registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 01.01.2014, 12:42 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

SloMo hat geschrieben:Fehlender Inhalt lässt sich nicht mit vielen Worten ausgleichen. So ein unnützes Trollfeuer. Laberrhababer.
Wird schon stimmen :)

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 01.01.2014, 18:11 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

planta hat geschrieben:Solange man in Deutschland und Europa der Meinung ist, das alte Nazi-Paragraphen wie "Feindsender hören", noch ihre Gültigkeit haben,
Bitte was?
planta hat geschrieben:Google hat sich redlich das Monopol einer einigermaßen unzensierten weltweiten Suchmaschine verdient,
"Redlich"?
planta hat geschrieben:Also genau die Freiheit die man braucht um eine konkurrenzfähigen Dienst zu google rauszubringen.
Unlautere Vorteile auszunutzen ist keine Konkurrenzfähigkeit. Nimm google diesen Vorteil und als Vorteil bleibt nur der Vorsprung.
planta hat geschrieben:...
Es gibt Dinge auf die kann man nicht sinnvoll eingehen.
SloMo hat geschrieben:Das Internet hat erst ein derartige Monopol auf Information ermöglicht, ...
Das kann ich nicht ansatzweise nachvollziehen.
blondes-gift hat geschrieben:
Eric78 hat geschrieben:
Hasenhuf hat geschrieben:-
Eine GEZ-finanzierte Suchmaschine wäre der Ausweg, kommt mir gerade in den Sinn.
Die ist aber wenigstens schon bezahlt. ;-)
Für den Nutzer schon. Um Deine Seite eintragen zu lassen musst Du aber:
- Gebühren für den Eintragsantrag bezahlen.
- Ein Gutachten über die gerechtfertigte Position einreichen. Du bezahlst den GEZ-zertifizierten Gutachter. Natürlich für jeden Suchbegriff einzeln.
- Jedes Jahr musst Du ein neues Gutachten vorlegen.
- Ist ein Mitbewerber nicht einverstanden mit dem Ranking, dann werden zu dem strittigen Suchbegriff bis zum Ende des Verfahrens keine Ergebnisse angezeigt.
- Du musst Nachweise, dass Du die nötige Sachkunde zu Deinem veröffentlichen Thema hast, nachweisen.
Passt das Theme nicht in das behördliche Raster, dann darf es nicht veröffentlicht werden.
-...
Dafür kann ich keine Notwendigkeit erkennen. Wobei Gebühren für kommerzielle Dienste eine Überlegung wert sind, lohnt sich wegen des Verwaltungsaufwands aber vermutlich nicht.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6380
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 01.01.2014, 23:42 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Lothar M. hat geschrieben: Die deutsche Regierung einigte sich am Dienstag darauf, dass Suchmaschinen wie Google künftig Suchergebnisse "diskriminierungsfrei" anzeigen müssen. Damit dürfen sie etwa keine eigenen Reiseportale oder zahlende Kunden bei der Anzeige von Suchergebnissen mehr bevorzugen. Dies gilt als ein Geschäftsmodell großer Suchmaschinen.
Daran erkennt man mal wieder das die Geschäftsführung der BRD GmbH von nichts etwas versteht außer vom geld zum fenster rauswerfen und von Abzocke.

Google wird das einen Dreck interessieren was deutsche Hohlbirnen in Berlin so fordern

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 02.01.2014, 09:46 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Hasenhuf hat geschrieben:
planta hat geschrieben:Solange man in Deutschland und Europa der Meinung ist, das alte Nazi-Paragraphen wie "Feindsender hören", noch ihre Gültigkeit haben,
Bitte was?
Auch Du bist ein "Mitstörer", wenn Du Deinen Sohn nicht beaufsichtigst das er nicht olle Kamellen aus dem Internet lädt.
Auch Du bist ein "Mitstörer" wenn Du irgendwas zugänglich machst, was anderen nicht paßt.
Auch Du bist ein "Mitstörer" wenn Du nicht genehmigte Radiosender betreibst, daher stammt dieses Machwerk.
planta hat geschrieben:Google hat sich redlich das Monopol einer einigermaßen unzensierten weltweiten Suchmaschine verdient,
"Redlich"?
Ja natürlich, oder nutzt Du diese Suchmaschine nicht?
Was ist redlich? Ein Angebot machen was 95% nutzen. oder wie willst Du redlich legitimieren? Per Gesetz, wenn die eine Redlichkeit dem anderen nicht paßt, oder dem einen Land die andere Redlichkeit im anderen Land nicht paßt?
planta hat geschrieben:Also genau die Freiheit die man braucht um eine konkurrenzfähigen Dienst zu google rauszubringen.
Unlautere Vorteile auszunutzen ist keine Konkurrenzfähigkeit. Nimm google diesen Vorteil und als Vorteil bleibt nur der Vorsprung.
*schmunzel*, dann nimm doch diesen "unlauteren" Vorteil, bau was Ähnliches! Wir leben in einem marktwirtschaftlichen System, oder habe ich da was verpaßt? Kann ja sein.
planta hat geschrieben:...
Es gibt Dinge auf die kann man nicht sinnvoll eingehen.

Stimmt, nennt man auch Meinungsfreiheit, bei google gibt es viele sinnfreie Dinge, die für andere wieder Sinn machen.
SloMo hat geschrieben:Das Internet hat erst ein derartige Monopol auf Information ermöglicht, ...
Das kann ich nicht ansatzweise nachvollziehen.

Ich auch nicht. Das Internet sind Leitungen und Anschlüße, und nicht nur das WWW. Aber das WWW muß kontrolliert werden, denn da gibts Bilder, Videos und den Kommerz - und die eigene Moral.
Es gibt auch ein Internet abseits davon. Aber sobald das in den Focus rückt, weils Geld bringt, ist es vorbei.
Hinter jedem "Internet"-Computer sitzt ein Mensch. Ein Computer ist eine Maschine, eine Maschine, ein Werkzeug, ein Speicher. Alles was da kontrolliert wird oder werden soll sind die Menschen dahinter.
Das Internet ist keine Blackbox, wer das erkannt hat, macht die Kohle - und Monopole wenn andere der Informationsgesellschaft mit einem Öl-Kännchen folgen um Pfründe und Staatsräson zu sichern.
Google wird das einen Dreck interessieren was deutsche Hohlbirnen in Berlin so fordern
Genauso siehts aus.

Lothar M.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 150
Registriert: 08.01.2007, 08:32

Beitrag Lothar M. » 02.01.2014, 13:25 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Google wird das einen Dreck interessieren was deutsche Hohlbirnen in Berlin so fordern
Kann schon sein.
Aber euer Gejammere über die Politik ist einfach geistlos. Der Staat hat Regeln (Gesetze) zu machen die Wettbewerb ermöglichen und Monopolisten auf die Finger zu hauen. Der Staat hat die Pflicht seine Bürger vor Datenklau und Ausschnüffeln zu schützen zumal wenn das privatwirtschaftliche (US)Firmen betreiben.
Die meisten hier im Forum denken neoliberal heißt der Markt wird es schon richten. Falsch!
Und ja google fb amazon apple wagen es auf der Grundlage von US-Gesetzen und US-Recht überall (auch in Deutschland) ihre Geschäfte zu machen. JA das ist unerhört! Geh mal als deutsche Firma in die USA und gründe eine Niederlassung und versuche Geschäfte zu machen Hach das wird extrem schwierig weil du zinn mögliche Vorschriften beachten mußt klar der US-Staat schützt seine Unternehmen vor Konkurrenten.
Das Internet ist kein Wirtschaftsraum ohne Gesetze und Grenzen Da muß die Politik langsam aufwachen und Balken einziehen.

Anzeige von: