registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Ist Adsense am Ende

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
semaier
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 14.02.2014, 16:46

Beitrag semaier » 30.03.2017, 14:04 Ist Adsense am Ende

Hallo zusammen,

es scheint mir so das die Zeiten für kleine Publisher vorbei sind wo man mit Adsense gute Einnahmen machen konnte. Bin schon viele Jahre dabei und es wird nur noch "Schrottwerbung" eingeblendet. Vielleicht ist dies auch eine Taktik von Google um die kleinen Publisher loszuwerden. Das Geld wird nur noch mit den ganz Großen gemacht. Wenn die kleinen Publisher keine Einnahmen mehr haben dann werden diese zum aufgeben gezwungen. Aber ganz am Anfang von Adsense waren diese noch hilfreich. Wahrscheinlich stören diese nun.

Vor Jahren war die Qualität der eingeblendeten Werbung deutlich besser und die Besucher haben auch auf diese geklickt. Nun klicken fast keine mehr auf die Anzeigen. Da kann man den Banner positionieren wo man möchte. Das habe ich alles schon ausprobiert.

Ich habe den Eindruck das Google den Publishern nun nichts mehr bezahlen möchte. Seit ein paar Monaten kommen noch die ungültigen Klicks dazu und dadurch reduzieren sich die Einnahmen nochmals. Das war alles früher nicht so und der Seiten RPM ist fast um die Hälfte gesunken. Mittlerweile kann man nicht mehr davon leben.

Bin total enttäuscht von Adsense und es ist sehr schade zu welchen Mitteln Google greift. So geht man nicht Partnern um die schon lange dabei sind. Wenn man Adsense auf der Seite hat dann bekommt man auch ein deutlich schlechteres Ranking als Seiten ohne Adsense. Als Webseitenbetreiber bekommt man nichts mehr vom großen Google Werbekuchen ab. Die wollen nun wohl alles selber einstecken.

So wie es aussieht war es die falsche Entscheidung sich mit diesem "AMERIKANISCHEN" Unternehmen einzulassen. Am Anfang war man recht und nun wird man wieder entsorgt.

BIN SCHON LANGE NICHT MEHR VON SOLCH EINEM UNTERNEHMEN ENTTÄUSCHT WORDEN

Wie sind eure Erfahrungen

Gibt es Alternativen zu Adsense ??

Grüße
Sebastian :( :evil:

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Milanex
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 262
Registriert: 15.08.2015, 10:32

Beitrag Milanex » 30.03.2017, 15:02 Ist Adsense am Ende

In den letzten Jahren ist der Mobil-Anteil stark angestiegen und die Monetarisierung von mobilen Seiten ist nach meiner Erfahrung viel schwieriger. (Mein Mobil-RPM ist ca. nur 60% im Vergleich zu Desktop oder Tablet). Mit Ausprobieren und ein paar Maßnahmen kann man aber auch im mobilen Bereich die Klickrate erhöhen. Die responsiv Anzeigen von Adsense sind da recht gut.

Sinnvolle Alternativen zu Adsense habe ich noch nicht gefunden, insbesondere Affiliate Programme funktionieren bei mir so gut wie überhaupt nicht, ein bisschen geht noch Amazon als Ergänzung mit themenrelevanten Büchern. Bringt aber auch nur 10% vom Adsense Betrag.

Die allgemeine Adsense-Schelte kann ich nicht teilen. Man muss halt auch immer weiter an seinen Seiten arbeiten und ausprobieren...

amarias
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 58
Registriert: 18.07.2011, 08:54

Beitrag amarias » 30.03.2017, 15:07 Ist Adsense am Ende

Ich verstehe deinen Unmut und denke auch, dass sich Adsense in den letzten Jahren stark gewandelt hat. Dennoch bestreite ich meinen Lebensunterhalt seit vielen Jahren beinahe ausschließlich über Adsense und kann davon sehr gut leben. Ich teile deine Ansichten also nur bedingt.

Cheers.

semaier
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 5
Registriert: 14.02.2014, 16:46

Beitrag semaier » 30.03.2017, 15:17 Ist Adsense am Ende

Was meint Ihr wieviele Besucher braucht man pro Tag und Page Impressions um überhaupt noch davon leben zu können ??

Konnte bisher auch gut leben, aber nun nicht mehr !!

Grüße
Sebastian

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3336
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 30.03.2017, 15:53 Ist Adsense am Ende

Ab 30.000 Besuchern pro Tag. Bei mir ist AdSense die zweit größte Position nach Affiliate, also durchaus beachtlich.

Kommt ja immer drauf an:

1. Welche Themen bedienst du und welche Produkte lassen sich damit über AdWords/AdSense bewerben?

2. Wie ist AdSense im Inhalt eingebettet? Falsche Positionen können viel Potential verhindern!

3. Welches Format (z.B. Medium, Large Rectangle, Mobile, etc.) wird genutzt? Auch hier kann man in Kombination mit der falschen Position viel Potential verschenken.

4. Lenkt zu viel anderer Klimmbimm und Klicki-Bunti-Blinki von der AdSense Werbung ab? AdSense sollte zwar nicht als Content wahrgenommen werden, sodass der User über Ohr gehauen wird, aber ganz unter sollte die Werbung in der Wahrnehmung auch nicht gehen. Sie soll ja bestmöglich sogar einen Mehrwert zu einem Produkt bieten, welches der User für sein Problem benötigen könnte.

Fazit: Immer A/B Tests machen, bis man ein denkbar optimales Ergebnis hat.
Zuletzt geändert von Bodo99 am 31.03.2017, 07:41, insgesamt 2-mal geändert.

Anzeige von: