registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag SloMo » 20.12.2013, 06:24 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Der großen Koalition geht es nicht um Werbung, sondern um Antidiskriminierung (wie beim AGG, „Antidiskriminieeungsgesetz“), nachlesbar im Koalitionsvertrag unter “Netzneutralität“. Koalitionsvertrag lesen! Der Artikel vom Standard, zitiert im Ursprungsposting, ist m.E. völlig am Thema vorbei.

Zu Suchmaschinen steht im Koalitionsvertrag:
Neutralität ist auch von Suchmaschinen zu verlangen, die sicherstellen müssen, dass alle Angebote diskriminierungsfrei aufzufinden sind.
Das bedeutet nur, dass alle Angebote in Suchmaschinen gleich zu behandeln sind, niemand wird benachteiligt.

Über Werbung steht dort nur (unter "Medien"):
Im Bereich Online-Werbung unterstützen wir die Selbstregulierungsansätze der Branche.
Das heißt, sie haben nicht vor, den Bereich Online-Werbung weiter zu regulieren!

Vielleicht seid Ihr ja jetzt in der Lage, das Thema zu diskutieren. :-/

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

zoni0001
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 74
Registriert: 22.11.2010, 12:22

Beitrag zoni0001 » 20.12.2013, 07:31 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Damit dürfen sie etwa keine eigenen Reiseportale ...
das ist in meinen Augen der Hauptknackpunkt, wo man g... ein wenig auf die Finger klopfen müßte. Denn was da teilweise jetzt in den Rankings zu sehen ist, empfinde ich im Zusammenhang mit den ganzen Pandas und Penguins, welche die Suchergebnisse ja so verbessern sollen, schon eine Frechheit seitens g... dem Webmaster gegenüber.

Ein Beispiel: siehe hier und viele weitere Beispiele die hier wohl schon jeder gesehen hat. (zu diesem Suchergebnis braucht es eigentlich keine weiteren Webseiten in den Suchergebnissen, weil da eh keiner mehr drauf klicken würde.)

Hier geht es der Regierung meiner Meinung nach hauptsächlich um die Bevorzugung der eigenen google Dienste, welche als normale Suchergebnisse vor allen anderen Treffern, gleich nach den Werbeanzeigen auftauchen.

Es wurde vor einigen Monaten ja hier im Forum schon heiß diskutiert. Anscheinend war die bisherige Rechtslage wohl so, das dies legitim ist, in den Augen der EU und den USA. Dann müssen eben die Gesetze geschaffen werden, welche eine derartige Bevorzugung der eigenen Dienste unterbinden. Und hier, das gebe ich zu, hat die Regierung meine volle Unterstützung.

Es kann und darf einfach nicht sein, dass ein Einziger Konzern so dermaßen seine Machtposition im Internet ausübt und damit anderen Unternehmen sozusagen das Wasser abgräbt.

Ein paar Beiträge weiter oben hat jemand geschrieben, "wenn g... ein paar Tage in DE abgeschaltet würde" Bitte, sollen Sie doch, werden sie aber nicht, denn der Deutsche Markt gehört für g... wohl mit zu den wirtschaftlich ertragreichsten. Und ausserdem, was ist mit Russland, oder China? Die haben auch kein g... und existieren immer noch.

Ich bin davon überzeugt, dass es auch in DE genügend Entwickler gibt, welche eine Suma programmieren könnten. Doch machen die sich momentan einfach nicht die Arbeit (oder nur sehr eingeschränkt) weil das derzeit einfach vergebene Mühe und unnötige Geldausgaben wären. Wenn es g... hier in DE aber nicht geben würde, dann würde es eben eine andere Suma geben.

Natürlich könnte man meinen, dass g... mit der prominenten Plazierung der eigenen Ergebnisse nur "alle für den User" macht, NEIN, eben nicht, die machen das für sich und weiter steigende Aktienkurse. Eigene Gewinnmaximierung auf Kosten aller anderen Webseitenbetreiber.

Mich persönlich stören weder die Werbeanzeigen oberhalb der Suchergebnisse, noch die recht neutrale Darstellung. Was mich persönlich aber stört (was ich weiter oben schon erwähnt habe) ist die Tatsache der extremen Bevorzugung der eigenen Angebote von g... da muß was passieren.

Es gäbe andere Möglichkeiten, wo g... seine "ach so tollen und für den User ja so extrem hilfreichen und unentbehrlichen" Angebote platzieren könnte, beispielsweise im g... Account unter "Mein Konto" oder was weis ich wo, auf jeden Fall nicht in den normalen Suchergebnissen und dann noch... na egal, wurde ja schon geschrieben.

Benutzeravatar
luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 14:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord
Kontaktdaten:

Beitrag luzie » 20.12.2013, 23:21 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Dafür, dass es solche Trottel sind, ist die GEMA aber bei YouTube ganz schön präsent.
Hehe ... die Intelligenz des Bandwurms, der findet auch seinen Wirt :-(
Das heißt, sie haben nicht vor, den Bereich Online-Werbung weiter zu regulieren!
Richtig. Deshalb betrifft uns das hohle Gesabber irgendwelcher Koalitionen nicht, egal ob das vorteilhaft ist oder nicht.

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 22.12.2013, 18:49 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

zoni0001 hat geschrieben:Natürlich könnte man meinen, dass g... ... "alle für den User" macht, NEIN, eben nicht, die machen das für sich und weiter steigende Aktienkurse. Eigene Gewinnmaximierung auf Kosten aller anderen Webseitenbetreiber.
Eine GEZ-finanzierte Suchmaschine wäre der Ausweg, kommt mir gerade in den Sinn.

*ich höre schon den Aufschrei*

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3249
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 22.12.2013, 20:37 Koalition möchte Suchmaschinen reglementieren

Hasenhuf hat geschrieben: Eine GEZ-finanzierte Suchmaschine wäre der Ausweg, kommt mir gerade in den Sinn.
Die ist aber wenigstens schon bezahlt. ;-)

Anzeige von: