registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 12:34 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

supervisior hat geschrieben: 25.02.2020, 12:15 Sorry, aber ich muss Deinen gesamten letzten Ausführungen widersprechen.
Widerleg mich gern Punkt für Punkt :o)
supervisior hat geschrieben: 25.02.2020, 12:15 ...aber es scheint an Hand Deiner Argumentation so zu sein, was es eigentlich unmöglich macht Dich auf einen anderen Lösungsweg zu bringen.
Mir war der Ansatz sehr umfassend mit Filtern zu arbeiten bereits bekannt. Tatsächlich halte ich ihn (bezogen auf unser Sortiment und unsere Kundenstruktur) für ungünstig. Meine Frage bezog sich auf das Vorgehen bei der Geschlechterfilterung via Menü und nichts sonst.

Ich habe verstanden, dass Du meinen Ansatz recht vehement für verfehlt hältst. Für mich ist nicht ersichtlich, wieso Filtern per Menü "Regaldenken" (=überkommen, oldschool) ist, aber das ungewöhnlich frühzeitige Einbinden einer visuell komplexen und mobil bildschirmfüllenden Filterung (→ andere Form von Menü) der Kundenerwartung maximal entspricht.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 25.02.2020, 12:50 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

Versuche mal deine geistige Bandbreite etwas zu erweitern. Der Punkt ist, dass Du Dich mit diesem Regaldenken bis in alle Ewigkeiten wieder auf diese Struktur festlegen musst, wenn Du nicht gleichzeitig auch wieder Ranking Verluste bei Änderungen in Kauf nehmen willst. Du hältst Dich zu sehr an dieser Struktur fest bis über das 2te Level hinaus mit Kategorien zu arbeiten, berücksichtigst aber nicht, dass Kategorie Listungen alles andere als attraktiv sind für Google. Was den Benutzer anbetrifft, schickst Du diesen erst 3 Kategorien in die Tiefe und dann wieder 3 Kategorien zurück, wenn er feststellt, dass er verkehrt ist. Mach es deswegen viel flacher und mit max. 1 Unterkategorie. Alles andere über Filter. Dir geht dabei aber nichts verloren. Zu filtern ist ja nix Neues, sodass es dafür auch keine Überwindungsängste gibt.

Um die Kunden einzufangen, die mit den meistgenutzten Keywords auf Deine Seite kommen, mach dafür Landingpages und verlinke diese Landinpages entsprechend. Davon kannst Du endlos viele machen und auch mal spontan wechseln. Ideal auch zum Testen! Wenn eine oder mehrere dieser Landingpages nicht so ziehen, wie erhofft, dann sind diese ruck zuck wieder weg, ohne dass daduch gleich Deine gesamte Architektur und Organisation über den Haufen geworfen wird.

[Ergänzung]
Ich weiß nicht welches Shop System du nutzt, aber abhängig davon musst Du auf Deine tiefverschachtelte Kategoriestruktur nicht verzichten. Die kann nach wie vor bleiben, wird aber nur über die "Brotkrümel" Navigation sichtbar.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2694
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 25.02.2020, 13:11 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

> Das ist auch bislang meine Tendenz, ja.
> Tags für suchmaschinenwichtige Kategorien, die dem Nutzer im Menü aber keinen Benefit bringen sind eine gute Idee. Sie hätten im Gegensatz zu einer Suchseite bereits eine gute interne Verlinkung.

Ich bin immer ein Freund von Tags, wenn sie auch inhaltlich einen Mehrwert bieten. Aber auch mit User-freundlichen Such-URLs kann man ähnliches erreichen. Kommt halt auf das verwendete CMS und Theme an.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 13:56 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

supervisior hat geschrieben: 25.02.2020, 12:50 Versuche mal deine geistige Bandbreite etwas zu erweitern.
Lass bitte diesen Blödsinn weg.

Zunächst einmal ist in unserem Fall eine recht weitgehende Festlegung nicht schlimm. Wir sind keine Onlinehändler, sondern Niedergelassene mit angeschlossenem Onlineshop. Eine weitgehend statische Kategorisierung ist in unserem Fall nicht schlimm, da wir nicht im Januar Vogelfutter verkaufen und im August Zuckerwatte. Auch in Zukunft nicht. Wir bedienen ganz klar ein Segment und das lässt sich ebenso klar benennen.

Ok, es geht Dir um die flachere Struktur bei Filtern. Ich halte das primär für ein logisches Konstrukt. Was für den Kunden wirklich zählt, ist Übersichtlichkeit und Anzahl der nötigen Klicks, bis er sieht, was er/sie sehen möchte. Natürlich kann man Kategorien mit mehreren Ebenen haben und in einem View den Drilldown von Root auf Subkategorie-Ebene drei erlauben (und wieder zurück).

Eine Limitierung die bei vielen Kategorien tatsächlich existiert ist, sind Kategorien mit wenigen Produkten, davon sprach auch @nerd. Aber auch hier wird es von der Implementierung abhängen, wie doof der Kunde das tatsächlich findet. Muss man extra ein Megamenü aufklappen und noch in die Sidebar und landet in einer quasi leeren Kategorie, ist das eher blöd. Klickt man auf eine "Pille" oberhalb der aktuellen Produktlistung und landet damit in einer engen Subkategorie, ist das nicht schlimmer als zwei ausgeworfene Resultate per Filter-Interface.

Ich wiederhole. Wir werden Filter einsetzen, aber erst zum Filtern nach Farben, Material, Größen. Ich habe verstanden, dass Du das anders machen würdest, aber darum ging es nicht, als ich den Thread eröffnet habe. Halte mich für einen Ignoranten, but let's move on :o)
Zuletzt geändert von hoja am 25.02.2020, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 14:05 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

staticweb hat geschrieben: 25.02.2020, 13:11 Aber auch mit User-freundlichen Such-URLs kann man ähnliches erreichen. Kommt halt auf das verwendete CMS und Theme an.
Nur damit ich Dich richtig verstehe; Sprichst Du hier von vordefinierten Suchergebnissen, die man in in seinem Such-Plugin hinterlegt? Besucher gibt String in die Sitesuche ein und bekommt auf die Abfrage ganz oben das Ergebnis, das man als Site-Betreiber bevorzugt ausspielen möchte.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2694
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 25.02.2020, 14:32 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

> Nur damit ich Dich richtig verstehe; Sprichst Du hier von vordefinierten Suchergebnissen, die man in in seinem Such-Plugin hinterlegt? Besucher gibt String in die Sitesuche ein und bekommt auf die Abfrage ganz oben das Ergebnis, das man als Site-Betreiber bevorzugt ausspielen möchte.

http://example.com/suche/quarzuhren/

Die Frage ist nur ob du es hin bekommst, dass immer die richtige Seite für die jeweilige Key-Phrase|Word erscheint.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 14:40 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

staticweb hat geschrieben: 25.02.2020, 14:32 http://example.com/suche/quarzuhren/
Die Frage ist nur ob du es hin bekommst, dass immer die richtige Seite für die jeweilige Key-Phrase|Word erscheint.
Ja, unser Tool kann das. Man muss halt definieren, welche Queries auf das Ergebnis verweisen.

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 25.02.2020, 15:17 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

hoja hat geschrieben: 25.02.2020, 13:56 Ok, es geht Dir um die flachere Struktur bei Filtern. Ich halte das primär für ein logisches Konstrukt. Was für den Kunden wirklich zählt, ist Übersichtlichkeit und Anzahl der nötigen Klicks, bis er sieht, was er/sie sehen möchte. Natürlich kann man Kategorien mit mehreren Ebenen haben und in einem View den Drilldown von Root auf Subkategorie-Ebene drei erlauben (und wieder zurück).

Eine Limitierung die bei vielen Kategorien tatsächlich existiert ist, sind Kategorien mit wenigen Produkten, davon sprach auch @nerd. Aber auch hier wird es von der Implementierung abhängen, wie doof der Kunde das tatsächlich findet. Muss man extra ein Megamenü aufklappen und noch in die Sidebar und landet in einer quasi leeren Kategorie, ist das eher blöd. Klickt man auf eine "Pille" oberhalb der aktuellen Produktlistung und landet damit in einer engen Subkategorie, ist das nicht schlimmer als zwei ausgeworfene Resultate per Filter-Interface.

Ich wiederhole. Wir werden Filter einsetzen, aber erst zum Filtern nach Farben, Material, Größen. Ich habe verstanden, dass Du das anders machen würdest, aber darum ging es nicht, als ich den Thread eröffnet habe. Halte mich für einen Ignoranten, but let's move on :o)
Na Ignorant vielleicht nicht, aber ein bisschen resistent gegen alles, was von Deiner Linie abweicht. Und das diese bereits fix ist, stellst Du einmal mehr unter Beweis. Das mit den flachen Kategorien hast Du verstanden, aber scheinbar nicht den noch wichtigeren Rest?! Dein Shop System scheint Deinen Ausführungen nach auch nicht wirklich auf dem Stand der Zeit zu sein, was aber indirekt rechtfertigt, warum Du Dein Regaldenken so vehement verteidigst.

Egal, mach wie Du meinst....

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 15:56 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

supervisior hat geschrieben: 25.02.2020, 15:17 resistent gegen alles, was von Deiner Linie abweicht. Und das diese bereits fix ist, stellst Du einmal mehr unter Beweis.
Egal, mach wie Du meinst....
Wir schätzen den Wert von Filtern unterschiedlich ein. Darin bist Du genauso resistent wie ich.
Und keiner von uns hat nachweisbar recht :o)

Ich habe auf diese persönliche 'sieh doch zu wie du klar kommst' Ebene keinen Bock. Lass einfach bei den Fakten bleiben.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2694
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 25.02.2020, 19:04 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

> Ja, unser Tool kann das. Man muss halt definieren, welche Queries auf das Ergebnis verweisen.

Ich meine nicht eure Website, sondern bei Google. Wenn du verschiedene Seiten mit ähnlichen Keywords anlegst ist nicht immer garantiert, dass die richtige ausgespielt wird.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 25.02.2020, 20:48 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

staticweb hat geschrieben: 25.02.2020, 19:04 Ich meine nicht eure Website, sondern bei Google. Wenn du verschiedene Seiten mit ähnlichen Keywords anlegst ist nicht immer garantiert, dass die richtige ausgespielt wird.
Ok, klar. Das müsste man im Auge behalten.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4366
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 26.02.2020, 04:09 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

hoja hat geschrieben: 25.02.2020, 11:18 @nerd, @supervisor,
Danke schön! Tatsächlich handelt sich (anders als bei Quarzuhren) um Produkte mit deutlich geschlechtsspezifischem Suchverhalten. Produkte für Damen, Herren und Kinder unterscheiden sich sehr stark. Das Suchvolumen keyword + kinder / damen ist mitunter deutlich höher als das Keyword ohne Geschlechtsspezifikation. Mein Beispiel war leider nicht sehr günstig gewählt, sorry.
Na dann macht es vielleicht sinn als erste ebene "Maenner/Frauen/Kinder" anzulegen, und dann darunter kommn erst die produktkategorien. Ich nehme mal an dass einige produkte vielleicht nur fuer frauen oder nur fuer kinder sinnvoll sind. Ausserdem wollen z.b. maenner die nach sportschuhen suchen nicht erst durch eine reihe damenschuhe scrollen.
Im zweifelsfall einfach bei der konkurenz schauen wie es dort geloest ist, und welche vorteile/nachteile deren loesung hat.
Die grossen anbieter wie amazon haben jede menge geld in optimierung ihrer navigation gesteckt. Wenn du es so aehnlich nachbaust, finden sich die amazon-kunden sofort bei dir zurecht. :wink:

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3075
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 26.02.2020, 07:49 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

hoja hat geschrieben: 24.02.2020, 16:25 Die erhöhte Klicktiefe würde im ersten Bild dadurch eintreten, dass man für jede weitere Kategorie in Uhren wieder mit der Geschlechterwahl konfrontiert würde (grau dargestellt). Angenommen diese graue Kategorie hieße "Mechanische Uhren", dann gäbe es wieder Damen, Herren und Kinder. Hätte man diese "Weiche" in jeder Hauptkategorie und würde sich allerlei anschauen, müsste man deutlich mehr klicken, als im zweiten Fall.
aus dem grund würde ich ein shop nur noch mit einer facettensuche aufbauen.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 26.02.2020, 09:41 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

nerd hat geschrieben: 26.02.2020, 04:09[
Na dann macht es vielleicht sinn als erste ebene "Maenner/Frauen/Kinder" anzulegen
Danke schön. Ich hatte ein wenig darauf gehofft, dass das jemand mitliest, der wirklich maximal im Thema Informationsarchitektur steckt. Das Problem, mit wichtigen Suchtermen geschlechtsneutral und geschlechtsspezifisch ranken zu wollen und diese clever in Menü unterzubringen (auf eine Weise, die für User und Suchmaschinen sinnvoll ist) dürfte Nischen-unabhängig auftauchen. Ich habe mich mittlerweile sicherlich einige Wochen allein mit der Präsentation und Priorisierung des Keyword-Korpus in unserer Nische befasst. Mit Mindmaps und Kanban-Board, gefiltert nach allen erdenklichen Dimensionen. Die große Linie gefällt mir schon, aber es gibt einfach Fälle, zu denen ist mir noch nicht die passende Eingebung gekommen – daher meine Frage.
nerd hat geschrieben: 26.02.2020, 04:09 Im zweifelsfall einfach bei der konkurenz schauen wie es dort geloest ist, und welche vorteile/nachteile deren loesung hat.
Ich kenne die Lösungen unserer wichtigsten Mitbewerber – da ist nichts dabei, wo mir der Mund offen stehen bleibt :o). Tatsächlich ist es aber bereits vorgekommen, dass Endkunden explizit und unaufgefordert die Navigation (bereits in unserem bisherigen Shop) gelobt haben.
Zuletzt geändert von hoja am 26.02.2020, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.

hoja
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 81
Registriert: 24.07.2016, 11:34

Beitrag hoja » 26.02.2020, 09:43 Informations-Architektur: Menü Optimierung Webshop

Lyk hat geschrieben: 26.02.2020, 07:49 aus dem grund würde ich ein shop nur noch mit einer facettensuche aufbauen.
Fair enough :o) Das Thema hatte ich schon recht erschöpfend mit @supervisor. Wir werden Facettensuche verwenden – aber nicht, um Kategorien weitgehend zu ersetzen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Neueste Blogbeiträge