registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
Lothar M.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 150
Registriert: 08.01.2007, 08:32

Beitrag Lothar M. » 18.12.2013, 16:40 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Quelle: derstandart.at
Zitat:"
Die deutsche Regierung einigte sich am Dienstag darauf, dass Suchmaschinen wie Google künftig Suchergebnisse "diskriminierungsfrei" anzeigen müssen. Damit dürfen sie etwa keine eigenen Reiseportale oder zahlende Kunden bei der Anzeige von Suchergebnissen mehr bevorzugen. Dies gilt als ein Geschäftsmodell großer Suchmaschinen. Wie Google und Co dazu gebracht werden sollen, ist jedoch nicht klar." Ende des Zitats

Da bin ich ja mal gespannt ob und wie überhaupt .
Jedenfalls wenigstens mal ein erster Versuch.

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


xoni
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 692
Registriert: 22.08.2007, 13:14

Beitrag xoni » 18.12.2013, 16:45 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Da bin ich ja mal gespannt ob und wie überhaupt .

Der Wunsch ist der Vater des Gedankens :wink:

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3303
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 18.12.2013, 19:10 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Google sitzt in den USA. Deutschland in Deutschland. Alles klar? :-D

Die Trottel von der Regierung denken immer, das Internet ist nationalisierbar.

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag SloMo » 18.12.2013, 19:55 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Eric78 hat geschrieben:Google sitzt in den USA. Deutschland in Deutschland. Alles klar? :-D

Die Trottel von der Regierung denken immer, das Internet ist nationalisierbar.
Dafür, dass es solche Trottel sind, ist die GEMA aber bei YouTube ganz schön präsent. :(

Mir fällt nur eine Methode ein, um Suchmaschinen zur Neutralität zu zwingen. Google könnte aufgrund seiner marktbeherrschenden Stellung gesetzlich verpflichtet werden, in den SERPs auf andere Suchmaschinen hinzuweisen. Zum Beispiel unter der Überschrift "Andere Suchmaschinen empfehlen" und mit dem Hinweis "gefunden bei XXX" zwischen Position 5 und 6. Das wäre sogar ein Mehrwert. Es ist in der EU machbar, das haben wir bei Microsofts Browserdominanz bewiesen: https://de.wikipedia.org/wiki/BrowserChoice.eu

Damit könnten die meisten Nutzer erstmals wieder eine eigene Suchmaschinenwahl treffen, seit es das Google-Monopol in Deutschland gibt. Durch auszugsweise Listings anderer Suchmaschinen wäre auch sichergestellt, dass keine Suchmaschine einzelne Seiten 100%ig wegfiltert (also zensiert).

Lothar M.
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 150
Registriert: 08.01.2007, 08:32

Beitrag Lothar M. » 19.12.2013, 01:41 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Ist das nicht SUPER?!! Lest die Pressemeldung oben noch mal.
Da steht: ... dürfen zahlende Kunden bei Suchergebnissen nicht bevorzugen...
Adwords darf also nicht mehr prominent angezeigt werden, nicht am Seitenanfang sondern in den Suchtreffern untergemischt. Ob die linksbündigen Anzeigen eine Bevorzugung sind? Vieleicht auch.
Wenn meine Auslegung richtig ist naja ich bin ein Optimist dann sollten wir unsere Politiker bestärken dieses durchzuziehn!!
Warum? Weil die Adwords-Blöcke am Seitenanfang viele Klicks wegschnappen und User nicht bis zu unseren Snippet in den organischen Ergebnissen runterscrollen.
Und weil google dadurch Werbeeinnahmen verliehrt. Hurra der Monopolist kriegt endlich mal eins auf die Glocke. Das wollen wir doch alle - oder nicht?

Anzeige von: