registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 48
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag kevin-und-chantal » 17.03.2020, 13:12 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Hallo,

wie haben sich eure Werbeeinnahmen in letzter Zeit entwickelt? Beobachtet ihr Differenzen bei der Entwicklung zwischen Affiliate und klassischer Werbung?

LG

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3213
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 17.03.2020, 13:57 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

ca. -30% genauso wie die Besucherzahlen.

kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 48
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag kevin-und-chantal » 17.03.2020, 14:03 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Bodo99 hat geschrieben:
17.03.2020, 13:57
ca. -30% genauso wie die Besucherzahlen.
AdSense?

Bei mir sind die Werbeeinnahmen mehr gesunken, als Besucherzahlen

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3213
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 17.03.2020, 14:39 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Ja, bei AdSense. Der Rest dann auch.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1898
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 10:15 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Es ist bis jetzt zwar nur eine engbegrenzte Momentaufnahme, sodass man das über einen längeren Zeitraum beobachten müsste, aber der ursprüngliche durch Corona verursachte Rückgang der Adsense Einnahmen scheint, ich betone scheint jetzt wohl positive Züge zu bekommen. Zumindest stelle ich seit etwa 3 Tagen einen ansonsten unüblich sehr starken Anstieg des RPM und CPC fest, wo sich doch die Besucherzahlen zumindest bei mir und projektübergreifend um mehr als 50% reduziert haben.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1903
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 19.03.2020, 10:57 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Das erscheint logisch. Wenn es weniger Traffic = weniger Impressionen gibt, steigt der Konkurrenzkampf um diese wenigen Impressionen, so dass von der Seite der Werbetreibenden mehr gezahlt werden muss. Die Budgets für Werbeausgaben sind wahrscheinlich schon lange vor Corona geplant worden. Da wird es vielleicht noch länger dauern, bis man dort die Effekte zu spüren bekommt.

kevin-und-chantal
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 48
Registriert: 19.07.2019, 19:38

Beitrag kevin-und-chantal » 19.03.2020, 11:30 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Hanzo2012 hat geschrieben:
19.03.2020, 10:57
Das erscheint logisch. Wenn es weniger Traffic = weniger Impressionen gibt, steigt der Konkurrenzkampf um diese wenigen Impressionen, so dass von der Seite der Werbetreibenden mehr gezahlt werden muss. Die Budgets für Werbeausgaben sind wahrscheinlich schon lange vor Corona geplant worden. Da wird es vielleicht noch länger dauern, bis man dort die Effekte zu spüren bekommt.
Nur denke ich das es immer weniger Unternehmen gibt, die sich überhaupt Werbung leisten können. Für viele geschlossene Unternehmen macht ja momentan Werbung gar keinen Sinn. Es hängt wahrscheinlich stark davon ab, in welcher Branche man tätig ist

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1898
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 11:36 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Hanzo2012 hat geschrieben:
19.03.2020, 10:57
Das erscheint logisch. Wenn es weniger Traffic = weniger Impressionen gibt, steigt der Konkurrenzkampf um diese wenigen Impressionen, so dass von der Seite der Werbetreibenden mehr gezahlt werden muss.
So in etwa hab ich mir das auch erklärt. Von daher, und auch wenn es sich makaber anhört, kann man Corona doch was positves abringen....

Aber es gilt abzuwarten, wie sich das Ganze noch weiterentwickelt. Auch wenn es off Topic sein mag, gibt es doch etwas paradox wirkendes. Eigentlich hätte man schlussfolgern müssen, dass die Besucherzahlen ansteigen müssten, wenn jetzt mehr Leute zuhause sind und demnach auch die Internet Nutzung ansteigen müsste. Nachdem die Entwicklung aber fast gegenläufig ist, muss man daraus den Schluss ziehen, dass der Arbeitsplatz in einem sehr hohen Maße für private Zwecke genutzt wird. Vielleicht nicht generell, aber auffallend ist das schon.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3865
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 19.03.2020, 12:55 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Auf meinen Reiseseiten werden nur noch unpassende Anzeigen eingeblendet. Kein Wunder. Werbung wäre zur Zeit ja eh sinnlos. "20 geniale Erfindungen" oder ähnliches... Im Gesamtportfolio: Traffik 45% tiefer, RPM 35% weniger obendrauf. Hätte z.B. keine chinesischen Städte beschreiben sollen. Dort ist der Traffik übrigens um 70% zusammengebrochen. Bei einer Einzelseite ist zu Beginn des März ein Einnahme-Peak nach oben vorhanden, aber ansonsten stelle ich keine Zunahmen beim RPM zumindest im touristischen Bereich fest...
Dann habe ich noch studentische Seiten, wo der Traffik-Einbruch etwa ein Drittel international beträgt. Und auf Deutsch 40%. Statt Homeoffice also draussen sonnen. Oder wie supervisor feststellt: vermutlich private Nutzung vorherrschend.
Eine Website mit Wander- und Fahrradtour-Vorschlägen ist mit 60% beim Traffik abgeschlagen, obwohl das noch erlaubt wäre [zumindest bei uns]. Aber die Leute können halt den öffentlichen Verkehr nur noch eingeschränkt benutzen, um in die Berge zu fahren. Stimmt: reine touristischen Angebote (Bergbahnen) sind eh eingestellt.
Ich bin +/- zufrieden, weil ich alles erklären kann und weil meine Situation "logisch" ist. Ich habe allerdings bei anderen Werbeformen oder Tantiemen deutlich mehr Probleme. Z.B. habe ich das Gefühl, dass letzte Auswirkungen auf meine Einnahmen noch 2021 zu erwarten sind... Wobei hier einige Variablen deutlich unbekannter sind als bei Adsense.
Gegenwärtig betreibe ich leichtes GG-Rubbing mit Werbekunden. Zwei sind angepisst, weil sie noch 2019 buchten. Die werden nun alle von mir gepudert, indem z.B. die Firmen wohlwollend auf den Social-Media-Feeds vorgestellt werden. Auf der anderen Seite verkaufe ich "pro Klick" und nicht pro Monat oder ähnliches. Ich bin es, der am meisten leidet.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1898
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 13:18 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

kevin-und-chantal hat geschrieben:
19.03.2020, 11:30
Nur denke ich das es immer weniger Unternehmen gibt, die sich überhaupt Werbung leisten können. Für viele geschlossene Unternehmen macht ja momentan Werbung gar keinen Sinn. Es hängt wahrscheinlich stark davon ab, in welcher Branche man tätig ist
Bei dem Versuch es mit dieser vermeintlich logischen Argumentation zu erklären, würde der gesunde Menschenverstand sicherlich dazu geneigt es so zu rechtfertigen. Man muss das aber mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Als Unternehmer steht man der Situation so gut wie machtlos gegenüber. Sofern man seinen Laden nicht dichtmachen muss, weil auferlegt, hat man eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Abwarten und gar nichts machen, was einen Unternehmer eigentlich disqualifizieren würde oder Werbung schalten. Ich kann jetzt nur für Themen rund ums Auto sprechen, aber die Anzeigen waren selten so groß und unmittelbar Seitenrelevant als aktuell.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3865
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 19.03.2020, 13:46 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

OK: aber es kann doch gut sein, dass nun einige Leute zu Hause sind und am Auto rumschrauben.
Wenn Anzeigenkunden denken, dass sich Ihre Werbung lohnt, dann zahlen die doch auch einen höheren Klickpreis...

Zur Diskussion von Angebot und Nachfrage (steigender RPM): nach oben ist es ja nicht unlimitiert, weil die meisten Werbekunden immer noch eine RPM-Grenze setzen. Zum andern gibt es halt durchaus Branchen, die wohl ganz zugemacht haben. Inmho: der Gesamtumsatz an Werbung über Google bricht ein und bleibt bestimmt nicht konstant.

Wäre ich Google, ich würde mehr Anzeigen auf die Serps umleiten. Aber das bemerke ich nur als Witz.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Benutzeravatar
Sololand
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 550
Registriert: 28.11.2004, 01:03

Beitrag Sololand » 19.03.2020, 14:09 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Seit 2 Tagen nur noch 0.20 CPC, krank normal 0.45 um die Jahreszeit. Hier macht alle dicht...ich hab mein Adwords auch erstmal pausiert und warte jetzt auf Besserung mehr kann ich nicht machen, 2 Monate komme ich wohl noch hin. Besucherzahlen sind leicht gestiegen. Seiten RPM 0.25 letzten Monat 0.59

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1918
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 19.03.2020, 14:40 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

> OK: aber es kann doch gut sein, dass nun einige Leute zu Hause sind und am Auto rumschrauben.

Das könnte durchaus möglich sein, allerdings wird man nicht mehr an alle Teile herankommen.

> Wenn Anzeigenkunden denken, dass sich Ihre Werbung lohnt, dann zahlen die doch auch einen höheren Klickpreis...

Das lässt sich ja alles berechnen und ist stark branchenabhängig.

SCUBA
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 28
Registriert: 14.09.2019, 17:23

Beitrag SCUBA » 19.03.2020, 15:25 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

Auch ich habe mit meinen Seiten einen starken Rückgang in allen Bereichen zu verzeichnen: CPC, Aufrufe und natürlich RPM.
Mit zwei Ausnahmen, sind auch meine Seiten alle zum Thema Reisen und Auswandern etc..
Da läuft im Moment nichts: Keine Hotelbuchungen, keine Reise- oder Flugbuchungen und auch kein AdSense.
Die Rückgänge addieren sich zu den anderen Rückgängen, die wir in den letzten Monaten in anderen Threads hier schon besprochen hatten (Linkblöcke, unpassende Anzeigen etc.)
Heute wird das wohl ein Allzeittief! CPC derzeit bei 7 Cent! RPM bei 3,54. Das ist jetzt wohl 15 Jahre her, ganz zu Anfang, als ich mal solche Zahlen hatte.

Heute verhandelt die Bundesregierung wohl über ein Hilfspaket für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen. Demnach soll es wohl Zuschüsse (keine Kredite) für betroffene Firmen geben, ein kleiner Lichtblick:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... 335095c9f2

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1898
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 19.03.2020, 15:39 AdSense & Co: Werbeeinnahmen seit Corona

SCUBA hat geschrieben:
19.03.2020, 15:25
Heute verhandelt die Bundesregierung wohl über ein Hilfspaket für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen. Demnach soll es wohl Zuschüsse (keine Kredite) für betroffene Firmen geben, ein kleiner Lichtblick:
Das nächste was dazu kommt, ist ohnehin Helikoptergeld. Spätestens in 6 Wochen und weiterer Zunahme der Restriktionen ist der Handel an dem Punkt erreicht zu dem es mehr Insolvenzen als Infizierte geben wird und dann kommt eins aufs andere. Will heißen, jeder, also wirklich jeder bis auf Millionäre, bekommt Betrag X vom Staat geschenkt, so wie das unser Kollege im Trumpland grade plant.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag