registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
domainsnake
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 421
Registriert: 04.11.2006, 16:50

Beitrag domainsnake » 03.02.2011, 21:40 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hi All,
also ich hab da mal ne Frage, weil ich da mit selber nach der Lösung suchen nicht weiterkomme. Folgendes, mein Vater hat eine Homepage und möchte diese jetzt vermarkten. Er hat zum Beispiel Anfragen von Ferienhaus vermietern, welche auf der Seite werben möchten. Wie geht man jetzt am Besten vor?

Ich denke mal er müßte ein Gewerbe anmelden. Nachdem was ich weiß darf er als 69 jähriger Rentner unbegrenzt dazuverdienen, bis monatlich 400 Euro komplett steuerfrei. Angenommen er vermietet jetzt 24 Werbeplätze für jährlich je 100 Euro. Dann hätte er Gesamteinnahmen von 2400 Euro, was 200 Euro monatlich entspricht. Das bedeutet er muß nicht mal auf der Rechnung plus 19% MwSt schreiben, oder wie funktioniert das ?

Bin für jeden Hinweis dankbar. :wink:
Viele Grüße

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

Hirnhamster
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2997
Registriert: 23.02.2008, 12:56
Kontaktdaten:

Beitrag Hirnhamster » 03.02.2011, 22:07 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Bei solchen Sachen empfehle ich dir entweder mit einem Steuerberater oder dem Finanzamt zu reden. Informier dich vorher ein bisschen im Netz und schreib dir deine Fragen auf. Dann hast du sichere Antworten und weißt woran du bist.

Aber das nur generell, weil ich den Prozess auch schon durch hab ;)

Wenn man unter 17.500 Euro (Nagel mich nicht drauf fest, aber iwo da ist die Grenze) im Jahr verdient, dann fällt man unter die sog. Kleinunternehmer Regelung. Da steht es dir frei, Mwst auszuweisen oder nicht. Also du musst dich halt schon festlegen ob du es machen willst oder nicht, hast aber zu Beginn die Wahl.

Ein Gewerbe muss auf alle Fälle angemeldet werden, da du eine dauerhafte Gewinnabsicht verfolgst. Ist aber unkompliziert, Dauert 10 Minuten und kostet 20 Euro.
Zuletzt geändert von Hirnhamster am 03.02.2011, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

Schwede
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 495
Registriert: 09.10.2005, 13:41
Kontaktdaten:

Beitrag Schwede » 03.02.2011, 22:09 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Das bedeutet er muß nicht mal auf der Rechnung plus 19% MwSt schreiben, oder wie funktioniert
Gewerbe sollte angemeldet werden.
Um keine Umsatzsteuer abführen zu müssen, muß beim Finanzamt noch angegeben werden, daß man als Kleinunternehmer nach §19(1) USTG arbeiten möchte. (Dies ist bis zu einem Jahresumsatz bis zu 17.500 Euro möglich)
Man kann dann allerdings auch keine Vorsteuer geltend machen und muß auf jeder Rechnung darauf hinweisen, dass man als Kleinunternehmer nach §19(1) USTG arbeitet und deshalb keine Umsatzsteuer anfällt.

Wenn man viele Privatkunden hat, kann es sich lohnen als Kleinunternehmer zu arbeiten, da man seine Leistung dann günstiger anbieten kann.
In anderen Fällen kann es jedoch besser sein, wenn man auf den "Kleinunternehmer Status" verzichtet, auch wenn man keine großen Umsätze macht.

Gruss
Schwede

domainsnake
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 421
Registriert: 04.11.2006, 16:50

Beitrag domainsnake » 03.02.2011, 23:43 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hey, danke, das sind doch schonmal Aussagen. Ich denke aber wie ihr auch das man wohl nicht drumrum kommt mal beim Steuerberater bzw. Finanzamt einfach mal nachzufragen. Direkt an der Quelle ist ja immer besser als hintenrum. Trotzdem gut, wenn man vorher schon zumindest etwas weiß wie der Hase so läuft. :lol:

Benutzeravatar
catcat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 10292
Registriert: 02.08.2006, 14:21

Beitrag catcat » 04.02.2011, 06:58 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hat er nicht irgendwo noch Bekannte rumsitzen, die mal auf der HK/IHK gearbeitet haben oder auf dem Finanzamt? Oder Bekannte, die mal Selbstständig waren?

Und sonst: Finanzamt fragen. Die werden dafür bezahlt, solche Fragen erschöpfend zu beantworten. Und die Antworten sollte er sich auch gleich schriftlich geben lassen, damit die keine Falschauskünfte geben und man sie drauf festnageln kann.

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1231
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag daniel5959 » 04.02.2011, 17:03 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hallo,
catcat hat geschrieben:Und sonst: Finanzamt fragen. Die werden dafür bezahlt, solche Fragen erschöpfend zu beantworten.
das Finanzamt gibt aber keine Steuerspartipps und erhebt oft, trotz besserem Wissen, unrechtmässig Steuern. Die Finanzbeamten kann man nicht mal für "Betrug" am Steuerzahler belangen, dank "schützender Hand" von "fast ganz oben" (Politik).

Also bei einem Steuerberater ist man mit Steuerfragen besser aufgehoben und er erspart einem mit seinen Tipps meistens ein Mehrfaches seines Honorars.

Für allgemeine Hinweise mal meine kleine Linksammlung anschauen

>>> Erfolgreich selbstständig (Blogbeiträge, Ratgeber für Selbstständige und Selbständig im Nebenjob)

daniel5959 :)

Benutzeravatar
Stemmi
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 191
Registriert: 26.03.2005, 14:59
Wohnort: Mendig
Kontaktdaten:

Beitrag Stemmi » 09.02.2016, 08:33 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Das gleiche habe ich auch jetzt mit meinem Großvater. Er erzielt mit seiner Webseite 800 Euro , aber nicht regelmäßig. Das war eine einmalige Sache.
Um diese Seite jetzt zu verkaufen, muss er für eine Rechnung für die 800 zu schreiben trotzdem Gewerbe anmelden?

Oder gilt das noch als so genannten Privatrechnung? Der Käufer will auf jeden Fall eine RE haben, die er dann als 19$ ausstellen würde.
Braucht er trotzdem ein Gewerbe? Es ist hier keine Absicht dauerhafte einnahmen zu erzielen. Wie gesagt wäre das einmalig.

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 10.02.2016, 17:11 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Stemmi hat geschrieben:Um diese Seite jetzt zu verkaufen, muss er für eine Rechnung für die 800 zu schreiben trotzdem Gewerbe anmelden?
Du würdest doch wohl auch kein Gewerbe als Autohändler anmelden, nur weil Du einmal im Jahr ein Auto verkaufst und dafür dem Erwerber einen Zahlungsbeleg ausstellst. Würde er mehr als zwei im Jahr verkaufen, könnte die Angelegenheit anders aussehen. Der Käufer kann nur einen Zahlungsbeleg von privat erhalten und nicht von Keinunternehmer nach §19, so wie ich das kenne.

Tippi
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 445
Registriert: 06.06.2012, 21:32

Beitrag Tippi » 11.02.2016, 00:47 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Richtig @ Melegrian. Einzig die Frage nach dem gewerblichen Interesse spiel eine Rolle. Wer ab und zu mal was auf Ebay verkauft ist ja auch nicht sofort ein Gewerbetreibender.

Benutzeravatar
Stemmi
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 191
Registriert: 26.03.2005, 14:59
Wohnort: Mendig
Kontaktdaten:

Beitrag Stemmi » 11.02.2016, 10:14 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Darf er denn trotzdem eine Rechnung schreiben ohne Steuer §19?

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 11.02.2016, 11:00 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Dazu sollten sich Vorlagen finden lassen.

https://www.lexoffice.de/lexikon/privatrechnungen/

Nur ich hätte die anders geschrieben und nicht den Vordruck mit "Nach § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet" genommen, sondern einfach nur die "Pflichtelemente einer Privatrechnung". Aber ich bin weder Anwalt noch Notar und das soll keine Beratung sein. Vielleicht findest Du da noch weitere Vordrucke, wenn Du danach suchst.

Benutzeravatar
Stemmi
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 191
Registriert: 26.03.2005, 14:59
Wohnort: Mendig
Kontaktdaten:

Beitrag Stemmi » 11.02.2016, 11:31 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Das hilft mir sehr weiter ich Danke Euch allen!

DokConversion
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 11.02.2016, 06:25

Beitrag DokConversion » 11.02.2016, 17:30 Hinzuverdienen als Rentner über 65

@Stemmi: Ich habe mir geschworen, nicht direkt unsere Website oder unser Produkt zu vermarkten, aber in dem Fall bieten wir genau das, was dein Vater sucht:

Einen 60-teiligen Videokurs, in dem man lernt, wie man ein profitables Online Unternehmen gründet.

Und ja - wir widmen uns auch dediziert der Phase "vor der Gründung", d.h.: Was ist die geeignete Rechtsform, wo eröffne ich ein Bankkonto etc."

Wir bieten einen sog. Testmonat für 1€ an (danach 37€).

Vorschlag: Lass deinen Vater reinschauen, die Videos von mir aus in 29 Tagen durchklicken und dann kündigen (sofern er nicht dabei sein möchte).

Wenn das für dich von Interesse ist, findest du den Link zum Mitgliederbereich hier: www.doktor-conversion.de

Viele Grüße,
Marc von Doktor Conversion

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag Melegrian » 11.02.2016, 18:09 Hinzuverdienen als Rentner über 65

DokConversion hat geschrieben:aber in dem Fall bieten wir genau das, was dein Vater sucht:

Einen 60-teiligen Videokurs, in dem man lernt, wie man ein profitables Online Unternehmen gründet.
Für einen 69 jährigen Rentner, der seinen Ruhestand genießen möchte?
Der auch nur begrenzt dazuverdienen dürfte, damit die Vollrente nicht in eine Teilrente umgewandelt und deutlich gesenkt wird?

DokConversion
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 43
Registriert: 11.02.2016, 06:25

Beitrag DokConversion » 11.02.2016, 18:24 Hinzuverdienen als Rentner über 65

Hey melegrian,

Klar - warum nicht? Bzw was spricht dagegen, den Ruhestand mit den Dingen zu genießen, die man gerne macht? Nur eben richtig(er)?

Der Punkt mit der Rente ist natürlich nicht unwesentlich und sollte der Papa gut überlegen. Wenn er natürlich glaubt, dass er da was gefunden hat, womit er mehr verdient als das Gap aus alte Rente VS neue Rente, dann kann er das doch machen. Wichtig ist, was unterm Strich hängen bleibt und das Gute am online ist: kannst es dir einteilen.

Von daher: war ja nur eine Idee 😕

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge