registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
MidnightDancer
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 277
Registriert: 15.09.2005, 14:20

Beitrag MidnightDancer » 27.07.2015, 14:59 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Hallo,
wie setzt ihr die Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU bei Google Adsense Nutzung um?

Google sendet Mails raus und gibt als Deadline den 30. September 2015 an. Bis dahin muss es umgesetzt sein!!

Wer hat Erfahrungen Absprungrate erhöht? Einnahmenrückgang? usw.




das ist der Text der Mail:

Lieber Publisher,
hiermit möchten wir Sie auf eine neue Richtlinie zur Einholung der Zustimmung der Endnutzer in der EU hinweisen, mit der den geltenden gesetzlichen Vorgaben und Best Practices Rechnung getragen wird. Diese Richtlinie sieht vor, dass Sie zur Einholung der Zustimmung des Endnutzers verpflichtet sind, wenn Sie Produkte wie Google AdSense, DoubleClick for Publishers und DoubleClick Ad Exchange einsetzen.

Bitte lesen Sie möglichst bald unsere Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU. Gemäß diesen Richtlinien müssen Sie die Zustimmung der Endnutzer in der EU einholen, wenn Sie Google-Produkte einsetzen und dabei Cookies und andere Daten gespeichert und abgerufen sowie Daten erfasst, weitergegeben und genutzt werden. Die Richtlinie hat keine Auswirkungen auf die in Ihrem Vertrag enthaltenen Bestimmungen über das Eigentum an Daten.

Bitte setzen Sie diese Richtlinie so bald wie möglich um, spätestens jedoch bis zum 30. September 2015.

Falls Ihre Website oder App über keinen der Richtlinie entsprechenden Zustimmungsmechanismus verfügt, implementieren Sie bitte jetzt einen solchen. Um Ihnen die Implementierung zu erleichtern, haben wir einige hilfreiche Ressourcen unter cookiechoices.org für Sie zusammengestellt.

Diese Richtlinienänderung erfolgte in Reaktion auf die Best Practices und rechtlichen Vorgaben der europäischen Datenschutzbehörden. Entsprechend diesen Vorgaben wurden vor Kurzem auch Änderungen an Googles eigenen Websites vorgenommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Google-Richtlinienteam

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3303
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 27.07.2015, 15:05 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Unter cookiechoices.org findet man ja einige Vorlagen. Werde mal gucken, was ich davon nehme.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3303
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 27.07.2015, 15:11 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Ist das überhaupt notwendig? Nach Auskunft der EU-Kommission und des Bundeswirtschaftsministeriums ist die ePrivacy-Richtlinie 2002/58/EG in der Fassung der Richtlinie 2009/136/EG (die sogenannte “Cookie-Richtlinie”) in Deutschland bereits umgesetzt.

https://spielerecht.de/die-cookie-richtl ... t-was-nun/

MidnightDancer
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 277
Registriert: 15.09.2005, 14:20
Wohnort: Bayern

Beitrag MidnightDancer » 27.07.2015, 15:20 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU


Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 27.07.2015, 15:36 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Ich kotze ab, seit dem ich das heute gelesen habe, weil ich diese Einblendungen zur Bestätigung nicht mag.
Eric78 hat geschrieben:Ist das überhaupt notwendig?
Ob das erforderlich ist, bisher ging ich davon aus, bei meinen eigenen Cookies nicht, da ich diese nicht personalisieren kann. Anders verhält es sich mit Google, da ist eine Personalisierung praktisch kaum ein Problem, weil ja beinahe jeder irgendein G Konto hat und die Aktivitäten für G gut verfolgbar sind.

Überlege mir bis Ende August, ob ich AdSense auf den Seiten platt mache, die bisher nicht viel brachten und lieber auf Amazon umstelle. Da weiß ich, dass kein Cookie gesetzt wird, so lange ein Nutzer sich nur auf meiner Seite aufhält und wenn dieser auf eine andere Seite wechselt, ist es nicht mehr mein Problem.

GHStester
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2014, 12:56

Beitrag GHStester » 27.07.2015, 16:06 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

Hallo,

diese Mail von Google habe ich heute auch erhalten. Zwei Fragen habe ich:

1. Werden künftig nur noch die Klicks vergütet, bei denen der Besucher der Richtlinie per Klick zugestimmt hat?
2. Gibt es eine Möglichkeit, dieses zu umgehen? (zum Beispiel durch Umstellung auf kontextbezogene Werbung)

Danke für eure Antworten. Bin echt gespannt, wie das ausgeht. Die EU-Spezis wissen schon, wie man das online-business abwürgt... :roll:

Gruß GHStester

    Melegrian
    PostRank 10
    PostRank 10
    Beiträge: 3170
    Registriert: 30.01.2005, 12:36

    Beitrag Melegrian » 27.07.2015, 16:15 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    GHStester hat geschrieben:EU-Spezis wissen schon, wie man das online-business abwürgt...
    Das sind nicht die Datenschützer, das sind die Anbieter, die nicht genug vom Datensammeln bekommen und andere, die nicht genug davon bekommen, einen mit Werbung zu verfolgen. Oder gefällt es Dir, wenn Du heute Socken bestellt hast, dass Du auf der nächsten Seite gleich wieder Werbung mit Socken siehst, die ohne dass Du es weißt nur für Dich eingeblendet wird, weil Tracking gleich Verfolgung immer besser wurde.

    kumirsch
    PostRank 1
    PostRank 1
    Beiträge: 27
    Registriert: 06.11.2012, 08:55

    Beitrag kumirsch » 27.07.2015, 16:16 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    Je weiter desto lustiger das ganze, man kann jetzt schon gespannt sein was die sich als nächstes demnächst ausdenken.

    GHStester
    PostRank 1
    PostRank 1
    Beiträge: 6
    Registriert: 04.01.2014, 12:56

    Beitrag GHStester » 27.07.2015, 16:23 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    Melegrian hat geschrieben:Das sind nicht die Datenschützer, das sind die Anbieter, die nicht genug vom Datensammeln bekommen und...
    Ich wollte jetzt hier keine Grundsatzdiskussion starten. Brauche Antworten zum Thema.

    P.S. Warum sollten mich Sockenanzeigen stören, wenn ich mich doch für Socken interessiere?

    Melegrian
    PostRank 10
    PostRank 10
    Beiträge: 3170
    Registriert: 30.01.2005, 12:36

    Beitrag Melegrian » 27.07.2015, 16:30 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    GHStester hat geschrieben:Ich wollte jetzt hier keine Grundsatzdiskussion starten.
    Wer hat damit angefangen Parolen herauszuhauen?
    GHStester hat geschrieben:Die EU-Spezis wissen schon, wie man das online-business abwürgt...

    Benutzeravatar
    crossroads
    PostRank 4
    PostRank 4
    Beiträge: 103
    Registriert: 06.10.2006, 06:31

    Beitrag crossroads » 27.07.2015, 16:40 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    Hab die Mail von Google auch bekommen. Da aber die Besucher meiner Websites hauptsächlich aus Ländern außerhalb der EU kommen, überlege ich mir, diese "Einholung der Zustimmung der Endnutzer in der EU" auch nur auf User der EU mittels Geo Targeting zu begrenzen. Ist das OK so, oder übersehe ich da irgendwas Wichtiges?
    Danke schon mal fürs Feedback :wink:

    Bodo99
    PostRank 10
    PostRank 10
    Beiträge: 3303
    Registriert: 04.11.2009, 13:43

    Beitrag Bodo99 » 27.07.2015, 16:43 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    GHStester hat geschrieben: 1. Werden künftig nur noch die Klicks vergütet, bei denen der Besucher der Richtlinie per Klick zugestimmt hat?
    2. Gibt es eine Möglichkeit, dieses zu umgehen? (zum Beispiel durch Umstellung auf kontextbezogene Werbung)
    Ja, ich glaube die Cookies sind nur notwendig für Retargeting-Werbung. Ansonsten hat das keinen Einfluss, auf z.B. kontextbezogene Werbung. Da wird der Klick ganz normal vergütet. Es wird bei Ablehnung des Users einfach nur keine Retargeting Werbung angezeigt. Alles halb so wild, nur nervig und die deutsche bzw. Eu-Bürokratie wird immer schlimmer. Tausende Kameras in den Innenstädten sind kein Problem, aber Cookies. Die sind doch alle nicht mehr ganz knusper in der Rübe.

    seotive
    PostRank 1
    PostRank 1
    Beiträge: 6
    Registriert: 27.07.2015, 16:49

    Beitrag seotive » 27.07.2015, 16:54 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    M.E. ist das eine Google Adsense Richtlinie - das eine EU Richtlinie dahinter steht ist eher zweitrangig.

    Wenn Sie Google-Produkte wie Google AdSense oder DoubleClick for Publishers verwenden, sind Sie vertraglich dazu verpflichtet, die EU-Richtlinie zum Einholen der Zustimmung von Google zu befolgen

    Also verstößt man gegen die Adsense Richtlinien, wenn man das nicht umsetzt. Allerdings wird m.E. nirgendwo auf Opt-In verwiesen, sondern nur auf eine "Zustimmung". Kann diese nicht auch implizit erfolgen?

    Melegrian
    PostRank 10
    PostRank 10
    Beiträge: 3170
    Registriert: 30.01.2005, 12:36

    Beitrag Melegrian » 27.07.2015, 16:56 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    Ich lese nur im Kreis und verstehe es bislang ebenso, dass eine Zustimmung eingeholt werden muss. Oder nur hilfreich und nicht zwangsläufig ein Muss?
    Zur Einhaltung der Google-Richtlinien ist es hilfreich, wenn Sie einen Mechanismus zum Einholen der Zustimmung von EU-Besuchern implementieren, bei dem ein Link auf eine Seite mit zusätzlichen Informationen verweist.
    https://www.cookiechoices.org/

    sebastian100
    PostRank 5
    PostRank 5
    Beiträge: 206
    Registriert: 25.07.2015, 14:30

    Beitrag sebastian100 » 27.07.2015, 18:23 Richtlinie zur Zustimmung der Nutzer in der EU

    Melegrian hat geschrieben:
    GHStester hat geschrieben:EU-Spezis wissen schon, wie man das online-business abwürgt...
    Das sind nicht die Datenschützer, das sind die Anbieter, die nicht genug vom Datensammeln bekommen und andere, die nicht genug davon bekommen, einen mit Werbung zu verfolgen. Oder gefällt es Dir, wenn Du heute Socken bestellt hast, dass Du auf der nächsten Seite gleich wieder Werbung mit Socken siehst, die ohne dass Du es weißt nur für Dich eingeblendet wird, weil Tracking gleich Verfolgung immer besser wurde.
    Ja, natürlich gefällt es. Ich verdiene mein Geld im Internet. Da sind Daten das wichtigste.

    Antworten
    • Vergleichbare Themen
      Antworten
      Zugriffe
      Letzter Beitrag
    • Neueste Blogbeiträge