registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Kann man von Webseiten leben?

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2057
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 25.04.2014, 10:54 Kann man von Webseiten leben?

Ich habe irgendwo gelesen, dass man die Zählpixel nur auf Seiten einbauen darf, in denen ausschließlich dieser eine Text zu sehen ist, d.h. keine "Sammelseiten".

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

gzs
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1384
Registriert: 03.12.2006, 12:10

Beitrag gzs » 25.04.2014, 11:52 Kann man von Webseiten leben?

Man muss dann nur alle Texte auf eine Seite bringen, sodass diese nicht erst angeklickt werden müssen
Das geht nicht, auch wenn du mehrere Texte auf einer Seite hast, wird das natürlich als EIN Text gewertet, egal wie lang er ist. Du wirst dir also schon etwas Mühe geben müssen um damit Geld zu verdienen.

Und gewisse Mindeststandards gibt es natürlich auch. Irgendwelche Nonsense-Ansammlungen oder Wortsalate fliegen da ganz schnell raus.

Aber wenn du es mal geschafft hast, 2000 gute Texte zu schreiben und so zu veröffentlichen, dass sie die Mindestaufrufe erreichen, ist das ein nettes Zubrot - aber mach das erst mal … :)
Ich habe irgendwo gelesen, dass man die Zählpixel nur auf Seiten einbauen darf, in denen ausschließlich dieser eine Text zu sehen ist, d.h. keine "Sammelseiten".
Auf der Seite darf ausser dem Text stehen was du willst. Wenn du den Text in der erforderlichen Mindestlänge zusätzlich noch mit einer Menge Wortmüll umgibst, ist das dein Bier. Aber der Text als solches muss halt irgendwo halbwegs zusammenhängend ersichtlich sein

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2057
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 25.04.2014, 12:01 Kann man von Webseiten leben?

gzs hat geschrieben:Auf der Seite darf ausser dem Text stehen was du willst. Wenn du den Text in der erforderlichen Mindestlänge zusätzlich noch mit einer Menge Wortmüll umgibst, ist das dein Bier. Aber der Text als solches muss halt irgendwo halbwegs zusammenhängend ersichtlich sein
Ja, das meinte ich.
Hat jemand Erfahrungen, was die Qualitätsbewertung angeht?

Tryle
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 24.04.2014, 15:01
Wohnort: Germany

Beitrag Tryle » 25.04.2014, 12:11 Kann man von Webseiten leben?

Also ich hab da schon ansprechende Lyrik/Gedichte geschrieben, allerdings alles im Bereich der schwarzromantik und damit kann nicht jeder was anfangen. Muss ich dann echt später über meine fb seite bewerben.
Aber glaub mehr als 50 Texte werden es vorerst nicht und traffic über Suchmaschinen Optimierung auf die seiten zu leiten, wäre da auch recht schwer, da sicherlich kaum jemand nach sowas sucht. Es sei denn gekoppelt mit Piercingschmuck, Pflegetipps für Tattoos etc. da wären die Zugriffe bestimmt machbar. Auch über die Gamingbranche, wenn ich Illustrationen zu Games entwerfe, die noch in betaphase sind und nach denen da meist oft gegoogelt wird. Zockerfacebook Gruppen haben da schon oftmals 12.000 Mitglieder...die IDs mit nem ID Scraper abgreifen und in den fb werbemanager importieren, sofern das noch geht. Dann bekommen nur die Leute aus der Gruppe die Werbung angezeigt. Viraler Effekt ist da machbar, aber schon recht aufwendig, dafür dass es nur alles für die Texte ist und kostet erstmal sicherlich 100,- Werbeanzeige....und dann weiss ich nicht, ob die andern Texte auch angeklickt werden.

Muss ich noch alles ueberdenken und schauen, wie ich das anstelle. Option wie zaehlpixel in einen PDF download einzubinden gibt es auch noch...und die links dann über diverse Ebookforen verstreuen :)

Modena
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 544
Registriert: 27.11.2008, 20:47

Beitrag Modena » 29.04.2014, 00:11 Kann man von Webseiten leben?

Ich muss da etwas widersprechen.

Irgendwas nebenbei machen ist ja ganz nett, aber wenn Du etwas erreichen willst und es Dir leisten kannst ist es immer sinnvoll volle Power in ein Projekt zu setzen.

Wenn Du nur ein paar Stunden nebenbei machst, hast Du halt auch nur einen geringen Einblick. Von den Stunden geht Zeit für ne Menge Kleinkram weg.

Wenn Du wenig Zeit investierst, vergisst Du mehr als Du Dir wieder aneignest. Wenn Du allerdings alle Kraft in das Projekt stecken kannst, lernst Du schneller und mehr. Es gibt mehr AHA-Effekte ... positive Verstärkung.

Ein gewisses Risiko muss man auch bereit sein einzugehen.

Einen Teil der Arbeit (Konzept, Website, erster Content) Infos aneignen kannst Du tatsächlich nebenbei machen. Dann solltest Du allerdings durchstarten. Vielleicht kannst Du im Job auf Teilzeit wechseln. Dann bist Du nicht aus dem Job raus, hast knapp Deinen Lebensunterhalt.

Ob das jetzt Erfolg bringt, ist allerdings damit nicht gesagt.

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag