registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Corona und was sich keiner zu sagen traut

Hier könnt Ihr mit der Community über sonstige Themen diskutieren und lustige oder unterhaltsame Beiträge teilen.
staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2714
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.11.2020, 18:44 Corona und was sich keiner zu sagen traut

> das sieht so aus (also, wenn Schweden keinen Lockdown machte)

Machen sie aber.

> 1. die haben da eine Herdenimunität erreicht

Dann würden sie keinen Lockdown machen.

> 2. die "neuen Toten" sind eine Mutation, gegen die sie noch nicht Immun waren und der Peek ist viel kleiner = die Aktuelle Welle ist garnicht so schlimm (also, der aktuelle "neue" Virus) bei uns wird gestorben weil der alte für viele noch neu ist

Wie gesagt, dann würden sie keinen Lockdown machen.

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

Benutzeravatar
/Affilitiv/
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 650
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag /Affilitiv/ » 21.11.2020, 16:18 Corona und was sich keiner zu sagen traut

staticweb hat geschrieben: 18.11.2020, 18:44 > das sieht so aus (also, wenn Schweden keinen Lockdown machte)

Machen sie aber.
Die machten, zum Zeitpunkt meiner Frage, einen LOCKdown der eine Wirkung zeigte?

Die haben unmittelbar vor meiner Frage einen Lockdown verhängt, also ein Lockdown ohne Wirkung zum Zeitpunkt der Frage


Damit ist deine Antwort auf meine Frage, objektiv, falsch

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2604
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 26.11.2020, 23:36 Corona und was sich keiner zu sagen traut

0.6% wird hier genannt.
Die Sterberate ist damit gemeint.
https://nypost.com/2020/03/31/covid-19- ... ted-study/

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3160
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 07.02.2022, 16:05 Corona und was sich keiner zu sagen traut

Nach nun fast genau 2 Jahren und X-Corona Wellen scheint sich meine ursprüngliche Vorhersage zu bestätigen. Die Inzidenzen gehen jeden Tag durch die Decke und fast wirkt es so als würde man den fortlaufenden Anstieg an Infektionen tolerieren wollen, weil Dank Omicron die Sterberate entgegen dem Trend eher fällt, als dass diese im Verhältnis der Infektionszahlen steigen würde. Irgendwie wirkt es so als würde man dem Kollateralschaden, der dennoch Sterbenden, eine geringere Gewichtung schenken und man nun eher befürchtet, dass weitere Auflagen und Beschränkungen keine Akzeptanz mehr in der Bevölkerung finden könnten. Zumal es sich abzeichnet, dass uns Corona durch weitere Mutationen dauerhaft erhalten bleiben wird. Darüberhinaus zu spekulieren, überlasse ich den Spekulanten, Null- und Querdenkern.

Ich will damit aber nichts bewerten, sondern stelle lediglich fest. Genauso wenig will ich damit etwas verharmlosen denn irgendwas in Frage stellen.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2604
Registriert: 23.02.2016, 13:55

Beitrag arnego2 » 24.03.2022, 17:50 Corona und was sich keiner zu sagen traut

Die Inzidenzen (Epidemiologie) sind die relative Häufigkeit von Ereignissen - insbesondere von neu auftretenden Krankheitsfällen - in einer Population oder Personengruppe innerhalb einer bestimmten Zeitspann.
Hat eh kaum mit der Wirklichkeit was zu tun.
Jetzt ist alles vergessen die ersten Pfitzner Papiere werden durchforstet, Impfpflicht ist mehr oder Weniger vom Tisch. Nur ein Minister will sie noch.

Anzeige von: