registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Duplicate Content vermeiden

Alles über Google diskutieren wir hier.
Vollgasse
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 10
Registriert: 09.01.2019, 11:17

Beitrag Vollgasse » 17.01.2020, 20:19 Duplicate Content vermeiden

Hallo!

Es geht um die Seite https://www.maxchip.de.

Und zwar haben wir dort den Bereich konfigurieren, wo diverse Modelle zu finden sind.

Jetzt wollten wir nicht unbedingt an die 1.000 unterschiedlichen Beschreibungen einfügen, sondern so einen "allgemeinen" Text ala bis zu xx mehr Leistung, Verbrauch reduzieren etc. und nur halt eben immer Marke und Modell Name austauschen.

Wie setze ich das am besten um, dass kein DC entsteht?

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2175
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 17.01.2020, 21:28 Duplicate Content vermeiden

Vollgasse hat geschrieben:
17.01.2020, 20:19

Wie setze ich das am besten um, dass kein DC entsteht?
kein Copy & paste nutzen sondern individuelle Beschreibungen nutzen
Zuletzt geändert von arnego2 am 18.01.2020, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Arnego2 <Webseiten Neu & Umbau ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1191
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag daniel5959 » 18.01.2020, 04:11 Duplicate Content vermeiden

Hallo,

wieder die Firma mit der Briefkastenadresse in München - unauffällig ist im Impressum vermerkt "Shop mit Sitz außerhalb" - außerhalb von München, Deutschland oder der EU?
Briefkastenfirma mitten in München: 183 Unternehmen in einem Haus

Sieht ganz schön schmal aus, das rote Haus mit der Nummer 44: Im Erdgeschoss ist eine Pizzeria – darüber sind sehr viele Briefkastenfirmen untergebracht.

Quelle: abendzeitung-muenchen.de
Die vor gut 3 Monaten gegründete Limited mit "Sitz" in London, vermutlich von einer Scheindirektorin "offiziell" geleitet, die im Impressum als "Geschäftsführer" angegeben ist - wer's glaubt.
Aber warum melden deutsche Unternehmer ihre Firmen über eine Münchner Firma in England an? Dafür gibt es verschiedene Gründe: Man kann schon mit nur einem britischen Pfund Startkapital eine solche Firma gründen. Auch kann man sich als Unternehmer hinter einem "Scheindirektor" wie Uwe Z. verstecken, und somit verhindern, dass man mit etwaigen illegalen Aktivitäten der Firma öffentlich in Verbindung gebracht wird.

Der Service von Uwe Z. ist stark nachgefragt: So ist er als Direktor von 861 Firmen im englischen Handelsregister gelistet. Mit dieser Tätigkeit hat er nach eigenen Aussagen in vier Jahren über 400.000 Euro gemacht.

Quelle: abendzeitung-muenchen.de
Mit der Motorengarantie (1 bis 3 Jahre, 3.000 bis 10.000km) ist es vermutlich nicht weit her, denn es ist kaum Haftungskapital da und wo die wirklichen Betreiber sitzen, wenn etwas am Motor kaputt geht, das weis keiner.
Viele von ihnen werden schnell wieder aufgelöst oder verschmelzen mit anderen Briefkastenfirmen an anderen Adressen. ... Für nur ... im Monat ... inklusive Postumleitung zur echten Adresse.

Quelle: abendzeitung-muenchen.de
daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2249
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 07:49 Duplicate Content vermeiden

> Jetzt wollten wir nicht unbedingt an die 1.000 unterschiedlichen Beschreibungen einfügen, sondern so einen "allgemeinen" Text ala bis zu xx mehr Leistung, Verbrauch reduzieren etc. und nur halt eben immer Marke und Modell Name austauschen.

Kann man alles automatisiert machen mit einem Template welches ausreichend Variablen bereitstellt.

Das Impressum sollte angepasst werden oder wie kann eine Limited persönlich haften? Doch maximal deren Gesellschafter und meistens nur in Höhe der Einlage.

supervisior
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2613
Registriert: 26.06.2006, 09:11

Beitrag supervisior » 18.01.2020, 08:37 Duplicate Content vermeiden

staticweb hat geschrieben:
18.01.2020, 07:49

Das Impressum sollte angepasst werden oder wie kann eine Limited persönlich haften? Doch maximal deren Gesellschafter und meistens nur in Höhe der Einlage.
Das stimmt nicht ganz. Geschäfstführende Gesellschafter müssen sehr wohl haften und zwar in allen Belangen der Sozialversicherung. Wenn man dem besagten Personenkreis schuldhaftes Vergehen bei der Zahlung vom Arbeitgeber Anteil der Sozialversicherung nachweisen kann, haften diese mit ihrem Privatvermögen. Die Hürden für den Nachweis sind da sehr gering. Da reicht schon der Verdacht.

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2249
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 09:09 Duplicate Content vermeiden

Ich stimme dir da - ausnahmsweise :-) - voll zu.

Aber schau dir mal das Impressum an, dann weißt du was ich meine.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2175
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 18.01.2020, 14:12 Duplicate Content vermeiden

Verschleierung ist ja nicht immer was negatives in so einigen Fällen sind es wohl eher Gründe wie Abmahnungen zu vermeiden.
Arnego2 <Webseiten Neu & Umbau ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1191
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag daniel5959 » 18.01.2020, 18:24 Duplicate Content vermeiden

Hallo,

eine Firma mit guten Produkten muss sich nicht hinter Briefkastenadresse und Limited in England verstecken - viele der Gründe sind wohl eher vorgeschoben - es gibt anwaltliche Hilfe für die rechtssichere Gestaltung von Webseiten/Shops und Verträgen.

In Deutschland gibts ca. 3,48 Millionen Unternehmen (2017 - Quelle: de.statista.com) und die große Mehrheit versteckt sich nicht.

Viel wichtiger für Kunden ist die Nichterreichbarkeit der Betreiber. Wenn keiner mehr ans Telefon geht oder Mails beantwortet, dann stoßen Kunden auf die Briefkastenadresse und finden niemand vor, den sie haftbar machen können.

Auch bei der Limited in England dürfte keiner vorhanden sein - außer der "Miss Nikola ..." - die vermutlich als "Strohfrau" zwar offizielle Schriftstücke unterschreiben, aber sonst nicht viel machen kann.

Stichwort "Trust" (Vertrauen) - wer vertraut dieser Firma? - ich jedenfalls nicht.

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6367
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 18.01.2020, 18:31 Duplicate Content vermeiden

LTD´s gelten beim User und nicht nur da, eher als unseriös.
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2175
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 18.01.2020, 19:18 Duplicate Content vermeiden

daniel5959 hat geschrieben:
18.01.2020, 18:24

In Deutschland gibts ca. 3,48 Millionen Unternehmen (2017 - Quelle: de.statista.com) und die große Mehrheit versteckt sich nicht.
Das ist richtig, reicht schon 1% um das Geschäft der LTD zum rauschen zu bringen. Die Große Mehrheit hat auch keine Portokasse wie SAP. Es soll ja Leute geben die ganz von unten anfangen und sich erst hocharbeiten müssen.

Wem eine LTD nützt warum nicht?
Arnego2 <Webseiten Neu & Umbau ab 80 Euro>

Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1191
Registriert: 20.04.2010, 23:25
Kontaktdaten:

Beitrag daniel5959 » 19.01.2020, 10:03 Duplicate Content vermeiden

Hallo,
arnego2 hat geschrieben:Es soll ja Leute geben die ganz von unten anfangen und sich erst hocharbeiten müssen.
Zur Webseite gibts einen Thread vom November 2019, auf das sich mein "wieder die Firma mit der Briefkastenadresse ..." bezog, siehe >> viewtopic/t-143934.html - und hier Auszüge daraus ...
Vollgasse hat geschrieben:Die Domain an sich ist bereits 11 Jahre alt, war aber zwischenzeitlich für über 3 Jahre vom Netz und seit ca. 4-5 Monaten wieder online und kontinuerliches SEO.
Vollgasse hat geschrieben:Begonnen haben wir ungefähr Ende August/Anfang September mit dem Linkaufbau in Foren, Gastartikeln etc.

Aus sehr früheren Jahren sind jedoch noch zahlreiche Backlinks online, ...
daniel5959 hat geschrieben:Bei firmenwissen.de ist noch eine M... Chiptuning GmbH eingetragen mit der gleichen Domain, die im Forum genannt wurde. Im Handelsregister steht diese GmbH auch, als GmbH nach österreichischem Recht, Zweigniederlassung der GmbH in Österreich. Die gleichnamige GmbH in Österreich ging in Konkurs und wurde im Sommer 2019 gelöscht.
Eine Maxchip GmbH wurde 2011 im Handelsregister eingetragen, 2012 der Sitz verlegt und Name in CMS Supatrak GmbH geändert, 2013 infolge Insolvenzeröffnung aufgelöst.

Nachtrag eingefügt: Es gab auch noch eine Arenas UG (haftungsbeschränkt), bei firmenwissen.de wird zu maxchip.de verlinkt. Die UG hat mehrfach den Sitz geändert und ist inzwischen aufgelöst laut Handelsregister. (Anm.: Nachfolgenden Absatz ergänzt.)

Von Anfängern, die sich erst hocharbeiten müssen, kann nach sovielen Jahren wohl nicht mehr gesprochen werden. Eher von mehreren gescheiterten Versuchen mit GmbHs bzw. UG und jetzt wird eben die Billigvariante mit der Limited in England genommen (Malta oder Panama hätten einen noch schlechteren Ruf), vermutlich damit bei einem erneuten Scheitern nur "ein paar Euro" weg sind und Kläger es mit Ihren Klagen schwerer haben - von "vertrauenswürdig" kann da ja keine Rede sein.

Ich möchte den Thread nicht noch mehr in die Länge ziehen - von meiner Seite aus hat sich das Thema "Maxchip" erledigt.

daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag