registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Eure Fragen und Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Affiliate Portalen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite könnt Ihr hier teilen.
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 22.03.2013, 15:04 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Wie steht es für Euch mit Amazon über Zanox?

Durch die Hintertür sozusagen...

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


H G
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 389
Registriert: 14.11.2011, 21:52

Beitrag H G » 22.03.2013, 15:21 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Rem hat geschrieben:Wie steht es für Euch mit Amazon über Zanox?

Durch die Hintertür sozusagen...
https://perfect-seo.de/amazon-partnersch ... eendet.php

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 23.03.2013, 02:39 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Tja, das ist übel...
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Keyser Soze
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1414
Registriert: 07.09.2004, 09:58
Kontaktdaten:

Beitrag Keyser Soze » 15.06.2013, 22:28 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Einige Leute übertreiben es auch wirklich mit ihrem Spamming. Schaut euch zum Beispiel mal Partner-IDs wie z.B. "deutschrap1ra-21" an und gebt das mal in Google ein:
https://www.google.com/search?q=deutsch ... tf-8&hl=de
Massivstes Spamming mit Amazon-Links bei Facebook, Twitter und Co... und wenn man bei Facebook mal genauer hinschaut, wer die Links postet, dann sind das alles Fake-Accounts nach exakt demselben Schema, d.h. immer jeweils nur 1 Profilfoto eingestellt, "Berlin" als Heimatstadt angegeben und dann volle kanne Musik-Fanseiten geliked und dort die Werbelinks abgeladen in Kommentaren.

Corlath
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 523
Registriert: 25.11.2003, 14:17
Wohnort: Wechselhaft, aber sonnig
Kontaktdaten:

Beitrag Corlath » 15.06.2013, 23:41 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Kurz zusammengefasst:
- weg ist weg, da die Sperren meist aus US bzw. aus der Technik kommen macht der Support da nix
- es werden auch große Publisher mit hohen Umsätzen gesperrt
- warum genau ist schwer herauszufinden
- die Domain ist damit quasi für Amazon platt, da sie die Referrer auswerten, womit Neuanmeldungen sofort wieder entdeckt werden

-> Bots sollte man vorher ausmerzen und nicht erst auf irgendeinen Partnerlink klicken lassen!

-> mal von wirklich dummen Affiliate Managern (und davon gibt es doch einige) abgesehen, macht es keinen Sinn erfolgreiche Partner zu sperren, nein es macht nicht mal wirklich Sinn aktive Partner zu sperren.
Deine Mail kam auf Englisch, also nicht die deutsche Betreuung und Amazon hat so viele Partner (hat jemand mehr?), dass ich nicht glauben kann, dass die automatisiert die kleinen rauswerfen - wenn doch hätten da zig Tausende vor dir gehen müssen.

.>> Ergo: da muss was gewesen sein und dass es einfach nur Bots waren klingt unwahrscheinlich, schließlich sind die nicht doof.
https://www.affilinator.de/sonderedition/
Jetzt komplett kostenlos! affilinet, amazon, ebay, zanox und mehr Produktdaten live via XML Webservice ohne Programmierkenntnisse!
https://www.zaffili.com/demo/
Affilinator Demo der kostenlosen Version

euroexchange.de
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 471
Registriert: 02.06.2007, 14:49
Kontaktdaten:

Beitrag euroexchange.de » 20.02.2016, 11:48 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Altes Thema scheint aber nach wie vor aktuell zu sein.

Ebenfalls von Amazon gesperrt nach vielen Jahren mit regelmäßigen Umsätzen. Alle Seiten wurden damals eingetragen und per direkter Kommunikation mit Amazon auf Einhaltung der Richtlinien hin überprüft und von Amazon ausdrücklich freigegeben (siehe damalige Korrespondenz unten).

"Sehr geehrte Damen und Herren.
Wir bitten um Überprüfung der Hauptkategorien sowie der weiteren Angaben zu unseren Webseiten www.xyz.de (xyz-21) sowie www.xyz.de (xyz-21).
Bitte teilen Sie uns auch mit, ob die Seiten die Amazon-Teilnahmekriterien für das Partnerprogramm voll erfüllen.
Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen."

"Guten Tag xyz,
und vielen Dank für Ihr Schreiben an das Amazon.de Partnerprogramm.
Unsere Überprüfung ergab, dass alles soweit korrekt und konform ist.
Ab sofort kann es also losgehen: Käufe werden von Amazon.de Ihnen zugeordnet.
Ich danke für Ihre Teilnahme am Partnerprogramm von Amazon.de und wünsche viel Erfolg.
Konnte ich Ihr Problem lösen?"


Conversion:
Q1-2015 : 4,16 %
Q2-2015 : 3,90 %
Q3-2015 : 1,19 %
Q4-2015 : 1,15 %
Q1-2016 : 0,65 %

Die Nachfrage zur Sperrung wurde per Standardtext und Bezug auf die 1% Conversion-Regelung beantwortet und endet mit dem Schlusssatz:

"Wir hoffen, wir konnten mit dieser abschließenden E-Mail weiterhelfen, und würden uns freuen, wenn Sie von weiteren Anfragen zu diesem Thema zukünftig absehen. Vielen Dank"

Rechtmäßig erwirtschaftete Umsätze und Provisionen im 4-stelligen Bereich (90 Tage Vorlauf) werden einbehalten und man fragt sich, ob das zur neuen Amazon-Mischkalkulation gehört. Die 1%-Regelung ist eine Vermutung zur Manipulation ohne jede Begründung oder die Darlegung von Fakten.

Meine Meinung: Das ist unlauter und in meinen Augen Betrug.

Ich frage mich ernsthaft ob wir uns als Webmaster und all der Arbeit und Zeit die wir investieren von den "Großen" weiterhin so abspeisen lassen wollen.

In den Foren höre ich viele Stimmen der Entrüstung, der Verärgerung und vor allem der Hilflosigkeit betroffener Webmaster. Und ich höre ebensoviele Stimmen von anderen Webmastern die diese Vorgehensweise noch erklären und meinen "ist ja klar das die dich sperren wenn du so wenig Conversion hast".

Ich halte das für den Tatbestand der "ungerechtfertigten Bereicherung" und ich habe die Schnauze gestrichen voll davon stillschweigend zu akzeptieren wenn die "Großen" einen mal wieder ausbluten lassen, weil sie glauben am längeren Hebel zu sitzen.

Es wird Zeit für Sammelklagen auch in Deutschland.

Ideen, auch für ein gemeinsames und rechtsstaatliches Vorgehen sind willkommen!

Sehr interessanter Link: https://www.online-strafanzeige.de/

Ich rufe jeden Webmaster der sich hier [zu Unrecht gesperrt fühlt!] dazu auf, im ersten Schritt Strafanzeige gegen Amazon zu stellen mit dem Tatbestand der Verleumnung, der ungerechtfertigten Bereicherung, Unterschlagung und letztendlich des Betruges. Lasst Euch nicht mehr alles gefallen und ergebt Euch nicht ständig in Eurer "Schicksal".

Nachtrag (Email an den Partner-Service vom 20.02.2016):

Sehr geehrter Herr xyz, verehrter Herr xyz, sehr geehrte Damen und Herren.

Die Kündigung meines o.g. Partnerkontos sowie die Einbehaltung rechtmäßig erwirtschafteter Provisionen werde ich nicht akzeptieren!

Ebenso werde ich die Unterstellung von Manipulationsversuchen die Sie aus Ihrer 1%-Regelung ableiten nicht auf sich beruhen lassen.

Ich verlange die Rücknahme dieser Behauptung, die Auszahlung der Provisionen sowie die Entsperrung meines Partnerkontos innerhalb von 14 Tagen.

https://www.abakus-internet-marketing.d ... tml#986980

Mit freundlichen Grüßen

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5209
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag Vegas » 20.02.2016, 14:10 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Du hast die AGB von Amazon akzeptiert, da steht alles genau drin, von der 1% Regelung bis zur Einbehaltung von Provisionen bei Kündigung.

Amazon reagiert meines Wissens nicht sofort bei Unterschreiten der 1% Schwelle in einem Monat. Mögliche Probleme zeichneten sich doch schon in Q3 und Q4/2015 ab, wo Du hauchdünn über den 1% lagst. Insgesamt also mehr als 6 Monate, um das geradezubiegen und an den Conversions zu arbeiten.

Natürlich ist das ärgerlich, aber wenn Du einen Vertrag eingehst, bist Du doch für die Einhaltung Deines Parts verantwortlich. Wenn da eine gewisse Performance gefordert wird, mußt Du die auch liefern, vollkommen unabhängig von der Umsatzhöhe.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 20.02.2016, 14:21 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Die Nachfrage zur Sperrung wurde per Standardtext und Bezug auf die 1% Conversion-Regelung beantwortet
Ja. Bitte schreib doch mal den den Abschnitt aus der Antwort hin, wo diese 1% drinstehen.

Ich bin selbst nahe der 1%. Aber schon seit Jahren. Auf der .com komme ich maximal auf 0.6 - 1.1%.

Bei den Provisionen kannst Du Dampf machen. Würde ich auch. Allerdings ist halt fraglich, ob es irgendeine Verpflichtung gibt, jeden als Partner zu akzeptieren. Raus ist raus. Das müsste in den AGB schon felsenfest geregelt sein. Aber selbst hier kann ein Anwalt vielleicht mal drüberschauen.

Sich zu organisieren ist auch gut, da kannst Du hier mal per PN Adressen austauschen.

Dann ohne Dir nahezutreten, weil ich ja selbst lausige Conversionen habe: woran liegt es, dass Du die Conversion gesechtelt hast?
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

euroexchange.de
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 471
Registriert: 02.06.2007, 14:49
Kontaktdaten:

Beitrag euroexchange.de » 20.02.2016, 14:30 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Hallo Vegas.

Danke für Deine Meinung.

Ich halte die 1%-Regelung für grundsätzlich unzulässig und unhaltbar, so wie auch Klauseln in Mietverträgen teils unhaltbar und nichtig sind.

Als Webmaster kennst Du auch die ständigen Änderung der Partnerbedingungen für die Du eine eigene Rechtsabteilung zur Prüfung brauchst. Das ist unzumutbar und überfordert viele von uns.

Die "Regel" ist auch ausschließlich zum Nachteil der Webmaster, denn Amazon rückabwickelt die Verkäufe nicht. Insofern hat Amazon einen direkten monetären Vorteil durch diese Regelung und die daraus folgende Einbehaltung der Provisionen.

Die Ursachen für die zeitweise Unterschreitung dieser "Regelung" liegen teils auch nicht beim Webmaster sondern sind begründet durch zunehmenden BOT-TRAFFIC den Amazon mit seiner Technik nicht in den Griff bekommt. So werden viele Webmaster um den Lohn ihrer Arbeit gebracht und von BOT-Netzen abgeschossen und deren Seiten und Accounts verbrannt.

Ich darf auch meine Frau nicht schlagen, selbst wenn es im Ehevertrag steht!
Zuletzt geändert von euroexchange.de am 20.02.2016, 14:42, insgesamt 3-mal geändert.

euroexchange.de
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 471
Registriert: 02.06.2007, 14:49
Kontaktdaten:

Beitrag euroexchange.de » 20.02.2016, 14:33 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Rem hat geschrieben:
Die Nachfrage zur Sperrung wurde per Standardtext und Bezug auf die 1% Conversion-Regelung beantwortet
Ja. Bitte schreib doch mal den den Abschnitt aus der Antwort hin, wo diese 1% drinstehen.

Ich bin selbst nahe der 1%. Aber schon seit Jahren. Auf der .com komme ich maximal auf 0.6 - 1.1%.

Bei den Provisionen kannst Du Dampf machen. Würde ich auch. Allerdings ist halt fraglich, ob es irgendeine Verpflichtung gibt, jeden als Partner zu akzeptieren. Raus ist raus. Das müsste in den AGB schon felsenfest geregelt sein. Aber selbst hier kann ein Anwalt vielleicht mal drüberschauen.

Sich zu organisieren ist auch gut, da kannst Du hier mal per PN Adressen austauschen.

Dann ohne Dir nahezutreten, weil ich ja selbst lausige Conversionen habe: woran liegt es, dass Du die Conversion gesechtelt hast?

Gerne:

Hiermit kündigen wir die Vereinbarung über Ihre Teilnahme am EU-Partnerprogramm mit sofortiger Wirkung. Ihr Partnerkonto wurde geschlossen und Sie werden keine weiteren Zahlungen von Werbekostenerstattung erhalten, da Sie gegen die Teilnahmebedingungen des EU-Partnerprogramms verstoßen haben.

Sie verstoßen gegen Punkt 27 der Anforderungen für die Teilnahme am EU-Partnerprogramm, da Sie in letzter Zeit Traffic auf Amazon mit einer Conversion von weniger als einem Prozent (1,0%) geleitet haben. Dies führt uns zu der Annahme, dass Sie künstlich Klicks oder Sessions auf der Amazon-Website generieren. Laut Paragraph 27 der Anforderungen für die Teilnahme am EU-Partnerprogramm stellt eine Conversion von weniger als einem Prozent (1,0 %) einen Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen dar.

In den in der Email verlinkten Teilnahmebedingungen kann ich den "Paragraph 27" nirgends finden. Vielleicht sollten wir die derzeitigen Teilnahmebedingungen sichern bevor Amazon auf die Idee kommt diese zu ändern und zu korrigieren.

https://partnernet.amazon.de/gp/associates/agreement
Zuletzt geändert von euroexchange.de am 20.02.2016, 14:52, insgesamt 2-mal geändert.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 20.02.2016, 14:40 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

OK! Das ist krank! Ich fühle mich gerade genötigt, auf allen AMZ-Länderdomains, die ich nutze, die Tos durchzuarbeiten. Bei Amazon.com gab es z.B. letzthin eine Kündigungswelle, weil gewisse Webmaster das Ab K12-Formular nicht ausgefüllt haben. Krass!

Meine "Teilnahmebedingungen des EU-Partnerprogramms" hört bei Punkt 20 auf. Das ist jetzt wenig hilfreich, aber kann es sein, dass Du unter einer bestimmten Art von Website bei Amazon angemeldet hast?
https://partnernet.amazon.de/gp/associa ... Protocol=1

Das ist bei mir zu lange her...

euroexchange.de
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 471
Registriert: 02.06.2007, 14:49
Kontaktdaten:

Beitrag euroexchange.de » 20.02.2016, 14:57 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Hallo Rem.

Nein. Ich habe die Seiten ganz normal angemeldet. Partner seit 2011.

Das Fehlen des "Paragraph 27" in den Teilnahmebedingungen führt uns zu der Annahme, das alle Kündigungen seitens Amazon unwirksam und alle hieraus abgeleiteten Einbehaltungen von Provisionen unrechtmäßig sind. Das kann teuer werden ...
Zuletzt geändert von euroexchange.de am 20.02.2016, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 20.02.2016, 15:00 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Ok, Du hat meine AGBs. Die hören bei Punkt 20 auf. Scheinbar gibt es eine Version, die länger ist, da wäre es interessant zu erfahren, warum das so ist... [Btw: eine 1-% Regel habe ich weder auf .com noch auf .de gefunden]

Scheint aber, dass Amazon ein Interesse hat, Kündigungsgründe genauer festzuschreiben. Ob das jetzt neu-Mitglieder oder Mitglieder mit speziellen Verdienstmethoden umfasst, kann ich nicht sagen. Jedenfalls denkt sich Amazon, ist die 1%-Regel bestimmt "bindender" als heisse Luft in den AGB.

Na ja: ich habe Punkt 27 nicht. Das heisst nicht, dass Du Punkt 27 nicht hast. Aber sehr "obskur" das Ganze.

euroexchange.de
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 471
Registriert: 02.06.2007, 14:49
Kontaktdaten:

Beitrag euroexchange.de » 20.02.2016, 15:04 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

Hat hier irgendein Webmaster einen Punkt oder Paragraph 27 bzw. eine 1%-Regelung in irgendeiner Teilnahmebedingung? Gibt es einen Link?

Gefunden:
Ein weiteres "Agreement" ist aus den Teilnahmebedingungen per Link erreichbar: https://partnernet.amazon.de/gp/associa ... Protocol=1

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3870
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 20.02.2016, 15:28 Amazon Partnerprogramm - Rauswurf

So!

Das ist über die Englischsprachige und allein-gültige Version beim Punkt
that you own or operate and link to the Amazon Site. Note that software applications are prohibited from participating in the Programme unless expressly approved pursuant to the Associates Programme Participation Requirements
zu erreichen.

In diesem Sinne entschuldige ich mich.
Jedenfalls ist das schon sehr versteckt...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag