registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Hier kannst Du Deine Fragen zu Google Adsense stellen.
Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 05.08.2014, 20:04 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Na ja. Gerade WEIL die Werbeblocker-Problematik bei ca. 10-20% liegt, müsste doch Google mal ein offizielles Statement rauslassen und darlegen, wie man sich verhalten soll.

Aber eben: es ist halt auch richtig, dass Google sich für die Suche freigekauft hat und dort höhere Klickpreise erzielt.

@Vegas: so wie Du es schreibst, sollte man still bleiben. Ich denke, ein Spendebutton ist zulässig [wobei man beim Begleitschreiben aufpassen sollte]. Oder eben ein Login-Prompt, mit einem dezenten Hinweis auf 10-20 EUR Jahresgebühr.

Wenn man Leute "nötigt" Adblocker abzuschalten: was sollen Sie tun? die haben nur 2 Möglichkeiten. Weiterhin Werbung zu ignorieren, oder sich zu "revanchieren". Da hat Vegas schon recht.

Wir hatten ja schon einmal eine Adblocker-Diskussion. Im Prinzip sollten Leute, die die besprochene Software-Lösung nutzen, schildern, ob sie tatsächlich mehr rausholen. Oder ob's Problem mit Google gab. Aber da vertraue ich auch Englischsprachigen Foren. Da muss man nicht auch selbst noch eigene Erfahrungen sammeln.

Anzeige von:

SEO Telefonberatung bei ABAKUS:
  • Schnelle & kompetente Hilfe
  • Direkte Kommunikation
  • Fachkundige Beratung
  • Geringer Kostenaufwand
Sprechen Sie uns gerne an:
0511 / 300325-0

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2054
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 05.08.2014, 22:20 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Gegen einen Spenden-Button spricht nichts. Das meinen auch die hochrangigen Leute im Google-Forum. Man soll ihn nur am besten nicht zusammen mit Werbung zeigen (oder weit davon entfernt). Und am besten Wörter wie "Werbung", "Kosten" und "Unterstützung" nirgendwo zusammen erwähnen.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 06.08.2014, 02:58 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Am Schluss knicken wir alle ein:
https://adblockplus.org/en/acceptable-ads#criteria

Ich melde mal ein paar Websites, die nur Textads zeigen.

top
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 687
Registriert: 14.07.2005, 17:09

Beitrag top » 06.08.2014, 14:49 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Die "normalen" Werbeanzeigen sind ja nicht der Grund warum man sich einen Werbeblocker installiert. Darum kümmert man sich erst, wenn man zu oft auf Seiten landet die einem mit großflächigen Einblendungen nicht mehr die eigentliche Seite zeigen. (Und dessen "X"-Butten oben rechts einem dann noch auf eine andere Seite weiterleiten. :bad-words: )

Wenn die Browserhersteller diesen übertriebenen Werbemüll als Standarteinstellung ebenso blocken würden wie sie es damals mit den "normalen" Popups gemacht haben, wäre das den meisten Nutzern vermutlich genug und sie würden auf zusätzliche AdBlocker verzichten. :wink:

Benutzeravatar
Sololand
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 550
Registriert: 28.11.2004, 01:03

Beitrag Sololand » 08.08.2014, 12:40 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Das Thema finde ich ganz und gar nicht lustig, dass ist hoch kritisch für alle kostenlosen Seiten, ich hab vor 2 Jahren noch 2000 EUR mehr mit Adsense noch paar Jahre und ich werde gar nix mehr verdienen und kann mein Servernetzwerk was immerhin auch schlappe 1500 EUR im Monat kostet abschalten und meine Leute entlassen. Ist ein Witz das sich da manche echt noch irgendwas kostenlos haben wollen ohne jegliche Gegenleistung zu erbringen

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1152
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag daniel5959 » 08.08.2014, 20:12 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Hallo,
Sololand hat geschrieben:... kann mein Servernetzwerk was immerhin auch schlappe 1500 EUR im Monat kostet abschalten und meine Leute entlassen.
mich würde interessieren, ob diese vielen Seiten nur MfA-Blabla zum Geldeinsammeln sind oder wirklich einen Nutzen für Besucher bieten, so dass sie vermisst würden, wenn sie nicht mehr da wären.

Wenn durch Adblocker die vielen "nutzlosen Websites" verschwinden würden, die Google nicht aussortiert, weil nicht in der Lage oder nicht Willens, dann wäre das ein großer Vorteil - leider auch mit Nebenwirkungen für die wenigen gute Seiten.

Früher gab es viele Idealisten, die gute Inhalte kostenlos zur Verfügung stellten. Aber dann kam die Geldgier ins Spiel und selbst die kleinsten Websitebastler pflasterten alles voll mit Werbung. Die Adblocker sind nur die logische Folge einer immer aufdringlicheren Werbeflut.

Von den Website-Betreibern ist leider kaum Zurückhaltung zu erwarten solange mehr Werbung auch mehr Gewinn bedeutet. Also wird der Adblockeranteil weiter zunehmen und die Adblocker-Betreiber sammeln nun ihrerseits einen Teil der Werbeausgaben ein.

Die Werbeeinnahmen werden nicht weniger, sie gehen jetzt nur an andere Firmen - sowas nennt man Marktwirtschaft. :wink:

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5217
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag Vegas » 08.08.2014, 20:34 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Sololand hat geschrieben:Das Thema finde ich ganz und gar nicht lustig, dass ist hoch kritisch für alle kostenlosen Seiten, ich hab vor 2 Jahren noch 2000 EUR mehr mit Adsense noch paar Jahre und ich werde gar nix mehr verdienen und kann mein Servernetzwerk was immerhin auch schlappe 1500 EUR im Monat kostet abschalten und meine Leute entlassen. Ist ein Witz das sich da manche echt noch irgendwas kostenlos haben wollen ohne jegliche Gegenleistung zu erbringen
Klingt hart, aber es gibt einfach Geschäftsmodelle, die nur auf Zeit funktionieren...adapt or die, es hilft nicht, sich gegen den Trend zu stellen.
Forward Up >> Suchmaschinenoptimierung >> SEO Notaufnahme >> SEO Audits >> SEM >> ORM

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 09.08.2014, 15:10 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Klingt hart, aber es gibt einfach Geschäftsmodelle, die nur auf Zeit funktionieren...adapt or die, es hilft nicht, sich gegen den Trend zu stellen.
Ich glaube, es gibt viele Möglichkeiten, thematisch enger oder regional begrenzt etwas aufzubauen und mal für eine Schweinehälfte einen Bericht über die Metzgerei Friedhelm zu verfassen.
Wenn die Browserhersteller diesen übertriebenen Werbemüll als Standarteinstellung ebenso blocken würden
Dafür gibt's doch Google Panda? Es liegt doch nicht am Browser, dies zu filtern sondern an Google selbst, sich die Nachhaltigkeit von Adsense/Adwords zu sichern. Das geht doch am besten über die Suche?.

Was allerdings kurios ist: in meinem Fachbereich bietet Google in der eigenen Suche und in Amazon die besten Anzeigen. Nachhaltigkeit (für das ganze Internet) würde bedeuten, dass Google guten Content finanziert. Da passiert zu wenig.

Google sieht eh alles zu algorhytmisch. Hauptsache Conversion. Bei anderen Werbeformen (TV, Print) heisst es noch oft "Das Umfeld muss stimmen". Im Internet ist das ein Glückspiel. Und zur Zeit gewinnen nur die Leute mit lausigem Umfeld...

Benutzeravatar
mipraso
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 52
Registriert: 20.02.2004, 08:09
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Beitrag mipraso » 02.09.2014, 20:49 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

N’abend,

ich hatte heute ein Werbeschreiben von https://www.tisoomi-services.com in der Snail Mailbox, die werben mit einem Anti-Adblock-System mit angepriesenen 35% mehr Umsatz.

Kennt das schon jemand und Erfahrungen damit?

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4241
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 03.09.2014, 01:14 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

mipraso hat geschrieben:ich hatte heute ein Werbeschreiben von https://www.tisoomi-services.com in der Snail Mailbox, die werben mit einem Anti-Adblock-System mit angepriesenen 35% mehr Umsatz.
Tun sie das? Auf der webseite steht nur dass sie dir sagen wieviele user angeblich adblocker einsetzen:

"Mit tisoomi Services der tisoomi GmbH können Sie herausfinden, wie häufig die Werbung auf Ihrer Website blockiert wird und wie groß die entsprechenden Reichweitenverluste für Sie sind.", und vielmehr gibts auf der seite derzeit auch nicht zu sehen...

luti
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 86
Registriert: 14.07.2009, 16:03

Beitrag luti » 03.09.2014, 22:10 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Vegas hat geschrieben:
Hanzo2012 hat geschrieben:Kann so etwas wie "Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen!" möglicherweise gar als Aufforderung zum Klicken betrachtet werden?
Kann nicht nur, sondern wird, auf den entsprechenden offiziellen Google Foren mehrfach bestätigt. Führt bei Entdeckung zur Accountsperrung bei Adsense. Aus die Maus, für immer. Selbst der reine Hinweis auf hohe Serverkosten ist schon extrem grenzwertig.
Mh, aber was ist dann z.B. mit wetteronline.de? Die haben sogar eine extra Seite mit Hinweis: https://www.wetteronline.de/adblock
Das Bild ist zwar als Hintergrund und in direkt in der CSS als data versteckt, aber dass sollte Bruder G nicht wirklich stören.

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4241
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 04.09.2014, 01:08 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Bei mir ist der text als standard <p>-element im quelltext lesbar; da ist nichts versteckt...

luti
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 86
Registriert: 14.07.2009, 16:03

Beitrag luti » 04.09.2014, 19:36 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

nerd hat geschrieben:Bei mir ist der text als standard <p>-element im quelltext lesbar; da ist nichts versteckt...
Ich meine nicht den Text sondern das Bild mit dem Hinweis von der Startseite, also das hier:

Bild

Benutzeravatar
mipraso
PostRank 2
PostRank 2
Beiträge: 52
Registriert: 20.02.2004, 08:09
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Beitrag mipraso » 04.09.2014, 21:59 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

@nerd

Die angepriesenen 35% mehr Umsatz standen in deren Flyer, Zitate aus diesem:

„Wir bieten Ihnen:

Ein zuverlässiges Anti-Adblock-System, das Werbeblocker umgeht

Eine einfache und unkomplizierte Integration

Ausführliche Statistiken zur Adblock-Quote, Werbemittelauslieferung und zusätzlicher Umsatz

Ab September die Belegung freier Werbeplätze mit hochwertigen Werbekunden

Keinerlei Beeinträchtigung Ihrer schon bestehenden Vermarktungspartnerschaften

Umgehen Sie problemlos Werbeblocker

Gewinnen Sie zusätzliche Werbekunden und steigern Sie Ihr Umsatzpotential

Erreichen Sie bis zu 35% mehr Umsatz"

Ich kann mir nur vorstellen, das sie die Anzeigen über ihren Server ausliefern werden, bis dieser auch in der Blacklist von Blockern auftaucht. Sie müssten also permanent neue URLs nutzen um immer einen Schritt weiter zu sein.
Zuletzt geändert von mipraso am 05.09.2014, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

Rem
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3878
Registriert: 08.12.2005, 18:45

Beitrag Rem » 04.09.2014, 22:38 Besucher bitten, den Werbeblocker abzuschalten?

Ich kann mir nur vorstellen, das sie die Anzeigen über ihren Server ausliefern werden, bis dieser auch in der Blacklist von Blockern auftaucht.
Include einer Base64-Graphik LOL

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag