registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Cookie-Urteil und keine Folgen?

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2272
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 03.06.2020, 08:10 Cookie-Urteil und keine Folgen?

> Ich finde das ziemlich krass: Entweder akzeptiere ich üble Verluste oder trage das Abmahnrisiko.

Was man noch nicht hat, kann man auch nicht verlieren. Es wird also nur der möglich Gewinn geschmälert.

Vermutlich wird sich durch die beiden Urteile in der nächsten Zeit grundlegend etwas an diesem Geschäftsmodell ändern. An deiner Stelle würde ich mal überlegen was es da für Alternativen gibt.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 08:54 Cookie-Urteil und keine Folgen?

staticweb hat geschrieben:
03.06.2020, 08:10
Vermutlich wird sich durch die beiden Urteile in der nächsten Zeit grundlegend etwas an diesem Geschäftsmodell ändern. An deiner Stelle würde ich mal überlegen was es da für Alternativen gibt.
Dass sich etwas ändern wird, ist förmlich garantiert. V.a. was personalisierte Anzeigen und was das Geschäft rund um Tracking anbetrifft. Für beides braucht man Cookies oder gleichwertiges, das die Nutzerverfolgung ermöglicht. Von daher wird sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Anzeigen Werbung auf das Niveau wie vor den Nuller Jahren reduzieren. Bei den Auswirkungen frag ich mich wie besonders Google darauf reagieren kann, wenn man ~90% seiner Einnahmen über Werbung generiert. V.a. hat man keine Handhabe mehr dem inflationären Preisverfall bei Anzeigenwerbung entgegen zu wirken. Man hat ja quasi nichts mehr womit man Werbung wertvoller machen kann?!

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2129
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 03.06.2020, 09:01 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Das hatten wir ja schonmal. Alternativen:
- Besucher zahlen lassen: Geht nur, wenn man wirklich einzigartigen Content hat, den es sonst nirgendwo gratis gibt, und der es den Leuten wert ist dafür zu bezahlen (trifft vermutlich auf die wenigsten von uns zu).
- Hosting ins exotische Ausland verlegen, Domain unter falschem Namen neu registrieren und einen Verkauf der Website an einen für unsere Justiz "nicht greifbaren" Ausländer vortäuschen. Idealerweise sollten auch die Werbenetzwerke diese Story glauben, damit sie einen nicht verpfeifen können (dann sollten allerdings auch die Zahlungen auf ein entsprechend lautendes Konto erfolgen, und da wird es rechtlich/steuerlich schon sehr brenzlig).
- Tatsächlich ins exotische Ausland ziehen und auf die Gesetze der EU/BRD pfeifen.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 09:18 Cookie-Urteil und keine Folgen?

@Hanzo2012

Ich bin mir nicht sicher, ob das Alternativen sind. Leute zahlen lassen funktioniert solange nicht, wie man erstens mehr Geld für das Abwickeln von Micropayments zahlen muss als für den eigentlichen Content. Und zweitens, weil man dann bei jedem Anbieter einzeln zahlen muss und da spielt niemand mit. Was es bräuchte wäre ein kollektiver Zusammenschluss von Paid Content Anbietern, sodass man quasi nur einmal zahlt und man dann überall Zugriff hat ohne jedes mal extra und einzeln bezahlen zu müssen. Dazu müsste man mal Paypal anschubsen ohne weiteren Zwischenhändler.

Das mit dem Verlegen ins exotische Ausland verlegen funktioniert nicht, weil wenn ich will mach ich Dir sogar eine Seite in Timbuktu dicht. Und auf die Gesetze in der EU pfeifen, geht ebenso nicht, weil Dich das Werbenetzwerk in die Haftung nimmt, dass Du Dich an die Spielregeln hältst, bzw. dieses als Anbieter von Werbung gar nichts zur Verfügung stellen wird, was gegen die Spielregeln ist. Das ändert auch nichts, wenn Du eine Außenstelle auf dem Mars errichtest.

Das mit den Alternativen ist dünn, um nicht zu sagen unfassbar dünn!

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2129
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 03.06.2020, 10:29 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Das mit dem Zusammenschluss von Anbietern klingt gut. Machst du das, oder soll ich? ;)
Bezüglich Werbenetzwerk: Einige davon sind selbst im "exotischen Ausland", ich arbeite z. B. mit einem aus Vietnam. Glaube nicht, dass die EU denen irgendwas anhaben könnte.

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 10:37 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Schreib Du mal erst einen Businessplan und mach eine Rechnung über die benötigte kritische Masse, weil so toll das klingen mag, reden wir hier über Cent Beträge auf der einen Seite und einer Bank ähnlichen Zulassung wie etwa Paypal. Um so was auf die Beine zu stellen, brauchst Du eine ordentliche Geldspritze und einen seeeeehr langen Atem.

Anbieter in Vietnam und die liefern deutsche Anzeige? Hä?

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2129
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 03.06.2020, 10:54 Cookie-Urteil und keine Folgen?

supervisior hat geschrieben:
03.06.2020, 10:37
Anbieter in Vietnam und die liefern deutsche Anzeige? Hä?
Nee, deutsche Nutzer monetarisiere ich nur über AdSense ohne personalisierte Anzeigen. Den Großteil verdiene ich mit internationalem Traffic.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 10:57 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Hanzo2012 hat geschrieben:
03.06.2020, 10:54
supervisior hat geschrieben:
03.06.2020, 10:37
Anbieter in Vietnam und die liefern deutsche Anzeige? Hä?
Nee, deutsche Nutzer monetarisiere ich nur über AdSense ohne personalisierte Anzeigen. Den Großteil verdiene ich mit internationalem Traffic.
Möcht' gar nicht wissen mit welchem Schweinskram Du da Dein Geld verdienst..... ;*

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2129
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 03.06.2020, 11:12 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Mein Thema ist interaktive Mathematik ;)
Oder meinst du, dass da Porno-Anzeigen geschaltet werden?

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 11:17 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Hanzo2012 hat geschrieben:
03.06.2020, 11:12
Mein Thema ist interaktive Mathematik ;)
Oder meinst du, dass da Porno-Anzeigen geschaltet werden?
Weiß mans? ;) Allein schon "interaktiv" regt da meine Phantasie an. **Schenkelklatscher Smiley**

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2129
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 03.06.2020, 11:19 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Der Anbieter heißt ValueImpression. Die setzen auch auf Header Bidding. Weiß nicht, ob die auch so hohe Hürden haben wie Yieldlove. Vielleicht magst du es ja mal ausprobieren. Super Publisher-Betreuung, gutes Interface und extrem schnelle Zahlungen (ein paar Tage nach Ende des Monats kommt das Geld für diesen Monat).

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 11:33 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Wäre eine Überlegung wert, allerdings bin ich gerade dabei mich von dem ganzen Ads Gedönse zu lösen und mich wieder den Wurzeln meines früheren Schaffens ("Lichtgeschwindigkeit") zu bekennen. Ich habs nicht so mit Abhängigkeiten. Trotzdem Danke für den Tipp.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3272
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 03.06.2020, 11:54 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Die großen, wie Google und Facebook, wird das kaum oder gar nicht betreffen, denn sie haben sich ja vom Nutzer beim Account-Anlegen die Zustimmung über die AGBs bzw. Nutzungsbedingungen für Cookies eingeholt.

Insofern wäre das auch eine Möglichkeit für kleine Publisher, bei denen regelmäßig die User wieder kommen, z.B. Blogs. Bei anderen Portalen sieht das natürlich schwieriger aus, wenn da ständig wechselnde Userströme kommen (wie bei mir).

Ich warte da jetzt auch erstmal ab. Supervisor hat das, meiner Meinung nach, schon richtig gesagt: Das war ein Urteil für einen Einzelfall. Da müsste also erstmal bei mir ein Verbraucherverband oder Datenschutzheinz abmahnen. Dann kann ich immer noch reagieren. Das wird wahrscheinlich billiger, als wenn ich das jetzt sofort umsetze und 50% weniger Einnahmen generiere. Ich schaue mir zudem jetzt an, was die Konkurrenz macht. Wenn die nichts machen, mache ich auch nichts.

Ins Ausland wäre auch eine Möglichkeit (sowohl Server und Domain als auch ich persönlich), erscheint mir in meiner Lage aber derzeit zu aufwändig.

Online-Werbung wird, so denke ich jedenfalls, auch in der Zukunft in Deutschland eine starke Rolle spielen. Werbung ist immer da, wo der User ist. Und der User ist im Netz. Man kann Werbung auch contextbezogen ohne Cookies ausliefern. Bei mir wäre das sogar besser, als z.B. ein Hotel XY anzuzeigen, wenn der User da gerade das Hotel bei Booking.com gebucht hatte (verstehe die Logik dahinter sowieso nicht, warum man Werbung für etwas ausliefert, was gerade gebucht oder gekauft wurde).

Langfristig, als kleiner Publisher, baue ich mir nebenbei aber sowieso ein eher breit diversifiziertes, auf Dividendeneinnahmen fokussiertes, Buy and Hold - Depot auf. Es ist immer von Vorteil mehrere Einnahmequellen zu haben, und nicht nur auf eine Sache zu setzen. Also zum Beipspiel: Gehalt, Dividenden, Tantiemen, Honorare, Online Business, festeMieteinnahmen, Ferienwohnung-Vermietung, usw. Die Möglichkeiten sind ja fast unbegrenzt. Dann tut es nicht so weh, wenn mal eine Sache weniger Cashflow generiert.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2718
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 03.06.2020, 12:17 Cookie-Urteil und keine Folgen?

Bodo99 hat geschrieben:
03.06.2020, 11:54
Die großen, wie Google und Facebook, wird das kaum oder gar nicht betreffen, denn sie haben sich ja vom Nutzer beim Account-Anlegen die Zustimmung über die AGBs bzw. Nutzungsbedingungen für Cookies eingeholt.
Auch wenn Du mir in einer Sache recht gibst, bin ich mir nicht sicher, ob das bei den Großen so ganz ohne Auswrkungen bleiben wird.. Das Geschäft rund um das Tracken, das weitaus ertragreicher ist als der Erlös nur mit Anzeigen, und aktuell Anlass für Konsequenzen gibt, muss sich auch bei den Großen bemerkbar machen. Vielleicht nicht oder nur wenig auf den eigenen Seiten, weil wie Du schon sagtest dafür der Persil Schein in den Konto Einstellungen besteht, aber in jedem Fall auf den Seiten von Publishern, weil diese in der unmittelbaren Haftung stehen. Wenn eine Neuregelung des TMG tatsächlich alles so ändert (was ich nicht glaube), wie es jetzt hochrichterlich verfügt wurde, wird der zu erwartende Einnahmenverlust so gut wie keine Motivation mehr schaffen, um allem voran mittels Adsense seine Seite monetarisieren zu können.

Die Erklärung dafür ist ganz einfach. Wenn vom Publisher abverlangt wird, dass er dem Nutzer die Möglichkeit geben muss Cookies mit einem bestimmten Zweck ablehnen zu können, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 99,99%, dass davon zum Nachteil des Publishers Gebrauch gemacht wird. 9 von 10 Nutzern haben zwar einen geringen IQ, aber zur Abwahl von Cookies brauche ich nur einen IQ von 1.

Benutzeravatar
/Affilitiv/
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 647
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag /Affilitiv/ » 03.06.2020, 19:54 Cookie-Urteil und keine Folgen?

supervisior hat geschrieben:
03.06.2020, 12:17
9 von 10 Nutzern haben zwar einen geringen IQ, aber zur Abwahl von Cookies brauche ich nur einen IQ von 1.
wenn die IQ hätten, würden die auf die Straße gehen

Märkel? wer hat dir das ins Hirn geschießen
Sonntagmorgen beginnt der wievielte Tag?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag