registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

canonical bei Vaterartikel und Varianten

Alles über Google diskutieren wir hier.
schurich
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 23.02.2010, 10:35

Beitrag schurich » 12.03.2022, 20:08 canonical bei Vaterartikel und Varianten

Hallo,
wir haben in unserem shop Vaterartikel mit Varianten. Es gibt auch Vaterartikel, welche nur eine Variante hat.
Vaterartikel: shop/artikelname
Variante: shop/100-ml-artikelname

Wenn nur eine Variante vorhanden ist, soll der shop gleich die Variante als Auswahl im dropdown auswählen.
Über dem dropdown gibt es einen link, welcher auf den Vaterartikel linkt. Damit kann man auch bei komplexen Kombinationsvarianten zur Ausgangseinstellung (Vaterartikel) zurück.

Meine Frage:
Kommt google damit klar, dass beim indizieren ja schon die variante ausgewählt ist und diese mit dem canonical auf den vaterartikel linkt?

Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.

Danke im voraus.
Frank

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 13.03.2022, 07:03 canonical bei Vaterartikel und Varianten

schurich hat geschrieben: 12.03.2022, 20:08 Meine Frage:
Kommt google damit klar, dass beim indizieren ja schon die variante ausgewählt ist und diese mit dem canonical auf den vaterartikel linkt?
Du machst Dir ein Problem, wo es eigentlich nicht wert ist überhaupt von einem Problem sprechen zu müssen, zumindest kann ich keines ausmachen. Allerdings habt Ihr das mit den sog. Vaterartikeln denkbar ungünstig gelöst. Warum denn extra etwas auswählen müssen, wenn es nur 1 Variante/Attribut von einem Hauptartikel gibt?! Aber auch das ist etwas, was Google herzlich egal ist. Weitaus kritischer betrachte ich diesen sog. Vaterartikel und dass dieser physisch existiert, bzw. sogar eine eigene URL hat. Diesen Vaterartikel dürfte/darf/kann es eigentlich nicht geben und kann deswegen auch nicht kaufbar sein, zumal es diesen Artikel gem. der Lagerbewirtschaftung eigentlich gar nicht gibt, wenn es den Artikel in verschiedenen Ausstattungsmerkmalen gibt. Fatal ist das insofern, weil sich dieser Vaterartikel inhaltlich nicht wesentlich von den "Tochterartikeln" mit anderen Merkmalen (Farbe, Größe,....) unterscheidet. Google wird sich daraufhin keine großartige Mühe machen alle Artikel mit nahezu gleichem Content, aber unterschiedlicher URL zu indizieren, wenn dieses fragwürdige Shop System nicht standardmäßig alle Tochterartikel auf no-index setzt. Einen wirklichen Gefallen habt Ihr Euch mit diesem Shop System nicht gemacht.

Welches Shop System ist denn das?

schurich
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 23.02.2010, 10:35

Beitrag schurich » 14.03.2022, 17:14 canonical bei Vaterartikel und Varianten

Hallo supervisor, danke für die Rückmeldung. Wir möchten auf JTL-shop umsteigen. Das mit dem Vaterartikel/Variante kommt daher, dass wir diese grundstruktur genommen haben, da es 2 Varianten gab, dann wurde eine Variante nicht mehr produziert, oder es gab nur eine, dann kam eine 2. Abpackung dazu.

Als Beispiel siehe: https://fire.salepix.de/Warem-Boots-Simple-Black_7
Beim Aufruf dieses Artikels ist erst mal der Vaterartikel da. Durch Auswahl der Größe wird eine neue URL aufgerufen welche mit dem canonical auf den Vater zeigt. Die Variantenartikel sind auf content="index, follow". Ich dachte, dass dann dafür ja der canonical da ist unf fass die Variantenartikel nicht auf noindex gesetzt werden müssen.

Meine Frage bezog sich auf ein Modul, welches auf der Beispielseite jetzt nicht den Vaterartikel aufruft, sondern direkt die erste Variante schon vorausgewählt hat. In dem shopbeispiel würde dann die Seite https://fire.salepix.de/Warem-Boots-Simple-Black direkt aufgerufen werden mit dem canonical zum Vaterartikel https://fire.salepix.de/Warem-Boots-Simple-Black_7.

Daher wollte ich wissen, ob es bei google Probleme gibt, wenn beim crawlen ja dann auch gleich die URL der Variante aufgerufen wird und nicht die URL des Vaters (wo dann nur der canonical hinweist).

Die Vater-URL würde ja natürlich in der sitemap übergeben werden.

Vielleicht ist das google ja auch egal und ich mache mir da zu viele Gedanken.

Danke für voraus für Rückmeldungen.
Frank

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 14.03.2022, 17:25 canonical bei Vaterartikel und Varianten

Wie schon gesagt, Du hast mit diesen Vaterdingenskirchen Artikeln mehr Probleme das sauber indiziert zu bekommen als das worum Du Dir eigentlich Probleme machst. Sich in Sicherheit wiegen, dass nur dieser Vaterartikel in der Sitemap steht, ist ein falscher Sicherheitsglaube. Google setzt sich locker darüber hinweg und findet mehr als Du glaubst und Du weißt am Ende nicht wie dies und jenes geschehen konnte. Der Wechsel auf JTL ist zwar nicht verkehrt, aber auch JTL hat genau in dieser Thematik ein ganz ähnliches Problem, weil bei so ziemlich jedem Click auf so ziemlich alles eine neue URL generiert wird, obwohl man z.B. nur ein Filterkriterium oder ein Attribut angeklickt hat.

schurich
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 21
Registriert: 23.02.2010, 10:35

Beitrag schurich » 14.03.2022, 17:41 canonical bei Vaterartikel und Varianten

O.K. Dann muss ich mir das noch mal anschauen und sehen was ich mache.
Danke supervisor für dein Feedback und dir wünsche ich einen schönen Wochenstart.
Frank

Anzeige von: