registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Umgang mit verschiedenen Schreibweisen in der Keyword Recherche

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
chilly_bang
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 35
Registriert: 23.04.2008, 01:13

Beitrag chilly_bang » 12.01.2021, 20:26 Umgang mit verschiedenen Schreibweisen in der Keyword Recherche

Eine Keyword Recherche bzw. die Abfrage der Suchvolumina durch Adwords API liefert ab und zu verschiedene Schreibweisen eines Suchbegriffs.

Beispiel:

Code: Alles auswählen

+--------------------------------------+-----+
| verkehrsrechtsschutz rückwirkend     | 50  |
+--------------------------------------+-----+
| verkehrs-rechtsschutz rückwirkend    | 50  |
+--------------------------------------+-----+
| familien rechtsschutzversicherung    | 100 |
+--------------------------------------+-----+
| familienrechtsschutzversicherung     | 100 |
+--------------------------------------+-----+
| privat rechtsschutz ohne wartezeit   | 20  |
+--------------------------------------+-----+
| privater rechtsschutz ohne wartezeit | 20  |
+--------------------------------------+-----+
| rechtsschutzversicherung strafrecht  | 80  |
+--------------------------------------+-----+
| strafrechtsschutz                    | 80  |
+--------------------------------------+-----+
| rechtsschutzversicherung gewerbe     | 200 |
+--------------------------------------+-----+
| rechtsschutzversicherung gewerblich  | 200 |
+--------------------------------------+-----+
| fahrer rechtsschutz                  | 160 |
+--------------------------------------+-----+
| fahrerrechtsschutz                   | 160 |
+--------------------------------------+-----+
| fahrer-rechtsschutz                  | 160 |
+--------------------------------------+-----+
Wie geht ihr damit um? Wie bringt ihr solche Keywords zu einem gemeinsamen Nenner (zu einer kanonischen Schreibweise)?

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Benutzeravatar
StephanBerlin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 199
Registriert: 18.09.2017, 18:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag StephanBerlin » 12.01.2021, 23:43 Umgang mit verschiedenen Schreibweisen in der Keyword Recherche

Guten Abend,

Das kann schon mal passieren. Ich würde einfach die semantisch zusammenhängenden Suchbegriffe die dir @adwords vorgibt folgend angehen.

1) nachdem du herausgefunden hast (gegen Check mit anderen Tools) welches die höchsten suchvolumen aufweist würde ich zusätzlich noch schauen wie schwer diese dann zu optimieren sind (entsprechende Tools anwerfen)
2) Variante a) du nimmst die zwei zusammenhängenden (die eigentlich das selbe bedeuten) und optimierst diese auf einer Seite. Am besten machst du vorher einen Quer Vergleich und schaust was die Mitbewerber machen und wie die ihre Permalinks hinter / genannt haben (die der Landingpages.

Dann nennst du diese dann auch so. Nur mit dem unterschied dass du hin und wieder die Schreibweisen in der Suchbegriff Wiederholung veränderst. (Suchbegriffsdichte beachten)

3) Variante B: würde ich jedoch nicht empfehlen: du machst für jeden Suchbegriff eine komplette optimierte Seite.

In manchen fällen fast Google einfach zusammen ...zum Beispiel ist es bei mir der Fall... da steht man unter Webdesign MusterOrt genauso gut da wie unter Webdesigner MusterOrt...Ohne dass das letzte separat optimiert wurde…

Viel Erfolg
Stephan
Du solltest aufhören zu trinken, wenn Du meinst die anderen wollen Dich singen hören...für alle anderen Themen: https://webdesign030-berlin.de

Benutzeravatar
StephanBerlin
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 199
Registriert: 18.09.2017, 18:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag StephanBerlin » 12.01.2021, 23:45 Umgang mit verschiedenen Schreibweisen in der Keyword Recherche

Entschuldige die Rechtschreibung bin A schon müde und B funktioniert die Spracheingabe Diktierfunktion auf meinem Telefon eher suboptimal😉
Du solltest aufhören zu trinken, wenn Du meinst die anderen wollen Dich singen hören...für alle anderen Themen: https://webdesign030-berlin.de

chilly_bang
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 35
Registriert: 23.04.2008, 01:13
Kontaktdaten:

Beitrag chilly_bang » 14.01.2021, 00:12 Umgang mit verschiedenen Schreibweisen in der Keyword Recherche

Hallo Stephan,
Danke für die ausführliche Antwort!

Bis zu der konkreten Optimierung einzelner Seiten zu den recherchierten Keywords ist es noch ein langer Weg. Die Keywords werden recherchiert, um die Positionen einer Webseite und ihrer Konkurrenz zu einem bestimmten Produkt zu beobachten.

Das Workflow der Keyword Recherche sieht bei mir folgendermaßen aus:
  • ich hole durch gekettete Abfragen an //suggestqueries.google.com/complete/search die Keywords ab,
  • und hole mir ihre Suchvolumina durch die Abfragen an AdWords API+developer token.
Das einzige Bottleneck ist dabei: Dopplungen durch zusammengeschrieben/getrennt/mit Minus getrennt, wie "verkehrsrechtsschutz rückwirkend, verkehrs-rechtsschutz rückwirkend" oder auch Plural/Singular-Formen.

Für solche Dopplungen gibt AdWords API nicht nur die gleichen Suchvolumina aus, sondern auch Competition und Suggested Bid Werte - also kann ich die sekundären Werte nicht nutzen, um auf Dopplungen zu schließen.

Die Third-Party-Tools können mit solchen Keywords auch kaum umgehen.
Beispiel: SemRush filtert aus dem Paar "verkehrsrechtsschutz rückwirkend, verkehrs-rechtsschutz rückwirkend" das zweite Keyword anständig aus, bei Keywords wie "fahrer rechtsschutz, fahrerrechtsschutz, fahrer-rechtsschutz" lässt er alle bleiben.

Der Versuch, die Keywords ins GUI des Keyword Planners von AdWords (Ads) zu schmeißen, scheitert aus einem anderen Grund - da schmeißt Keyword Planner viel mehr aus, als nötig.
Beispiel: aus 4.000 Keywords mit dem Gesamt-SV von 340.000 hat Keyword Planner fast 300 Keyword mit dem Gesamt-SV von 40.000 weggeworfen, bei manueller Durchsicht stellte ich nur rund 60 Keywords fest mit dem Gesamt-SV von 2.500, die wirklich nicht reingehörten. 11% ist mir zu viel Verlust.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag