registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

Alles über Google diskutieren wir hier.
IMHO
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 160
Registriert: 03.10.2014, 22:05

Beitrag IMHO » 12.09.2018, 15:14 Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

Z.B. 2 oder so Screenshot (in denen man den kompletten Logeintrag sieht) von den Bots die Du ausfilterst.

Noch etwas: Du schreibst von 15% manchmal auch von 30% Ghosttraffic. Ist das über Deine 3 Domains konstant? Oder bei Projekt A) eher 5%, bei B 20%, …
Und: sind diese Prozentangaben der Unterschied den Du zwischen Matomo mit Heartbeat an/aus siehst? Bzw. zwischen Matomo und GA?

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2346
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.09.2018, 09:46 Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

Na Logfiles werde ich hier sicherlich nicht posten. Macht auch wenig Sinn, weil um das zu überblicken, braucht es mehr als nur einen Screenshot.

Das Problem mit dem Ghosttraffic hab ich Projekt unabhängig und das betrifft nicht nur mich, sondern ausnahmslos jeden. Das Problem dabei ist, dass man das mit herkömmlichen Mitteln gar nicht erkennt. GA hat meines Wissens keine Möglichkeit wie Matomo mit dem man die Sitzungszeiten wirklích exakt erkennen kann. Dabei geht es besonders um das schon vorher an dem Beispiel beschriebene Problem. Das Gro an Ghosttrafic geht auf die mobilen Nutzer, die den Chrome und Derivate davon verwenden. Damit gemeint ist die fehlende Möglichkeit im mobilen Chrome eine Startseite definieren zu können, was zur Folge hat, dass beim Start vom Chrome immer die zuletzt aufgerufene Seite aufgerufen wird. Das taucht in der Statistik zwar als Sitzung auf, aber ist im Grunde genommen wertlos. Besonders schlimm wirkt sich das aus, wenn man ein Geschäftsmodell auf seiner Seite hat und dafür Zielseiten definiert hat. Wenn dann beim nächsten Starten des Chrome Browsers genau diese Zielseite geladen wird, aber der Nutzer eigentlich was ganz anderes aufrufen wollte, verfälscht das ganz erheblich die Wertigkeit dieser Zielseiten.

Mag sich für den Einen oder Anderen abstrakt anhören, ist es aber gar nicht. Man muss sich das nur mal zur Gemüte ziehen. Was ich da beschreibe, lässt sich sehr einfach reproduzieren. Dazu braucht es aber Matomo und die standardmäßig nicht aktiviete Heartbear Timer Funktion, wozu man auch den Trackercode ergänzen muss. Hat man das gemacht, einfach einen Bericht erstellen, der alle Sitzungen zeigt, die weniger als 6 Sekunden dauern. 6 Sekunden aber nur dann, wenn man den Timer in der Heartbeat Funktion auf 5 Sekunden eingestellt hat. Wer das genauer erklärt haben will, bitte melden.

Ergänzend zum Gosttraffic habe ich auch Maßnahmen ergriffen, um die "bösen" Bots von meinen Seiten fernzuhalten. Ob die jetzt böse sind, sei dahingestellt. In jedem Fall simulieren die sehr gut reale Nutzer, aber verfälschen eben auch die Wertigkeit des Traffics, Wer sich die Mühe macht mir nachzueifern ;), darf sich bitte nicht wundern, wenn die Zugriffszahlen plötzlich absinken, aber das ist dann nur das Ergebnis einer bereingten Zugriffsstatistik.

Auch dazu, wer darüber mehr wissen will, bitte melden. Das geht dann aber schon ins Eingemachte.

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2986
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 22.09.2018, 10:05 Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

supervisior hat geschrieben:GA hat meines Wissens keine Möglichkeit wie Matomo mit dem man die Sitzungszeiten wirklích exakt erkennen kann.
Also mir genügt das Page und Event Tracking von GA.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2346
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.09.2018, 11:08 Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

heinrich hat geschrieben:
supervisior hat geschrieben:GA hat meines Wissens keine Möglichkeit wie Matomo mit dem man die Sitzungszeiten wirklích exakt erkennen kann.
Also mir genügt das Page und Event Tracking von GA.
Niemand muss wie ich auch noch das letzte Bit zählen, aber behalte Dir im Hinterkopf, dass im Schnitt 20% Deines Traffics = Besucher wertlos ist.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2346
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 22.09.2018, 11:21 Ghost Traffic oder wie Google die Besucherzahlen verfälscht

Damit wirds vielleicht noch deutlicher, worums geht


Bild

Anzeige von: