wunderbar funktionieren. Das kann man aber nicht, und das war mein Punkt. Und darum ist die Diskussion eigentlich sinnlos, weil es einfach nicht umsetzbar ist.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag