registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 29.08.2016, 14:10 Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

ewigerlaie hat geschrieben:
Rasputin hat geschrieben:Die 370 Euro sind leider korrekt. Das ist der gesetzliche Mindestsatz. ...
Ist nicht ganz korrekt. Nach Prüfung der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse gibt es in der freiwilligen gesetzliche KV Beitragsentlastung für hauptberuflich Selbstständige. Übrigens diese sogar halbautomatisch (also wenn die ersten Einkommensinfos bei der KV liegen).

Soviel zum eigentlichen Thema.

Ansonsten alles Schwachsinn. Wer sich mit "soviel" Wissen als Unternehmer bezeichnen will, sollte ein paar Stufen überspringen und gleich andere Fragen in anderen Boards stellen (z.B. ... na ja, das lasse ich mal ...).
soweit ich das hier ueberblicken kann, ist das doch ein forum fuer seo, webmarketing. oder? sehe ich da irgendwas falsch?
ist es da nicht irgendwie im bereich des moeglichen, dass man sich hier primaer mit autoritaeten rund um "seo" u. sonst. marketingansaetze befasst?
also ... ich kann es tolerieren, dass man hier "halbwissen" oder "meinungen" zum o.g. thema schreibt ... es liegt ja in der natur der dinge, sowas hier zu lesen ... es ist ja immerhin _kein_ fachforum voller fachpersonen rund um krankenkassen u. sozialsysteme.
wie du auf deine unternehmer-kritik kommst, ist mir persoenlich schleierhaft.

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

0815popo
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 161
Registriert: 21.06.2005, 11:56

Beitrag 0815popo » 29.08.2016, 14:19 Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

Hanzo2012 hat geschrieben:PKV kommt bei ihm wohl nicht in Betracht. Er bezieht ja eine Unfallrente.
Er könnte sich zumindest mal Angebote einholen. Ich weiß ja nicht wofür er die Unfallrente bezieht. Ggf. werden bestimmte Leistungen vertraglich ausgeschlossen oder er muss einen Zuschlag entrichten. Als alternative Möglichkeit sollte man es in Betracht ziehen. Sehr viele Neuselbstständige sind zu diesem Schritt gezwungen, wohlwissend dass es später zur Falle werden kann. Aber was willste machen?

ewigerlaie
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 177
Registriert: 04.07.2016, 11:10

Beitrag ewigerlaie » 29.08.2016, 16:22 Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

hanneswobus hat geschrieben:soweit ich das hier ueberblicken kann, ist das doch ein forum fuer seo, webmarketing. oder? sehe ich da irgendwas falsch?
ist es da nicht irgendwie im bereich des moeglichen, dass man sich hier primaer mit autoritaeten rund um "seo" u. sonst. marketingansaetze befasst?
also ... ich kann es tolerieren, dass man hier "halbwissen" oder "meinungen" zum o.g. thema schreibt ... es liegt ja in der natur der dinge, sowas hier zu lesen ... es ist ja immerhin _kein_ fachforum voller fachpersonen rund um krankenkassen u. sozialsysteme.
wie du auf deine unternehmer-kritik kommst, ist mir persoenlich schleierhaft.
Ich habe meinen themenbezogenen Text noch mal zur Kontrolle gelesen. Ich kann keine Fehler finden. Meine Darstellung beruht auf eigener Erfahrung und kann jedem hauptberuflich Selbstständigen ein Hilfe sein, wenn es ihn betrifft (sprich Einkommen unter der Mindestgrenze, gerade bei Firmengründungen interessant).

Dass ich mir in einem Forum, wo so einiges toleriert wird, wie du selbst schreibst, einen eigenen Kommentar zur Herangehensweise bei Unternehmensgründungen erlaube, ist meine Sache. Ich kann's natürlich auch lassen. Aber warum?
Jedenfalls war mein Weg 1991 trotz (oder vielleicht wegen) des fehlenden Internets diesbezüglich anders.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 29.08.2016, 16:26 Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

ewigerlaie hat geschrieben: Ich habe meinen themenbezogenen Text noch mal zur Kontrolle gelesen. Ich kann keine Fehler finden. Meine Darstellung beruht auf eigener Erfahrung und kann jedem hauptberuflich Selbstständigen ein Hilfe sein, wenn es ihn betrifft (sprich Einkommen unter der Mindestgrenze, gerade bei Firmengründungen interessant).

Dass ich mir in einem Forum, wo so einiges toleriert wird, wie du selbst schreibst, einen eigenen Kommentar zur Herangehensweise bei Unternehmensgründungen erlaube, ist meine Sache. Ich kann's natürlich auch lassen. Aber warum?
Jedenfalls war mein Weg 1991 trotz (oder vielleicht wegen) des fehlenden Internets diesbezüglich anders.
sorry, aber wichtige dinge rund um "gruendungen" oder "krankenkassen" oder "steuern" wuerde ich persoenlich ausschliesslich u. quasi primaer mit entsprechend ausgebildeten berater_innen im richtigen leben u. auf basis entsprechender engagements ausdiskutieren. die vorteile von diesem ansatz sollten dem TE eigentlich gelaeufig sein.
lg

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 01.09.2016, 13:41 Adsense Selbstständig Krankenversicherung!

Ich finde Diskussionen a la "ich kann maximal ... verdienen, damit ich diesen und jene staatliche Zuwendung nicht verliere" schon reichlich kurios.

Ich möchte einfach taktisch anmerken: die Bedenken, dass man "zuviel" verdienen könnte, hintenanstellen. Erstens: wird es höchstwahrscheinlich eh harzig. Zweitens: ein "Zuviel" würde ich zuerst in Kauf von Traffik stecken oder in "weniger Werbung anzeigen". Wenn ein mehrfaches an Traffik eintrifft, dann wäre vielleicht eher dem Amt eine Absage zu erteilen als der Selbständigkeit und ab dann wäre so richtig zu monetarisieren.

Ich meine Stephen Hawking fragt sich ja auch nicht, ob er 24 Stunden betreut werden soll inkl. Arschputzen, sondern schreibt seine Bücher und bringt die Physik weiter.
Kostengünstige Fremdwährungstransfers und Umtausch (EUR, USD, GBP, CHF etc), eigene Konti in den USA, UK, AU und in UK. Ich empfehle Transferwise . Neu mit nahezu kostenloser Multiwährungs-Debit-Kreditkarte.

Anzeige von: