registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
JasonDar
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 147
Registriert: 25.06.2012, 13:38

Beitrag JasonDar » 30.04.2014, 09:29 Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Zuletzt geändert von JasonDar am 30.04.2014, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag GBK667 » 30.04.2014, 09:48 Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Klingt nach Fake /Blödsinn.

JasonDar
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 147
Registriert: 25.06.2012, 13:38

Beitrag JasonDar » 30.04.2014, 09:58 Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Weiß nicht. Klingt so? Kann sein!

Aber es ist auch eine echt große Sache und daher fällt schwer zu glauben, dass Google das so machen würde. Großen Betrig glaubt man leichter!

Sie können es aber so machen - weil es möglich ist - und keiner könnte etwas dagegen tun.

Man darf aber gerne skeptisch bleiben.

goooog
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 44
Registriert: 26.09.2007, 10:51

Beitrag goooog » 30.04.2014, 10:25 Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Natürlich könnten die erhobenen Vorwürfe korrekt sein, allerdings darf man ohne konkrete Beweise diese nicht öffentlich machen, da es sich ansonsten um Rufschädigung handelt, die bei einem Gegner wie Google für den Verursacher ggf. wohl schnell in der Privatinsolvenz enden wird.

Als Adwords-Kunde, der auch temporär Adwords auf Adsense-Seiten geschaltet hat, habe ich erlebt, wie katastrophal die Ergebnisse von Adsense-WErbung im Vergleich zu den originär über Adwords vermittelten Klicks ist.

Da bei Adsense der Seitenbetreiber ein starkes finanzielles Interesse an den Klicks hat, ist die Betrugsrate ganz sicher sehr hoch - d.h. Google muss, um diese Werbeform (Werbung auf Fremdseiten) langfristig überhaupt anbieten zu können (Akzeptanz der Werbekunden), radikal Betrug bekämpfen und die Betrüger durch Geldentzug bestrafen.

Und da Google seit Jahr und Tag als eine einzige Gelddruckmaschine fungiert (zumindest was das Kerngeschäft Suche & AdWords / AdSense angeht) und es meines Erachtens für Google deshalb völlig unnötig wäre, seinerseits Betrug zu begehen, um ein paar Millionen Euro einzusparen, sollte man dem Gerücht eher skeptisch entgegentreten.

Benutzeravatar
mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: 08.09.2006, 17:31

Beitrag mwitte » 30.04.2014, 11:46 Google betrügt angeblich massiv Publisher (Gerücht - Leak)

Begonnen haben sollen die gezielten Sperrungen als eine Maßnahme, um die scheinbar doch weniger rosige finanzielle Situation des Konzern aufzuhübschen. In einem langen Meeting im ersten Quartal 2009 wurde verkündet, von nun an extreme Qualitätssicherung bei AdSense Publishern durchzuführen:
Der Jahresüberschuss von Google betrug 2009 satte 6,52 Mrd US-Dollar -- insofern halte ich den Verweis aif die "wenig rosige finanzielle Situation" des Konzerns für Unfug

Anzeige von: