registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Steuern & Partnernetzwerke im Ausland

Eure Fragen und Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Affiliate Portalen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite könnt Ihr hier teilen.
Neues Thema Antworten
Colindie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 31.08.2019, 21:03

Beitrag Colindie » 26.11.2020, 20:33 Steuern & Partnernetzwerke im Ausland

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage an Steuerprofis bzw. diejenigen, die in einer ähnlichen Situation sind:

Ich bin Kleinunternehmer in Deutschland und verdiene mein Geld als Publisher mit Affiliate Marketing.

Mein Verständnis ist, dass ich in Deutschland nicht umsatzsteuerpflichtig bin und es im "innergemeinschaftlichen Ausland", sprich: EU, auf die Regeln des Landes ankommt, in dem mein Kunde sitzt - was mir halbwegs egal sein könnte, weil es eine Umkehrung der Steuerschuldnerschaft gibt und der Kunde im Reverse Charge Verfahren Umsatzsteuern abführen muss.

Nun ist es bei manchen Netzwerken (z.B. Awin und Rakuten - beide im EU-Ausland ansässig) so, dass man ankreuzen muss, ob man umsatzsteuerpflichtig ist oder nicht. Kreuzt man Nein an, wird man auch nicht nach der Umsatzsteuerident-Nummer gefragt. Auf dem Zahlungsbeleg von Awin steht dann auch, es wurde keine UStID-Nr angegeben.

Eigentlich ist man aber als Kleinunternehmer verpflichtet, die UStID-Nr. bei innergemeinschaftlichen Geschäften anzugeben.

Und deshalb frage ich mich gerade, ob ich das Kreuzchen bei Netzwerken, die außerhalb von Deutschland sitzen, nun bei "steuerpflichtig" machen müsste oder nicht. Weiß jemand Rat?

Anzeige von: