registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2243
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 20.02.2020, 11:43 Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

heinrich hat geschrieben:
20.02.2020, 11:11
supervisior hat geschrieben:
20.02.2020, 10:33
Deswegen auch die Theorie, dass je hochwertiger der Content einer Seite ist, umso geringer der RPM umso geringer die Clicks umso geringer die Einnahmen.
Diese Hypothese kann ich bestätigen, denn das entspricht in den letzten Jahren meiner Beobachtung - allerdings ist dieser Faktor wohl erst seit ca. drei Jahren allmählich immer wirksamer geworden und wird von G. wahrscheinlich in letzter Zeit gehäuft ausgespielt. Im Grunde ist das ja auch im Sinne der Werbenden …
Im Grunde genommen kann man diese sicherlich nur theoretischen und nur empierischen belegten Nachweis auch noch weiterspinnen. Je mehr der Content von der Anzeigen "ablenkt", umso weniger scheint man anzunehmen, dass von den Anzeigen Gebrauch gemacht wird. Lange Sitzungszeiten mit einem hohen Seitenkonsum scheinen deswegen kontraproduktiv zu sein, um eine Seite monetarisieren zu können. Der Idealfall aus Adsense Sicht scheint der zu sein, dass ein Besucher bereits beim ersten Seitenaufruf, bzw. ohne weiteren Seitenwechsel die Anzeigen wahrnimmt und eine Anzeige anklickt.

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3037
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 20.02.2020, 13:37 Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

supervisior hat geschrieben:
20.02.2020, 10:33
Deswegen auch die Theorie, dass je hochwertiger der Content einer Seite ist, umso geringer der RPM umso geringer die Clicks umso geringer die Einnahmen.
hochwertig im sinne von was?

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2243
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 20.02.2020, 14:02 Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

Lyk hat geschrieben:
20.02.2020, 13:37
supervisior hat geschrieben:
20.02.2020, 10:33
Deswegen auch die Theorie, dass je hochwertiger der Content einer Seite ist, umso geringer der RPM umso geringer die Clicks umso geringer die Einnahmen.
hochwertig im sinne von was?

Das liegt im Auge des Betrachters/Users, ob Dein Content Schrott ist oder nicht.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2243
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 20.02.2020, 14:37 Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

Damit sich da jetzt niemand wegen dem Content auf seiner Seite die Klippe runterstürzt, es ist nicht unmittelbar der Content der dabei eine Rolle spielt. Es geht primär um Sitzungszeiten und die Anzahl der verkonsumierten Seiten je Sitzung. Wodurch diese Werte beeinflusst werden, ist eigentlich nebensächlich, aber es lässt sich dann schon ein Bezug zum Content, bzw. zum Nutzwert des Content herstellen.

Und über die Zeit lässt sich für die Sitzungszeit und Anzahl der aufgerufenen Seiten ein Durchschnittswert ermitteln. Wer sich auch nur halbherzig mit solchen Werten beschäftigt, weiß in etwa wie diese Werte ausfallen. Ist also nix hochmathematisches. Daraus kann man dann mehrere Sachen schlussfolgern. Dazu zählt zum Einen die Monetarisierung an sich, aber auch das mit der Menge an Anzeigen.

Auch wenn sich das nirgendwo so nachlesen oder irgendwie anders validieren lässt, kann zumindest ich für mich einen empierischen Nachweis liefern und über 1,5 Jahre lang versucht habe eine Seite mit einem eigentlich hohen Nutzwert mit langen Sitzungszeiten und vielen Aufrufen je Seite zu monetarisieren. Aber egal, was ich auch gemacht habe außer Spesen nichts gewesen.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3037
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 21.02.2020, 06:41 Responsive Adsense Anzeigen zeigen oft nichts an

supervisior hat geschrieben:
20.02.2020, 14:02
Lyk hat geschrieben:
20.02.2020, 13:37
supervisior hat geschrieben:
20.02.2020, 10:33
Deswegen auch die Theorie, dass je hochwertiger der Content einer Seite ist, umso geringer der RPM umso geringer die Clicks umso geringer die Einnahmen.
hochwertig im sinne von was?

Das liegt im Auge des Betrachters/Users, ob Dein Content Schrott ist oder nicht.
kein user kann, weil dem dein content gefällt, deine webseite besser ranken lassen.

das kann nur google und die meinen, du musst dies und jenes umsetzen um mit dem content zu ranken.
das ist aber kein text, der nach wissenschaftlichen Kriterien perfek geschrieben ist. dieser ist meist in hochdeutsch verfasst, was viele nicht verstehen, total langweillig ist und die vulgären "wörter" (die aber wichtig fürs ranking sind laut google)nicht ausgeschrieben sind weil (hochdeutsch).

z.b:
Anstatt Firme wird "Unternehmen" bzw. "geselschaft" geschrieben. viele suchen aber auch nach "blabla firma"
und jetzt?
nach wissenschaftlichen Kriterien wäre der text hochwertig, nach googels sicht nicht, weil das wort "firma" fehlt.
eigentlich ganz einfach dafür muss man aber google´s algo kennen ;)

Anzeige von: