registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Neue Server-IP Einfluss auf Rankings?

Alles über Google diskutieren wir hier.
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3883
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 10.07.2019, 23:41 Neue Server-IP Einfluss auf Rankings?

In meinem Fall war ich auf einmal auf einer Blacklist zu finden.
Was da SInn macht wird Google nicht interessieren. Das ist schon ein überlegenswerter Gedanke, z.B. mal die
Was hat Email mit Ranking zu tun? Bzw: wenn jemand unter IP-Adresse xyz Forenspam betreibt, bekommt Google herzlich wenig davon mit und der Spam ist assoziert mit URLs anstelle von IP-Adressen. Aber klar:
https://mxtoolbox.com/blacklists.aspx
EVENTUELL WAERE REVERSE IP besser, dann kann man die Domains unter die Lupe nehmen. Falls da Porn drauf war, kann man die IP-Adresse gleich verweigern:
https://viewdns.info/reverseip/
gut: macht nur Sinn mit Bezahl-Account für die ganze Historie. Sowas bietet ev. whois.sc:
http://reverseip.domaintools.com
Was da SInn macht wird Google nicht interessieren.
Mir ist es auch egal, ob Google das beachtet oder nicht. Google weiss wohl selbst, wie schnell IP-Adressen rumverkauft werden. Oder implizierst Du, das Google das dümmste Stück Technik auf der Welt ist? Ist zwar auch meine Meinung, aber ich finde es toll, das auch von anderen zu hören.

ERGO:
ob eine spezifische IP-Adresse für Google verbrannt ist, bekommst Du eh nicht raus. Als Umkehrschluss zu Staticweb, weil ja gilt: "Was da SInn macht wird Google nicht interessieren". Insofern könnte Google die IP auch völlig unsinnig verbrennen. Oder? Ist es das, was Du damit ausdrücken willst. Ich bin ganz bei Dir.

Folglich ist die ganze Diskussion obsolet. Das Verhindern von Spamhouse-Listings ist übrigens Hoster-Pflicht. Sorry. Wenn mir ein Scheiss-Hoster eine solche IP andrehen würde, ich wäre in Tagen weg.

Ich weiss z.B. mit welchen Anstrengungen meine letzten und gegenwärtigen Hostingprovider genau solche Spamlistings verhindern. Einer hat z.B. eine Mengenbegrenzung bei ausgehenden Emails, der andere filtert die sogar. Ich kann zumindest bei meinen Providern so etwas mehr oder weniger ausschliessen. Und beim gegenwärtigen Provider habe ich bereits einen IP-Wechsel hinter mich gebracht, da ich nach 7 Monaten das Angebot wechselte.

Wenn all-inkl. hier Scheisse bieten würde, wäre es inmho höchste Zeit wegzugehen.

Unter Annahme, All-inkl. würde Dir tatsächlich eine ehemals pornofizierte oder Spamhous-gelistete IP-Adresse andrehen wollen. Dann hättest Du bei sinnloser Diskussion eh nur die Option wegzugehen. Ein neuer Hostingprovider mit neuer IP-Adresse. Was für eine Paranoia.
Zuletzt geändert von Rem am 11.07.2019, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeige von: