registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Google kann ja auch innovativ

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
Neues Thema Antworten
supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2386
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 16.11.2020, 09:50 Google kann ja auch innovativ

Wie Dein Browser künftig entscheidet, welche Werbung Du siehst.

Es wirkt zumindest für mich fast schon wie eine Innovation, was ich gestern rein zufällig in einem fast unauffälligen Beitrag auf Heise.de gefunden habe. Darin wird beschrieben, wie Google wohl schon sehr bald das 3rd-Party-Cookie Problem lösen will, zumal Google wie schon vor längerem bekannt, diesen Cookie abschaffen will, jedoch bislang nicht bekannt war, wie Google es dann schaffen will personalisierte Werbung auszuspielen. Personalisierte Werbung ist nun mal die Cash Cow.

Was Google also vor hat, ist eine Gruppierung all derjeniger Nutzer mit den gleichen Interessen. (mind.5000) Nutzer mit den gleichen Interessen bekommen einen jeweils gleichen Hash. Der Hash steht für das gleiche Interesse, der aber im Browser gespeichert wird, bzw. soll, was sich aber nur bis auf weiteres im Chrome Browser machen lässt. Die Werbenetzwerke bekommen dadurch keine Einsicht mehr in die Interessen eines jeden einzelnen, sondern eben nur noch von 1 Gruppe mit den gleichen Interessen.

Dass die Werbenetzwerke dahinter böse Absichten von Google erkennen wollen, weil Google daduch zum Monopolisten werden würde, ergibt sich aus dem Zusammenhang. Allerdings ist diese Lösung fast schon alternativlos, weil spätestens mit der ePrivacy Verordnung dem 3rd Party Cookie der Gar ausgemacht werden wird und somit auch personalisierter Werbung.

Als Nutznießer (nicht als Nutzer) kann ich diesen Vorschlag eigentlich nur unterstützen, weil es weiterhin höhere Werbeeinahmen in Aussicht stellt. Dass ich als Nutzer generell was gegen Tracking habe, steht auf einem anderen Blatt Papier.

siehe auch: https://www.heise.de/news/Wie-Ihr-Brows ... 44867.html

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

haron
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 16
Registriert: 21.10.2020, 11:25

Beitrag haron » 17.11.2020, 13:03 Google kann ja auch innovativ

"Beim Surfen im Internet hinterlassenen Spuren die Cookies, sowie Browser- und Geräteidentifizierung, wird das Surfverhalten des Nutzers analysiert um so eine möglichst personalisierte Werbung anzuzeigen, die den persönlichen Interessen entspricht.
Das hat aber zur Folge, dass Ihnen auf beliebigen Webseiten, Apps und auf Facebook Produkte angezeigt werden, die Sie zuvor in den unterschiedlichsten Onlineshops gesucht haben. "
Ich bin mir unsicher ob das überhaupt gut oder nicht ist. Diese Online-Spionage wird gern als „Ad Tracking“ bezeichnet, welches sich in den letzten Jahren zu einem hochrentablen Geschäftsfeld entwickelt hat. z. B Onlineunternehmen bezahlen große Summen, um in den Besitz solcher Datensätze zu kommen und um den potentiellen Kunden Produkte und Dienstleistungen möglichst personalisiert anzubieten. Um sich vor sowas zu schützen kann man direkt in den Einstellungen von Google und Facebook die maßgeschneiderte Werbung auszuschalten. Es kann aber auch schon helfen, regelmäßig die Cookies des verwendeten Webbrowsers zu löschen. Und da die meisten Browser auch einen Inkognito-Modus anbieten, empfehle ich unbedingt dessen Verwendung. Damit ist es möglich, anonym im Internet zu surfen und keine Spuren zu hinterlassen. Obwohl meiner Meinung nach kann es nicht so sehr helfen wie es vorgezeigt wird. :)

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2386
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 17.11.2020, 13:09 Google kann ja auch innovativ

Du hast das Thema dieses Threads nicht ganz verstanden. Es geht nicht darum ob Tracking gut oder schlecht ist. Würdest Du Deine Seite mittels Werbung monetarisieren, würdest Du verstehen worum es geht.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2058
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 17.11.2020, 15:14 Google kann ja auch innovativ

Interessant. Frage mich, wie das technisch umgesetzt wird. Über eine JavaScript-API vermutlich. Dann könnten ja auch andere Werbenetzwerke auf die Information zugreifen. Solange das alles offengelegt wird, prima.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2386
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 17.11.2020, 16:08 Google kann ja auch innovativ

Hanzo2012 hat geschrieben:
17.11.2020, 15:14
Interessant. Frage mich, wie das technisch umgesetzt wird. Über eine JavaScript-API vermutlich. Dann könnten ja auch andere Werbenetzwerke auf die Information zugreifen. Solange das alles offengelegt wird, prima.

Genau dafür ist es ja gedacht. Der Werbenetzwerke motzen halt, weil sie nur Gruppenbezogene Werbung ausspielen können. Aber was macht das für einen Unterschied, ob Werbung für 1 oder für 5.000+, wenn alle die (annähernd) gleichen Interessen haben. Die Alternative wäre darauf zu verzichten, wenn Google zumindest im Chrome Browser keine 3rd Party Cookies mehr erlaubt. (demnächst)

siehe auch: https://github.com/google/ads-privacy/b ... Google.pdf

Anzeige von: