registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
SCUBA
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2019, 17:23

Beitrag SCUBA » 19.03.2020, 16:02 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Das ist wohl wahr! Wobei das Hauptproblem wohl bei den Selbstständigen liegt.
Fast alle anderen (Hartz4, Rentner, Pensionäre, Arbeitslose 1, Kurzarbeiter usw.) bekommen ja erstmal ihr Geld weiter oder zumindest einen Teil davon.
Den Selbstständigen laufen dagegen die Kosten davon: Miete, Kranken & andere Versicherungen, evtl Löhne für Angestellte usw.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2234
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 19.03.2020, 16:04 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

> bekommt Betrag X vom Staat geschenkt

Nein, alles muss irgendwann zurückgezahlt werden. Außerdem wirst du dann auch alles offen legen müssen.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2513
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 16:21 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

staticweb hat geschrieben:
19.03.2020, 16:04
> bekommt Betrag X vom Staat geschenkt

Nein, alles muss irgendwann zurückgezahlt werden. Außerdem wirst du dann auch alles offen legen müssen.
Du bist einmal mehr leider nicht auf dem Laufenden und hast nur recht mit der akuellen Situation, was es derzeit für Leistungen für die Wirtschaft gibt. Du musst versuchen ein paar Wochen in die Zukunft zu denken. Was es aktuell an Krediten gibt, ist max. eine sehr kurz bemessene Momentaufnahme. Wenn sich das mit dem Corona Virus nicht mit den aktuellen Maßnahmen eingrenzen lässt, ist die nächste Stufe die Ausgangssperre, was den maximalen Shutdown bedeutet. Mit den besagten Krediten kannst Du einen Zeitraum von vielleicht 8 Wochen abdecken, aber die Zeit läuft weiter, aber das mit den Krediten ist keine Dauerlösung. Sehr bald bist Du an dem Punkt bei dem Du der Wirtschaft noch so viel Geld in den Allerwertesten blasen kannst, wenn auf der anderen Seite der Verbraucher kein Geld hat das Produzierte kaufen zu können. Dann hast Du das klassische Henne-Ei-Problem. Deswegen gibt es dafür ein Werkzeug, das zwar hochwissenschaftlich bereits beschrieben wurde, aber eben in der Praxis noch nie gemacht wurde und das nennt man dann Helikoptergeld. Die Theorie dahinter ist, dass man dem Handel quasi den Initialschuss geben will, damit sich der Motor wieder dreht. Dieses Helikoptergeld ist aber kein Kredit, sondern eine rückzahlungsfreie und bedingungslose Leistung des Staates. Das entspringt aber nicht meinem Geist, sondern kannst Du so in seriösen Quellen nachlesen. Unser Freund Trump plant dies bereits.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2234
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 19.03.2020, 16:43 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

> ... ist die nächste Stufe die Ausgangssperre, was den maximalen Shutdown bedeutet.

Die ist schon lange überfällig.

Helikoptergeld, welches wahrscheinlich frisch gedruckt wird, wird die Inflation vorantreiben, da das Geld immer weniger Wert sein wird.

Es ist kaum anzunehmen, dass Deutschland dies unterstützt. Aber es könnte natürlich sein, dass Länder wie Italien das anstreben werden.

SCUBA
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2019, 17:23

Beitrag SCUBA » 19.03.2020, 16:57 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Rückzahlungsfreier Zuschuss für Kleinunternehmen und Solo Selbstständige. In Bayern gibt es das schon und ab Freitag sollen die ersten Gelder fließen. Und das sind keine Kredite!H4 und Arbeitslosengeld sind ja auch keine Kredite...

Es findet aber eine nachgelagerte Prüfung statt, ob der Zuschuss wirklich gebraucht wurde und die Schieflage nicht schon vor dem 11.03. bestand. Das sollte kein Problem sein.
Hier geht's zum Antragsformular: https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/u ... Corona.pdf

Und hier die zugehörige Infoseite: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2513
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 17:01 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

staticweb hat geschrieben:
19.03.2020, 16:43
> ... ist die nächste Stufe die Ausgangssperre, was den maximalen Shutdown bedeutet.

Die ist schon lange überfällig.

Helikoptergeld, welches wahrscheinlich frisch gedruckt wird, wird die Inflation vorantreiben, da das Geld immer weniger Wert sein wird.

Es ist kaum anzunehmen, dass Deutschland dies unterstützt. Aber es könnte natürlich sein, dass Länder wie Italien das anstreben werden.
Das mit dem Helikoptergeld ist alternativlos, weil es ansonsten keine andere Möglichkeit gibt der Wirtschaft zumindest eine Initialzündung zu geben. Das ist keine politische Frage, ob man so eine Maßnahme unterstützen will. Etwas vergleichbares oder gar überhaupt nichts zu machen, würde ein Land die tiefste Rezession reißen. Arbeitslosigkeit bis zum Abwinken, Aufstände, sozialer Unfrieden, Anstieg der Kriminalität usw. usw. Da kommt dann alles Schlechte bis zum Abwinken. Ein Anstieg der Inflation wäre da das allerkleinste Übel. Wir haben in Deutschland gegenüber vielen und eigentlich allen anderen Ländern den Vorteil, dass Deutschland sich so was leisten könnte. 10 Jahre max. Aufschwung, Kredite mit Minuszinsen usw. Wenn Deutschland das machen würde, würde der Staat am Ende mehr Geld zurückbekommen als was die Kredite kosten würden. Ist ja jetzt schon so. Da muss auch kein Geld dafür gedruckt werden.

marc77
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 894
Registriert: 22.05.2007, 22:41

Beitrag marc77 » 19.03.2020, 17:36 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Auch hier ein nie dagewesener Einbruch vor allem auf Seiten, welche sich mit Dingen beschäftigen, welche man nun gerne schleifen lässt. z. B. Kosmetik, Reisen etc.

Alles was nicht zwingend zum Leben gebraucht wird, stellen die Menschen erstmal ein. Zu Beginn der Krise dachte ich auch, je mehr zu Hause sind, desto mehr Zugriffe aber falsch gedacht. Das bringt alles nichts, wenn die Menschen andere Dinge im Kopf haben als Konsum. Alles wird zurückgestellt. Jeder ist unsicher und das resultiert darin, dass die Menschen sich auf die Grunddinge wie Nahrung etc. besinnen. Da sieht man mal, dass alles eine Luftblase ist, welche nur funktioniert, wenn es uns allen zu gut geht und man keine Sorgen hat. Erst dann kann man sich den Luxus rausnehmen und z. B. nach Freizeit etc. zu googeln.

Bei manchen Seiten habe ich Zugriffszahlen wie am 24.12 um 20 Uhr und das seit dem 13.3.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mal in den Webmaster Tools die durchschnittlichen Positionen ansehen könntet. Bei mir sind nämlich auch die Positionen gefallen seit dem 13ten aber ich verstehe nicht warum. Die Positionen sind quasi mit dem Besuchereinbruch gefallen. Eigentlich würde ich sagen, es hängt ganz klar am Corona aber es gab halt auch ein Update am 10ten. Ich hoffe, der Fall der Positionen um wenige Punkte ist ein Fehler.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2234
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 19.03.2020, 22:41 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

> Ist ja jetzt schon so. Da muss auch kein Geld dafür gedruckt werden.

Dir ist aber klar, dass das Geld von der europäischen Zentralbank kommen müsste und nicht von der Bundesbank. Bei 1000 € für jeden EU Bürger wären das 340 Milliarden Euro.

Das wäre die allerletzte Variante, falls ein positives Konsumentenverhalten tatsächlich von zusätzlichem Geld abhängig wäre.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2513
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 23:13 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

staticweb hat geschrieben:
19.03.2020, 22:41
> Ist ja jetzt schon so. Da muss auch kein Geld dafür gedruckt werden.

Dir ist aber klar, dass das Geld von der europäischen Zentralbank kommen müsste und nicht von der Bundesbank. Bei 1000 € für jeden EU Bürger wären das 340 Milliarden Euro.

Das wäre die allerletzte Variante, falls ein positives Konsumentenverhalten tatsächlich von zusätzlichem Geld abhängig wäre.
Warum sollte das Geld von der EZB kommen müssen? Das wäre ja eine Staatsfinanzierung und dafür ist die EZB nicht gedacht, geschweige denn zuständig. Du tust grad so als wäre so eine Maßnahme noch nie in Verwendung gewesen oder vollkommen unmöglich. Isses aber nicht, weil wenn auch nicht direkt so was schon zig-mal gemacht wurde. Jede Form von Subvention oder Steuerentlastung hat eine Art Helikoptercharakter. Und was sind schon 340 Milliarden? Das entspricht gerade einmal dem Jahreshaushalt in D. Diese Summe könnte sich der Staat komplett über Kredite holen und bekäme unterm Strich sogar mehr Geld als was der Kredit kosten würde.

Bevor wir hier sinnlos weiterdiskutieren. Tu mal bitte ein bisschen lesen und wenn Du zu faul bist zum Lesen, schau Dir die Mediathek vom ZDF an.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3059
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 20.03.2020, 04:47 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

verstehe die ganze hysterie nicht, ihr selbständigen hättet schon längst rücklagen bilden müssen.

kann doch nicht sein, dass einige innerhalb von 1 woche sofort in schieflage geraten. entweder lief das geschäft schon vorher nicht oder man kann nicht wirtschaften.

ich für mein teil habe für mehr als 2 jahre rücklagen, da kann kommen was will, werde auch niemanden kündigen oder gar in kurzarbeit gehen.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3266
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 20.03.2020, 10:24 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Lyk hat geschrieben:
20.03.2020, 04:47
verstehe die ganze hysterie nicht, ihr selbständigen hättet schon längst rücklagen bilden müssen.

kann doch nicht sein, dass einige innerhalb von 1 woche sofort in schieflage geraten. entweder lief das geschäft schon vorher nicht oder man kann nicht wirtschaften.

ich für mein teil habe für mehr als 2 jahre rücklagen, da kann kommen was will, werde auch niemanden kündigen oder gar in kurzarbeit gehen.
Ich habe mir zwar auch ausreichend Rücklagen und andere krisensichere Einnahmenquellen gebildet, aber das kann man ja leider nicht auf alle so einfach pauschalisieren. Manch einer hat erst vor einem Jahr angefangen oder die Einnahmen waren vorher so, dass man gerade so von leben kann. Bei einigen brechen über Nacht zahlreiche Aufträge weg, obwohl es bis vor Kurzem noch richtig gut aussah mit der Auftrags- und Entwicklungslage.

Es sagt sich immer leicht, dass man dann nicht wirtschaften kann. Jeder hat mal klein angefangen. Jeder Kleinunternehmer, der von seinem Gewinn leben konnte, war bisher eine Entlastung im Bereich Sozialkosten. Man kann also froh sein, dass es fleißiges Kleinunternehmertum gibt, statt noch mehr Arbeitslosigkeit.

tom_010101
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 218
Registriert: 22.04.2014, 20:49

Beitrag tom_010101 » 20.03.2020, 12:36 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Besucherzahlen aktuell ca. -20% und die Einnahmen in etwa -30-40%. Thema "Automobile & Zubehör"... Schauen wir mal wie es weitergeht!

screenshot-analytics.google.com-2020.03.20-12_33_17.png
screenshot-analytics.google.com-2020.03.20-12_33_17.png (127.7 KiB) 1069 mal betrachtet

kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 49
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag kevin-und-chantal » 20.03.2020, 12:39 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

tom_010101 hat geschrieben:
20.03.2020, 12:36
Besucherzahlen aktuell ca. -20% und die Einnahmen in etwa -30-40%. Thema "Automobile & Zubehör"... Schauen wir mal wie es weitergeht!


screenshot-analytics.google.com-2020.03.20-12_33_17.png
wie heißt die Seite?

tom_010101
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 218
Registriert: 22.04.2014, 20:49

Beitrag tom_010101 » 20.03.2020, 12:52 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

tuningblog

kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 49
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag kevin-und-chantal » 20.03.2020, 12:57 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

wieso hast du so viele Facebook-Fans? Bekommst du da nicht enorm viele User auf deine Seite?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag