registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5217
Registriert: 27.10.2007, 14:07

Beitrag Vegas » 19.12.2008, 02:07 Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

curu hat geschrieben:Nach meiner Theorie (beschäftige mich nur mit dem Thema ohne eigene Webseite) hab ich den Eindruck, dass heutzutage besser eine Ausrichtung auf Produkte/Dienstleistungen mit hohen Provisionen von Vorteil ist als Geld verdienen durch Masseninteresse. Man bräuchte dann nicht so viel Traffic bzw. Besucher (die man als Anfänger sowieso schlecht bekommt).
Theoretisch ist der Ansatz sicher nicht falsch, aber ich sehe da zwei große Nachteile in der Praxis:

1. Hohe Provisionen bedeuten in der Regel hohe Konkurrenz, z.B. Versicherungen und DSL. Insofern ist auch das Generieren von wenig Traffic für Anfänger in diesen Bereichen eher schwer, die Anforderungen an ein Projekt/eine Seite sind höher, es geht viel mehr Zeit für die Contenterstellung, Research, usw. drauf, das Ranking braucht länger, letztendlich also viel Zeit bis sich die Arbeit und Investitionen auszahlen.

2. Hohe Provisionen bedeuten in der Regel auch, daß Vertragsabschlüsse nicht allzu leicht zustande kommen. Ein Buch bei Amazon wird schnell mal ohne großes Nachdenken gekauft, bevor jemand eine Reise bucht, sein DSL umstellt oder einen Versicherungsvertreter kommen läßt wird das mit der Frau abgesprochen, 3x drüber geschlafen, verglichen, usw. Will heißen: Kleinvieh in der Masse ist einfacher, denn interessant ist ja nur was am Monatsende insgesamt rumkommt.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

curu
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2008, 21:16

Beitrag curu » 19.12.2008, 09:50 Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

Vegas hat geschrieben:
curu hat geschrieben:Nach meiner Theorie (beschäftige mich nur mit dem Thema ohne eigene Webseite) hab ich den Eindruck, dass heutzutage besser eine Ausrichtung auf Produkte/Dienstleistungen mit hohen Provisionen von Vorteil ist als Geld verdienen durch Masseninteresse. Man bräuchte dann nicht so viel Traffic bzw. Besucher (die man als Anfänger sowieso schlecht bekommt).
Theoretisch ist der Ansatz sicher nicht falsch, aber ich sehe da zwei große Nachteile in der Praxis:

1. Hohe Provisionen bedeuten in der Regel hohe Konkurrenz, z.B. Versicherungen und DSL. Insofern ist auch das Generieren von wenig Traffic für Anfänger in diesen Bereichen eher schwer, die Anforderungen an ein Projekt/eine Seite sind höher, es geht viel mehr Zeit für die Contenterstellung, Research, usw. drauf, das Ranking braucht länger, letztendlich also viel Zeit bis sich die Arbeit und Investitionen auszahlen.

2. Hohe Provisionen bedeuten in der Regel auch, daß Vertragsabschlüsse nicht allzu leicht zustande kommen. Ein Buch bei Amazon wird schnell mal ohne großes Nachdenken gekauft, bevor jemand eine Reise bucht, sein DSL umstellt oder einen Versicherungsvertreter kommen läßt wird das mit der Frau abgesprochen, 3x drüber geschlafen, verglichen, usw. Will heißen: Kleinvieh in der Masse ist einfacher, denn interessant ist ja nur was am Monatsende insgesamt rumkommt.
Ich stelle es mir überhaupt schwierig vor, dass man allgemein bekannte Produkte/Firmen bewirbt wenn man nicht gerade viel "frischen" Traffic bekommt oder unter den Top10 von entsprechenden Begriffen gelistet ist. So Firmen wie Amazon sind doch allgemein stark bekannt und das dann bei einer neuen vorraussichtlichen eher schlecht gerankten (Nischen) Seite noch jemand was bei Amazon etc. kauft, halte ich für schwierig (verfüge nicht über Statistiken dazu). Ich glaube, dass ist bei DSL das selbe und wie Du schon sagtest schauen die Leute bei Versicherungen sowieso auf die Preise. Gibt vielleicht noch andere Produkte, die weniger stark beworben werden bzw. teurer sind (Bereich Unterhaltung, Luxusgüter). Dann hätte man zumindest nicht das Problem, dass man Sachen anbietet, die ein Besucher schon bei besser gelisteten Seiten gefunden hat.

Ich rechne mir z.B. nichts dabei aus, eine Seite für Computerspiele aufzumachen wo man dann unter anderen Seiten im Ranking steht, die auch alle zu gleichen GameShops linken. Das nur als Beispiel was ich meine. Wenn man natürlich ganz oben steht ist es was anderes, aber da hinzukommen kann man wohl schlecht schaffen als heutiger Anfänger (ohne fremde Hilfe).

btw fällt mir gerade zum Versicherungsbereich ein: Eigentlich müsste doch da gerade viel auf schlechter gerankten Sites gesurft werden weil die Leute nach billigeren Angeboten suchen (obs realistisch ist oder nicht) und die Leute vergleichen wollen, oder?

Benutzeravatar
CleverClogs
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 140
Registriert: 06.10.2005, 17:52
Kontaktdaten:

Beitrag CleverClogs » 26.08.2015, 11:25 Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

Ich hoffe nur nicht, dass mein Beitrag als Werbung verstanden und gelöscht wird. Ich habe mir als Berater und Seitenbetreiber vom Gründerlexikon die Arbeit gemacht und eine Excel Tabelle erstellt, mit welcher man relativ genau eine Prognose oder eine Tendenz zur nötigen Anzahl von Besuchern für einen Onlineshop abgeben kann. Ich betone noch einmal: es ist kein hundertprozentig genaues Ergebnis, sondern eine Tendenz bzw. ein Trend, der einfach nur die Frage beantwortet:

Wie viele Besucher benötige ich in einem Onlineshop, um davon leben zu können?

Die Exceltabelle fragt dabei ziemlich viele Parameter aus einem Onlineshop ab. Angefangen von unabhängigen Kosten des Onlineshops wie Shopmiete, Wartung, Software, Statistik, Personal und andere Betriebsausgaben (quasi fixe Kosten des Onlineshopbetreibers)

Bis zu

Abhängigen Kosten des Onlineshops, welche letztlich zum möglichen Umsatz führen, wovon man auf die Besucher schließen kann.

Das ganze funktioniert eben nur über vorher eingegebene Variablen, welche wiederum Durchschnittswerte oder Schätzwerte sind, daher kann das Ergebnis auch nur ein Näherungswert sein.

Zum Beispiel werden erfasst: die Marge, durchschnittliche Bestellraten, Klickpreise (für bezahlte Besucher aus Kanälen wie AdWords, Facebook oder Partnerprogrammen), Versandkosten, Stornoquote, Bezahlvarianten mit Gebühren, usw. usw.

Ich hab das ganze bereits bei Xing in einer Gruppe vorgestellt, dort hat sogar ein IT Berater die Tabelle getestet und mir folgendes dazu bestätigt:
Also ich habe mir das Tool jetzt mal gekauft. Drüber reden ist das Eine - es ausprobieren ist das Andere. Ich habe das mit den echten Daten meines eigenen Online-Shops mal kurz durchgespielt und es kam ziemlich genau die aktuelle Besucherzahl heraus, die ich momentan auf meinem Portal habe. Von daher kann ich also die Validität des Ansatzes bestätigen.
Wichtig ist, einfach gute und geprüften Zahlen für sein eigenes Business zur Hand zu haben bzw. zu ermitteln. Damit steht und fällt das Ergebnis.

Viele Grüße aus Hamburg

Uwe M.
Quelle: https://www.xing.com/communities/posts/ ... t=33493326

Wo habe ich meine Daten her?
Ich hab ein Interview mit einem Shopbetreiber geführt, der mittlerweile ein online Tool zur Verarbeitung von Statistiken für Onlineshops entwickelt hat. Es sind also keine ausgedachten Daten, Verknüpfungen und Verflechtungen, sondern die Berechnung entspricht so ziemlich genau der Realität, wird selbstverständlich noch weiter entwickelt und ausgebaut.

Wer also mal testen mag, kann sich gern meinen Artikel zum Excel Tool durchlesen und das Tool dann selbst einmal ausprobieren. Ja, ich sage es gleich, die Excel-Tabelle ist kostenpflichtig, sie hat mir mehrere Dutzend Stunden Arbeitszeit gekostet, daher kann ich sie nicht verschenken.

Hier weiter lesen: https://www.gruenderlexikon.de/magazin/w ... zu-koennen
Torsten
---------------------------------------
"Ich weiß wie Google funktioniert, sachs Euch aber nich."

Mehr dazu auf
www.clever-clogs.de

e-fee
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3893
Registriert: 08.05.2007, 13:53
Kontaktdaten:

Beitrag e-fee » 26.08.2015, 11:46 Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

Na ja, wenn man einen fast sieben Jahre alten Thread rauskramt ...

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 26.08.2015, 11:48 Wie viel Besucher muss man haben, um mit Internetseite Geld

ja ... und wir haben in der xing-gruppe auch darueber diskutiert. ich finde es auch bemerkenswert, dass man einen uraltbeitrag fuer profane eigenwerbung nutzt ...

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag