registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Infos / Diskussionen über Updates

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6699
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 11.11.2019, 18:00 Infos / Diskussionen über Updates

Mercarior hat geschrieben:
11.11.2019, 16:37
man kann sicherlich nach wie vor experimentieren, welche Aktionen welche Auswirkungen haben - aber ich denke, das wird immer schwieriger, da die ständigen Updates mögliche Ergebnisse sehr stark verwässern. Und google ist ja auch nicht blöd - die drehen halt nicht mehr nur an 1-2 Schrauben, sondern immer an mehreren, so dass sich an den Ranking-Verschiebungen nach Updates kaum Tendenzen und Muster ablesen lassen - ist ja schon seit 2-3 Jahren nur noch bla bla in den ganzen Blog-Artikeln, die nach Updates gepostet werden
Das bei Google hochintelligente Menschen arbeiten, ist nun wirklich nicht besonders neu u. die beobachten selbstverständlich uns Nerds.
Ich meine aber auch, dass mir das mit den Schraubenstellen irgendwo auch egal ist, wenn ich Dinge positionieren möchte. Ich hätte weder die Zeit, noch die Muße, mir nach diese wirre Respektsituation anzutrainieren. Sprich: wenn ich jetzt bspw. eine Idee rund um Positionierung wg. Aufenthaltsdauern habe, setze ich ein Experiment auf u. verifiziere diese Idee u. man kann sowas verifizieren, wenn man lange genug nach Tools u. Ansätzen sucht.
Oder wenn ich an meinen Socialmedia/Zielgruppenanalysefetish denke: vor 2 Jahren trank ich mit jmd. aus einem Google-Zulieferbetrieb ein paar Bierchen u. da wurde mir enorm schlecht versteckt erzählt, wie aus den Zielgruppen + Plattformschnittstellen u.a. Erkenntnisse abgeleitet werden (können).
Ich sehe daher das "kann" nicht als "kann", sondern als eine absolute Notwendigkeit. Irgendwann neulich besmalltalkte ich mit jmd. aus LE das Dilemma der krassen Innovationslosigkeit in der Werbebranche (auch SEO) u. wir kamen überein, dass eben viel zu wenig Ressourcen in Form von Zeit + Geld in Experimente, Forschen u. Entwickeln investiert werden. Denn ... das Experimentieren gehört halt dazu.
Und hier zu den Diskussionen rund um Updates, Beobachtungen etc.: Ich würde schon aus eigenem Schutzinteresse nur in kleineren Kreisen diskutieren

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2374
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 11.11.2019, 18:36 Infos / Diskussionen über Updates

hanneswobus hat geschrieben:
11.11.2019, 16:05
Naja.
Es gibt aber Beobachtungen, Experimente u. daraus lassen sich doch Wirkungsweisen der Algos ableiten u. mit den Vermutungen bekommt man doch irgendwann sowas wie eine Ahnung dazu, wie dieser seltsame Apparat denn funktioniert oder funktionieren könnte o. eventuell funktioniert.
Mich wundert pers., dass dieses Experimentiergedöns bei reinen SEO-Buden so selten geworden ist.
Warum experimentieren wenn man die Ergebnisse über Adwords ausgleichen kann. Das ist der Trick der SEO Buden, selbst große Firmen machen es da die Auftragsgeber oft keinen Schimmer haben. Ich für meinen Teil experimentiere gern, dadurch kann man wenigstens dazulernen was durch reines erlesen leider nicht mehr passiert.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6699
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 11.11.2019, 18:52 Infos / Diskussionen über Updates

arnego2 hat geschrieben:
11.11.2019, 18:36
hanneswobus hat geschrieben:
11.11.2019, 16:05
Naja.
Es gibt aber Beobachtungen, Experimente u. daraus lassen sich doch Wirkungsweisen der Algos ableiten u. mit den Vermutungen bekommt man doch irgendwann sowas wie eine Ahnung dazu, wie dieser seltsame Apparat denn funktioniert oder funktionieren könnte o. eventuell funktioniert.
Mich wundert pers., dass dieses Experimentiergedöns bei reinen SEO-Buden so selten geworden ist.
Warum experimentieren wenn man die Ergebnisse über Adwords ausgleichen kann. Das ist der Trick der SEO Buden, selbst große Firmen machen es da die Auftragsgeber oft keinen Schimmer haben. Ich für meinen Teil experimentiere gern, dadurch kann man wenigstens dazulernen was durch reines erlesen leider nicht mehr passiert.
Jap. Die Kleinen experimentieren mehr, als die Großen.
Ich finde das unlogisch, da die Großen:
a) mehr Budget reinholen
b) mehr pers. Ressourcen haben
Ich höre übrigens von den Großen öfters mal "lässt sich nicht skalieren" u. "geh weg mit Deinem Nerdscheiss". ^^

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2380
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 12.11.2019, 07:43 Infos / Diskussionen über Updates

> Das ist der Trick der SEO Buden, selbst große Firmen machen es da die Auftragsgeber oft keinen Schimmer haben.

Wenn sie die Rechnung bekommen, werden sie es sicher schnell merken.

> Jap. Die Kleinen experimentieren mehr, als die Großen. Ich finde das unlogisch,

Wie bereits geschrieben, kann es auch sein, dass es nicht (immer) nach außen publiziert wird. Seriöse Analysen kann man auch nur machen, wenn man die notwendigen Daten hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder "Kleine" die monatlichen Kosten für die diversen Datenquellen aufbringt.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6699
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 12.11.2019, 12:08 Infos / Diskussionen über Updates

staticweb hat geschrieben:
12.11.2019, 07:43
> Das ist der Trick der SEO Buden, selbst große Firmen machen es da die Auftragsgeber oft keinen Schimmer haben.

Wenn sie die Rechnung bekommen, werden sie es sicher schnell merken.

> Jap. Die Kleinen experimentieren mehr, als die Großen. Ich finde das unlogisch,

Wie bereits geschrieben, kann es auch sein, dass es nicht (immer) nach außen publiziert wird. Seriöse Analysen kann man auch nur machen, wenn man die notwendigen Daten hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder "Kleine" die monatlichen Kosten für die diversen Datenquellen aufbringt.
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass "Kleine" _wissen_, dass man für Datenquellen nicht immer unbedingt monatliche Kosten (außer Internetprovider) aufbringen muss. Ich bin bspw. einer dieser "Kleinen", hole Daten u. werte diese Daten aus und man (Kunden, Partner) erzählt mir auch, dass die Auswertungen seriös sind.

Hier fängt es doch schonmal an u. mich regt das menschlich auf.
Wie kann / soll / möchte man denn ernsthafte Diskussionsrunden auch nur im Ansatz "andenken", wenn man von Vorstellungen + Vermutungen bzgl. der Aktivitäten von "Kleinen" ausgeht?

Anzeige von: