registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Eure Fragen und Erfahrungsberichte zu Affiliate-Programmen, Affiliate Portalen, Provisionen, Leads, Performance und Rendite könnt Ihr hier teilen.
Neues Thema Antworten
netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 97
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag netzfreak » 10.01.2021, 15:25 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Hallo zusammen,

durch den Brexit zieht AWIN bekanntlich seine Publisher mit Sitz in der EU wieder von der AWIN Ltd. zur AWIN AG um. In diesem Rahmen wurde auch das Formular mit den Steuerdaten unter "Auszahlungsdetails" überarbeitet und man wurde aufgefordert, seine Daten dort auf Vollständigkeit und Aktualität zu überprüfen. So weit, so gut. Das habe ich dann auch schon im Dezember gemacht und bislang schien auch alles einwandfrei.

Seit wenigen Tagen sehe ich aber im Dashboard die Meldung: "ACHTUNG! Sie müssen Ihre Steuerdetails bis zum 31. Januar 2021 unter "Auszahlungsdetails" in Ihrem Account vervollständigen und bestätigen, um weiterhin Auszahlungen zu erhalten".

Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage, welche Daten evtl. noch fehlen könnten: Ich habe kein Bundesland angegeben, aber das wurde vom Formular auch nicht als Pflichtfeld verlangt und müßte sich eher auf Länder wie die USA beziehen? Außerdem habe ich bislang keinen "Steuerprüfbeleg" hochgeladen. Auch dies wurde vom Formular nicht unbedingt verlangt. Ich konnte die Daten im Dezember problemlos ohne diese beiden Angaben speichern (während dies ohne Angabe einer PLZ o.ä. nicht möglich wäre, das Formular prüft also durchaus die Eingaben in einem gewissen Umfang).

Laut https://wiki.awin.com/index.php/Publish ... Details_DE soll es sich bei dem Steuerprüfbeleg um "ein beliebiges Schreiben oder eine Bescheinigung, worin Ihre Steuerdetails aufgeführt sind" handeln. Ich meine, vor ein paar Wochen (als das neue Formular onlinegestellt wurde) irgendwo gelesen zu haben, daß die Sache mit dem Steuerprüfbeleg sich auf Publisher in den USA beziehen würde. Eine solche Formulierung finde ich jetzt aber nirgends mehr. Entweder hatte ich das falsch in Erinnerung oder die Seiten im AWIN-Wiki wurden in der Zwischenzeit geändert.

Ich würde gerne wissen:

1.) Habt Ihr die oben zitierte Meldung auch in Eurem AWIN-Dashboard? Weiß jemand, ob dieser Hinweis evtl. an alle Publisher geht, egal ob die Daten vollständig sind oder nicht? Oder kann ich davon ausgehen, daß AWIN meine Daten tatsächlich als unvollständig ansieht?

2.) Hat jemand von Euch einen solchen Steuerprüfbeleg hochgeladen? Falls ja: Nehmt Ihr da einfach einen Steuerbescheid o.ä. und schwärzt dort dann die Daten, die über Eure Adresse / Steuernummer, etc. hinausgehen?

Viele Grüße
Netzfreak

Anzeige von:

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Colindie
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 31.08.2019, 21:03

Beitrag Colindie » 10.01.2021, 21:09 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Ich habe die Nachricht auch. Habe meine Daten bis auf besagten Nachweis komplett angegeben. Wüsste auch gern,
- ob der Nachweis notwendig ist und
- ob die Nachricht eine Standardnachricht ist oder ob wir sie bekommen, weil etwas unvollständig ist.

Hanzo2012
Community-Manager
Community-Manager
Beiträge: 2075
Registriert: 26.09.2011, 23:31

Beitrag Hanzo2012 » 10.01.2021, 22:14 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Warum fragt ihr nicht einfach bei AWIN nach?

netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 97
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag netzfreak » 11.01.2021, 12:15 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Hanzo2012 hat geschrieben:
10.01.2021, 22:14
Warum fragt ihr nicht einfach bei AWIN nach?
Hier im Forum sind (wenn ich ältere Diskussionen richtig interpretiere) durchaus einige AWIN-Publisher aktiv - da kann man ja ruhig Erfahrungen untereinander austauschen. ;)

Beim Awin-Support habe ich seit der Fusion mit Affilinet meist wochenlang auf eine Antwort warten müssen. In einem Fall hat es nach meiner Erinnerung sogar Monate gedauert, bis mal eine Reaktion auf eine E-Mail erfolgte. :(

Viele Grüße
Netzfreak

KFUG
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2021, 16:13

Beitrag KFUG » 12.01.2021, 16:23 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

Habe die selbe Nachricht angezeigt bekommen, obwohl alle Daten hinterlegt sind. Wie bei dir, fehlt mir auch der Steuerprüfbeleg. Ich denke mal die wollen etwas aktuelles haben, z.B. diese "Bescheinigung über die Erfassnug als Steuerpflichtiger" vom FA, das du auch als Gewerbetreibender gemeldet bist. Ich werde die mal hinschicken und schauen was passiert.

Falls doch jemand bei AWIN nachgefragt und tatsächlich eine Antwort erhalten hat, würde mich die Antwort auch interessieren.

netzfreak
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 97
Registriert: 01.01.2009, 17:15

Beitrag netzfreak » 12.01.2021, 17:50 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

@KFUG:

Die von Dir genannte Bescheinigung basiert doch auf dem Umsatzsteuerrecht? Kleine Publisher dürften (da unter den Grenzwerten zur Umsatzsteuerpflicht) aber oftmals gar keine Umsatzsteuer-ID haben.

Wenn ich die von mir oben verlinkte AWIN-Wiki-Seite richtig verstehe, müßte eigentlich ein beliebiges Schreiben vom Finanzamt reichen, wo eben die persönlichen Steuerdaten aufgeführt sind (als quasi "offizielle Bestätigung"). Da würde sich im Grunde ein Steuerbescheid o.ä. anbieten, bei dem man aber die nicht für Dritte bestimmten Daten dann schwärzen müsste.

Die Frage ist aber wie gesagt, ob das überhaupt für deutsche Publisher gilt. Von anderen Netzwerken o.ä. kenne ich das nicht und bislang wollte Zanox/Awin sowas auch nicht haben. Ich wundere mich, daß es sonst nirgends Diskussionen zu dem Thema gibt - wo sind denn die zigtausend Publisher, die AWIN haben soll (die sind doch alle von dieser Frage betroffen)? ;)

Viele Grüße
Netzfreak

kinderfahrradfinder
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2021, 10:32

Beitrag kinderfahrradfinder » 13.01.2021, 10:40 AWIN: Steuerprüfbeleg zukünftig notwendig?

netzfreak hat geschrieben:
11.01.2021, 12:15
Beim Awin-Support habe ich seit der Fusion mit Affilinet meist wochenlang auf eine Antwort warten müssen. In einem Fall hat es nach meiner Erinnerung sogar Monate gedauert, bis mal eine Reaktion auf eine E-Mail erfolgte. :(
Kenne ich :D Nach vielen Monaten kommt dann eine Email mit der Frage zurück, ob die alte Anfrage noch aktuell ist und einer Beantwortung bedarf :-?

Es gibt aber einen "Trick", wie man schnell Antworten von Awin bekommt: Einfach beim DACH Publisher Service anrufen. Da wird einem wenn möglich sofort geholfen und ansonsten die Fragen gesammelt und tatsächlich recht zeitnah via email oder gar Rückruf beantwortet.

Seltsam - aber so ist das bei Awin, seit ich dabei bin. :naund:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag