registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
NetTipps
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 21.04.2011, 12:35

Beitrag NetTipps » 10.01.2014, 10:36 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Hallo SEO Gemeinde,

ich arbeite mittlerweile ein paar Jahre im Internet und bin nun auch im SEO Bereich tätig. Ich habe ein Angebot von einer Agentur bekommen, für diese als freiberuflicher SEO zu arbeiten. Da ich mich nicht so auskenne, würde ich gern mal wissen was ihr als Mindesthonorar pro Stunde ansetzen würdet.

Ich werde es mal auflisten und würde mich freuen wenn ihr dazu Eure Antwort, der Einfachheit halber, in dem angegebenen Format schreibt.

1. Keywordanalyse - von ? € bis ? €
2. Keywordrecherche - - von ? € bis ? €
3. Onpageoptimierung - - von ? € bis ? €
4. Offpageoptimierung - - von ? € bis ? €

Anzeige von:





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit Magento Shopsystemen! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit Magento Shopsystemen und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten Magento-Optimierungsmaßnahmen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7476
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag ole1210 » 10.01.2014, 11:06 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Ohne deinen Hintergrund und dein Wissen zu kennen ist jede Antwort auf diese Frage so seriös wie "Was kostet ein Auto?" mit 10.000,- Euro zu beantworten.

Ich habe schon gute Studenten gesehen, die für nen 10er die Stunde gearbeitet haben, TOP-Leute können sich Tagessätze im 4-stelligen Bereich erlauben!

Vobis
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 114
Registriert: 13.05.2013, 11:10

Beitrag Vobis » 10.01.2014, 11:18 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Eine Möglichkeit wäre, in dem zu deine jetzige Einnahmen durch deine Arbeitszeit teilst.

Dann hast du einen Stundensatz.

Eine andere Möglichkeit wäre halt eine ganz klassische Kalkulation.

Wie ole1210 schon richtig sagte wir kennen deinen Hintergrund nicht.
Für den einen sind 50 € Stundensatz ausreichend und andere Firmen brauchen deutlich mehr.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6791
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 10.01.2014, 11:33 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

mh. schreibe mal deine faehigkeiten, bildungshintergruende und ein paar referenzen herunter. ggf. laesst sich da dein "wert" einfacher bemessen.

gruß

NetTipps
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 21.04.2011, 12:35

Beitrag NetTipps » 10.01.2014, 11:46 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Fähigkeiten zu beschreiben ist nicht einfach. Ich fang mal so an. Ich arbeite seit ca. 15 Jahren im Internet und habe seitdem mit Webseiten zu tun. Ich kenne mich mit HTML 4/5 aus. ich schreibe im Editor nicht mit wysiwyg. CSS ist für mich kein Fremdwort. Ich schreibe PHP5 und kenn mich mit den gängigsten CMS wie Joomla, Typo 3 und mit Worpdpress sehr gut aus. Desweiteren habe ich mittlerweile Erfahrungen mit Shopsystemen wie Magento, Oxid, OSCommerce und Shopware um nur einige zu nennen..

Anzeige von:





Erfolgreiche und optimale Nutzung mit Shopware Shopsystemen! Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung mit Suchmaschinenoptimierung für Shopware und lassen Sie sich beraten!


Lesen Sie die wichtigsten Shopware-Optimierungsmaßnahmen oder kontaktieren Sie uns direkt unter: 0511 / 300325-0


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6791
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 10.01.2014, 11:56 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

mh.

ich bin persoenlich bei den skills etwas zu kritisch und betrachte die behandlung der ueblichen cms, shopsysteme etc. als "allgemeinbildung". ;-) aber was haben deine webcoder-faehigkeiten denn mit bspw. "offpage-seo" zu tun? haben irgendwelche deiner projekte irgendwann einmal tolle und stabile rankings eingefahren? welche (schwierigen) branchen werden durch deine projekte abgedeckt und kannst du deinem pot. auftraggeber hier valide zahlen wie "umsatz", "traffic" vorlegen? das waere bspw. eine verhandlungsgrundlage fuer mich.

gruß

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7476
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag ole1210 » 10.01.2014, 11:59 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Sehe ich ähnlich! Was qualifiziert dich als SEO?

Benutzeravatar
luzie
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4228
Registriert: 12.07.2007, 14:43
Wohnort: Hannover, Linden-Nord
Kontaktdaten:

Beitrag luzie » 10.01.2014, 14:19 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

CMS, CSS, HTML ... nicht nur über das Wissen im Off-Page-Bereich sagt das nichts aus, auch für den On-Page-Bereich ist das nur minimales Grundlagenwissen. Was nützt es dir, wenn du alle HTML-Tags kennst, aber nicht weisst, was Google damit machen könnte?

NetTipps
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 21.04.2011, 12:35
Kontaktdaten:

Beitrag NetTipps » 10.01.2014, 15:37 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

hanneswobus hat geschrieben:mh.

ich bin persoenlich bei den skills etwas zu kritisch und betrachte die behandlung der ueblichen cms, shopsysteme etc. als "allgemeinbildung". ;-) aber was haben deine webcoder-faehigkeiten denn mit bspw. "offpage-seo" zu tun? haben irgendwelche deiner projekte irgendwann einmal tolle und stabile rankings eingefahren? welche (schwierigen) branchen werden durch deine projekte abgedeckt und kannst du deinem pot. auftraggeber hier valide zahlen wie "umsatz", "traffic" vorlegen? das waere bspw. eine verhandlungsgrundlage fuer mich.

gruß
Auftraggeber habe ich nicht. Die Agentur wäre ja mein Auftraggeber. Die gibt mir die Aufträge was ich zu machen habe. Also Kunde A Onpage. Kunde B. Keywordanalyse usw. Genau dafür suche ich einen Richtwert. Minimum Maximum.

Das kann doch nicht so schwer sein? Ich denke es gibt genug SEO Leute die hier unterwegs sind und wissen was sie ihren freiberuflichen Mitarbeitern bezahlen. Damit meine ich keine Studenten, die das nur aushilfsweise machen. Sondern langfristige Zusammenarbeit.

Ich will auch keine genauen Zahlen Mir gehts eher um einen Durchschnittswert oder einen Richtwert auf den ich aufbauen kann.

NetTipps
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 33
Registriert: 21.04.2011, 12:35
Kontaktdaten:

Beitrag NetTipps » 10.01.2014, 15:41 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

luzie hat geschrieben:CMS, CSS, HTML ... nicht nur über das Wissen im Off-Page-Bereich sagt das nichts aus, auch für den On-Page-Bereich ist das nur minimales Grundlagenwissen. Was nützt es dir, wenn du alle HTML-Tags kennst, aber nicht weisst, was Google damit machen könnte?

Erst soll ich meine Wissen darlegen, dann interessiert es nicht. Was soll das?

chris21
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2763
Registriert: 10.04.2005, 19:17

Beitrag chris21 » 10.01.2014, 16:08 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Das Problem ist eher, dass Dein bisher genanntes Wissen für die Aufgaben, für die Du ein Honorar wissen willst, nicht ausreichend ist.

Daher solltest Du erst auf die Frage von Ole eingehen.

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag Miquel » 10.01.2014, 16:13 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Setz das an, was du denkst wert zu sein. Vlt zahlt es einer. Wenn ich mir deinen Blog anschaue, würde ich dich aber nicht als SEO beauftragen.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6791
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 10.01.2014, 16:35 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

NetTipps hat geschrieben:
Auftraggeber habe ich nicht. Die Agentur wäre ja mein Auftraggeber. Die gibt mir die Aufträge was ich zu machen habe. Also Kunde A Onpage. Kunde B. Keywordanalyse usw. Genau dafür suche ich einen Richtwert. Minimum Maximum.

Das kann doch nicht so schwer sein? Ich denke es gibt genug SEO Leute die hier unterwegs sind und wissen was sie ihren freiberuflichen Mitarbeitern bezahlen. Damit meine ich keine Studenten, die das nur aushilfsweise machen. Sondern langfristige Zusammenarbeit.

Ich will auch keine genauen Zahlen Mir gehts eher um einen Durchschnittswert oder einen Richtwert auf den ich aufbauen kann.
der preis bemisst sich anhand des budgets UND der qualifikation der auftragnehmer. hierbei ist es spannend zu sehen, in welcher zeit und mit welcher effizienz der AN denn die von mir gestellten aufgaben abarbeiten kann. preisdiskussionen sind also genauso individuell wie die zu stellenden aufgaben und den beteiligten akteuren. die skizzierten aufgaben aus deinem eingangspost wirken fuer mich wie hilfstaetigkeiten und waeren fuer mich nur pauschalisiert abrechenbar (also nicht je stunde und je aufgabengebiet dreistellig).

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7476
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag ole1210 » 10.01.2014, 16:47 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

Erst soll ich meine Wissen darlegen, dann interessiert es nicht. Was soll das?
Das was du genannt hast, hat NICHTS mit SEO zu tun. Um es in eine andere Branche zu übertragen:
Weil du tanken kannst, bist du noch lange kein KFZ-Meister!

Benutzeravatar
Guy-Incognito
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 196
Registriert: 29.09.2011, 10:28
Wohnort: Berlin

Beitrag Guy-Incognito » 10.01.2014, 16:54 Was kann man als freiberuflicher SEO als Honorar verlangen?

also was ich an Stundensätzen aus meiner Erfahrung nach und was ich so mitbekommen habe ableiten würde dann würde ich als Orientierung diese Angaben nehmen:

SEO Erfahrung 1 Jahr (Grundlagenwissen - SEO, HTML, CSS, CMS etc ohne Referenzen) - 10-20€/h

SEO Erfahrung 2-3 Jahren (Fortgeschritten - SEO, HTML, CSS, CMS etc - mit Referenzen) 30-50€/h

SEO Erfahrung 3+ Jahre (Professionell - SEO, HTML, CSS, CMS etc - mit Referenzen) 100€+/h
Zuletzt geändert von Guy-Incognito am 10.01.2014, 16:57, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge