registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Hier findest Du News aus der SEO-Welt.
Franz66
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 22
Registriert: 19.07.2011, 14:35

Beitrag Franz66 » 20.11.2013, 09:52 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

nerd hat geschrieben:Franzoesich hat nur etwa 100.000 woerter, Deutsch nur etwa 135.000 und englisch auch nur 170.000, wobei davon vielleicht 30-50% in taeglichen konversationen auch wirklich verwendet werden. Google sperrt also mal eben ~10% des verfuegbaren wortschatzes einer sprache...? Und 150 sprachen?
Theoretisch richtig..... praktisch liegst du aber völlig falsch.
Hier geht es ja nicht nur um einzelne Wörter, sondern auch um viele Kombis.
Beispiel:
"geile K...er"
Das ist eine der Kombis, die eventuell gesperrt werden.
Und davon gibt es unglaublich viele.

Ich habe eine Keyword-Datei aus dem Erotikbereich mit 350.000 Begriffen.
Alles Begriffe, die in Sumas eingegeben wurden. Was da alles dabei ist. Da stellt es einem die Haare auf.
Ich sage immer: Ich habe in die Abgründe der menschlichen Seele geschaut, als ich die Datei sortiert/zensiert habe.

Ja, durch die Sperrung der 100.000 Begriffe wird Google sicher die Pädophilie nicht ausrotten können. Es ist nur ein kleiner Schritt
Aber wenn dadurch nur ein Kind (vielleicht deines????) vor Missbrauch bewahrt wird. Dann ist es das wert.
Oder ist es DIR wichtig, dass du nach Kipo-Begriffen suchen kannst?
MIR nicht. Ich kann drauf gerne verzichten.

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


KleinaGit
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 87
Registriert: 09.07.2009, 23:49
Wohnort: Hammaburg

Beitrag KleinaGit » 20.11.2013, 15:34 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Franz66 hat geschrieben: Oder ist es DIR wichtig, dass du nach Kipo-Begriffen suchen kannst?
MIR nicht. Ich kann drauf gerne verzichten.
Sorry, aber das ist Totschlagargumentation vom Feinsten.

Kritiker von dem Vorgehen sind nicht automatisch Befürworter des zu sperrenden Zeugs. Problematisch ist, dass damit immer mehr die Infrastruktur für das Zensieren von x-beliebigen Inhalten geschaffen wird.

Franz66
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 22
Registriert: 19.07.2011, 14:35

Beitrag Franz66 » 20.11.2013, 15:38 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

KleinaGit hat geschrieben: Kritiker von dem Vorgehen sind nicht automatisch Befürworter des zu sperrenden Zeugs. Problematisch ist, dass damit immer mehr die Infrastruktur für das Zensieren von x-beliebigen Inhalten geschaffen wird.
Ist gut.
Dann erkläre du den missbrauchten Kindern bitte mal, dass es dir wichtiger ist, dass nix zensiert wird und dafür halt ein paar Kinder mehr missbraucht werden, bzw. das Zeug noch leichter in den Umlauf gebracht wird.

Die Kinder haben sicher Verständnis für dein Argument!

nur-für-mich
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 369
Registriert: 11.09.2010, 20:03
Wohnort: 30952 Ronnenberg

Beitrag nur-für-mich » 20.11.2013, 16:45 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

S ex

Dieser Suchbegriff wurde vor vielen Jahren von Google gesperrt.
Ergebnis:
Bei der Suche nach [MS Exchange] kam die Meldung, das keine Ergebnisse angezeigt werden können oder so ähnlich. Und damit wurden natürlich auch alle Seiten, die Support zu MS Exchange anboten, nicht mehr gefunden werden. Und so wird es mit dieser neuen Sperrung auch enden, denn es gibt zu viele Suchbegriffe, die wie SEX zweideutig sein können.
Übrigens, eine Veteränärin bei uns im Ministerium ist fast wahnsinning geworden, weil Sie dringend zu eimen medizinischen fachbegriff Infos brauchte, in dem die Buchstabenfolge S und E und X vorkam.

Das einige, was wirklich helfen könnte, wäre die Websites sofort zu blocken, gleich mit welcher Technik. Denn dann könnten auch die Insider, die die URL unter der Hand oder in Foren oder wie auch immer erhalten, nicht mehr darauf zugreifen. Aber solange es momatelang dauert, so eine Website zu sperren, bringt die Massnahme von Google mMn nichts.

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 22:18

Beitrag Barthel » 20.11.2013, 16:58 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Franz66 hat geschrieben: Ist gut.
Dann erkläre du den missbrauchten Kindern bitte mal, dass es dir wichtiger ist, dass nix zensiert wird und dafür halt ein paar Kinder mehr missbraucht werden, bzw. das Zeug noch leichter in den Umlauf gebracht wird.

Die Kinder haben sicher Verständnis für dein Argument!
Man muss auch mal fähig sein, Dinge grundsätzlich zu sehen. Google zensiert bei den Suggests bereits den kompletten Erotik-Bereich. Du bekommst hier zu völlig legalen Suchanfragen keinerlei Vorschläge. Aus diesem Grund darf man sich schon die Frage stellen, wo denn die Grenze ist, wenn angefangen wird, bestimmte Suchanfragen zu blockieren. Das ist eine Technik, die sonst in Ländern vorkommt, die ich nicht gerade als lupenreine Demokratien einstufen würde.

Wie KleinaGit schon richtig gesagt hat, ist jemand der Zensur grundsätzlich ablehnt, nicht automatisch Befürworter der Inhalte, die zensiert werden sollen. So zu argumentieren ist einfach nur billig.

KleinaGit
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 87
Registriert: 09.07.2009, 23:49
Wohnort: Hammaburg

Beitrag KleinaGit » 20.11.2013, 17:18 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Barthel hat geschrieben:Aus diesem Grund darf man sich schon die Frage stellen, wo denn die Grenze ist, wenn angefangen wird, bestimmte Suchanfragen zu blockieren. Das ist eine Technik, die sonst in Ländern vorkommt, die ich nicht gerade als lupenreine Demokratien einstufen würde.
Das geht ja schon bei Sachen los, wie dem britischen Premier, der am liebsten ein Internet hätte, in dem keinerlei nackte Menschen zu finden sind. Und noch lieber: Keinerlei regierungskritische Meinungen. Oder noch besser: Gar keine Meinungen.

Die Richtung ist klar und geht in totale Kontrolle über das Internet. Terroristen und Kinder sind dafür natürlich prima Freunde und Feindbilder.

"Aber wenn wir das nicht machen, dann gewinnen/verlieren die XY"
Zieht fast immer, diese Masche. :bad-words:

Franz66
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 22
Registriert: 19.07.2011, 14:35

Beitrag Franz66 » 20.11.2013, 18:29 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Tut mir leid, mir geht der Schutz von Kinder vor. Es ist mir eigentlich total egal was Zensurgegner darüber denken.

Haben denn die missbrauchten Kinder bei uns in Deutschland keine Lobby?

Naziseiten werden schon seit Anfangszeiten von Google (zu Recht) gesperrt, also nicht im Index angezeigt. Das ist auch Zensur. Aber auch das finde ich richtig. Meinungsfreiheit hat da ihre Grenze, wo das Recht/Persönlichkeitsrecht anderer beschnitten wird.

Wenn die Bettina Wulf (zu Recht, meiner Meinung nach) das Wort Prositution in Zusammenhang mit ihrem Namen sperren lassen darf, dass sollte es doch auch kein Problem sein, Kipo-Begriffe zu sperren.

Das hat nichts mit Zensur zu tun, sondern mit dem Schutz unserer Kinder.

Ich lasse auch das Argument nicht gelten, dass das nichts bringt.
Als Beispiel: Seit die Tabakwerbung stark eingeschränkt wurde, gibt es immer weniger Raucher. Natürlich liegt es auch an den steigenden Preisen.
Aber man sieht, dass man dagegen was unternehmen kann.
Es gibt ein Sprichwort: Gelegenheit macht Diebe.
Ich denke ich brauche das nicht weiter zu erklären.

Nochwas: Google ist ein "Privatunternehmen". Wenn ich ein Unternehmen hätte, egal, ob Zeitung, Suma oder TV würde ich Kipo dort auch zensieren.
Oder sollten jetzt Tageszeitungen Kipo-Anzeigen zulassen, weil es sonst Zensur wäre????? Denke das will keiner!

GBK667
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 646
Registriert: 20.01.2012, 14:41
Wohnort: Rheine

Beitrag GBK667 » 20.11.2013, 19:37 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Willkommen beim Stammtisch. BILD-Leser sind ausdrücklich erwünscht.

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 22:18

Beitrag Barthel » 20.11.2013, 19:39 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Ich erklär dir das Problem mal etwas genauer. Pornografie hat etwas mit Fantasien zu tun. Wenn Frau Franz66 es nicht in den Popo mag, kannst du diese Fantasie über Pornos ausleben. Eine dieser vielen Fantasien ist der Sex zwischen Männern und Mädchen. Das Thema hat es nicht nur über Nabokovs "Lolita" sogar in die Weltliteratur geschafft.

Sex zwischen erwachsenen Männern und Mädchen ist ein ganz normaler Bestandteil der legalen Pornografie und es gibt hier ein sehr großes Feld, in dem sich legale und illegale Pornografie überschneiden. D.h. wenn jemand nach Videos sucht, in denen Sex mit Schulmädchen zu sehen ist, muss der jetzt nicht unbedingt böse Absichten haben. Das Thema ist so gängig, dass es sogar in einer Folge von Two and a Half Men vorkommt ;)

Jetzt kannst du dir vielleicht vorstellen, dass es eine große Menge von Suchbegriffen gibt, mit denen nach Inhalten gesucht wird, in denen nur so getan wird als ob. Nun denkst du dir vielleicht, dass man diese Inhalte über den Filter dann halt nicht findet, aber nach den aktuellen Abhörgeschichten sollte eigentlich klar sein, wie klein der Schritt vom reinen Filtern zur Überwachung ist.

Stellen wir uns also vor, du suchst nach Videos, in denen es Lehrer mit ihren Schülerinnen treiben. Und später willst du mit deiner Familie mal in die USA reisen. Am Zielflughafen nimmt dich dann ein freundlicher Herr von der Homeland Security zur Seite, dem du dann erklären darfst, wie das mit dem Lehrer und den Schülerinnen gemeint war.

Die Briten haben jetzt schon eine Liste mit Webseiten, die potenziell Kipo enthalten. Da sind auch ganz normale Adult-Seiten drauf, auf denen ein Zensor vielleicht mal ein Mädel gesehen hat, dass ihm zu jung vorgekommen ist. Und wenn du eine dieser Seiten ansurfen willst, wirst du ohne dein Wissen über einen speziellen Proxy geleitet und zack bist du registrierter potenzieller Kipo-Konsument.

Das sind jetzt zwei Beispiele dafür, wie du als völlig unbescholtener Bürger, der sich einfach nur mal nen Porno ansehen will, ganz schnell mit dem Thema Kipo in Kontakt kommen kannst. Und das ist glaube ich ein Stempel, den keiner haben will. Es ist immer das gleiche: die harten Jungs tauschen sich sowieso über interne Kanäle aus und um dann die 2-3 zu finden, sie so dumm sind, Google und Konsorten dafür zu benutzen, erfasst man gleich ein paar Millionen normale User mit. Und ich glaube beim Thema Pornografie/Sex will wirklich keiner abgehört werden ;)

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 21.11.2013, 23:17 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Franz66 hat geschrieben:Ein Schritt in die richtige Richtung!

Nichts tun ist die falsche Alternative.
typische Schwachsinnsargumentation
1. Wer sagt es solle statt dessen nichts getan werden?
2. Nicht alles was nicht nichts ist, ist positiv.
3. Nicht alles was auf der Habenseite positiv ist, ist effizient und effektiv.
Franz66 hat geschrieben:Wo liegt das Problem?
Ein Briefchen an Google und ein paar Tage später ist die wieder online.
1. Es sollen Suchbegriffe gesperrt werden.
2. Wenn man das Geld für die berechtigten Schadensersatzforderungen (für websites die auch nur einen Tag ungerechtfertigt gesperrt waren) für Polizisten einsetzen würde, die über google mit den zu sperrenden Begriffen Kipo suchen, hätte das vermutlich mehr Wirkung ohne die negativen Nebenwirkungen.

Mir wurde mal in einem download-Forum ein Link zu einem Video nahegelegt. Der Link enthielt eine Buchstabenkombination mit der ich nichts anfangen konnte, ich glaube es war "pthc". Hätte ich beim googlen danach keine erhellenden Suchtreffer gehabt, hätte ich mir die Datei runtergeladen. Leute die sich beispielsweise über perkutane transhepatische Cholangiografie informieren wollen, würden eventuell auch Schwierigkeiten haben.

Ach, und komm jetzt bloß nicht auf die Idee suggerierend zu fragen in was für Foren ich mich rumtreibe, wenn es da solche Links gibt.
Franz66 hat geschrieben:Ja, du hast Recht, alle Pädophilen sollten ein Recht darauf haben relevante Ergebnisse über Google zu finden!
Unverschämte Unterstellung. Schon bei der Stoppschilddiskussion hat kein Kritiker je so etwas gefordert.
Franz66 hat geschrieben:Stellt euch einfach mal vor, ein Pädo würde in euer Büro kommen und fragen, ob ihr ihm behilflich sein würdet ein paar Kipo-Seiten zu finden.
Das findet aber nicht statt, wenn man bei google nach Suchbegriffen sucht.
Franz66 hat geschrieben:Google haut denen zwar keine in die Fresse, aber unterbindet, dass über deren Suchmaschine Kipo-Seiten gefunden werden.
Ich habe noch nie gehört, daß jemand etwas dagegen hätte, wenn google keine Treffer auf (als solche identifizierte) Kinderpornoseiten anzeigt.
Franz66 hat geschrieben:
GBK667 hat geschrieben:"
Werden Pädophile nicht einfach auf codewörter ausweichen insofern sie das nicht schon tun?
1. Dann werden diese Codewörter eben auch gesperrt.
Bis keine Wörter mehr übrig sind?! Wie man an "pthc" sieht gibt es jetzt schon Mehrfachbedeutungen, das wäre bei "naturtrüber Apfelsaft" nicht anders, wenn sie sich das als Codewort aussuchen.
Franz66 hat geschrieben:Kipo´s müssen mit ALLEN Mitteln bekämpft werden.
Atombomben? Nein? Warum nicht? Weil es nicht sinnvoll ist, selbst, wenn man damit auch nur einen Mißbrauch verhindert. Bei JEDER Maßnahme muß man das für und wieder betrachten.
Provocateur hat geschrieben:
GBK667 hat geschrieben:zig Webseiten auf die Sperrlisten kommen die rein gar nichts mit KiPo zu tun haben oder lediglich in aufklärischer Art darüber schreiben.
Was sollen das bitte für Seiten sein? Wie soll man über sowas aufklären? Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass sowas abartig, falsch und kriminell ist.
1. Ich wollte wissen, wofür "pthc" steht.
2. Soll Eltern keinen Leitfaden zur Verfügung stehen können wie man seine Kinder behutsam dafür sensibilisiert, worauf sie in Videochats achten sollen? (nur mal ein spontan erfundenes Beispiel)
3. ... beliebige andere Beispiele
Franz66 hat geschrieben:Aber wenn dadurch nur ein Kind (vielleicht deines????) vor Missbrauch bewahrt wird. Dann ist es das wert.
Dieses Argument ist und war schon immer Schwachsinn.
Franz66 hat geschrieben:Oder ist es DIR wichtig, dass du nach Kipo-Begriffen suchen kannst?
Ich habe kein Bedarf KiPos zu finden. Das ist aber was völlig anderes.
Franz66 hat geschrieben:MIR nicht. Ich kann drauf gerne verzichten.
Auch dieses Argument ist und war schon immer Schwachsinn.
Franz66 hat geschrieben:Dann erkläre du den missbrauchten Kindern bitte mal, dass es dir wichtiger ist, dass nix zensiert wird und dafür halt ein paar Kinder mehr missbraucht werden, bzw. das Zeug noch leichter in den Umlauf gebracht wird.

Die Kinder haben sicher Verständnis für dein Argument!
siehe "... ist und war schon immer ..."
Franz66 hat geschrieben:Tut mir leid, mir geht der Schutz von Kinder vor. Es ist mir eigentlich total egal was Zensurgegner darüber denken.
In GB ist es "zum Schutz der Kinder" möglich bei Mißbrauchsverdacht (nicht nur bei sexuellem Mißbrauch) Eltern die Kinder innerhalb eines Tages wegzunehmen und zu veradoptieren. Das ist unwiderruflich, es gibt keine Rechtsmittel dagegen. Darüber (öffentlich?!) zu sprechen ist den Eltern ebenfalls per Gesetz verboten. Ganz tolle Sache richtig? Denn vielleicht war je wenigstens ein Fall dabei, bei dem ein Kind gerettet wurde.
Franz66 hat geschrieben:Haben denn die missbrauchten Kinder bei uns in Deutschland keine Lobby?
Doch haben sie. Deine Art zu argumentieren hilft aber niemandem, auch nicht denen die sinnvolle Maßnahmen vorantreiben.
Franz66 hat geschrieben:Naziseiten werden schon seit Anfangszeiten von Google (zu Recht) gesperrt, also nicht im Index angezeigt. Das ist auch Zensur.
Du solltest dich eventuell mal darüber informieren, was Zensur ist. (Die, die reflexhaft "Zensur" schreien, wenn es um irgendeine Sperre geht, sollten das auch tun.).

Und natürlich gibt es Nazi-Inhalte bei google zu finden (denn nicht alles verstößt gegen Recht) Nazi-Begriffe erst recht.
Franz66 hat geschrieben:Wenn die Bettina Wulf (zu Recht, meiner Meinung nach) das Wort Prositution in Zusammenhang mit ihrem Namen sperren lassen darf, dass sollte es doch auch kein Problem sein, Kipo-Begriffe zu sperren.
Selbst wenn man es richtig schreibt, stimmt das nicht.
15.200 Ergebnisse waren es bei mir
https://www.google.de/webhp?q=Bettina+W ... ostitution
Was Bettina Wulff eingeklagt hat, ist was ganz anderes.

Franz66 hat geschrieben:Seit die Tabakwerbung stark eingeschränkt wurde, gibt es immer weniger Raucher.
Ein Argument gegen (den Besitz von) Kinderpornographie ist, daß sie zum sexuellen Mißbrauch von Kindern anleitet. Ich gehe mal davon aus, daß es deswegen wirklich weniger Fälle gibt als es geben würde, wenn der Besitz legal wäre. Nur spricht sich hier niemand gegen das Verbot von Kipo aus. Du dagegen sprichst dich im übertragenen Sinne dafür aus, daß ich nicht nach "Rauchen ist mit Menthol angenehmer" suchen können soll.
Franz66 hat geschrieben:Nochwas: Google ist ein "Privatunternehmen". Wenn ich ein Unternehmen hätte, egal, ob Zeitung, Suma oder TV würde ich Kipo dort auch zensieren.
Du hättest keine Wahl.
Franz66 hat geschrieben:Oder sollten jetzt Tageszeitungen Kipo-Anzeigen zulassen, weil es sonst Zensur wäre????? Denke das will keiner!
Das will keiner hier also tu nicht so als ob es anders wäre.

Barthel hat geschrieben:Das sind jetzt zwei Beispiele dafür, wie du als völlig unbescholtener Bürger, der sich einfach nur mal nen Porno ansehen will, ganz schnell mit dem Thema Kipo in Kontakt kommen kannst. Und das ist glaube ich ein Stempel, den keiner haben will.
Das ist aber ein ganz anderes Thema. Auch mit den vernünftigsten Maßnahmen der Strafverfolgung kann man als unbescholtener ins Visier von Ermittlungen geraten, das ist kein Argument gegen diese Maßnahmen.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4269
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 22.11.2013, 05:40 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Franz66 hat geschrieben:Tut mir leid, mir geht der Schutz von Kinder vor. Es ist mir eigentlich total egal was Zensurgegner darüber denken.
Liest sich wie "Ich bin jetzt fertig mit denken und zu eine diskussion mit sachlichen argumenten sowieso nicht faehig!".
Sind sie vielleicht zufaellig dieser Franz hier, der auch immer aehnlich wirre texte verfasst...?

Benutzeravatar
christian1972
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 19
Registriert: 07.12.2013, 13:47
Kontaktdaten:

Beitrag christian1972 » 07.12.2013, 18:30 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Vorab:
Das KiPo nich geht und solche Vögel weg gesperrt gehören dürfte klar sein.

Bissl ausholen:
Habt ihr gehört, dass Amazon bald Pakete mit Drohnen ausliefern möchte? ( Prime Air ) Wahrscheinlich wird's nie was werden, aber fast jeder hört davon oder spricht sogar drüber...

"Werbung"...

Und wieder zum Thema:
Ein Bisschen so sehe ich das auch bei dieser Geschichte. Für jeden der mit seo (und KiPo) nix am Hut hat ( und das sind nunmal die Meisten ) hört es sich an, als wenn Google etwas Tolles und Gutes für die Menschheit tut. Google steht in der Öffentlichkeit ein Bisschen besser da, ist einmal mehr im Gespräch... Womöglich hatte die Aktion ja ihren Ursprung in einer Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit...
Was du heute kannst besorgen... geht sicher auch noch morgen.
<br><br>Pokerbücher Pokerregeln Pokerstrategie

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5220
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag Vegas » 07.12.2013, 19:03 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Barthel hat geschrieben:D.h. wenn jemand nach Videos sucht, in denen Sex mit Schulmädchen zu sehen ist, muss der jetzt nicht unbedingt böse Absichten haben.
Da bin ich eindeutig anderer Meinung und nach deutschen Recht ist das alleine schon durch den Anschein der Minderjährigkeit illegal. Gut so, denn auch "nur" gespielter Mißbrauch mag manchem als "Einstiegsdroge" dienen.

Ich halte das Totschlagargument "Zensur" hier für schwach, denn mit Zensur wie in Ländern wie China hat das gar nichts zu tun. Es soll nicht die freie Meinungsäußerung zensiert, sondern illegaler Dreck entfernt werden.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Hasenhuf
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2840
Registriert: 26.12.2005, 22:22

Beitrag Hasenhuf » 07.12.2013, 20:02 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Vegas hat geschrieben:
Barthel hat geschrieben:D.h. wenn jemand nach Videos sucht, in denen Sex mit Schulmädchen zu sehen ist, muss der jetzt nicht unbedingt böse Absichten haben.
Da bin ich eindeutig anderer Meinung und nach deutschen Recht ist das alleine schon durch den Anschein der Minderjährigkeit illegal.
Was Barthel genau meint ist zwar fraglich aber am Schulmädchen- /Schuluniform-Fetisch ist erst mal gar nichts illegal. Damit es sich bei sowas um Anscheins-Jugendpornographie handelt muß schon noch was hinzukommen.
Vegas hat geschrieben:Gut so, denn auch "nur" gespielter Mißbrauch mag manchem als "Einstiegsdroge" dienen.
Einstiegsdroge wozu? Und was für Mißbrauch? Du sprichst von Minderjährigen und Kinder wird Barthel wohl kaum gemeint haben. Sex mit 14-17-jährigen ist bis auf bestimmte Ausnahmen in Deutschland legal. Soll das illegal werden, weil es eine Einstiegsdroge für Kindesmißbrauch sein kann? Muß dann nicht auch der Sex mit unter 21-jährigen verboten werden, weil es eine Einstiegsdroge für Sex mit 14-17-jährigen sein kann was wiederum eine Einstiegsdroge für ...

OT.: Das Verbot von Jugendpornographie verbietet fast nichts, was auch sonst nicht legal wäre, es kriminalisiert aber harmlose Leute, inklusiver der Jugendlichen die angeblich geschützt werden sollen.
Vegas hat geschrieben:Ich halte das Totschlagargument "Zensur" hier für schwach, denn mit Zensur wie in Ländern wie China hat das gar nichts zu tun. Es soll nicht die freie Meinungsäußerung zensiert, sondern illegaler Dreck entfernt werden.
Nein, das Suchen mit bestimmten Suchbegriffen soll unmöglich gemacht werden (aber illegale Suchbegriffe gibt es nicht). Entfernt wird mit der Maßnahme nichts.

Auch könnten Seiten, die man so nicht mehr findet, immer noch über andere Suchbegriffe bei google gefunden werden. Außer natürlich google (und andere Suchmaschinen) sperren die Suchtreffer. Wenn sie das tun (wozu sie nach Kenntnis von illegalen Inhalten verpflichtet sind), dann stellt die Sperre von Suchbegriffen keinen Nutzen mehr dar.

Barthel
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1578
Registriert: 13.10.2010, 22:18

Beitrag Barthel » 08.12.2013, 00:36 Google wird 100.000 Suchbegriffe blocken

Vegas hat geschrieben: Ich halte das Totschlagargument "Zensur" hier für schwach, denn mit Zensur wie in Ländern wie China hat das gar nichts zu tun. Es soll nicht die freie Meinungsäußerung zensiert, sondern illegaler Dreck entfernt werden.
Das siehst du leider falsch. Diese Art von Zensur ist exakt das, was China macht, weil sie den "illegalen" Dreck, der im Ausland gehostet wird, ja nicht entfernen können. Sie können nur den Zugriff für ihre Bürger blockieren. Wie Hasenhuf sehr schön aufgezeigt hat, wird nichts entfernt, nur deine Suchanfragen werden eingeschränkt.

Löse dich bitte mal kurz vom Thema Kipo und überleg dir, worum es eigentlich geht. Google zensiert hier Suchanfragen nach "illegalen" Inhalten, aber was illegal ist, sieht nun mal jedes Land anders. Suchmaschinen wurde vorgeworfen, vor der Staatsmacht zu kuschen, weil sie in China Suchanfragen zensiert haben. Das gleiche Vorgehen ist aber im Zusammenhang mit Kipo ok?

Für mich ist wiederum Kipo das Totschlagargument, denn in diesem Zusammenhang ist ja irgendwie alles erlaubt, oder? Würde die NSA nach Pädos suchen, statt nach Terroristen, wären ihre Methoden doch eigentlich vertretbar, oder? Und eigentlich könnte man bei uns die Todesstrafe zumindest für Kinderschänder wieder einführen, oder?

Wir hatten die Diskussion ja schon im Zusammenhang mit der Zensursula und ich finde es schade, dass die Argumente von damals auch heute noch ziehen... gerade vor dem Hintergrund der ganzen NSA-Geschichte. Auch bei so einem emotionalen Thema wie Kipo muss man abstrahieren und sehen können, dass der Zweck zwar gut, das Mittel aber zumindest fraglich ist.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag