registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 02.06.2018, 13:04 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Hallo,

habe nun viel gelesen und bin noch immer verunsichert. Deshalb auch die Überschrift Google konform. Denn Gesetz und Google sind derzeit zweierlei Dinge. Dieser Thread soll nicht dazu dienen weiter über Sinn und Zweck zu diskutieren, sondern ich möchte gerne mit euch eine Lösung erarbeiten, welche über viele Tests zum Optimum führen kann.

Folgendes:
Cookie Consent - den Banner (meist am unteren Bildschirmrand) hat mittlerweile jede Seite. Die meisten der Nutzer lesen das nicht und klicken wegen dem Störfaktor auf OK.

Annahme:
Das klicken auf OK ist die Zustimmung für die personenbezogene Werbung, die Google haben möchte.

Wird das OK nicht geklickt, wird keine personenbezogene Werbung eingeblendet, deren Widerspruch in den DSB gemacht werden kann. Vorteil: der größte Teil der Nutzer hat über die letzten Jahre schon zugestimmt. Die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs minimiert sich somit.
...dem Besuch unserer Webseite stimmen Sie über die Verwendung der Nutzerinformationen durch uns und unsere Servicepartner zu.
....Widerspruch-Optionen, finden Sie in der Datenschutzerklärung...
OK

Wie aber könnte der Code hierfür aussehen?


In der zweiten Stufe kann man das Tool um die DB-Speicherung der IP-Adressen erweitern.

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

FRANKFURT
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 96
Registriert: 29.07.2007, 13:03

Beitrag FRANKFURT » 02.06.2018, 13:38 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Micha_Es hat geschrieben:Hallo,

habe nun viel gelesen und bin noch immer verunsichert.
Ähm, viel lesen hilft auch nicht, wenn man nicht versteht oder verstehen will. Genau das wurde und wird hier bereits diskutiert. Es laufen aktuell 3-4 Themen dazu. Diesen hier hätte es fast nicht gebraucht!

Den Cookie Hinweis hat eben nicht jede Seite (schau dir dazu die Top 100 Webseiten in D an). Das wurde hier bereits geschrieben und als Störfaktor würde ich den Cookie Hinweis auch nicht mehr einstufen, da der Hinweis ja auch schon einige Jahre bei den meisten Seiten verwendet wird und die Nutzer sich daran gewöhnt haben. Lediglich die Neuauflage seit 25.05. sorgt für etwas Verwirrung, da es einige wieder besonders gut meinen und Romane in diese Hinweis-Box reinschreiben. Erst damit wird der Hinweis zum Störfaktor. Die Nutzer sind seit 25.05. besonders sensibilisiert.

Alle Maßnahmen die du bereits jetzt zusätzlich umsetzt wird Einnahmenverluste zur Folge haben. Das solltest du dir bewusst machen! Das Motto lautet: je später die Umsetzung erfolgt, desto profitabler.

Sich Gedanken um ein Script zu machen ist vielleicht nicht verkehrt. Wird aber ohnehin zeitnah erscheinen, da man ja erst mal wissen muss was gesetzlich gefordert wird.

bokman
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 10
Registriert: 20.11.2011, 12:50

Beitrag bokman » 05.06.2018, 13:37 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Micha_Es hat geschrieben:

Wie aber könnte der Code hierfür aussehen?


In der zweiten Stufe kann man das Tool um die DB-Speicherung der IP-Adressen erweitern.
Ich Beschäftige mich mit dem WP-Plugin "GDPR", was mir momentan an Aussehen und Funktionen gut gefällt. https://de.wordpress.org/plugins/gdpr/

Die Umsetzung "Opt-In" für Adsense findet man hier: https://gist.github.com/Jany-M/4b7ecff1 ... e58cfe35ea

Auf der Plugin eigenen Seite kann man das "GDPR-Plugin" in Aktion erleben. Hier: https://gdpr-wp.com/#features

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 06.06.2018, 20:58 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

bokman hat geschrieben: Ich Beschäftige mich mit dem WP-Plugin "GDPR", was mir momentan an Aussehen und Funktionen gut gefällt. https://de.wordpress.org/plugins/gdpr/

Die Umsetzung "Opt-In" für Adsense findet man hier: https://gist.github.com/Jany-M/4b7ecff1 ... e58cfe35ea

Auf der Plugin eigenen Seite kann man das "GDPR-Plugin" in Aktion erleben. Hier: https://gdpr-wp.com/#features
Das sieht gut aus, doch leider für WP :-)
Schön wäre etwas Systemunabhängiges

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 12.06.2018, 13:18 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Noch eine Idee.

Cookie Text. Indem Sie auf diesen Seiten weitersurfen, stimmen Sie unseren Datenschutzerklärungen, der Analyse und der personalisierten Werbung zu.

Entweder er verlässt freiwillig die Seite, oder das Cookie wird einfach gesetzt.

Kein Zwang.

Bloß wie lässt sich das technisch umsetzen?

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1955
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 12.06.2018, 13:31 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

@Micha_Es:
Google verlangt, dass du für personalisierte Werbung einen "legally valid consent" einholst. Im Sinne der DSGVO wäre deine Lösung nicht legal. Erstens weil eine fehlende Einwilligung nicht zur Folge haben darf, dass man den Dienst nicht mehr nutzen kann. Zweitens weil du nachweisen können musst, dass die Einwilligung gegeben wurde. Dazu müsstest du erst einmal beweisen können, dass der Nutzer deinen Hinweis überhaupt gelesen hat. In den meisten Fällen wird es aber so sein, dass der Nutzer deinen Hinweis schlichtweg ignoriert, und dann wäre das keine gültige Einwilligung.

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2963
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 12.06.2018, 14:23 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

De facto müsste man also nichts anderes machen, als alle "OK"-Klicks mit Uhrzeit und IP in einer Datenbank abspeichern, am besten noch mit Name und Adresse und Email, die man dann zwei Jahre speichert und bei Nachfrage löschen muss. Das dabei gesetzte Cookie dürfte dann aber nicht vom Rechner des Benutzers gelöscht werden, denn dadurch macht er sich der Täuschung schuldig! Was ist übrigens im Fall, dass jemand anonym suft?
Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht sowas bastle …

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 12.06.2018, 14:26 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Nein, er hat die Wahl.

Entweder er surft weiter (was eine Zustimmung ist), oder er verlässt die Seite.
Da wird nix gesperrt, alles freiwillig.

Der Nachweis wäre nicht das Problem, denn er hat sich ja weiter auf den Seiten aufgehalten.

Fehlt das Cookie, so wird nicht personalisierte Werbung eingeblendet. Regt sich der Nutzer über personalisierte Werbung auf, so ist das sein Problem, da er das Angebot weiterhin genutzt hat - der Nachweis wäre ja dann in Form des Cookies da. Technisch entweder wahr oder falsch.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 1955
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 12.06.2018, 15:13 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Micha_Es hat geschrieben:Nein, er hat die Wahl.
Nein, hat er nicht. Wenn er deine Seite benutzen möchte, muss er zustimmen. Das ist eben keine freie Wahl. Wie gesagt: Nach DSGVO darf die Nutzung eines Dienstes nicht von der Zustimmung abhängig gemacht werden. Genau das tust du aber ("entweder zustimmen oder Seite verlassen").
Micha_Es hat geschrieben:Der Nachweis wäre nicht das Problem, denn er hat sich ja weiter auf den Seiten aufgehalten.
Du hast mich nicht verstanden. Das Problem ist, dass der Benutzer deinen Hinweis einfach ignorieren (oder übersehen) kann. Woher weißt du denn, ob der Benutzer den Hinweis überhaupt wahrgenommen geschweige denn gelesen und verstanden hat? Wenn nicht, dann hat er eben kein Einverständnis gegeben. Nur wenn du einen expliziten "OK"-Klick hast, kannst du von einer Zustimmung ausgehen. Das ist ja gerade der Witz an der DSGVO, dass eine Zustimmung eben nicht mehr "implizit" gegeben werden kann und man ein Opt-in benötigt.

Du kannst es mit folgender Situation vergleichen: Ich habe ein Klamottengeschäft. Irgendwo hänge ich ein Hinweisschild auf, wo draufsteht: "Wenn Sie sich in unserem Geschäft aufhalten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus, dass wir Nacktfotos von Ihnen in der Umkleidekabine anfertigen und diese im Internet verkaufen. Wenn Sie das nicht möchten, müssen Sie unser Geschäft verlassen!". Kann ich nun die Tatsache, dass jemand im Geschäft geblieben ist, als eine Zustimmung auslegen? Nein. Genauso wenig kannst du ein Weitersurfen als Zustimmung auslegen.
heinrich hat geschrieben:De facto müsste man also nichts anderes machen, als alle "OK"-Klicks mit Uhrzeit und IP in einer Datenbank abspeichern, am besten noch mit Name und Adresse und Email, die man dann zwei Jahre speichert und bei Nachfrage löschen muss. Das dabei gesetzte Cookie dürfte dann aber nicht vom Rechner des Benutzers gelöscht werden, denn dadurch macht er sich der Täuschung schuldig! Was ist übrigens im Fall, dass jemand anonym suft?
Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht sowas bastle …
Im Normalfall hat man ja keine E-Mail-Adresse, sondern nur eine IP-Adresse, und die ändert sich. Wenn der Nutzer das Cookie löscht, kannst du ihm das nicht nachweisen. Einer Datenbank, die unter deiner eigenen Kontrolle steht, dürfte man eigentlich auch nicht glauben, da du die ja nach Belieben manipulieren kannst ...

(Ich weiß auch nicht, wie man eine solche Zustimmung rechtssicher protokollieren kann!)

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2963
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 12.06.2018, 15:38 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Hanzo2012 hat geschrieben: Ich weiß auch nicht, wie man eine solche Zustimmung rechtssicher protokollieren kann!
Wohl nur, indem man beim OK-Klick neben seiner echten IP-Adresse (er könnte ja anonym surfen!) seinen Namen, seine Postadresse, seine Emailadresse und seine Steuernummer verlangt - eine Passkopie kann er innerhalb einer Woche nachreichen - dann darf er den wertvollen Content betrachten!

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 12.06.2018, 15:42 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Ahhhh, hört auf... :-)

Ich hab mich gestern mit einem Chef von einem Handwerksbetrieb unterhalten. Er muss nun jedes Mal seinen Monteuren VOR Übergabe der Kundendaten eine Belehrung machen und diese unterschreiben lassen. Ansonsten kann er seine Monteure nicht zum Kunden schicken. Selbstverständlich muss der Datensatz nach Erledigung von den Monteuren gelöscht werden (Bitte nicht in den Mülleimer).

Was ist denn das für ein Unsinn, den wir hier machen und wer sorgt dafür, dass das aufhört?

ICH HABE DAS HAUSRECHT, weil ich den Scheiß bezahle und die Arbeit leiste und wenn ich sage, dass die IP 123 keinen Zugang hat, dann hat sie keinen Zugang!

*Genug abgeregt, zurück zum Thema*

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2131
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 12.06.2018, 16:12 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Micha_Es hat geschrieben:Ahhhh, hört auf... :-)
ICH HABE DAS HAUSRECHT, weil ich den Scheiß bezahle und die Arbeit leiste und wenn ich sage, dass die IP 123 keinen Zugang hat, dann hat sie keinen Zugang!
Danke, Du sprichst mir aus der Seele und sehe das absolut genauso! Ich lass mir doch nicht von der EU oder wem auch immer vorschreiben wen ich ins Haus lasse, bzw. lassen muss!

Micha_Es
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 276
Registriert: 23.03.2008, 20:29

Beitrag Micha_Es » 12.06.2018, 16:43 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Die GEZ schon 10 Mal nicht :-)

Aber zurück zum Thema.
Kann mir einer bitte mal auf die Sprünge helfen.

Wie müsste eine Implementierung aussehen wenn:
  • Ich den Cookie Consent normal einbinde
    Der Name des Cookies ist "cookieconsent"
    Wenn der Wert true ist, so wurde auf dem Cookie Consent Banner auf "Ok" oder "Zustimmen" geklickt
    Wenn nicht, dann ist der Wert false
Wie muss ich nun den AdSense Code verändern wenn
  • Ich nun für alle die den Cookie Consent Banner noch nicht geklickt haben nicht personalisierte Werbung
    Und für alle die ihn geklickt haben eine personalisierte Werbung einblenden möchte
Ich steh da echt auf der Leitung.
Oder kennt jemand eine gute Seite, wo das am Beispiel mal erklärt wird? Ich kann mir zudem sehr gut vorstellen, dass 85 Prozent der AdSense Nutzer vor ähnlichem Problem stehen und keinen Plan haben, wie.

Subjektiv kommt man den Regelungen von Google dadurch doch schon ein Stück näher...Zumindest ist ein "Kicken" dann nicht mehr so einfach möglich, denn ich könnte ja im Hintergrund noch die IP-Speichern und Google müsste mir da erst einmal das nachweisen, dass ich das nicht tue.

amarias
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2011, 08:54

Beitrag amarias » 12.06.2018, 16:53 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

Micha_Es hat geschrieben:Wie muss ich nun den AdSense Code verändern wenn
  • Ich nun für alle die den Cookie Consent Banner noch nicht geklickt haben nicht personalisierte Werbung
    Und für alle die ihn geklickt haben eine personalisierte Werbung einblenden möchte
Guck doch einmal hier nach. Dort findest du alles, was du brauchst, unter dem Abschnitt "Requesting Ads". Oder habe ich dich falsch verstanden? Dort steht letzten Endes, inwiefern der Adsense-Code angepasst werden muss, um zwischen personalisierten und nicht-personalisierten Anzeigen zu switchen. Du müsstest die Werbung, wenn die Zustimmung erfolgt, dann idealerweise noch refreshen.

Cheers.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2131
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 12.06.2018, 16:59 DSGVO - Tool um AdSense Google konform einbinden

@Micha_Es

Noch vor der eigentlichen Beantwortung Deiner Frage, verfügst Du über Programmierkenntnisse?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag