registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

Alles über Google diskutieren wir hier.
santamo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 24
Registriert: 17.07.2017, 13:46

Beitrag santamo » 10.02.2020, 13:15 Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

elmex hat geschrieben: 09.02.2020, 20:23 Nein, definitiv auf die neuen URLs linken. Das ist ganz wichtig!
Was ist aber dann mit den ALT-URLs, die dann Doubletten bilden?

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 10.02.2020, 13:29 Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

santamo hat geschrieben: 10.02.2020, 13:12 Weil die Informationen für die neue URL ja schließlich irgendwo herkommen müssen. Wie käme ich sonst an die Artikelbezeichnungen, die Bestandteil der neuen URL sein sollen? Modified macht das sicher auch nicht anders, als in einer Alias-Tabelle nachzuschlagen um dann ggf. umzuleiten. Das muss schon innerhalb der Anwendung passieren und die läuft bei mir ohnehin sehr schnell, da kann ein herkömmliches Shopsystem kaum mithalten.
Nein, im Modified Shop gibt es weder eine Referenz Tabelle noch sonst irgendwas mit Datenbank und auch keine 3 Mio Rules in .htaccess. Alles passiert onthefly.

Bevor wir über das Thema jetzt weiterreden, um wieviele URLs reden wir hier eigentlich?

santamo
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 24
Registriert: 17.07.2017, 13:46

Beitrag santamo » 10.02.2020, 13:35 Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

supervisior hat geschrieben: 10.02.2020, 13:29 Bevor wir über das Thema jetzt weiterreden, um wieviele URLs reden wir hier eigentlich?
ca 15.000 Detailseiten, die ich zunächst mal umleiten will.

Ich brauche ich auch keine 15.000 Regeln, sondern nur EINE, da die Produkt-ID in der jetzigen URL steckt. Das will ich auch beibehalten, aber ich will die Produkltbezeichnung noch dazwischen schieben.

Dummerweise sind die bisherigen URLs auch nach dem Muster /argument/sowiso/wert/xy/ aufgebaut, woraus neuerdings offenbar Verzeichnisse interpretiert werden und was dann auch so in den Google-Snippets erscheint. Das will ich unbedingt abstellen und bei der Gelegenheit noch einen kleinen Rankingfaktor rauskitzeln.

ich will aber auch unbedingt vermeiden, dass ich bei der Action lauter Doubletten erzeuge. Das wäre u.U. kontraproduktiv.

supervisior
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3144
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 10.02.2020, 14:03 Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

Okay 15.000 ist schon eine andere Hausnummer, sodass Du in der Tat eine umfangreichere Lösung brauchst, um auf jeden Fall die alten URLs nicht alle ins Leere laufen zu lassen. .htaccess und auch PHP scheiden deswegen schon mal aus, sodass dann doch nur eine DB Lösung in Frage kommt, aber nicht zwangsläufig für die neuen URLs. Warum nicht, sag ich Dir später. Auch wenn nur eine DB Lösung in Frage kommt, brauchst Du wirklich für jede der 15.000 alten URLs eine Umleitung? Lässt sich das womöglich auf die Seiten reduzieren, die es überhaupt lohnt umzuleiten?

Ich frage deswegen, weil ich nicht weiß, wie Du Hardware seitig ausgestattet ist. Je weniger Du umleiten must, umso weniger belastet das Deinen Datenbank Server. Es kann Dir nämlich blühen, dass Du zu dieser URL Tabelle dann zusätzlich noch eine Index Tabelle brauchst, wenn die Aufrufe zu lange dauern.

Das mit dem Muster und dass dieses Muster als Kategorien interpretiert werden würde, würde ich mal nicht so in Stein gemeißelt sehen. Wäre dem so, würde jeder Online Shop falsch funktionieren. Deswegen würde ich mich nicht darauf festlegen oder hat Dir das Google vertraglich zugesichert?

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2694
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 10.02.2020, 15:45 Wie am besten SEO-friendly URLs realisieren?

> Dummerweise sind die bisherigen URLs auch nach dem Muster /argument/sowiso/wert/xy/ aufgebaut, woraus neuerdings offenbar Verzeichnisse interpretiert werden und was dann auch so in den Google-Snippets erscheint. Das will ich unbedingt abstellen und bei der Gelegenheit noch einen kleinen Rankingfaktor rauskitzeln.

Wieso soll hier etwas interpretiert werden? Google kann gar nicht sehen was in deinem Dateisystem passiert. Mal abgesehen davon ist das bei CMS-en sowieso obsolet. WP macht das seit vielen Jahren so.

Mache deinen htaccess Einzeiler mit Status 301 und gut ist. Ich frage mich was diese Diskussion bringen soll?

Anzeige von: