registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 08.12.2013, 11:28 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Franz66 hat geschrieben:
GBK667 hat geschrieben:"
Werden Pädophile nicht einfach auf codewörter ausweichen insofern sie das nicht schon tun?
1. Dann werden diese Codewörter eben auch gesperrt.
2. Soll man keine Virenprogramme mehr laufen lassen, weil immer wieder neue Viren programmiert werden, die die alten Virenprogramme nicht finden?

Kipo´s müssen mit ALLEN Mitteln bekämpft werden.
Richtig, aber Computerviren gibts nur im Computer, aber Kipo gibt es in der Realität. Und dort geschehen die Verbrechen, im Computer sind das die Nachläufer oder die Vorläufer, entweder ist die Tat schon geschehen oder geschieht noch.
Deine Ansicht in allen Ehren, aber was soll dieser Vergleich?
Missbrauch und Gewalt geschehen in REAL.
Am besten verbietet man auch gleich Vergewaltigern und Soldaten den Internetzugang, bzw. zensiert Worte wie Krieg und Gewalt gleich mit raus.
Dann ist online alles schön weichgespült und im Hinterzimmer wird weiter missbraucht.
Dieser Scheiß gehört an die Öffentlichkeit, denn nur Aufklärung und Offenheit schützt Kinder. Zensur schafft immer das Gegenteil, es schützt die Täter.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 08.12.2013, 11:50 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Um nochmal deutlich zu machen, aus meiner Sicht ist derjenige der Zensur gerade für Gewalt gegen Kinder befürwortet, für mehr Täterschutz, aber will von den Opfern nichts wissen.
Diese Doppelmoral, die sich gerade in Onlinemedien durch Zensur (nichts anderes sind "Wortverbote") zementiert, widert mich an. Und das ist nicht nur bei Kipo so.
Eine klaffende Wunde zwischen Realität und vermeintlichem virtuellen "Schutz".
Der Sprachgebrauch ändert sich nahezu täglich, diese Maßnahmen sind schlicht für die Katz, ich sehe schon die europäischen und amerikansichen 60Cent Schreiber, Wortdetektive die versteckte Zensurlisten verkaufen.

Oder ein Zitat : denn sie wissen nicht was sie tun (Quelle vergessen).
Um die Opfer gehts hier jedenfalls nicht, die sind schon missbraucht, sobald der Mist zu finden ist.
Die Befürworter müssen sich schon fragen lassen, warum sie sich so ereifern, und den realen Nachbarn mal machen lassen. Denn so ein Nachbar kann man sehr schnell werden. Und dann "ach, das hätten wir aber nicht gedacht".
*würg*

booobles
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 166
Registriert: 27.12.2009, 22:27

Beitrag booobles » 09.12.2013, 20:36 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Hab mir das jetzt nicht alles durchgelesen...
Da ich aber vor ein paar Monaten, mit dem alten Keywordtool, noch nach Sex gesucht habe, weiß ich die erschreckenden Zahlen für Kinder und Tiere.

-> 2500

Kranke Scheisse, ist mir Markant in Erinnerung geblieben und das ist ja nur das Exakte...

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag mtx93 » 10.12.2013, 07:36 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Beauty hat geschrieben:Wer meint, Pädophile würden kein Google nutzen, sollte einfach mal den Keyword Planner bedienen..
Dann mach das mal und schau auf die Ergebnisse. Du wirst keine echte KP finde. Weil ganze Horden von Kinderschützern schon seit langen diese Begriffe jede halbe Stunde abfragen und nachschauen.

Wie gesagt: Schau selber.

"Öffentliche" KP findest du anders, ich könnte dir ohne Probleme sagen wo und wie aber ich lass das mal hier, und nein, nichts Geheimes. Ich sag nur p2p.

Jeder Pedo mit einem IQ >100 weiß das auch.

planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 11.12.2013, 08:57 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

mtx93 hat geschrieben:
Beauty hat geschrieben:
Jeder Pedo mit einem IQ >100 weiß das auch.
Jep, und nicht nur die.
Wer versucht die Realität, in der inzwischen alles durchdringenden virtuellen Wirklichkeit, auszublenden, gibt nur Straftätern noch mehr an die Hand sich zu verstecken, und im Untergrund zu agieren.
Was soll das in einem demokratischen Gefüge werden frage ich mich, in dem potentielle Opfer einem Untergrund ausliefert? Und zwar einem der dann u. U. nicht mehr zu kontrollieren ist, und wenn eben nur durch solche Orwellschen Fantasien, die alle Menschen grundsätzlich unter Generalverdacht stellen.
Der Mensch handelt. Das Internet ist nicht Gott und Zensur nicht die Propheten, bzw. sollten sie nicht sein, nur weil einige total verklemmte mit bestimmten Themen nicht umgehen wollen oder dazu nicht in der Lage sind.
Die größten Sünder gabs in der Kirche selbst, so ist das auch mit der Internetzensur. Die größten Elche ...

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 22:18

Beitrag Barthel » 11.12.2013, 08:59 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Die größten Kritiker der Elche... ;)

planta
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 477
Registriert: 19.07.2007, 15:27

Beitrag planta » 11.12.2013, 11:18 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Barthel hat geschrieben:Die größten Kritiker der Elche... ;)
Stümmt, danke dir :)

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 444
Registriert: 06.06.2012, 21:32

Beitrag Tippi » 12.12.2013, 01:34 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Geile Marketingstartegie: Gibste als Big-Google halt mal bekannt, dass du ein paar Suchkombis sperrst und erhebst dich als Retter von den ganzen Perversen.

Die ganz Harten nutzen mit Sicherheit nicht Google, sondern tauschen sich über eigenen perversen Netzweke aus!

Aufklärungsseiten werden von Google gebannt, nur weil Sie irgendwelche Keys enthalten!
Ich habe das mit einer Domain schon vor ein paar Jahren erlebt! maschinelle Auswertung beim Thema SEX-> Seite ins Nirvana! Inhalt P6

Wie immer absolute Doppelmoral. Gebt mal einen Phantasiebegriff ein und klickt auf "Bilder"!

Die Suma Google macht einen auf Moralapostel, streicht per Algo eventuell ein par Keys, liefert trotzdem Ergebniss für Perverse und versucht sich als Retter der Menschheit darzustellen!

Und solange Google nicht versucht dies händich, z.Bsp. per QR hinzubekommen (was natürlich Geld kostet) bleibt dies für mich Doppelmoral mit Phui-Marketingstrategien! Für die CM-Singularität wird auch Google noch ein paar Jahre brauchen!

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag Miquel » 12.12.2013, 10:19 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Ich sehe die Aktion zwiespältig. Einerseits ist es gut, dass etwas gegen diese Machenschaften unternommen wird, andererseits kann hiermit bei einem Erfolgsfall massiv Zensur für andere Bereiche dauerhaft vorgetestet werden.

Beispielsweise das legale XXX. Google mag die ja sowieso nicht besonders, ebenso Gambling. Was kommt dann als nächstes? Wird dann gesagt, Onlinegambling macht süchtig und deswegen blocken wir, oder XXX macht impotent also blocken wir das auch?

Ich finde es viel wichtiger, dass man die Inhalte dauerhaft entfernt, statt nur den Eintrag im größten Katalog zu löschen. Das ist in etwa so, wie wenn du ein großes Inhaltsverzeichnis oder Telefonbuch hast, und darin einfach ein paar Zeilen schwärzt. Der Inhalt bleibt erhalten, nur der Verweis darauf ist weg. Mit anderen Katalogen findet man es aber dann doch wieder.

Wenn Google wirklich helfen will, dann Inhalte identifizieren inkl. der Standorte und an die Ermittlungsbehörden herausgeben und gezielt die Inhalte aus dem Netz nehmen oder trackbar machen, dass eine individuelle Strafverfolgung ermöglicht wird.
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 17.12.2013, 16:28 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

mtx93 hat geschrieben:
Beauty hat geschrieben:Wer meint, Pädophile würden kein Google nutzen, sollte einfach mal den Keyword Planner bedienen..
Dann mach das mal und schau auf die Ergebnisse. Du wirst keine echte KP finde.
Und was wenn doch? Stifte doch bitte nicht potentiell zu Straftaten an.
Miquel hat geschrieben:Beispielsweise das legale XXX. ... oder XXX macht impotent also blocken wir das auch?
Hier geht es nicht um verdrehte religiöse Vorstellungen und angeblichen Rückenmarksschwund. Schon mal was von Jugendschutz gehört? Auch wenn man es einerseits als Erwachsener gut findet, wenn man leicht an Pornos kommt (wenn man will), so ist die freie Zugänglichkeit für Jugendliche und Kinder dennoch ein Problem.

Nur weil bei Kinderpornographie Verbreitung und Besitz verboten ist, bedeutet das nicht, daß bei Pornos wo der Besitz legal ist und nur die freie Verbreitung illegal ist, gegen die freie Verbreitung nichts unternommen werden sollte.
Miquel hat geschrieben:Ich finde es viel wichtiger, dass man die Inhalte dauerhaft entfernt, statt nur den Eintrag im größten Katalog zu löschen.
Beides sollte geschehen, wenn möglich. Nur hat das nichts mit dem Thema zu tun. Es geht hier nicht um das Entfernen von Suchtreffern auf illegale Inhalte, sondern um das Entfernen von Suchbegriffen, egal auf was für Inhalt sie zeigen können.
Miquel hat geschrieben:Mit anderen Katalogen findet man es aber dann doch wieder.
Nur weil einer was falsches tut ist es nicht in Ordnung wenn es auch anderer tun.

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag Miquel » 19.12.2013, 14:48 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Du kannst meine Aussagen gerne verdrehen. Deiner Logik zur Folge müssen wir auch alle Messer verbieten, einer könnte statt einer Zwiebel schneiden auch einen anderen Verletzen.

Nochmal: klar muss definitiv etwas gegen illegale Inhalte wie Kinderpornographie unternommen werden. Aber ich halte die angestrebte Lösung für unzureichend und nur den direkten Einstieg in eine weitreichende Zensur. Wenn ich wirklich illegale Inhalte dauerhaft entfernen will, dann muss der Inhalt entfernt werden, nicht die Auffindbarkeit im Katalog. Ist der Inhalt nicht mehr da, kann er auch im Katalog nicht gefunden werden.

Bleibt der Inhalt verfügbar, nur ein Katalog zeigt ihn nicht mehr an, lebt die World of Mouth einfach weiter. Ich vermute, die wirklichen Inhalte bekommst du sowieso nicht über Google. Zielführend ist also einzig das "vom Netz nehmen" illegaler Inhalte mit staatlichen Mitteln. Eine Katalogzensur kann nur eine Hilfestellung bleiben wenn ZEITGLEICH damit die Beseitigung der Inhalte ansteht.

Um den Gedanken mal weiter zu verfolgen:
Es gibt genug Pressemeldungen bei XY wurden wieder PCs mit so und soviel Inhalten gefunden. Die Inhalte verbreiten sich also auch problemlos (leider!!!) ohne Google. Eine, aus meiner Sicht, korrekte Vorgehensweise wäre also: Katalog entfernen und alle gewonnene Daten an staatliche Behörden übergeben und die vom Netz-nahme der Inhalte veranlassen.
Klar ist das ein Wunschdenken, aber nur so kann es funktionieren.

Was legale, aber nicht jugendfreie Inhalte angeht, da bist du dann zu 100% in der Zensur gelandet. Entweder du sperrst einen Katalog gänzlich für Kinder, nur wie willst du definieren ob ein Kind vor dem PC sitzt oder ein Erwachsener?, oder du setzt auch auf die VErantwortung der Erziehungsberechtigten. Es gibt Jugendschutzfilter und Co, nur wenn die Erwachsenen diese Mittel nicht einsetzen, kann ein Inhalteanbieter für LEGALE (!!!) wohl kaum verdonnert werden, dass ein Jugendlicher in den USA Inhalte findet für die er zu jung ist.
  • <br />
  • E-Commerce SEO & Online Marketing (B2C) since 2001
    <br /><br /><br />
  • Schwerpunkte: Retail / Gaming / Gambling
    <br /><br /><br />
  • Stationen in Europa & Asien
    <br /><br /><br />
  • Aktuell in der Presse: https://www.onlinemarketingrockstars.de/ ... moga-exit/
    <br /><br /><br />

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 19.12.2013, 20:04 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Miquel hat geschrieben:Du kannst meine Aussagen gerne verdrehen.
Du kannst deinen Vorwurf gerne begründen oder wenigstens benennen, was ich verdreht haben soll. Vielleicht habe ich ja tatsächlich einen Fehler gemacht oder mich auch nur unglücklich ausgedrückt.
Miquel hat geschrieben:Deiner Logik zur Folge müssen wir auch alle Messer verbieten, einer könnte statt einer Zwiebel schneiden auch einen anderen Verletzen.
Unsinn, aus meinen Aussagen und meiner Logik ergibt sich nichts derartiges. Wenn Du zu dem Schluß kommst, ergibt sich das aus meinen Aussagen und deiner Logik (wie auch immer diese Logik aussehen soll).
Miquel hat geschrieben:Nochmal: klar muss definitiv etwas gegen illegale Inhalte wie Kinderpornographie unternommen werden. Aber ich halte die angestrebte Lösung für unzureichend
OK, hast Du dazu von mir Widerspruch vernommen?
Miquel hat geschrieben:Wenn ich wirklich illegale Inhalte dauerhaft entfernen will, dann muss der Inhalt entfernt werden, nicht die Auffindbarkeit im Katalog. Ist der Inhalt nicht mehr da, kann er auch im Katalog nicht gefunden werden.
1. Was hat das mit der angestrebten Lösung zu tun? In der geht es nicht um das Verhindern das Findens von illegalen Inhalten, sondern um das verhindern das Suchens mit Suchbegriffen.
2. Wenn es um die Auffindbarkeit im Katalog geht: Ich kann keinen Grund erkennen warum eine schneller durchführbare Löschung aus dem Katalog nicht auch angestrebt werden sollte. Zumal das nichts mit Zensur zu tun hat.
Miquel hat geschrieben:Zielführend ist also einzig das "vom Netz nehmen" illegaler Inhalte mit staatlichen Mitteln.
Das ist nur die besste Lösung aber nicht die einzige.
Miquel hat geschrieben:Eine Katalogzensur kann nur eine Hilfestellung bleiben wenn ZEITGLEICH damit die Beseitigung der Inhalte ansteht.
"Ansteht"? Wenn Du "betrieben wird" meinst, stimme ich Dir zu. Denn wenn bei einem Katalog, der mit deutschem Recht greifbar ist, die Löschung ansteht, steht die Löschung eines Inhalts, für die ausländische Amtshilfe geleistet werden muß, noch lange nicht an (über den Umgekehrten Fall brauchen wir wohl nicht reden). Da die Realität die beste Lösung nicht immer am schnellsten greifen läßt (oder überhaupt greifen läßt), ist der Einsatz anderer sinnvoller Maßnahmen sinnvoll, wenn sie schneller sind. Würde beides gleichzeitig gelöscht, könnte man auf die Löschung im Katalog verzichten (außer der Katalogeintrag selbst einhält den illegalen Inahlt).

Diesbezüglich sind wir also grundsätzlich einer Meinung.
Miquel hat geschrieben:Es gibt genug Pressemeldungen bei XY wurden wieder PCs mit so und soviel Inhalten gefunden. Die Inhalte verbreiten sich also auch problemlos (leider!!!) ohne Google.
Das ist aber kein Argument Einträge bei google nicht zu löschen (löschen zu lassen). Das ist auch keine frage einer Maßnahme die google durchführen will, das ist laut Gesetz vorgeschrieben.
Miquel hat geschrieben:Eine, aus meiner Sicht, korrekte Vorgehensweise wäre also: Katalog entfernen ... und die vom Netz-nahme der Inhalte veranlassen.
Klar ist das ein Wunschdenken, aber nur so kann es funktionieren.
Und was genau hast Du an meinen Aussagen dann zu kritisieren? Spreche ich mich dagegen aus? Nein.
Miquel hat geschrieben:Klar ist das ein Wunschdenken, aber nur so kann es funktionieren.
Gerade weil das Löschen der Inhalte teilweise Wunschdenken ist, ist das Löschen aus Katalogen auf die man mit deutschem Recht Zugriff hat sinnvoll (das ist ja kein Wunschdenken).
Miquel hat geschrieben:Was legale, aber nicht jugendfreie Inhalte angeht, da bist du dann zu 100% in der Zensur gelandet.
Völliger Unsinn. Auch dich fordere ich auf dich zu informieren, was Zensur ist.
StGB hat geschrieben:§ 184 Verbreitung pornographischer Schriften
(1) Wer pornographische Schriften (§ 11 Abs. 3)

1.
einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht, ...
wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Miquel hat geschrieben:Entweder du sperrst einen Katalog gänzlich für Kinder, ...
Warum? Es Reicht doch, wenn man für Kinder das sperrt, was man Kindern nicht zugänglich machen darf.
Miquel hat geschrieben:... nur wie willst du definieren ob ein Kind vor dem PC sitzt oder ein Erwachsener?
Es ist schwierig bzw. aufwendig aber nicht unmöglich. Schon vor dem Internet konnten auch Poro-Hefte und -Videos legal versendet werden, man muß es eben nur auf legale Weise machen.
Miquel hat geschrieben:, oder du setzt auch auf die VErantwortung der Erziehungsberechtigten.
Sich ersatzweise auf die Erziehungsberechtigten zu verlassen reicht nicht aus, genau wie beim Verkauf von Alkohol und ähnlichem.
Miquel hat geschrieben:Es gibt Jugendschutzfilter und Co, nur wenn die Erwachsenen diese Mittel nicht einsetzen, kann ein Inhalteanbieter für LEGALE (!!!) wohl kaum verdonnert werden, dass ein Jugendlicher in den USA Inhalte findet für die er zu jung ist.
Keine Ahnung was das jetzt mit dem "in den USA" soll, aber ja, man kann sie dazu verdonnern, das ist Gesetz, und grundsätzlich gut so.

Im Übrigen, was sind legale und illegale Inhalte für dich? Hast Du darüber schon mal konkret nachgedacht? Es gibt Inhalte deren Besitz bereits illegal ist, Inhalte deren Verbreitung erst illegal ist oder Inhalte deren freie Verbreitung erst illegal ist. Frei zugängliche Pornographie ist illegaler Inhalt einer website auch wenn deren Besitz nicht strafbar ist. Ein frei zugänglicher Link auf so was ist auch illegal also auch illegaler Inhalt einer website.

Warum soll der eine illegale Inhalt im Netz bleiben dürfen, der andere aber nicht? Nur weil bei dem anderen Inhalt schon der Besitz illegal ist?

ShaDigi
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 13.01.2014, 15:27

Beitrag ShaDigi » 28.01.2014, 08:25 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Nachdem es bereits einen Account gegeben hat, der in normalen Diskussionen absolut fehl am Platz eine Abenkleider-Seite postet, sich dann nicht mehr zu Wort meldet und jetzt - gerade in solch einen sehr üblen Thema (!) noch mal versucht, seine Seite auf eine arg dreiste und (noch mal bezugnehmend auf das Thema) niveaulose Art zu pushen ... kann man dagegen aus Foren-Sicht nichts unternehmen? :/

MT
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 240
Registriert: 22.08.2013, 10:08
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag MT » 28.01.2014, 08:28 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

ShaDigi hat geschrieben:Nachdem es bereits einen Account gegeben hat, der in normalen Diskussionen absolut fehl am Platz eine Abenkleider-Seite postet, sich dann nicht mehr zu Wort meldet und jetzt - gerade in solch einen sehr üblen Thema (!) noch mal versucht, seine Seite auf eine arg dreiste und (noch mal bezugnehmend auf das Thema) niveaulose Art zu pushen ... kann man dagegen aus Foren-Sicht nichts unternehmen? :/
Rechts ist ein Button "Beitrag melden". Da drauf klicken und den Grund dafür eingeben und schon wird sich drum gekümmert :)

ShaDigi
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 13.01.2014, 15:27

Beitrag ShaDigi » 28.01.2014, 08:53 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Da war jemand schneller. Vielen Dank trotzdem für die Erklärung. ;-) Hätte ich ja auch selbst drauf kommen können *grins*. Und nun - zurück zum Thema. :/

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag