registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Steigende Lebensmittelpreise

Hier könnt Ihr mit der Community über sonstige Themen diskutieren und lustige oder unterhaltsame Beiträge teilen.
Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1220
Registriert: 20.04.2010, 23:25

Beitrag daniel5959 » 20.04.2022, 18:08 Steigende Lebensmittelpreise

Hallo,

wie oft höre oder lese ich, dass die Lebensmittelpreise so stark steigen und die Leute sich angeblich die so teuren Lebenmittel kaum noch leisten können. Für mich meistens ein Jammern auf sehr hohem Niveau.

Zum Beispiel Butter (250 g) - gestiegen von 1,65 auf 2 Euro (laut faz.net vom 18.04.2022), dabei gibt es Frischkäse (300 g) schon für knapp 1 Euro als Handelsmarke und der passt mit seiner leicht säuerlich Note sehr gut zur süßen Marmelade und der hat auch keine 81 g Fett auf 100 g wie die normale Butter, sondern in der Doppelrahmstufe (voller Geschmack) nur 23 g Fett.

Ich kaufe schon seit Jahren für etwas 25 Euro pro Woche und Person meine Lebensmittel im Supermarkt und auch in den letzten Wochen ist es bei diesen 25 Euro pro Woche geblieben. Ab und zu waren es auch mal 35 Euro pro Woche, wenn ich meine Vorräte aufgefüllt oder Nicht-Lebensmittel gekauft habe wie Waschpulver, Rasierwasser, Shampoos, Gürtel, Socken usw.

Statt bei teueren Markenprodukten mehr bei günstigeren Handelsmarken zugreifen, das spart viel Geld und man findet trotzdem viele gute Produkte, manchmal oder oft in besserer Qualität als bei den Markenprodukten - siehe Stiftung Warentest - einfach mal ausprobieren und staunen, denn viele günstige Handelsmarken werden von den Markenherstellern abgefüllt.

daniel5959 :)

Anzeige von: