registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
Schnellfeuer
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 93
Registriert: 25.10.2012, 17:38

Beitrag Schnellfeuer » 27.08.2015, 19:25 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Hallo liebe Forengemeinde,

ich war jetzt schon etwas länger nicht aktiv und eigentlich dachte ich, dass ich mit dem Thema SEO nie mehr etwas zu tun haben werde. Dem ist aber nicht so, denn nach einem totalen Branchenumbruch meinerseits von einer in die andere Selbstständigkeit bin ich jetzt an dem Punkt, für die eigene Firmenwebseite SEO zu betreiben. Nicht um den großen Traffic abzugreifen, sondern lokal für Kunden abrufbar zu sein. Das bedeutet; Kaum bis gar kein Konkurrenzkampf.

Nun, vor 2 Jahren hätte ich gesagt, ranke ich in spätestens 2 Monaten und 50+ Backlinks auf Platz 1, locker. Also habe ich mich um OnPage-Optimierung gekümmert, Content ohne Ende eingeballert (guter, unique Content mit sehr viel Bild und Videomaterial auf einzelnen Seiten verteilt) und mich nun langsam an das OffPage-Tuning rangetastet.

Bis ich festgestellt habe, dass Google schon wieder seine Richtlinien geändert hat und somit ein zielgerichtetes Ranking nicht mehr möglich ist. Nicht, dass ich absolut zufrieden damit gewesen wäre dass die Konkurrenz mit bezahlten Backlinks und fragwürdigen Blackhat-Negative-Seo-Methoden auf den vorderen Plätzen ranken konnte, ABER die Rankingfaktoren so dramatisch hochzuschrauben ist doch ein Witz.

Soll jetzt etwa jeder anfangen auf Twitter, Google+, Facebook, instakacke und 25 anderen verschiedenen sozialen Netzwerken zu posten um mit seiner Seite zu ranken? Das ist doch nur noch ein Grauen... Ich meine, Google sollte doch eine neutrale Stellung jedem Webmaster gegenüber beziehen, gegen Spam vorgehen und Blackhats abstrafen. Warum soll nun jeder Hans und Franz auf den diktatorischen Zug aufspringen und einem potenziell rückläufigem Trend folgen?

Alles Fragen, die ich mir vor 2 Jahren noch nicht stellen musste. Denn fest steht: Lieber gehe ich, in welcher Form auch immer, gegen einen SEO vor der mit seinen Seiten unfair ranked, als mich den mystischen Gesetzen von Google zu beugen.

So. Letztendlich stehe ich, als mittlerweile Nicht-Seo mit volloptimierter OnPage da und versuche seit fast 4 Tagen herauszufinden wie ich etwas bessere Chancen habe um wenigstens >etwas< besser ranken zu können.

Und auch wenn sich hier die Nation spalten wird; Ich bin froh, dass ich kein SEO mehr betreibe(n muss).

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


Shady
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 289
Registriert: 02.01.2008, 16:16

Beitrag Shady » 27.08.2015, 20:00 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Naja wenn du so tollen Content hast und diesen lokal unter die leute bringen willst, dann sind doch genau diese social media kanäle wo deine Zielgruppe wartet der perfekte Anlaufstelle ;)

Wenn ich hier lokal eine dienstleistung in anspruch nehmen möchte schaue ich oft auch gerne mal bei FB vorbei um mir vorab einen kleinen Einblick zu schaffen.

Kommt natürlich aber auch auf deine Zielgruppe an. Dieses stupide Links aufbauen, mal eben in 30 Webkataloge und 20 Social Bookmark Portale "reinballern" läuft in der Tat nicht mehr ;)

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6385
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 27.08.2015, 20:08 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Mich würde deine Seite mal interessieren und auch die Linkquellen untersuchen, wenn du möchtest, kannst du mir deinen Link senden.

Keine Angst, habe nicht vor dir was zu verkaufen.

:D

Gruss

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6732
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 27.08.2015, 20:54 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

"Soll jetzt etwa jeder anfangen auf Twitter, Google+, Facebook, instakacke und 25 anderen verschiedenen sozialen Netzwerken zu posten um mit seiner Seite zu ranken? Das ist doch nur noch ein Grauen... Ich meine, Google sollte doch eine neutrale Stellung jedem Webmaster gegenüber beziehen, gegen Spam vorgehen und Blackhats abstrafen. Warum soll nun jeder Hans und Franz auf den diktatorischen Zug aufspringen und einem potenziell rückläufigem Trend folgen?"

wie kommst du eigentlich auf die idee, dass massivste aktivitaeten auf twitter, gplus & co. rankingeffekte bringen? ich dachte immer, dass die socials fuer bspw. das direkte vorstellen von infos, produkten u. sonst. bei einer - vorher recherchierten - zielgruppe super ideal sind u. hierueber die rankingeffekte im nachgang sichtbar werden ...
ich sehe eigentlich auch nicht, dass eventuelle aktivitaeten in den socials ein "potentiell ruecklaeufiger trend" waere.
gruß
Zuletzt geändert von hanneswobus am 27.08.2015, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.

Malte Landwehr
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3474
Registriert: 22.05.2005, 11:45

Beitrag Malte Landwehr » 27.08.2015, 22:47 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Schnellfeuer hat geschrieben:Soll jetzt etwa jeder anfangen auf Twitter, Google+, Facebook, instakacke und 25 anderen verschiedenen sozialen Netzwerken zu posten um mit seiner Seite zu ranken?
Nein. Wie kommst du darauf?

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

imwebsein
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1983
Registriert: 26.09.2011, 00:44
Kontaktdaten:

Beitrag imwebsein » 27.08.2015, 23:08 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Ist das hier echt nen Minimi das SEO schwerer geworden ist :roll: ?

Social Media hat keinen direkten Einfluß auf dein Ranking, aus der Sicht kannste das also lassen und ich kann deine Frage mit nein beantworten.
Also habe ich mich um OnPage-Optimierung gekümmert, Content ohne Ende eingeballert (guter, unique Content mit sehr viel Bild und Videomaterial auf einzelnen Seiten verteilt)..... Letztendlich stehe ich, als mittlerweile Nicht-Seo mit volloptimierter OnPage da.....
Bezweifel ich stark, denn dann hättest du Erfolg und wärst nicht hier um dich auszukotzen das SEO jetzt ja so schwer geworden ist und du mit 50+ Backlinks nicht mehr Platz 1 bist.

Du kannst mir auch gerne deine Domain nennen und ich schaue mir diese auch gerne an und wenn du wirklich eine volloptimierte Onpage Seite hast mach ich für dich kostenlos Offpage SEO.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6732
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 27.08.2015, 23:28 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

"Social Media hat keinen direkten Einfluß auf dein Ranking, aus der Sicht kannste das also lassen und ich kann deine Frage mit nein beantworten."

ich gehe mit dir nur dann konform, wenn du mit "socialmedia" die "socialsignals" meinst. die socialsignals haben selbstverstaendlich keinen einfluss auf das ranking. die ganze geschichte sieht voellig anders aus, wenn man socialmedia als "bei twitter & co. reden personen ueber meine produkte u. empfehlen mich eigenstaendig weiter" interpretiert. ich meine hiermit: was gibt es eigentlich besseres fuer einen algorithmus wie google als das staendige herum empfehlen von diesen oder jenen produkten via socialmedia-kommunikation? genau das zeigt doch: "hey- das produkt u. der dienstleister u. der shop ist toll u. _verdient_ ein besseres ranking", oder?

gruß

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4334
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 28.08.2015, 05:45 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Schnellfeuer hat geschrieben:Soll jetzt etwa jeder anfangen auf Twitter, Google+, Facebook, instakacke und 25 anderen verschiedenen sozialen Netzwerken zu posten um mit seiner Seite zu ranken? Das ist doch nur noch ein Grauen...
Nein, nur wenn es sinn macht - essen und katzenbilder gehen auf instagram gut, kreditvergleiche wahrscheinlich nicht.
Das medium bzw. die platform muss DEIN format zu DEINEM thema unterstuetzen.
Maddox von thebiggestproblemintheuniverse.com macht regelmaessig einen 45 minuten podcast, gelegentlich eine 15min show auf youtube und ab und zu ein paar facebook postings zu aktuellen thmen.
In einem der podcasts hat er auch angesprochen das eine 45 minuten show auf youtube nicht funktionieren wuerde, dort gehen nur (relativ) kurze videos. Die podcasts dagegen kann man auch beim joggen oder im auto hoeren.

Wichtig ist, dass es dir spass macht auf der platform zu posten. Wenn du nur um des posten willens lustlos beitraege schreibst oder staendig nur "kauf meinen scheiss"-produktbilder von deiner webseite postet, dann wirst du damit auch keine fans bekommen.
Stell dir einfach vor du bist auf einer party. Mit welcher gruppe wuerdest du lieber sitzen: die, die was interressantes oder lustiges zu erzaehlen haben, oder dem "wolle rose kaufen?" typen? :wink:

seonlepro
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.04.2014, 11:31

Beitrag seonlepro » 28.08.2015, 15:07 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

"Lieber gehe ich, in welcher Form auch immer, gegen einen SEO vor der mit seinen Seiten unfair ranked, als mich den mystischen Gesetzen von Google zu beugen."

Ist also negativ SEO eine Lösung, nur weil Du es anders nicht gebacken bekommst?

Mincemeat
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 558
Registriert: 27.04.2005, 21:01
Kontaktdaten:

Beitrag Mincemeat » 28.08.2015, 22:27 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Schnellfeuer hat geschrieben:Nun, vor 2 Jahren hätte ich gesagt, ranke ich in spätestens 2 Monaten und 50+ Backlinks auf Platz 1, locker. Also habe ich mich um OnPage-Optimierung gekümmert, Content ohne Ende eingeballert (guter, unique Content mit sehr viel Bild und Videomaterial auf einzelnen Seiten verteilt) und mich nun langsam an das OffPage-Tuning rangetastet.
Entscheidend ist mittlerweile, dass Dein Content auch gelesen wird, und das möglichst lange. Einfach so Content im Footer unauffällig zu verlinken und zu glauben, dass der Google sich davon behumsen läßt, ist 5 Jahre zu spät.

Das Verhalten der Besucher auf Deiner Seite ist mit das stärkste Ranking- Kriterium.

Content ohne Besucher bringt soviel wie nicht vorhandener Content.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6732
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 28.08.2015, 22:44 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

"Das Verhalten der Besucher auf Deiner Seite ist mit das stärkste Ranking- Kriterium."

ja und nein. eigentlich musst du einen schritt vorher denken u. fragen "wieso-sollten-voellig-fremde-und-gelangweilte-personen-gerade-auf-meine-seite-kommen?". die aufloesung dieser geschichte ist eigentlich das beste werkzeug in diesem spielchen.

Mincemeat
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 558
Registriert: 27.04.2005, 21:01
Kontaktdaten:

Beitrag Mincemeat » 29.08.2015, 11:45 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

Klar, Besucher musst Du auch erstmal auf die Seite schaufeln :).

Aber die Zeiten, in denen man Google veralbern konnte, indem man z.B. ein von keinem Mensch gelesenes Lexikon in die Seite schiebt (jede Begriffsdefinition auf ein Keyword optimiert...) sind halt vorbei. Die Seite rankt wegen des Lexikons nur noch dann besser, wenn das Lexikon auch von Menschen gelesen wird.

Bei SEO gibt es im Vergleich zu vor 7 Jahren jetzt ein weiteres Problem: Bei vielen Suchbegriffen ist die erste Suchergebnisseite auf kleineren Displays (Laptops mit weniger als HD- Auflösung etc.) zu 100% mit Anzeigen und ggf. eigenen Angeboten von Google vollgemüllt ( Bildersuche, Google Preisvergleich, Google Maps etc.). Trotz bestem SEO kommt man nicht mehr auf Seite 1!

Das beobachen wir besonders bei umkämpften Keywords. Wer hier vorn stehen will, muss Anzeigen schalten.

Früher war das anders: Linke Spalte Suchergebnisse, rechte Spalte Anzeigen. Und SEO war früher leichter, weil es weniger Wettbewerb gab.

Wer also heute noch fast nur von SEO lebt, sollte sich mal Gedanken um die Zukunft machen. Auch deshalb, weil immer mehr Traffic zu Facebook und in die App Stores geht...

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6732
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 29.08.2015, 12:24 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

naja. ich muss besucherInnen erklaeren koennen, warum ich bspw. viel cooler / huebscher / intelligenter bin, als bspw. amazon u. ebay. hier muss ich mich fragen, wie das "erklaeren" funktionieren kann u. welche probleme / sorgen / noete / wasauchimmer denn der gelangweilte besucher denn mit den ueblichen wettbewerber denn hat. eigentlich kannst du nur hierueber - also ueber das lerne-die-zielgruppe-endlich-mal-kennen - dinge platzieren. hierfuer fehlen halt meistens geeignete herangehensweisen, algos u. prozeduren.
lg

seokrank.de
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 158
Registriert: 04.10.2013, 19:15

Beitrag seokrank.de » 30.08.2015, 00:06 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

SEO ist auch 2015 kein Hexenwerk, wenn man es denn richtig macht. Alle labern immer von perfektem Content, tollen Backlinks und co und am Ende ist es doch nur Spam. Alleine bei deiner Einstellung wird mir schlecht. Dann ist es wohl auch besser, dass du kein SEO mehr betreibst. Andere anschwärzen nur weil du es selbst nicht gebacken kriegst find ich auch nicht so fein. Ich betreibe selbst kein Black Hat und mir geht die Konkurrenz mit Expired Domains und gekauften Links auch auf die Nerven, aber trotzdem finde ich meine Nische und mache damit gutes Geld. Also nicht rumweinen, sondern Arsch hoch und beißen!

Sorry wenn ich das so klar sagen muss ;)

Ich finde es btw. super, dass nicht jeder möchtegern SEO mehr mit schlechtem SEO oben mitspielt. Hoffentlich schafft es Google irgendwann einmal Expired Domains und co. zuverlässig ausfindig zu machen und abzustrafen. Jeder der jetzt schmutzig arbeitet wird früher oder später eh weg sein, auch wenn sich das teilweise noch ziehen kann.

Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 626
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag Lollipop » 30.08.2015, 12:07 SEO 2015 - Ein Trauerspiel

seokrank.de hat geschrieben:Hoffentlich schafft es Google irgendwann einmal Expired Domains und co. zuverlässig ausfindig zu machen und abzustrafen. Jeder der jetzt schmutzig arbeitet wird früher oder später eh weg sein, auch wenn sich das teilweise noch ziehen kann.
Wie auch viele andere "unsaubere" bzw. "grenzwertige" Tricks und Verfahren in der Vergangenheit wird Google auch das sicherlich in den Griff bekommen - und wieder wird großes Geschrei durch die "Gemeinde" ziehen ;-)

Ein weiterer wichtiger Aspekt sollte für die Zukunft auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Die Frage ist doch grundsätzlich wie sich das Suchverhalten in den nächsten Jahren bei den Leuten verändern wird, bzw. ob die Suche in Sumas sich nicht gerade durch die verstärkte Mobile Nutzung bzw. in Zukunft immer stärker werdende "automatisierte" Nutzung durch Assistenzsysteme wie Siri, Cortana und das "Internet der Dinge" in vielen Bereichen ganz andere Herangehensweisen für die Präsentation im Web nötig machen werden.

Wer auch in Zukunft Produkte und Dienstleistungen imInternet verkaufen möchte sollte sich langsam aber sicher von dem Gedanken an "klassisches" SEO als Einzeldisziplin verabschieden und Onlinemarketing als komplexe Gesamtdisziplin im Marketing Mix begreifen. Wer hier den Zug verpasst wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nach 2020 nur noch in wenigen Bereichen online ernsthaftes Business betreiben können.

Vor allem wird meiner Meinung nach der "Hobby-SEO" eine aussterbende Art sein. Mal eben nebenbei ein bisschen SEO machen um gute Platzierungen in Google zu bekommen um da dann für kleines Geld einen Haufen kaufende Besucher abzustauben wird nicht mehr funktionieren, weil die Materie von Jahr zu Jahr komplexer wird.

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge