registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
blackernie
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2017, 14:14

Beitrag blackernie » 08.07.2017, 19:19 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Für uns ist der Bereich nicht wegen den "Inhalten" so besonders, sondern wegen den Suchanfragen und wegen den wenigen bis gar keinen Ads. Die Klickpreise sind auch nicht gerade sehr hoch. Jedoch kennen wir die Conversion in diesen Bereich nicht und bei Google findet man auch so gut wie nichts darüber.

Genau das sollte zu denken geben!

Aber jeder muss die Erfahrung natürlich selbst machen. Ich war lange genug in dem Markt und weiß, wie schwierig es ist.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 08.07.2017, 19:31 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Aber ich glaube ehrlich gesagt, um Erfahrungen zu sammeln ist es nicht sinnvoll pro Klick 10-20€ auszugeben. Ich werde es einfach mal testen und dann die Ergebnisse sehen :).

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4280
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 09.07.2017, 01:02 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Geht man jetzt davon aus, das wir insgesamt 1000 Klicks haben und für den Anfang eine Conversion Rate von 2%, dann hätten wir einen Verdienst von 4000 Euro (jedes verkaufte Produkt bringt 200 Euro). Aber ist das wirklich so leicht?
Je hoeher die provision, umso niedriger die conversation rate! Oder was meinst du warum die anbieter ihre produkte nicht selbst bewerben, und stattdessen dreistellige summen an ihre partner auszahlen?! Glaubst du das sind gemeinnuetzige unternehmen die DICH reich machen wollen?
2% conversationsrate wirst du bei solchen webcam/singlechat produkten garantiert NICHT haben, da jeder 15-jaehrige in der lage ist innerhalb von einer minute kostenlose alternativen im netz zu finden! :roll:

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 09.07.2017, 11:50 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Die Conversion Rate kenne ich leider nicht, vielleicht wird diese aber höher sein, wenn man Seiten wirbt, wo man für eine kostenlose Anmeldung eine Provision bekommt. Aber in dem Bereich wird die Conversion wahrscheinlich auch extrem schwanken, da viele entweder falsche Daten angeben oder gar nicht Aktiv sind und dann kann ich meine Provision eh schon vergessen. Was meinst du im welchem Bereich man gut werben kann, wo man nicht pro klick 10 Euro zahlt?

blackernie
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2017, 14:14

Beitrag blackernie » 09.07.2017, 16:00 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Die Conversion Rate kenne ich leider nicht, vielleicht wird diese aber höher sein, wenn man Seiten wirbt, wo man für eine kostenlose Anmeldung eine Provision bekommt. Aber in dem Bereich wird die Conversion wahrscheinlich auch extrem schwanken, da viele entweder falsche Daten angeben oder gar nicht Aktiv sind und dann kann ich meine Provision eh schon vergessen. Was meinst du im welchem Bereich man gut werben kann, wo man nicht pro klick 10 Euro zahlt?
Die Frage stellt sich überhaupt, ob man für solche Seiten werben sollte. Die meisten dieser Seiten sind unseriös, arbeiten zum großen Teil mit Fakes und vielen Tricks. Das ist erst einmal kein Problem. Wenn allerdings der Werbende für solche seiten in DE sitzt, könnte das in Zukunft zu einem Problem werden.

Dieser ganze Dating-Mist (dazu gehören auch mittlerweile die seriösen Seiten, obwohl es in diesem Feld keine seriösen gibt), sind verbraucht. Früher gab es große Gewinne, nun ist der Markt übersätigt. Auch was die Webmaster betrifft, die diesen Mist bewerben.

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 09.07.2017, 16:16 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Ich schätze auch mal, dass viele mit Tricks arbeiten, vor allem die neuen Seiten. Ob das die großen Portale wie Fundorado oder Ashley Madison machen weiß ich nicht.

SchSch
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 08.02.2015, 21:59

Beitrag SchSch » 09.07.2017, 18:55 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Ob das die großen Portale wie Fundorado oder Ashley Madison machen weiß ich nicht.
Fake-Profile bei Ashley Madison
--> https://www.spiegel.de/netzwelt/web/ashl ... 50055.html

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 09.07.2017, 19:24 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Alles Betrüger heutzutage :). Damals war das noch nicht so (nicht so extrem). Ich werde mir mal einen Bereich suchen, wo nicht so viel Abgezockt und das zu Not erstmal mit Bing Ads testen, dort sind die Klickpreise nicht so übertrieben hoch und ich habe einen guten Überblick, wie die Conversion usw. dann in Google aussehen würde.

blackernie
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2017, 14:14

Beitrag blackernie » 10.07.2017, 09:27 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Alles Betrüger heutzutage :). Damals war das noch nicht so (nicht so extrem). Ich werde mir mal einen Bereich suchen, wo nicht so viel Abgezockt und das zu Not erstmal mit Bing Ads testen, dort sind die Klickpreise nicht so übertrieben hoch und ich habe einen guten Überblick, wie die Conversion usw. dann in Google aussehen würde.
Im Dating-Markt kannst Du gar nicht mehr anders arbeiten. Ohne Fake-Profile geht es nicht. Wobei Fake Profile gar nicht einmal das schlimmste sind. Viel schlimmer sind oft die AGB bei den kleineren Seiten, die es in sich haben und am Ende zu viel Ärger beim User führen ...

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 10.07.2017, 11:55 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Dann fragt man sich schon mal, was die ganze Leute dort machen. Schließlich wird das Keyword dating ein paar Millionen mal im Monat gegooglet. Was die Leute alle dort machen, ist eine gute Frage... Könnte auch sein, dass die Leute diese Keywörter einfach nur eintippen, weil damit im Fernsehen usw. so viel geworben wird. In den AGB betrügen wirklich viele. Ashley Madison kann z.B. 500 Euro von den Nurzern verlangen. Die einzigste Seite, die seriös vorkommt ist Cashdorado, aber ob dort die Erfahrungsberichte usw. gefaked sind weiß ich nicht. Ich halte mich im Allgemeinen von neuen Partnerprogrmmen fern. Dort ist eigentlich schon klar, dass mit Tricks gearbeitet wird, weil wie sollen diese mit großen Portalen mithalten...

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2180
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 10.07.2017, 13:22 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Dann fragt man sich schon mal, was die ganze Leute dort machen.
Sie denken (dachten?) wie du und anstelle zu fragen wurde es einfach durchgezogen.
Arnego2 <Webseiten Neu & Umbau ab 80 Euro>

blackernie
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2017, 14:14

Beitrag blackernie » 10.07.2017, 17:29 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Dann fragt man sich schon mal, was die ganze Leute dort machen. Schließlich wird das Keyword dating ein paar Millionen mal im Monat gegooglet. Was die Leute alle dort machen, ist eine gute Frage... Könnte auch sein, dass die Leute diese Keywörter einfach nur eintippen, weil damit im Fernsehen usw. so viel geworben wird. In den AGB betrügen wirklich viele. Ashley Madison kann z.B. 500 Euro von den Nurzern verlangen. Die einzigste Seite, die seriös vorkommt ist Cashdorado, aber ob dort die Erfahrungsberichte usw. gefaked sind weiß ich nicht. Ich halte mich im Allgemeinen von neuen Partnerprogrmmen fern. Dort ist eigentlich schon klar, dass mit Tricks gearbeitet wird, weil wie sollen diese mit großen Portalen mithalten...
Es geht doch nicht um die Frage, was die Menschen dort machen, sondern, ob Du damit wirklich noch Geld verdienen kannst. Und wie sich der Aufwand dazu darstellt. Und dieses Verhältnis ist kaum noch ausgewogen. es sei denn, Du hast bereits ein funktionierendes Netzwerk. Als Anfänger hingegen mit wenigen Seiten hast Du in diesem Markt keine oder nur wenige Chancen. Es geht nicht darum Einnahmen zu erwirtschaften, sondern Umsätze und Gewinne, die im Verhältnis zum Aufwand (oder darüber) stehen.

Ashley Madison ist sogar noch seriös. Wir haben in Deutschland mehrere Personen, die kleinere Datingseiten betreiben und ganz bewusst den Kunden dabei abzocken. Das geht schon so seit über 10 Jahren, die Justiz ist aber unfähig, das zu unterbinden.

Openprizes
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 17.12.2016, 12:19

Beitrag Openprizes » 10.07.2017, 18:28 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Eine solche Webseite zu erstellen ist kein Problem und macht nur wenig Aufwand. Das Hosting kostet ungefähr 5€ im Monat. Ich habe die Website fast fertig und dann werde ich es einfach mal testen. Vielleicht habe ich ja eine gute Conversion, was ich aber selbst nicht glaube.

Bodo99
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3272
Registriert: 04.11.2009, 13:43

Beitrag Bodo99 » 10.07.2017, 18:35 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Mach doch einfach und teste alles aus. Der Worte sind nun genug gefallen.

blackernie
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 39
Registriert: 06.07.2017, 14:14

Beitrag blackernie » 10.07.2017, 18:35 Ist es wirklich so leicht Geld zu verdienen?

Openprizes hat geschrieben:Eine solche Webseite zu erstellen ist kein Problem und macht nur wenig Aufwand. Das Hosting kostet ungefähr 5€ im Monat. Ich habe die Website fast fertig und dann werde ich es einfach mal testen. Vielleicht habe ich ja eine gute Conversion, was ich aber selbst nicht glaube.
Der Ansatz ist falsch. So wird man keinen Erfolg haben.

Antworten