registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

https oder http für Blogs?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6702
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 22.02.2017, 15:57 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben:
ole1210 hat geschrieben:
Solange zwischen grünem "sicher" und grauem "i" unterschieden wird sicher nur ein Teil. Warte ab was passiert, wenn aus dem grauen "i" ein rotes "nicht sicher" wird!

Kann ich zu 100% bestätigen. Wenn in der Adressezeile "Nicht sicher" steht, dann laufen die Besucher weg. Es ist aus meiner Sicht ein Fakt.
Viele Grüße
sorry, aber ich kann deine these nicht bestaetigen.
ich habe hier eine 50/50 mischung v. https / http u. ich sehe rein gar keinen effekt bzgl. der besucherverhaltensweisen oder beim ranking u. kann hieraus keine fakten ableiten.
gruß

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2382
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 22.02.2017, 15:58 https oder http für Blogs?

ole1210 hat geschrieben: Mit aktiviertem SPDY gibt es keine Verzögerung mehr, ganz im Gegenteil, die Ladezeit wird reduziert!
ja um Zentelsekunden wer eine schnelle Verbindung hat.

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag Cin Media » 22.02.2017, 16:06 https oder http für Blogs?

Hallo Hanneswobus,

bei einem Projekt bei mir, habe ich nichts gemacht. Keine Links gesammelt, rein gar nichts. Als es an einem Tag in der Adresszeile plötzlich "Nicht sicher" stand, gingen seit dem die Besucherzahlen um ca. 20-30 % nach unten. Andere Erklärungen habe ich nicht.

Viele Grüße
Zuletzt geändert von Cin Media am 22.02.2017, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.

Acclaimer
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 54
Registriert: 26.12.2011, 16:33

Beitrag Acclaimer » 22.02.2017, 16:06 https oder http für Blogs?

Die neuen bzw kommenden Browserversionen von Chrome und Firefox sollen bei normalen Seiten doch bei Eingabe von einfachen Daten in z.B. ein Kontaktformular bereits den User warnen... In
der aktuellen Websiteboosting stand doch so was. Deshalb überlege ich auch gerade ob ich einen bald startenden Blog nicht direkt in https mache.

manori
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 486
Registriert: 25.11.2009, 20:03

Beitrag manori » 22.02.2017, 16:17 https oder http für Blogs?

Ich bin sprachlos: Es gibt 2017 immer noch Leute, die ernsthaft Argumente gegen SSL finden? o.O

Das soll ein Witz sein, oder? Es gibt keine Argumente, es nicht zu tun. Die Frage ist allenfalls, wann das sinnvoll ist.

Und es geht sicher nicht um Google. Denn wenn jeder umstellt, hat ja auch keiner mehr einen Vorteil.

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

superolli
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 724
Registriert: 22.07.2007, 15:17
Wohnort: Hadamar
Kontaktdaten:

Beitrag superolli » 22.02.2017, 16:28 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben:
ole1210 hat geschrieben:
Solange zwischen grünem "sicher" und grauem "i" unterschieden wird sicher nur ein Teil. Warte ab was passiert, wenn aus dem grauen "i" ein rotes "nicht sicher" wird!

Kann ich zu 100% bestätigen. Wenn in der Adressezeile "Nicht sicher" steht, dann laufen die Besucher weg. Es ist aus meiner Sicht ein Fakt.
Viele Grüße

... öhm, kommt diese Meldung "nicht sicher" nicht nur bei Seiten,die noch Flash nutzen? Ich meine nicht, dass diese Meldung bei Seiten ohne SSL kommt. Bin aber kein Profi, kann falsch sein.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6702
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 22.02.2017, 16:54 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben:Hallo Hanneswobus,

bei einem Projekt bei mir, habe ich nichts gemacht. Keine Links gesammelt, rein gar nichts. Als es an einem Tag in der Adresszeile plötzlich "Nicht sicher" stand, gingen seit dem die Besucherzahlen um ca. 20-30 % nach unten. Andere Erklärungen habe ich nicht.

Viele Grüße
weil eben diese erklaerungen subjektiv gepraegt sind, mache ich eine einfache sache: ich probiere das bei zig eigenen projekten durch u. telefoniere dannach die ernst zu nehmenden kolleg_innen hoch u. runter. erst dann (!) bekomme ich so etwas wie eine halbwegs saubere erklaerung zu dieser ssl-geschichte.
unabhaengig davon: ich setze das schritt fuer schritt bei mir ein, aber nicht wegen dieser vermuteten (!) rankingeffekte, sondern weil fuer mich ssl zum standard gehoert u. dieser standard definiert sich auch aus sachen, welche weit außerhalb v. google stehen.
lg

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag Cin Media » 22.02.2017, 17:24 https oder http für Blogs?

hanneswobus:
1. Es war keine Vermutung von mir, sondern Tatsache.
2. Auch Google erwähnt, dass https auf das Ranking wirken kann. Siehe hier:
https://www.sistrix.de/frag-sistrix/goo ... or-update/
3. Denkst Du der Besucher sieht den "Nicht sicher" nicht? Er nimmt es unterschwellig wahr.
Deswegen sage ich das unabhängig von Google, sondern rede aus meiner Perspektive. Ich sehe dieses "Nicht sicher" als nicht "vertrauenswürdig" an. Auch der "nicht Laie" nimmt das Ganze unterschwellig wahr.

Viele Grüße

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6702
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 22.02.2017, 18:18 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben:hanneswobus:
1. Es war keine Vermutung von mir, sondern Tatsache.
2. Auch Google erwähnt, dass https auf das Ranking wirken kann. Siehe hier:
https://www.sistrix.de/frag-sistrix/goo ... or-update/
3. Denkst Du der Besucher sieht den "Nicht sicher" nicht? Er nimmt es unterschwellig wahr.
Deswegen sage ich das unabhängig von Google, sondern rede aus meiner Perspektive. Ich sehe dieses "Nicht sicher" als nicht "vertrauenswürdig" an. Auch der "nicht Laie" nimmt das Ganze unterschwellig wahr.

Viele Grüße
zu 1.)
ich sehe hier viele dinge, die ich im ersten step als "tatsache" betrachten wuerde u. weil diese "tatsachen" eher bezogen auf meine / unsere projekte "wirken", wuerde ich schon dazu neigen, diese tatsachen-vermutungen gegen zu pruefen oder gegenpruefen zu lassen. einen absolut klaren beweis fuer diese https-ist-ranking-foerdernd-these sehe ich irgendwie nicht. weder in diesem forum, noch woanders.
zu 2.)
das "kann" gefaellt mir u. deckt sich mit meinen ueberlegungen. allerdings ergibt sich hieraus ein weiterer gedankengang: warum sollte man sich ueber ein "ding" gedanken machen, was sich auf das ranking auswirken KANN oder KOENNTE?
zu 3.)
was ich denke, oder nicht denke, ist voellig egal u. weil ich dir hier im ansatz recht gebe, schaue ich mir das ganze mal etwas intensiver an. vielleicht laesst sich ja verifizieren, dass voellig unbekannte menschen dieses "https" als klickimpuls wahrnehmen? mal schauen.
lg.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2382
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 22.02.2017, 18:59 https oder http für Blogs?

manori hat geschrieben:Ich bin sprachlos: Es gibt 2017 immer noch Leute, die ernsthaft Argumente gegen SSL finden? o.O

Das soll ein Witz sein, oder? Es gibt keine Argumente, es nicht zu tun. Die Frage ist allenfalls, wann das sinnvoll ist.

Und es geht sicher nicht um Google. Denn wenn jeder umstellt, hat ja auch keiner mehr einen Vorteil.
Ich bin nicht gegen das SSL nur halte ich es für unnotwendig wenn man keine Daten wie z.B. über Paypal sendet.

Außerdem kannst du einen Hoster benutzen und der gibt dir das ein SSL ohne zu überprüfen wer du bist. Jeder kann ein SSL kaufen ohne überprüft zu werden. Also was bringt es dann?

[btk]tobi
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 891
Registriert: 11.10.2004, 06:02
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag [btk]tobi » 22.02.2017, 19:04 https oder http für Blogs?

manori hat geschrieben:Ich bin sprachlos: Es gibt 2017 immer noch Leute, die ernsthaft Argumente gegen SSL finden? o.O

Das soll ein Witz sein, oder? Es gibt keine Argumente, es nicht zu tun. Die Frage ist allenfalls, wann das sinnvoll ist.

Und es geht sicher nicht um Google. Denn wenn jeder umstellt, hat ja auch keiner mehr einen Vorteil.
Wundert mich auch :roll:

Aber es gibt auch Leute die an Chemtrails glauben, wahrscheinlich ist die Schnittmenge hier recht hoch. Oder es sind eben Leute die technisch nicht in der Lage sind umzustellen und es sich deshalb schön reden.

Gruß Tobi

ewigerlaie
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 177
Registriert: 04.07.2016, 11:10

Beitrag ewigerlaie » 22.02.2017, 19:05 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben: 3. Denkst Du der Besucher sieht den "Nicht sicher" nicht? Er nimmt es unterschwellig wahr. ...
Sorry, meine persönliche Erfahrung der vergangenen 20 Jahre mit Internetnutzern sagt mir was anderes. Die Nutzung eines Browsers gleicht zunehmend dem Verhalten im Supermarkt. Schnell rein auf die gefundene Seite, wühlen, gucken, drei bis fünf Tabs öffnen (das kennen sie, das hat die Tochter gezeigt), vergleichen, irgendwas machen und dann vielleicht den Browser bis zum nächsten Morgen offen lassen. Mit allen Standardzugängen zu FB, Amazon usw.

Ich frage mal am WE in meiner Wanderrunde, ob da einer weiß, was an einer Seite sicher ist oder nicht.

Aber vielleicht liege ich auch verkehrt, mit meiner sarkastischen Äußerung. :D

Cin Media
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 273
Registriert: 29.01.2017, 19:10
Kontaktdaten:

Beitrag Cin Media » 22.02.2017, 20:16 https oder http für Blogs?

hanneswobus:

Ich sehe hier drei Stufen:

1. Sicher (http mit s) --> meistens Grün --> wirkt positiv auf den Besucher
2. Neutral ( http mit rundem i ) --> Neutral, obwohl es nicht verschlüsselt ist.
3. Unsicher ( http mit i , aber auch mit "Nicht sicher" ) --> wirkt negativ

Aus meiner Perspektive ist die dritte Stufe für den Besucher nicht vertrauenswürdig. Weil vor allem dort das "Nicht sicher" steht.

Danke, dass Du mir ansatzweise Recht gibst :-)
Viele Grüße

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6702
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 22.02.2017, 20:23 https oder http für Blogs?

Cin Media hat geschrieben:hanneswobus:

Ich sehe hier drei Stufen:

1. Sicher (http mit s) --> meistens Grün --> wirkt positiv auf den Besucher
2. Neutral ( http mit rundem i ) --> Neutral, obwohl es nicht verschlüsselt ist.
3. Unsicher ( http mit i , aber auch mit "Nicht sicher" ) --> wirkt negativ

Aus meiner Perspektive ist die dritte Stufe für den Besucher nicht vertrauenswürdig. Weil vor allem dort das "Nicht sicher" steht.

Danke, dass Du mir ansatzweise Recht gibst :-)
Viele Grüße
quassel mich mal in ein paar tagen privat an u. dann kann ich dir diese oder jene these bestaetigen.
"aus der kalten heraus" gebe ich dir recht. ^^
lg

Miquel
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 768
Registriert: 04.07.2013, 15:44

Beitrag Miquel » 22.02.2017, 22:16 https oder http für Blogs?

Wer mit Serverbelastung als Ablehnungsgrund für SSL argumentiert, sollte sein Fach bitte dringend wechseln. SSL hat keinerlei Performance Nachteile wenn man sein Handwerk versteht und die Dinge auch richtig umsetzen kann.

Zum eigentlichen Thema:
SSL ist ein Rankingfaktor, es ist aber kein gravierender Rankingfaktor.
Hast du Dokumente wie Warenkörbe, Loginbereiche - dann solltest du SSL nutzen.
Hast du Interaktionsbereiche (z.B. Facebook Login) - dann solltest du SSL nutzen
Hast du reinen plain Content ohne Kommentare und alles, dann ist SSL nahezu egal.

Schadet es auf SSL umzusteigen, wenn es nicht gebraucht wird? Nein, eher im Gegenteil, sofern man davor seine Hausaufgaben gemacht hat!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag