registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Tauscht Euch hier zu Marketing und Webpromotion, außer Suchmaschinenmarketing bzw. SEO und Linktausch Angeboten, aus.
Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1147
Registriert: 20.04.2010, 23:25

Beitrag daniel5959 » 17.01.2020, 18:04 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Hallo,

selber habe ich mit Marketing nichts zu tun, aber einen interessanten Artikel im Firefox Browser bei "Empfohlen von Pocket" gefunden, siehe
Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach
...
Die Marketingwissenschaft („Science“) besitzt zahlreiche Erkenntnisse, an die sich jedoch niemand hält. Byron Sharp veröffentlichte sein wegweisendes Buch „How Brands Grow“ bereits vor zehn Jahren. Darin beschreibt er, warum und wie Marken jedes Jahr neue Käufer gewinnen müssen und dass hierzu kontinuierliche und öffentlich sichtbare Kampagnen nötig sind, die große Zielgruppen erreichen.

Doch die Werbe-Wirklichkeit sieht anders aus. Seit zehn Jahren bemühen sich Werber, ihre angeblich maßgeschneiderten Kampagnen an immer weniger Zielpersonen auszuspielen. Sie glauben, damit die Effizienz zu steigern und erreichen das genaue Gegenteil. Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.

Den ganzen Artikel unter >> https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstl ... 27226.html
daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6334
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 17.01.2020, 20:59 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.
Schöner Satz, er sagt alles aus .

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2014
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 07:29 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

> Schöner Satz, er sagt alles aus .

Nein, denn wenn es Blocker für Fernseh- und Printwerbung geben würde, wären diese genauso verbreitet.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 10:15 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

swiat hat geschrieben:
17.01.2020, 20:59
Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.
Schöner Satz, er sagt alles aus .

Gruss
Das Problem ist u. war schon immer bekannt, aber ich beobachte bei uns, dass verstärkt Leute mit Budget anrufen, die sich eben auch über das Problem höllisch aufregen u. sich auch darüber aufregen, dass man bspw. bei Linkedin ständig "schöne Zahlen" etc. pusht u. primär Hippster ist.

Natürlich machen "die weiter, als wäre nichts geschehen", weil schlichtweg ein gewisser Innovationsstau existiert u. man auf Hippster-Messen, Hippster-Blubb konditioniert ist u. mir hat letzten Dezember jmd. "von denen" erklärt, dass man wg. allgem. "Verzweiflung" teilw. "schöne Zahlen" in die Reports reinschreibt u. ich erinnerte mich bei der Gelegenheit an die vielen VIELEN hitzigen Diskussionen rund um die Ausrichtung solcher Werbemaßnahmen an Zielgruppen, Zielgruppenstrukturen u. Märkte. Damit lassen sich nämlich allgem. Befindlichkeiten der Werbung-hassenden Menschen durchaus auch umgehen. Leider ist das nicht simpel skalierbar u. man muss die hübschen Hippster-Köpfe etwas mehr anstrengen u. das geht nicht so einfach über banalste Account-Befüllungen.

Ich merke aber auch sehr deutlich, dass die Budgethalter_innen umorientieren.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 10:16 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

staticweb hat geschrieben:
18.01.2020, 07:29
> Schöner Satz, er sagt alles aus .

Nein, denn wenn es Blocker für Fernseh- und Printwerbung geben würde, wären diese genauso verbreitet.
Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.

Anzeige von: