registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Alles über Google diskutieren wir hier.
gzs
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1384
Registriert: 03.12.2006, 12:10

Beitrag gzs » 01.08.2014, 16:13 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Nein, dem Ottonormaluser gegenüber brauchst du nicht mit Pinguin und Panda zu kommen. Der Ottonormaluser kann einen Browser nicht von einer Suchmaschine unterscheiden und wenn du dem was von anderen Suchmaschinen und Marktmacht erzählst, fangen seine Augen an zu flackern …

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

STB
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 141
Registriert: 13.06.2012, 16:13

Beitrag STB » 01.08.2014, 17:03 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

gzs hat geschrieben:Nein, dem Ottonormaluser gegenüber brauchst du nicht mit Pinguin und Panda zu kommen. Der Ottonormaluser kann einen Browser nicht von einer Suchmaschine unterscheiden und wenn du dem was von anderen Suchmaschinen und Marktmacht erzählst, fangen seine Augen an zu flackern …
Richtig, der Ottonormaluser hat nicht einmal ansatzweise Ahnung, dass ein großer Teil von dem, was er sieht, bezahlt ist.

Das wäre der erste Schritt um die Monopolstellung zu bekämpfen - den Normalnutzern über die Bandbreite der klassischen Medien (Zeitungen etc.) klar zu machen, dass es AdWords gibt und das die schönen Beiträge oben und rechts eben nicht nach Relevanz und Qualität ausgewählt werden.

gzs
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1384
Registriert: 03.12.2006, 12:10

Beitrag gzs » 01.08.2014, 17:11 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Das wäre der erste Schritt um die Monopolstellung zu bekämpfen - den Normalnutzern über die Bandbreite der klassischen Medien (Zeitungen etc.) klar zu machen, dass es AdWords gibt und das die schönen Beiträge oben und rechts eben nicht nach Relevanz und Qualität ausgewählt werden.
Ist dem User völlig wurscht. Da wird schnell was gesucht und wenn der Input ins Weltbild passt, wird er akzeptiert. Ob bezahlt oder manipuliert ist völlig egal. Und die "klassischen" Medien feuern doch eh schon gegen Google.

Der Mensch ist einfach zu bequem um was zu ändern. Es gibt aktuell so viele Bedrohungen, schau nur in Richtung EU mit TTIP und TISA - kapiert auch kaum einer und ist viel schlimmer als Google.

So lange am Sonntag der Schweinsbraten auf dem Tisch steht und der Fernseher Fußball ausspuckt ist die Welt in Ordnung.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6351
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 01.08.2014, 17:28 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Wer von Euch SEOs weiß wirklich (ohne Hörensagen!) wie Panda oder Penguin funktionieren? Wer von Euch kann die Kriterien, nach denen unser aller Wissen geformt wird, stichhaltig belegen?
Man braucht sich nur die Suchergebnisse von verschieden umkämpften Bereichen ansehen um sich eine Meinung bilden zu können.

Pinguin und Panda sind übrigens kein Algo sondern ein Update. :wink: Wäre dies anderes, würde der Index nicht mehr zu erkennen sein, eigentlich könnten die dann fast nur noch Adwords einblenden wenn die ihre "Richtlinien zu 100% umsetzen würden.

Such einfach mal nach einigen Seiten bei netten Suchbegriffen, neue und alte Seiten untersuchen und sehe dir die Linkis an, sehr interessant, oder was Panda betrifft den Content. :D :o :wink:

Eine "Zensur", ich nenne es jetzt einfach mal so, gibt es aber tatsächlich, dies betrifft aber fast nur fragwürdige Bereiche im Internet um die es nicht unbedingt schade ist.
Das wäre der erste Schritt um die Monopolstellung zu bekämpfen - den Normalnutzern über die Bandbreite der klassischen Medien (Zeitungen etc.) klar zu machen, dass es AdWords gibt und das die schönen Beiträge oben und rechts eben nicht nach Relevanz und Qualität ausgewählt werden.
Das es sich bei den Adwordsanzeigenn um Werbung handelt ist vielen Usern von Google durchaus bewust, nicht wenige klicken da gar nicht so gerne drauf.

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag SloMo » 01.08.2014, 20:10 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?


Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 02.08.2014, 17:01 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

@slomo _

Deine hier zur Diskussion gestellte Vermutung habe ich schon länger, die Vermutung, dass die Korrekturen des Algos in der jüngeren Zeit nichts anderes mehr sind als auf die Zukunft gerichtete Korrekturen der Serps zum Konzernwohl.

Meine Vermutung geht auch dahin, dass manuell einfach Listen von Sites zusammengestellt werden, die dann zu einem bestimmten Zeitpunkt einfach, mal mehr, mal weniger abgewertet, also nach hinten verschoben und somit unsichtbar gemacht werden, was logischerweise die Serps natürlich erheblich durcheinanderwirbelt. Während verschiedene Sites abgewertet werden, also nach hinten rutschen, erhalten andere möglicherweise einen Bonus und werden nach vorne verschoben.

Das würde auch erklären, warum keine nachvollziehbare Logig mehr erkennbar ist, weil man dazu wissen müsste, welche Sites nach welchen Kriterien und in welchem Ausmass nach hinten verschoben wurden, welche mit einem Bonus nach vorne verschoben wurden.

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag SloMo » 02.08.2014, 22:45 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

@globetrotter: Wenn all das noch mit einem Zufallsgenerator überlagert ist, dann erkennen SEOs und Betroffene ständig irgendwelche Muster und haben Erfolge und Rückschläge, die eigentlich gar keine sind... voll an der Nase herumgeführt...

mtx93
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 809
Registriert: 16.12.2011, 00:35

Beitrag mtx93 » 03.08.2014, 06:00 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Ach, Google wird schon geköpft werden.

Dann werden wir die gute alte staatliche SE haben und alles wird gut.

Als wenn die Diskussion um Google geht.

Es geht um Kontrolle. Und wer glaubt die Politik wird das in Googles Hand belassen, der hat eh den Schuss nicht gehört.

@SloMo: Nuir eines sollte dir klar sein - Google, das sind wirklich die Guten.
Zumindest sind sie fair. Verglichen mit dem, was wir haben werden.
Wenn du glaubst, das du bei der nächsten Suchmaschine oben gelistet wirst als Kleiner dann träumst du.
So wie der alte Medienkuchen aufgeteilt wird, wird es auch mit den neuen sein.
Da kommst du nicht so einfach rein. Zumindest nicht bei Keywörtern mit denen man Geld verdient. Bei den anderen schon. Man soll ja nicht denken, das die dich benachteilen.

Der Gegner ist nicht Monopol - ein Monopol kann immer vom Markt selber gebrochen werden. Was wir haben werden ist das gute alte Kartell. Das ist die Wirtschaftsversion der Mafia. Wir Deutsche sind da ganz groß drin, das wissen nur die meisten nicht.

Ganz ehrlich: Wir haben die USA, die Google & Co. per Geheimgericht zwingt ihre Daten offenzulegen. Wer hat Schuld? Google. Die NSA unterwandert Google und zwingt sie auch per unanfechtbarer "Heimatschutzgesetze" sie reinzulassen. Wer ist Schuld? Google. Der deutsche Bundestag wird abgehört und man ist Böse. Aber man arbeitet mit der NSA zusammen.

Und über was redet ihr und der Deutsche? Das die Unfreiheit und Zensur Google ist.

Da erwartet ihr dann wirklich von Google ernst genommen zu werden?

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag SloMo » 03.08.2014, 10:26 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

mtx93 hat geschrieben:@SloMo: Nuir eines sollte dir klar sein - Google, das sind wirklich die Guten.
Zumindest sind sie fair. Verglichen mit dem, was wir haben werden.
Wenn du glaubst, das du bei der nächsten Suchmaschine oben gelistet wirst als Kleiner dann träumst du.
Ob etwas fair ist, das nach geheimen Kriterien Dokumente verbrennt (nichts anderes sind ja die automatischen Penalties im Informationsmonopol), kann wohl niemand beurteilen.

Aber ich möchte etwas anderes ansprechen. Du nimmst ja offenbar an, dass ein Monopol nur von einem anderen Monopol abgelöst werden kann. Ich glaube, das greift zu kurz. Wir haben politische Möglichkeiten, einen Markt zu regulieren, und das wurde auch schon oft gemacht. Die öffentlichen Medien sind ein solches Beispiel: Regulation und Pressefreiheit haben dafür gesorgt, dass unsere Demokratie lange Zeit gut funktioniert hat, weil es in den Medien Meinungsvielfalt (oder für SEOs verständlicher: kein Filtermonopol) gab.

Projiziert man Deine These auf politische Systeme, dann wäre eine Diktatur nur durch eine neue Diktatur ersetzbar. Ich wäre lieber dafür, es mit Demokratie zu versuchen! Informationsdemokratie braucht rechtliche Rahmenbedingungen, die den neuen Umständen gerecht werden. Leider scheint unsere Politik etwas vernagelt zu sein. Sie sind rückständig und langsam... darum werden sie es in nächster Zeit wohl nicht schaffen, die Rahmenbedingungen herzustellen. Und leider bleibt kaum Zeit, denn das Internet entwickelt sich zu schnell und die Profiteure sind schon sehr mächtig aufgestellt.

Aber ich muss zugeben, dass Du vielleicht Recht haben könntest: eben weil die Politik an allen Fronten überfordert ist, könnte eine totalitäre Führung durch einen mächtigen Konzern für die Menschheit der beste Weg in die Zukunft sein. Aber das sollten wir vielleicht bewusst entscheiden und Transparenz verlangen, statt es nur im Konsumrausch und mit blindem Vertrauen an uns vorbei passieren zu lassen.

gzs
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1384
Registriert: 03.12.2006, 12:10

Beitrag gzs » 03.08.2014, 10:38 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Wir haben politische Möglichkeiten, einen Markt zu regulieren, und das wurde auch schon oft gemacht. Die öffentlichen Medien sind ein solches Beispiel: Regulation und Pressefreiheit haben dafür gesorgt, dass unsere Demokratie lange Zeit gut funktioniert hat, weil es in den Medien Meinungsvielfalt (oder für SEOs verständlicher: kein Filtermonopol) gab.
Wir haben eine Pressefreiheit? Echt? Träum weiter … Und was die funktionierende Demokratie angeht … die funktioniert nur so lange die breite Masse ohne große Anstrengung genug materielle Güter abbekommt und ihr Hirn ausschaltet.
Aber ich muss zugeben, dass Du vielleicht Recht haben könntest: eben weil die Politik an allen Fronten überfordert ist, könnte eine totalitäre Führung durch einen mächtigen Konzern für die Menschheit der beste Weg in die Zukunft sein. Aber das sollten wir vielleicht bewusst entscheiden und Transparenz verlangen, statt es nur im Konsumrausch und mit blindem Vertrauen an uns vorbei passieren zu lassen.
Klar, Führung durch einen Konzern. Gäbe ja schon genug Anwärter, Monsanto, Bayer, Nestle, EON … ein Weg in die Zukunft ist das aber nicht wirklich, da ziehe ich einen schnellen Tod eindeutig vor.

Wobei "die Zukunft" durchaus nicht mehr von Staaten sondern von konkurrierenden Konzernen "gestaltet" werden könnte. Die Menschheit wird das allerdings ebensowenig weiterbringen wie das bisherige System. Da sind aber die Menschen selber gefragt und dabei geht es um weit größere Fragen als um die ob Google nun zu den Guten oder zu den Bösen gehört. Letztendlich ist das nur materieller Kleinkram ...

ElDiablo
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1972
Registriert: 27.11.2011, 11:20

Beitrag ElDiablo » 03.08.2014, 12:47 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Pinguin und Panda bestrafen eben low Quality & Spam ... 9 von 10 Fällen (niedrig angesetzt) wurden grobe Fehler gemacht - sei es Unwissenheit, Risikobereitschaft oder der Wahl einer inkompetenten Agentur. Google verdient mit der Qualität vom Suchindex sein Geld, also warum sollten sie Deine Spam-Seiten ranken, die dem User nichts bringen? Mit Zensur hat das für mich nichts zu tun und bei Anti-Spam Maßnahmen darf man auch keine Transparenz erwarten, die wieder von den Blackhats ausgenutzt wird...

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 03.08.2014, 16:02 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Slomos Thema hiess: Google und Zensur, wobei Zensur möglicherweise das falsche Wort ist und durch Manipulation ersetzt werden sollte, jetzt ist der Thread aber an einem Punkt angelangt, an dem wieder mal Äpfel mit Birnen zusammen geworfen werden.

Der Kardinalfehler liegt mittlerweile schon darin Google noch als Suchmaschine zu sehen. Das ist Google schon lange nicht mehr. Google ist mittlerweile ein Riesenkonzern der in alle möglichen Bereiche eindringt und andere verdrängt. Die Suma wird immer mehr zum Nebenprodukt, das dann logischerweise auch Konzerninteressen untergeordnet wird.

Google ist zunächst auch nicht gut oder böse, Google ist ein multinationaler Grosskonzern dessen Tun, Denken und Handeln auf Umsatz- und Gewinnmaximierung ausgerichtet ist. Noch.

Wer sich aber einmal mit den Allmachtsfantasien des Herrn Schmidt auseinandersetzt, der z. B. meint, dass es legitim sei, dass Google übernimmt was die Staatengemeinschaft nicht schafft, z. B. unliebsame Regierungen anderer Länder zu stürzen, dem kann schon Angst und Bange werden bei dem Gedanken, dass Google weiter so wächst wie es bisher gewachsen ist.

heinrich
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2986
Registriert: 17.08.2006, 11:26

Beitrag heinrich » 03.08.2014, 16:14 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

<OT>Ich finde es interessant und teilweise auch amüsant, dass in einem Forum, bei dem wohl in der Hauptsache Menschen unterwegs sind, die SEO betreiben bzw. mit dem Internet in irgendeiner Form Geld verdienen wollen, gerade die Entwicklungen beklagen oder begrüßen, je nachdem, wie sie betroffen sind, die sie im Zusammenspiel mit Tante G. erst in Gang gesetzt haben. Mich erinnert das ein wenig an die Waffenproduzenten, die Waffen und Abwehrwaffen gleichzeitig entwickeln und eine Welt produzieren, die schließlich von Waffen nur so strotzt, obwohl die keiner wirklich haben will. Dann braucht man einen Krieg, damit die Arsenale geleert werden, um weiterproduzieren zu können.
Der Unsinn des "si vis pacem para bellum" ist offensichtlich nicht auszurotten!</OT>

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 03.08.2014, 17:14 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Soll es geben, dass es Waffengewalt braucht um Frieden zu schaffen, heinrich.

Aber was hat das mit dem Thema zu tun?

Im Zusammenspiel mit Google? Das ist ja wohl völlig dummes Zeug. Wenn einer die Regeln vorgibt gibt es kein Zusammenspiel. Da gibt es nur gehorschen oder eben nicht zu gehorschen, mit der damit einhergehenden Gefahr bestraft zu werden. Diktat halt.

Google kämpft seit jeher mit den bösen Geistern die sie selbst riefen und was dazu führte, dass das Internet zu einer Cloake aus unnützen Sites wurde. So ganz nebenbei wurde Google so auch noch zu einem der grössten Umweltverschmutzer auf dem Planeten, weil sie verantwortlich sind für ein Konstrukt das keinerlei Sinn macht und keiner wirklich braucht: Ein Index aus Milliarden Seiten der nahezu in Richtung 100% tendierend aus unnützem Schrott besteht.

Benutzeravatar
DosenSuppe
PostRank 4
PostRank 4
Beiträge: 102
Registriert: 27.10.2007, 21:43

Beitrag DosenSuppe » 03.08.2014, 19:23 Panda & Penguin - die größte geheime Internet-Zensur?

Interessante Diskussion, jedoch erkennen viele nicht das eigentliche Problem.

Google ist die BREMSE für den Fortschritt im Internet!

Warum?

Google befindet sich auf dem Stand von 1998. Ja, richtig gelesen, denn Google ist nicht in der Lage, Seiten zu lesen, die HTML 5 verwenden, JavaScript, Ajax und Co. Google zeigt nur Suchergebnisse, die technisch betrachtet, alter Mist sind. Es ist lächerlich, dass die "führende Suchmaschine" kein JavaScript lesen kann, denn 95% aller Internetseiten verwenden JavaScript und Google ist blind dafür. Auch der Versuch, mit "Dart" dieses Problem zu lösen scheitert.

Ergebnis:
Interaktive Seiten, die richtig gut gemacht sind - werden von Google als nicht relevant eingestuft. Google zeigt uns ein Internet, welches sich auf dem Stand von HTML 1 befindet und nicht den aktuellen Stand der Technik wieder gibt.

Für eine "Suchmaschine" die für sich den Anspruch erhebt, die "besten" Suchergebnisse zu liefern, ist Google nicht mit den Technologien im Internet gewachsen und veraltet. Google diktiert den Aufbau einer Internetseite, durch das limitierte Denken der Entwickler der Suchmaschine und den limitierten Möglichkeiten, Internetseiten auszuwerten und diese Tatsächlich nach dem Inhalt einstufen zu können. Es ist geradezu "lächerlich", wenn Google in seinen "Updates" auf besonderen Wert des Inhaltes zielt, ein Inhalt den Google nicht versteht, wenn dieser mit aktuellen Programmiersprachen entwickelt wurde. Google zwingt den Entwickler einer Präsenz oder eines Angebots, durch seine limitierte Technik, uralte Technologien auf - damit die Suchmaschine überhaupt eine Vorstellung davon hat, was möglicherweise diese Seite bietet. Denn OnPage Optimierung von modernen Inhalten gleichen einer fast nicht lösbaren Aufgabe, da die Suchmaschine diese Inhalte nicht versteht. Selbst die Versuche, Inhalte für Google lesbar zu machen, sind manchmal ein Gradgang für den Betreiber der Seite und könnten wieder durch die unintelligente Suchmaschine, als SPAM Maßnahmen gewertet werden.

Google ist nicht zeitgemäß und kann mit dem Internet von heute nichts anfangen. Wer tolle Inhalte im Internet finden möchte, benötigt andere Dienste wie Google.

DosenSuppe
Zuletzt geändert von DosenSuppe am 03.08.2014, 19:48, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten