registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

SEO Tipps und Fragen zu Content Management Systemen wie WordPress, TYPO3, Drupal, Joomla! und Onlineshopsystemen wie Magento, Shopware, xt:Commerce, PrestaShop, JTL-Shop findet Ihr hier.
heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 02.06.2015, 23:09 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Sorry, aber da versteh ich nur Bahnhof! Man kann zwar WP-Seiten exportieren und in eine andere WP-Installation importieren, aber sauber funktioniert doch alles nur über einen SQL-Export-Import.

Anzeige von:

SEO Relaunch Begleitung bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • Rankings erhalten
  • Risiken vermeiden
  • Usability verbessern
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 03.06.2015, 04:31 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

micky005 hat geschrieben:Der erstellt auf einmal eine cmlsettingstext datei -anstatt xml, zum Teufel nochmal.....
Und nun blicke ich nicht mehr durch, was Du da veranstaltest. Warum wird da so ein Zirkus veranstaltet, wo Du Dir doch nur die neuste WP-Version herunter zu laden brauchst, die Du dann wieder bei so viel Kunden wie Du möchtest hochladen und installieren könntest, was bei jeder einzelnen Installation nicht länger als 5 Minuten dauert?

Ein Theme oder Plugins lässt sich ebenfalls viel einfacher unter Localhost bearbeiten, dann hochladen. Wenn ich etwas von 1-Click-Installation lese, denke ich eher an Kindergarten vom Niveau Homepagebaukasten.

Und wenn ich nach der neuen Fragestellung gehe, dann frage ich mich, von was wird nun wieder geredet, von einem nicht selbst, sondern bei WordPress.com gehosteten Blog, der nun erst umziehen soll? Falls ja, dann musst Du das auch schreiben:

https://www.elmastudio.de/wordpress/eine ... tionierts/

Falls es nicht so sein sollte, so übernimmst Du doch die Einstellungen mit dem Dump von der DB.

Nun gut, jeder fängt einmal an, nur sollte man als WP-Einsteiger nicht unbedingt Leistungen für Kunden erbringen wollen, da das im Endergebnis mit auf die Sicherheit gehen könnte.

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 03.06.2015, 09:23 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Melegrian hat geschrieben:Nun gut, jeder fängt einmal an, nur sollte man als WP-Einsteiger nicht unbedingt Leistungen für Kunden erbringen wollen, da das im Endergebnis mit auf die Sicherheit gehen könnte.
Das hatte ich oben auch schon sanft angemerkt :roll:

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 20:23

Beitrag micky005 » 03.06.2015, 18:00 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Hallo,

dank erstmal an heinrich.

War schon gestern eine anstrengende Nacht dieser Umzug von einem selbstgehosteten Wordpress zu einem anderen Webhost.....
was am Webhost lag- aber auch vieles von Wordpress im argen liegt, worüber ich mal berichten möchte.

Ohne den Techniker meines Kunden der getrennte ftp accounts anlegen konnte, damit die Verzeichnisse getrennt zu sehen waren und ich mit meinem filezilla arbeiten konnte, wäre ich aufgeschmissen gewesen (hatte keine Dateirechte dazu), das zeigt auch wieder mal das es Unsinn ist bei einem shared Host mehrere domains unterzubringen, besser ist immer 1 domain pro Webhost (ausser VServer und Server), denn es hat sich auch bei mir mehrmals gezeigt, das Hoster, selbst große Hoster wie Europehost, diese 1 Klick Applikationen anbieten, was aber mehr Probleme mit sich anbringt als gutes zu tun....man ist dann meist wie heinrich schon sagte, deren interen Verwaltungs backend (Plesk o.ä) ausgeliefert und kann nicht mit dem seinem filezilla Programm arbeiten.



Und ja, es war nicht das erste Mal da sich sowas mache und mich hat es gewundert, das mein Wordpress (das zum anderen Server umzieht) auf einmal mit dem WP Exporter-Importer keine XML Export Datei mehr erstellen kann, warum auch immer, ich bekam eine cmlsettingstxt Datei- mit der man nix anfangen kann. Was ist das nun wieder neues von Wordpress?

Und die Kritik an Wordpress, schaut mal über den Tellerrand,in USA Foren ist ziemlich groß.....

Aber es zeigt sich immer mehr, ich arbeite schon 1,5 Jahren mit Wordpress und es zeigt sich das es ein sehr unstabiles und mangelhaftes System ist- klar werden mich wieder die dummen Schäflein hauen wollen....geht es doch um Ihr Lieblings CMS......

Klar Wordpress ist einfach zu bedienen hat aber viele Schwachstellen ich zähle mal einige auf;

Plugins, nach zwei Jahren funktionieren die schon nicht mehr mit der aktuellen Wordpress Version (die meisten).

Backup Plugins- der größte Schrott wie ich nicht nur gestern feststellen musste -
backupwordpress, Duplicator, funktioniert alles nicht bei mir
(und ich hab einen Vserver), Wp esay backup hat funktioniert....

Aber diese sind nur gut das backup auf seinem PC zu speichern sonst nix, schon gar nicht für einen Wordpress Umzug, was sich alleine durch Plugins in der sql Datei ansammelt ein Graus und der Umzug funktioniert eh nie wie überall behauptet wird "mit 5 Minuten esay"...

Es sind dann dennoch viele viele viele Anpassungen mühsam mit der Hand manuell
nachträglich durchzuführen, so das ich im Endeffekt ein backup komplett manuell machen kann als mit diesen unsinnigen Plugins!

Plugins mit denen man einen Slider z.b im Headerbereich einbauen will, wollen wir erst gar nicht reden (hier wäre reines coden angebracht als ein Plugin zu verwenden).

Klar das sich Kunden ärgern, wenn die mich nach 1 Jahr z.b anrufen weil etwas an Ihrer Wordpress Webseite nicht funktioniert, wegen einem Plugin, das nicht mehr unterstützt wird- ich soll den Kopf hinhalten für etwas wozu andere nicht fähig sind anständig zu coden (ok diese plugins sind free ist auch verständlich)?

Und der Hammer ist ja meiner Meinung nach- das erstellte/programmierte Themes ein Child Theme brauchen, denn schon bei einem backup- Umzug ist eh fast alles futsch was an Design Arbeit durchgeführt wurde.

Klar hat Wordpress seine Berechtigung, wenn ich aber schon diese wichtigen
Punkte aufzähle, solche Schwachstellen hat es in einem prof. CMS nun mal nicht zu geben, seit doch mal ehrlich.

Also meiner Ansicht nach für einen prof. Gebrauch nicht zu gebrauchen das Wordpress.

Kenne kein CMS (ausser drupal und joomla) bei dem man ein Child Theme machen muss.........schon mehr wie gagga, das programmcodes sich ändern wenn man umzieht oder auf eine neue Version upgraded... was soll das denn sein? Wozu soll denn das gut sein?

Würden solche meiner Meinung nach schweren Fehler, bei einem CMS vorkommen das 100€ oder gar mehrere hunderte Euros kosten würde, bin sicher das Geschrei nach Betrug wäre groß, ist ja auch verständlich wenn man dafür bezahlen muss.

Also ich werde mal die Augen offenhalten nach weiteren alternativen CMS Systemen die weitaus stabiler sind und nicht diese Schwächen haben, kostenlose wie auch kostenpflichtige, darüber lässt sich gut diskutieren, es haben sicher einige von euch Erfahrungen mit anderen CMS Systemen gemacht als Wordpress.
Denn gerade bei prof. Gebrauch muss das handling, das backup stabil sein und auch leicht zu bedienen (das ist wohl Geschmacksache).

Und da stehe ich nicht alleine da, ich bekomme immer mehr Zuruf, z.b das Wordpress immer mehr Speicher frisst- das sei einfach kriminell, der Zuspruch kommt von Kunden und Technikern!

Es ist genauso kriminell in meinen Augen, wein ein System sich alle paar Wochen ständig ändert und dann hinterher nix mehr funktioniert oder bei einem Upgrade oder Umzug alle Programmcodes eines erstellten Themes futsch sind....

Also diese Kritik ist da durchaus berechtigt.

Am besten ein CMS ist so stabile das es nur alle 5 Jahre so geändert wird das ein Upgrade notwendig ist, mitsamt allen modulen wohlgemerkt und nicht alle paar Wochen, Wordpress kocht sein eigenes Süppchen, Plugin coder Ihr eigenes Süppchen, nix passt gescheit irgendwie....

Als beispiel Apple, bin seit Dez 2014 stolzer Besitzer eines mac mini der kleinste mit 1,4Ghz und der läuft stabil und klaglos und flott- Apple macht es richtig, baut Computer und die dazu passende Software, so das alles aufeinander abgestimmt auch funktioniert, klar Apple ist sautauer das war jetzt mal ein beispiel was ich unter stabil verstehe.


Also für mich muss was besseres her als Wordpress, werde mich mal umsehen. Etwas wie Typo3 kommt schon gar nicht in Frage, ein CMS das auf den meisten webhostern nicht läuft.... wozu soll denn das gut sein?

Naja das leben ist nicht einfach....


gruß
micky

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 03.06.2015, 18:49 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Sorry, aber ich kann deine Kritik an WP nicht nachvollziehen, da das meiste einfach nicht stimmt, wenn man WP richtig installiert hat und wenn man auch weiß, was man damit macht.
BTW: Warum denn überhaupt ein CMS? Man kann Seiten auch per Hand coden ...

Anzeige von:

Internationales SEO bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • Internationale Rankings verbessern
  • Umsatzsteigerung durch mehrsprachige Inhalte
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 03.06.2015, 20:29 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Ja was soll man da noch erwidern?
Nur einen Punkt, könnte noch auf weitere antworten.
micky005 hat geschrieben:Und der Hammer ist ja meiner Meinung nach- das erstellte/programmierte Themes ein Child Theme brauchen,
micky005 hat geschrieben:Kenne kein CMS (ausser drupal und joomla) bei dem man ein Child Theme machen muss...
Brauchen?
Müssen?

Habe bisher noch nie mit Child Themes gearbeitet. Ein Theme lässt sich unter Localhost entwickeln, dann hochladen und das war es dann schon. Ein Child Theme ist nicht erforderlich.

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 20:23

Beitrag micky005 » 04.06.2015, 15:28 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Melegrian,


mit wordpress eben nicht, wenn ich ein backup mache, auch vom theme mit all seinen Dateien, dieses dann erst auf meinen PC speichere dann das backup entpacken und dann den Theme Ordner zu einem anderen Server hochlade
(Umzug) schwupps, sind fast alle Design Änderungen (code) futsch....

Toll nicht wahr? Nun es ist weder ein Vorteil (nein ein großer Nachteil) , noch erkenne ich da einen Sinn dahinter.

Wenn mir einer von denen die Wordpress so lieben, mal nur einen einzigen Grund nennen können warum sowas vorteilhaft sein soll?

Die Liste liesse sich noch erweitern, klar per Hand coden ist immer vorteilhaft kostet aber auch Zeit.

Oder wir nehmen mal die mobile plugins von wordpress............
besonders das mobile smart plugin, das lässt sich weder im wordpress backend noch per filezilla löschen- probiert es doch einfach mal selbst aus, anstatt meine Kritik wieder zu verteufeln.

Und die meisten solcher Plugins die ich getestet habe, die switchen noch nicht einmal das Theme- da passiert einfach gar nichts (kann man ja online übe mobile preview testen), da stellt sich schon die Frage was das ganze sein soll.
Auch hier wegen mobile ist per hand coden von Vorteilhafter als solche Plugins.

Auch werden viele Themes als responsive angepriesen, meist sind Sie es nicht, weil dann dennoch Menü oder Header falsch angezeigt werden und doch wieder mühsame code Arbeit von hand durchgeführt werden müssen.
Dann darf man sowas auch nicht so anpreisen, wenn es das gar nicht ist.
Dann gibts Plugins dazu die aber auch nix bringen- da stelle ich mir schon die Frage, was das sein soll, ist ja berechtigt.

Also ein in sich geschlossenes System bei dem alles aufeinander abgestimmt ist auch die module, ist wordpress in meinen Augen nicht.

Entweder man erfährt auf der wordpress seite per Hinweis das ein Plugin nicht mehr weiter entwickelt wurde (finde ich gut) oder man plagt sich damit herum installieren zu müssen, dann wieder deinstallieren weil nix geht....

Also das liesse sich mit Sicherheit verbessern denn andere Systeme machen es ja vor.


Eine weitere Kritik, fast jedes System hat seinen eigenen Code irgendwie, toll muss man ständig umlernen, meiner Meinung nach müsste PHP sagen wir mal DIN standardisiert sein- so das es alle CMS Systeme gleichermassen verwenden und nicht- ich muss mich erst in den code von Typo3 einarbeiten-

Das ist alles an der Sache vorbei meiner Meinung nach, dann ist es besser ganz auf solchen klimbim zu verzichten und alles per Hand zu machen- doch wer bekommt sowas schon bezahlt?

Erleichterungen sollen sein , aber bitte einheitlich und jeweils in einem in sich geschlossenen System.

Klar jedes CMS hat seine Vor und Nachteile,aber diese Fehler die ich aufgezählt habe, die sollten in keinem CMS vorkommen, weil es Standard sein müsste, irgendwie.....

Ich werde dennoch mal über den Tellerrand schauen...ob sich da was besseres findet free als auch kostenpflichtig.

Und in meinem aktuellen Projekt ganz irre, zeigt meine Kontaktseite einen 404 Fehler an, alles anderen seiten funktionieren einwandfrei- jetzt darf ich mühsam suchen woran da der Fehler liegt, er tritt nur bei dieser Seite auf........ich kann zwar manuell im backend den permalink einstellen, doch wordpress speichert Ihn nicht ab, stellt immer wieder den alten permalink ein, was eben zu 404 Fehler führt. Jetzt muss ich mühsam in der Datenbank diese seite suchen und url ändern...

Auch wenn sich sowas harmlos anhört- auf solche Kaspareien kann ich gut verzichten.


gruß
micky

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 20:23

Beitrag micky005 » 04.06.2015, 16:28 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Hallo,


auch den 404 Fehler eben behoben, das backup Plugin hat die erstellten Seiten gut 10fach in der Datenbank angelegt was ein Graus!

Alles mit Kontakt raus und neue Kontakt seite erstellt und alles funktioniert.

Auch hier fasse ich die Entscheidung damit solches nicht nochmal passiert;

Keine backup Plugins mehr nutzen, ein Dreck sowas, wem sowas gefällt bitte kann er haben. Muss man halt auch alle Plugin Einstellungen mühsam per Hand wieder einstellen bei einem Umzug- was ein Schwachsinn.

Und die Datenbank mit hauseigenem Exporter exportieren und gut ist, das funktioniert einwandfrei.

Dann wäre aber immer noch das Theme Problem bei einem Umzug, das dann die Designänderungen futsch sind.......

Am besten nur noch auf der domain des Kunden arbeiten und Umzug weglassen, was besseres fällt mir da momentan auch nicht ein.

Um es aber nochmal anhand System Apple zu verdeutlichen;

Ein geschlossenes System indem vom Entwickler selbst (wordpress) auch die plugins entwickelt werden die eben auf das System abgestimmt sind und daher fehlerfrei laufen und nicht HInz und Kunz überall in der Welt entwickeln plugins....ok kann man so machen, aber dann muss es auch von Wordpress geprüft werden ob diese auch fehlerfrei auf das jeweilige System abgestimmt sind, so wie Apple ja seine Apps prüft.

Dann täte es sowas nicht geben. Und so sollte es meiner Meinung nach auch sein.

Allerdings wünsche ich mir hier an dieser Stelle mal eine Diskussion über CMS Systeme, wer hat mit welchen gute Erfahrungen gesammelt, wer kann was empfehlen?

Das wäre hilfreich auch für andere, die sicher kein CMS haben wollen das solche Fehler hat.

gruß
micky

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 04.06.2015, 17:20 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

micky005 hat geschrieben:wenn ich ein backup mache, auch vom theme mit all seinen Dateien, dieses dann erst auf meinen PC speichere dann das backup entpacken und dann den Theme Ordner zu einem anderen Server hochlade (Umzug) schwupps, sind fast alle Design Änderungen (code) futsch....
Dann machst du definitiv etwas verkehrt!
Modifizierte Themes kannst du problemlos von einer WP-Installation auf eine andere übertragen und ALLE Änderungen bleiben natürlich erhalten! Habe ich zig Mal gemacht! Die zehn bis zwanzig Dateien eines Themes brauchst du nicht im Backup vom Server holen oder irgendwie entpacken, sondern den kleinen Ordner des Themes aus dem ftp-Prog einfach per drag&drop auf den Schreibtisch ziehen und auf dem gleichen Weg in den themes-Ordner bugsieren. Schon kannst du über WP das Theme installieren!

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 04.06.2015, 19:02 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

micky005 hat geschrieben:Eine weitere Kritik, fast jedes System hat seinen eigenen Code irgendwie, toll muss man ständig umlernen, meiner Meinung nach müsste PHP sagen wir mal DIN standardisiert sein- so das es alle CMS Systeme gleichermassen verwenden und nicht- ich muss mich erst in den code von Typo3 einarbeiten-
PHP ist mehr oder weniger standardisiert und alle bauen darauf auf. Was Du meinst, das sind die WP-Funktionen und Hooks. WP-Funktionen unterscheiden sich nun einmal nicht von den Regeln für PHP Funktionen.

Code: Alles auswählen

function Bezeichner () {
   // enthaltener Code
} 
Beispiel, in PHP würdest Du bei einer Ausgabe schreiben:

Code: Alles auswählen

echo htmlspecialchars($text, ENT_QUOTES);
WP macht das nicht anders, prüft und sichert aber noch etwas mehr:

Code: Alles auswählen

function esc_html( $text ) {
	$safe_text = wp_check_invalid_utf8( $text );
	$safe_text = _wp_specialchars( $safe_text, ENT_QUOTES );
	/**
	 * Filter a string cleaned and escaped for output in HTML.
	 *
	 * Text passed to esc_html() is stripped of invalid or special characters
	 * before output.
	 *
	 * @since 2.8.0
	 *
	 * @param string $safe_text The text after it has been escaped.
 	 * @param string $text      The text prior to being escaped.
	 */
	return apply_filters( 'esc_html', $safe_text, $text );
}
Nun brauchst Du statt

Code: Alles auswählen

echo htmlspecialchars($text, ENT_QUOTES);
nur noch

Code: Alles auswählen

echo esc_html($text);
zu schreiben, der Code wird kürzer und sicherer, darüber könntest Du Dich freuen, hättest aber dennoch auch weiterhin die Wahl, ob Du die Funktion von WP oder die von PHP benutzt.

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 04.06.2015, 20:35 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

PHP ist standardisiert, sonst würde es ja gar nicht funktionieren bzw. es ist eine Basis, dass vieles im Internet überhaupt erst funktioniert! PHP als serverseitige Programmiersprache ist bei den meisten Webhostern vorinstalliert bzw. ermöglicht überhaupt erst den Einsatz von Datenbanken im Internet!
Sorry, micky005, aber dein WP- oder PHP-bashing zeigt nur deine Ahnungslosigkeit! Und dein Lob von Apple in diesem Zusammenhang ist äußerst fragwürdig - und das sage ich, der seit 1983 auf deren Produkten und Systemen unterwegs bin (ja, bei mir steht noch eine Lisa :-))))!

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 20:23

Beitrag micky005 » 05.06.2015, 17:01 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Hallo,

tja dann einfach mal den code von typo3 anschauen......

Was mich auch ärgert an WP als auch an Joomla , deren editoren ekeditor, kannst text reingeben wie du willst wird eh nie richtig formatiert wie man es haben will.

Ich muss stattdessen wieder händisch auf einen anderen html editor ausweichen, um dort den Text zu formatieren wie er sein soll, dann den quellcode per copy & paste in WP editor quellcode Ansicht rein.

Doch nützt auch nix, der ckeditor oder WP machen dann diese formatierungen oft wieder zunichte, warum sich so abquälen mit einem solchen CMS, da kann ich auch alles per Hand machen in der selben Zeit.
Sowas ist doch Dreck.

Mal nachsehen ob man WP das abgewöhnen kann, ist sicher irgendwo in den WP core dateien oder ckeditor dateien zu finden.

Da sitze ich dann 3 Tage lang dran um 20 seiten Text zu formatieren wieder und wieder......bis in WP alles richtig angezeigt wird- das kanns ja wohl nicht sein.
Joomla ist da auch nicht besser, ist ja dann derselbe editor.....

Ahnungslosigkeit ist das wohl kaum, das sind gemachte Erfahrungen, welche Lösungen gibt es da? Was tun wenn in WP mit ckeditor formatierte Texte eh wieder umändert nach dem einfügen? ..

Und ich bat zweimal um weitere bessere CMS Systeme Vorschläge............CMS die solche Fehler nicht haben(?)

Un ja mein mac mini 1,4GHz mitsamt wenigen Apple eigenen Apps äuft klaglos wie es ein soll...............

gruß
micky

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2987
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 05.06.2015, 17:12 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

micky005 hat geschrieben:Ich muss stattdessen wieder händisch auf einen anderen html editor ausweichen, um dort den Text zu formatieren wie er sein soll, dann den quellcode per copy & paste in WP editor quellcode Ansicht rein.
Wer bitte braucht einen html-Editor für WP-Themes? Ist doch alles php und css!
Bei so einem Vorgehen wundert es micht nicht, dass da nichts klappt!

name
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2015, 17:16

Beitrag name » 05.06.2015, 17:22 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

@micky005, danke!

Deine Beiträge im Forum sind zwar seltener geworden, aber der Unterhaltungwert ist sogar noch gestiegen. Dafür mal ein ehrliches Dankeschön, ich denke auch im Namen der anderen Mitleser.

Sonst ist hier alles so staubtrocken, aber deine Beiträge versüßen mir den Tag. Weiter so und gern auch wieder öfter. Danke nochmals.

(Ja, extra für diese Danksagung habe ich mich angemeldet, nach jahrelangem passiven Lesen. Das hast nur du geschafft.)

micky005
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 705
Registriert: 22.10.2008, 20:23

Beitrag micky005 » 05.06.2015, 17:36 Wordpress im Unterverzeichnis zeigt nur weisse Seite

Hallo,

schön für dich, kannst es ja mal selbst versuchen und dann siehst du es selbst oder zu faul dazu?

Beispiel, soeben in einem reinen html editor den Text schön formatiert einfacher Zeilenabstand, Arial 16px.

Copy & Paste in den WP ckeditor quellcode Ansicht- zack wumm, der Text hat nun doppelten Zeilenabstand als man formatiert hat, er wird nie 100% übernommen wie man Ihn händisch gecodet formatiert hat.

Schön nicht wahr? Scheint den Schlafschafen Spaß zu machen sowas...ja?.....Dann weiter schlafen.......

Normal ist so ein Verhalten eines Texteditors/ CMS Systems nicht, es hat formatierten Text so zu übernehmen wie er formatiert wurde, nicht eigenhändig umstellen, oder was auch oft vorkommt durch ein Theme override, sowas hats eben auch nicht zu geben.

Wer bei normalem Geistesverstand ist, erkennt das so etwas nunmal nicht OK ist.

Jetzt darf ich den Zeilenabstand im style.css nochmal setzen... um sicherzugehen.

Sowas ist einfach nur irre. Mit einem 100% backend hat das nix zu tun.
Aber macht ja nix euch gefällts, WP und Joomla machen dann auch weiter so, ohne das auszubessern, also weiterschlafen......

Mal über den Tellerrand schauen in USA Foren da hagelts Kritik an WP und Joomla würden die Schlafschafe kaum glauben...


Naja jedem das seine...

Und wo sind die besseren CMS Systeme Vorschläge um die ich mehrfach bat?

micky

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag