registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

SEO für eine eher Passive Webpage

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
NIoSaT
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2015, 17:32

Beitrag NIoSaT » 23.03.2015, 18:35 SEO für eine eher Passive Webpage

Hallo,
ich bin gerade dabei die Webseite einer Rechtsanwältin neu zu gestalten/ etwas um zu bauen und wollte dabei auch etwas SEO betreiben.
Dazu hab ich auch schon einiges gelesen, allerdings schien mir das alles nicht allzu nützlich für diesen speziellen Fall.
Denn meistens heißt es: Verlinkungen und Backlinks ;Ansprechender und Aktueller Content.
Jetzt ist das einfach eine kleine Webpräsenz mit Adresse, Impressum und Kurzen Texten zur Person und den Fachgebieten, wie schon im Titel gesagt eine sehr "Passive" Seite.
Ich kann mir keinen sinnvollen aktuellen Content vorstellen, den man auch regelmäßig updaten könnte. Genauso wüsste ich nicht warum es großartige Backlinks auf diese Seite geben sollte, außer gekaufte von "Verzeichnis-Seiten".

Mir geht es auch nicht darum viel Traffic auf die Seite zu bekommen sondern einfach wenn jemand einen Anwalt aus der Umgebung sucht, sollte die Seite möglichst weit oben erscheinen und vieleicht sogar einen "Buchstaben" bei GoogleMaps haben.


Leider hab ich bisher nichts gefunden, was mir da weiterhelfen könnte.

Gibt es da ein paar Paper oder sonstiges dazu, das ich mir mal zu Gemüt führen könnte?

MfG
NIoSaT

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5238
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag Vegas » 23.03.2015, 19:15 SEO für eine eher Passive Webpage

NIoSaT hat geschrieben:Ich kann mir keinen sinnvollen aktuellen Content vorstellen, den man auch regelmäßig updaten könnte.
Gerade bei Anwälten sind die Möglichkeiten schier unerschöpflich.
NIoSaT hat geschrieben:Genauso wüsste ich nicht warum es großartige Backlinks auf diese Seite geben sollte, außer gekaufte von "Verzeichnis-Seiten".
Da sind wir wieder beim Thema Content. Und selbst wenn nicht, mehr als ein paar Verzeichnisse sollte locker drin sein.
NIoSaT hat geschrieben:Mir geht es auch nicht darum viel Traffic auf die Seite zu bekommen sondern einfach wenn jemand einen Anwalt aus der Umgebung sucht, sollte die Seite möglichst weit oben erscheinen und vieleicht sogar einen "Buchstaben" bei GoogleMaps haben.
Google+/My Business ist im lokalen Bereich sicher ein guter Startpunkt. https://www.google.com/business/

NIoSaT hat geschrieben:Leider hab ich bisher nichts gefunden, was mir da weiterhelfen könnte.
Mal nach "lokales SEO Grundlagen" gesucht? Da findes sich massig hilfreiche Anleitungen wie etwa https://www.catbirdseat.de/blog/grundlagen-local-seo/

NIoSaT
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2015, 17:32

Beitrag NIoSaT » 23.03.2015, 23:14 SEO für eine eher Passive Webpage

Hallo,
erstmal danke für die schnelle Antwort,
das mit dem Google+ MyBuisness und das Lokale SEO werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen.
Das mit dem aktuellen Content hab ich mir auch mal überlegt, ja es gibt schon einiges... Neue Gesetze/Beschlüsse/Regelungen, ist nur die Sache da ich selbst nicht viel von der Juristerei verstehe müsste sie die Texte selbst verfassen und ich baue sie dann in die Page ein.
Und klar mit gutem und aktuellem Content lassen sich Backlinks durchaus besser bewerkstelligen.

Aber ich glaube die MyBuisness und das Lokale SEO bringen schon einiges, wenn ich mir das mal so kurz angeschaut habe.

Dann nochmal Danke für die Antwort sieht wirklich hilfreich aus, aber falls jemand noch nen Anhaltspunkt hat schau ich da natürlich auch gerne nochmal rein.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6736
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 24.03.2015, 11:19 SEO für eine eher Passive Webpage

mh.
schau dir an, welche fragen denn deiner kundin staendig gestellt werden und bringe sie dazu, diese auf der seite so zu beantworten, dass sie immer noch einen kaufimpuls bereit stellt. dann sollten die beitraege etc. via twitter, fb u. gplus verteilt werden u. da verwendest du hashtags nach dem schema "hashtag => interesse => gebiet => antwort-auf-frage" gruß

gurken
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 882
Registriert: 07.09.2006, 15:10

Beitrag gurken » 24.03.2015, 11:21 SEO für eine eher Passive Webpage

in deinem Fall kann ich zu gezielten Adwords raten, da investierst ~50-100€/Monat rein und wäre für alle Beteiligten wohl die Beste Wahl da man sich nachträglich nicht mehr um viel kümmern muss, was gerade bei Kleinen passiven Seiten oft nicht im Verhältnis steht.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

bbit
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 77
Registriert: 07.08.2014, 17:01

Beitrag bbit » 24.03.2015, 16:12 SEO für eine eher Passive Webpage

Anwälte sind doch meistens auf ein Thema spezialisiert und da gibts doch viele Möglichkeiten über aktuelle Themen zu schreiben und so viel neuen content zu schaffen oder nicht?

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6736
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 24.03.2015, 16:21 SEO für eine eher Passive Webpage

bbit hat geschrieben:Anwälte sind doch meistens auf ein Thema spezialisiert und da gibts doch viele Möglichkeiten über aktuelle Themen zu schreiben und so viel neuen content zu schaffen oder nicht?
ist richtig, aber man "darf" hier den eigenen kunden schon das thema schmackhaft machen. ich erlebe da immer wieder faszinierende fragen wie "was bringt mir das ganze?" oder "wieviel umsatz / neukunden bringt mir dieser ansatz?" u. da hat der TE ggf. entsprechende prognosen zu liefern. ich wuerde diese prognosen ueber das frage-tool, ueber "gute-frage-net", ueber die anwalts-frage-portale o. ueber die socialmediaanalyse durchziehen. wenn bspw. ueber diese anwalts-frage-dingers eine bestimmte problematik massiv auftaucht, waere dieses contentmarketing ja sinnvoll.

NIoSaT
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2015, 17:32

Beitrag NIoSaT » 24.03.2015, 18:49 SEO für eine eher Passive Webpage

Ich hab mal mit ihr gesprochen, wie ihr schon gesagt habt, Content wäre gut möglich.
Aber das "Problem" ist, dass ich das ganze nur nebenbei machen kann.
Um die Situation etwas zu erklären, ich mache das neben dem Studium für die Kanzlei meiner Mutter.
Es ist auch nur eine kleine Kanzlei und da ist nicht die Kapazität/Zeit da um aktuelle Texte zu schreiben und dann auch noch Links zu generieren durch entsprechende Aktivität bei Twitter/gute-frage/etc.
Deswegen war ich auf der Suche nach Dingen, die man einmal anpasst und danach "liegen lässt" und vielleicht alle paar Monate updatet, um im Rahmen meiner Möglichkeiten den Rank so gut wie möglich anzuheben.

Aber ich könnte mir vorstellen, das eine gut ausgefüllte G+ MyBusiness Seite und die Lokale SEO aus dem Post weiter oben schon einiges bringen und dann die kleinen Statischen Sachen wie Metatags, Sauberes CSS, Suchwörter, Seiten-Struktur.

Oder meint ihr als Menschen die mehr von SEO verstehen als ich, dass ich es ohne regelmäßige Contentupdates und Linkbuilding gleich vergessen kann?

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6736
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 24.03.2015, 18:55 SEO für eine eher Passive Webpage

NIoSaT,
nunja. ich kenne deine kundin / mutter nicht u. kann somit die ressourcen ganz sicher nicht abschaetzen. was du von bspw. meinen tipps umsaetzt, ist und bleibt dein "problem". gibt es bei euch da eigentlich so etwas wie eine "vorstellung" vom "markt", der "zielgruppe" oder geht es ausschliesslich um die platzierung deiner mutter im ort xyz? falls letzteres zutrifft, hilft ein blick in die gplaces-datensaetze der konkurrenz. was deine abschlussfrage betrifft: das laesst sich nicht so ohne weiteres beantworten - wie auch? man sieht hier keine infos zu den spezialgebieten deiner mutter, ihrer kanzlei, den ort, den klienten u.v.m.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3075
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 24.03.2015, 20:29 SEO für eine eher Passive Webpage

such mal nach "seo für rechtsanwälte"
die guten seiten mit infos sind zurzeit jedoch noch zweite seite ^^

NIoSaT
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2015, 17:32

Beitrag NIoSaT » 25.03.2015, 00:04 SEO für eine eher Passive Webpage

Eine Spezielle Zielgruppe haben wir da eigentlich nicht, durch die Fachgebiete im Zivilrecht geht es hauptsächlich um Privatpersonen als Kunden mit den unterschiedlichsten Anliegen wie Kündigungen, Mietsachen, Scheidungen, Nachbarschaftsstreitigkeiten, usw. Da kann ich mir schon ein Paar spezielle Suchanfragen vorstellen, aber ich glaube die meisten Klienten in den Bereichen finden ihre Anwälte durch eine Suche nach"Anwalt Ortsname". Deswegen denke ich ist eine möglichst gute Platzierung am hilfreichsten.

Ich habe mal eine Lokale Suche gemacht und eine leere Seite die bald folgende Informationen verspricht hat das "A" bekommen, das GPlaces Profil war allerdings ausgefüllt.
So wie ich das verstehe, wird eine Lokale SEO doch einiges bringen.
Was ich so gesehen habe hatten die Webseiten der Konkurrenz maximal einen Pagerank von 4/10 wobei auch Seiten mit 0/10 teilweise sehr weit oben waren, es scheint also keine große Konkurrenz auf Suchmaschinen Ebene zu geben.

Und nach "seo für Rechtsanwälte" werde ich mal suchen und auf die 2. Seite achten ;)

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6736
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 25.03.2015, 00:20 SEO für eine eher Passive Webpage

NIoSaT,
suche dir halt die "wertvollsten" fragen aus den gebieten heraus und bitte deine mutter, diese in form von diesen oder jenen beitraegen IM ANSATZ zu beantworten. achte darauf, dass die sprachwahl sich auf das klientel anpasst. mich wuerde der ansatz "anwalt" + [ort] nicht ueberzeugen. warum? ganz einfach: hier findest du vmtl. (achtung: subjektive wahrnehmung gepaart mit diesen oder jenen praktischen erfahrungen) eher die besucher, welche sich pauschal informieren wollen und eher weit im hinterkopf einen konkreten kaufwunsch hegen. ich erkenne etwas mehr logik im ansatz "fragen beantworten", weil man hier a) konkrete "ratsuchende" anspricht und b) darueber hinaus einen wichtigen "kaufimpuls" aufbaut ... naemlich: fachliche kompetenz, persoenliche empathie usw.
bei lokalen geschichten neige ich immer, gplaces mit den bewertungen als quelle der inspiration zu verwerten. hier werden u.u. probleme geaeussert u. fragen gestellt.
aber - wie bereits erwaehnt - ist das mein gedankengang u. der muss sich ja nicht zwingend notwendig mit den beduerfnissen u. plaenen deiner mutter decken.
lg.

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3075
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 25.03.2015, 04:46 SEO für eine eher Passive Webpage

NIoSaT hat geschrieben: Mir geht es auch nicht darum viel Traffic auf die Seite zu bekommen sondern einfach wenn jemand einen Anwalt aus der Umgebung sucht, sollte die Seite möglichst weit oben erscheinen und vieleicht sogar einen "Buchstaben" bei GoogleMaps haben.
dafür musste keine eigene webseite haben.
braust nur ein guten google+/my business eintrag zu tätigen den du dann nur ein wenig pushen musst.

NIoSaT
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 23.03.2015, 17:32

Beitrag NIoSaT » 25.03.2015, 10:32 SEO für eine eher Passive Webpage

Ok, das klingt aber alles doch recht schlüssig.
Ich werd mich am Wochenende mal mit ihr zusammensetzen und mal ein paar passende Suchanfragen besprechen und auch das G+/mybuisness Profil ausfüllen.

Nochmal danke für all die Infos und Denkanstöße

wbartl
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 306
Registriert: 07.12.2003, 13:06

Beitrag wbartl » 25.03.2015, 11:18 SEO für eine eher Passive Webpage

Ich kann die Probleme des TE ganz gut nachvollziehen, habe ich doch ein paar ähnliche Kunden.
Rechtsanwälte, gerade kleine Kanzleien haben mit dem Thema Content in der Regel ein Problem:

Die Klienten wollen ihre Sache vertraulich behandelt wissen. Es darf keine Information nach außen gelangen, auch nicht anonymisiert.

Die Anwälte wollen keine Fachinformation kostenlos preisgeben (Ja, ich weiß, man kann auch Content generieren, der nicht die Lösung ist, sondern nur etwas weiterhilft und die Lösung kostet dann etwas)

Man findet kaum einen Texter, der sich an so ein Fachthema rantraut, die Anwälte sind ja meist auch noch sehr spezialisiert. die Anwälte selber haben keine Zeit zum Texten, die wollen Ihre Zeit besser und teurer verkaufen.

Es macht auch keinen Sinn für einen bestimmten Suchbegriff an erster Position bei Google zu stehen und dann Anfragen vom 300km entfernten Klienten zu bekommen.

Es zählt daher nur der lokale Faktor, um in der Umgebung etwas gefunden zu werden.

So zumindest meine bisherigen Erfahrungen hier in Österreich. Ich würde mich auch eher auf google+/my business konzentrieren. Hier gibt es einiges an Potential.

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge