registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

Hier könnt Ihr mit der Community über sonstige Themen diskutieren und lustige oder unterhaltsame Beiträge teilen.
Micha80
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 99
Registriert: 12.02.2008, 12:59

Beitrag Micha80 » 18.10.2016, 11:12 Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

Macfan hat geschrieben:
Micha80 hat geschrieben:Mangels Zeit nur eine kurze Antwort: einmal PKV, quasi immer PKV. Da kommt man in der Regel nicht raus. Bleibe einfach freiwillig in der GKV und gut ist. Da zahlst Du, abhänig vom Einkommen, auch am Anfang nicht viel..
Moin Moin,

bei der GKV muß man unbedingt aufpassen! Ja, am Anfang zahlst Du nicht so viel, das ist richtig - schätze mal ca. 250 Euro Mindestbeitrag pro Monat. Dieser ist aber immer erstmal vorläufig! Hast Du also z.B. in den nächsten Jahren steigende Einkünfte, wird die GKV von Dir nach ein paar Jahren rückwirkend (!!!) Beiträge nachfordern. Dabei wird alles zum Einkommen gezählt, auch wenn Du z.B. eine staatliche Förderung erhältst. Bei mir waren das ca. 6.000 Euro, die die GKV da mal eben nachgefordert hat, ich kenne auch Leute, bei denen das 5-stellig war.

GKV ist alles andere als günstig! Hast Du Familie/Kinder, lohnt sich sich trotzdem, als reiner Single würde ich mich auch mal im PKV-Bereich umschauen. Höchstbeitrag der GKV mit PV liegt jetzt bei knapp 800 Euro pro Monat, der bei ca. 4.300 Euro Bruttoeinkommen fällig wird. Verdienst Du mehr, wird's im Verhältnis wieder besser.
Ich kenne absolut NIEMAND der mit der PKV mittelfristig (erst Recht langfristig) besser gefahren ist. Die PKV ist nur am Anfang günstiger und steigt (völlig unabhänig vom Einkommen) im Laufe der Zeit MASSIV! Das größte Problem ist: Es gibt keinen Weg zurück. Die PKV hat im Grunde NUR Nachteile (für alle!) und das ganze System PKV / GKV gehört längst abgeschaft.

Ich kenn genug die im Alter > 1000 EUR für die PKV zahlen. Ein guter Kollege liegt momentan bei 1700 EUR (inkl. 3 Kinder). Um diese 1700 EUR aufzubringen, muss der gute Kollege ca. 2350 EUR vor Steuer verdienen. Dafür sind mal gut und und gern 3000-3500 EUR Umsatz nötig. Nur für die PKV!

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6790
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.10.2016, 11:34 Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

micha.
die story v. deinen guten kollegen ist tragisch, scheisse u. alles andere als "gut". aber ernsthaft: er hat doch bestimmt jederzeit die moeglichkeit, die tarife zu wechseln oder mal mit dem einen oder anderen berater aus diesem bereich zu reden. oder?
natuerlich ist das system gkv / pkv so richtig scheisse u. gehoert massiv reformiert, aber aus meiner sicht hat dieser reformdruck rein gar nichts mit der gruendungsproblematik des TE u. der suboptimalen versicherungssituation deines guten kollegen zu tun. wirke doch mal auf ihn ein u. zwinge ihn sanft, sich mit ausweichmoeglichkeiten innerhalb des PKV-systems auseinander zu setzen.
lg

Micha80
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 99
Registriert: 12.02.2008, 12:59

Beitrag Micha80 » 18.10.2016, 16:39 Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

hanneswobus hat geschrieben:micha.
die story v. deinen guten kollegen ist tragisch, scheisse u. alles andere als "gut". aber ernsthaft: er hat doch bestimmt jederzeit die moeglichkeit, die tarife zu wechseln oder mal mit dem einen oder anderen berater aus diesem bereich zu reden. oder?
natuerlich ist das system gkv / pkv so richtig scheisse u. gehoert massiv reformiert, aber aus meiner sicht hat dieser reformdruck rein gar nichts mit der gruendungsproblematik des TE u. der suboptimalen versicherungssituation deines guten kollegen zu tun. wirke doch mal auf ihn ein u. zwinge ihn sanft, sich mit ausweichmoeglichkeiten innerhalb des PKV-systems auseinander zu setzen.
lg
in der Tat jetzt etwas OFFTOPIC: Er hat das Geld und es tut nicht weh. Ich stelle mir jedoch immer die Frage: Was wenn es mal schlechter läuft? Dann laufen diese Kosten weiter. und selbst im basis tarif geht es nicht viel weiter runter. Da sprechen wir von wenigen hundert Euro.

@TE: bei meiner Kernaussage bleibe ich: Insb. als Gründer unbedingt in der GKV bleiben und wenn dann lieber privat zusätzlich versichern (z.b. TG und KTG)

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6790
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.10.2016, 16:50 Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

@micha
du hast deinen kollegen da in die argumentation eingeflochten. ... ^^
lg

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2235
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 18.10.2016, 16:53 Selbständig machen als "Online Marketing Berater"

Im Notfall kann man doch immer noch auswandern ;)

Anzeige von: