registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Tauscht Euch hier zu Marketing und Webpromotion, außer Suchmaschinenmarketing bzw. SEO und Linktausch Angeboten, aus.
Benutzeravatar
daniel5959
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1152
Registriert: 20.04.2010, 23:25

Beitrag daniel5959 » 17.01.2020, 18:04 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Hallo,

selber habe ich mit Marketing nichts zu tun, aber einen interessanten Artikel im Firefox Browser bei "Empfohlen von Pocket" gefunden, siehe
Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach
...
Die Marketingwissenschaft („Science“) besitzt zahlreiche Erkenntnisse, an die sich jedoch niemand hält. Byron Sharp veröffentlichte sein wegweisendes Buch „How Brands Grow“ bereits vor zehn Jahren. Darin beschreibt er, warum und wie Marken jedes Jahr neue Käufer gewinnen müssen und dass hierzu kontinuierliche und öffentlich sichtbare Kampagnen nötig sind, die große Zielgruppen erreichen.

Doch die Werbe-Wirklichkeit sieht anders aus. Seit zehn Jahren bemühen sich Werber, ihre angeblich maßgeschneiderten Kampagnen an immer weniger Zielpersonen auszuspielen. Sie glauben, damit die Effizienz zu steigern und erreichen das genaue Gegenteil. Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.

Den ganzen Artikel unter >> https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstl ... 27226.html
daniel5959 :)
FindeLinks.de - gute Infoseiten, redaktionell geprüft!

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6354
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 17.01.2020, 20:59 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.
Schöner Satz, er sagt alles aus .

Gruss
Kostenlose Backlinks: Hier lang <<<

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2166
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 07:29 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

> Schöner Satz, er sagt alles aus .

Nein, denn wenn es Blocker für Fernseh- und Printwerbung geben würde, wären diese genauso verbreitet.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 10:15 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

swiat hat geschrieben:
17.01.2020, 20:59
Insbesondere die digitale Werbung nervt die Menschen wie nie zuvor, macht sie zu Werbehassern und treibt die Zahl der adblockenden User in schwindelerregende Höhen. Lernen die Werber daraus? Nein, sie machen weiter, als wäre nichts geschehen.
Schöner Satz, er sagt alles aus .

Gruss
Das Problem ist u. war schon immer bekannt, aber ich beobachte bei uns, dass verstärkt Leute mit Budget anrufen, die sich eben auch über das Problem höllisch aufregen u. sich auch darüber aufregen, dass man bspw. bei Linkedin ständig "schöne Zahlen" etc. pusht u. primär Hippster ist.

Natürlich machen "die weiter, als wäre nichts geschehen", weil schlichtweg ein gewisser Innovationsstau existiert u. man auf Hippster-Messen, Hippster-Blubb konditioniert ist u. mir hat letzten Dezember jmd. "von denen" erklärt, dass man wg. allgem. "Verzweiflung" teilw. "schöne Zahlen" in die Reports reinschreibt u. ich erinnerte mich bei der Gelegenheit an die vielen VIELEN hitzigen Diskussionen rund um die Ausrichtung solcher Werbemaßnahmen an Zielgruppen, Zielgruppenstrukturen u. Märkte. Damit lassen sich nämlich allgem. Befindlichkeiten der Werbung-hassenden Menschen durchaus auch umgehen. Leider ist das nicht simpel skalierbar u. man muss die hübschen Hippster-Köpfe etwas mehr anstrengen u. das geht nicht so einfach über banalste Account-Befüllungen.

Ich merke aber auch sehr deutlich, dass die Budgethalter_innen umorientieren.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 10:16 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

staticweb hat geschrieben:
18.01.2020, 07:29
> Schöner Satz, er sagt alles aus .

Nein, denn wenn es Blocker für Fernseh- und Printwerbung geben würde, wären diese genauso verbreitet.
Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.

Anzeige von:

Content Marketing Strategie von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2166
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 10:58 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

> Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.

Zumindest für Amazon Prime gibt es ein Affiliate Programm, welches auch ausgiebig genutzt wird.

Benutzeravatar
/Affilitiv/
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 604
Registriert: 11.08.2015, 12:50
Kontaktdaten:

Beitrag /Affilitiv/ » 18.01.2020, 11:34 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

staticweb hat geschrieben:
18.01.2020, 10:58
> Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.

Zumindest für Amazon Prime gibt es ein Affiliate Programm, welches auch ausgiebig genutzt wird.
ähm, der hannes meinte da wohl "Film kucken via Netflix oder Amazon Prime"

Du redest nun vom Amazon Prime Kundewerben Werbung ..... z.B. eventuell auf youTUBE die langsam zum Fernseher mit Werbepausen werden (da gibts ja auch shcon ein "youTUBE ohne Werbung für X€ im Monat) .....
Corona Rechner 💯 Karl Lauterbach

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4241
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 18.01.2020, 11:44 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

staticweb hat geschrieben:
18.01.2020, 07:29
> Schöner Satz, er sagt alles aus .

Nein, denn wenn es Blocker für Fernseh- und Printwerbung geben würde, wären diese genauso verbreitet.
Die situation ist bei fernsehen ja noch viel schlimmer - viele leute, vor allem die juengerenschalten gar nicht mehr ein! Ich selbst habe nur noch bildschirm + raspberry pi media center zu hause stehen um youtube oder filme zu streamen.
Als ich bei meinen eltern zuletzt mal fernsehen geschaut habe war das ja einfach nur noch grauenhaft. Trash tv auf billige herstellungskosten optimiert, wiederholungen von serien die vor 10 jahren mal lustig waren, gute filme werden total versaut indem alle 10 minuten mit mindesten 5 minuten werbung unterbrochen werden sodass man nach einer halben stunde genervt abschaltet.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 12:38 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Ja. Ich meinte tatsächlich "Film glotzen auf Netflix" ohne Werbung.

Eigentlich finde ich ja die Gesamtsituation interessant ... mit den Werbern u. deren schlechter Arbeit. Vielleicht erlebt man hier tatsächlich, dass der Markt sich selbst regelt u. die Adblocker eben stumpfe Werbende disziplinieren?

Ich meine ... ich sehe ständig bspw. Bannerwerbung von "Coaches", deren Werbung ich mal bei FB zerlegte u. da sehe ich bspw. dass die Ausspielalgorithmen zu dumm sind, um zwischen "guter" u. "schlechter" Interaktionen zu unterscheiden u. dann sehe ich Werbende, die zu doof sind, sowas zu filtern. Natürlich provoziert "sowas" seltsame "Gefühle".

Oder was soll der Quatsch:
Ich kaufe irgendwas ein u. werde gefühlt Jahre nach "Kauf" vom Shop mit bescheuerter Werbung zugepflaster.

Oder dann noch weiterer Käse:
Ich bekomme haufenweise Influencermarketinganfragen, nur weil ein paar meiner Accounts geile Schwanzvergleichszahlen zeigen.

Natürlich bekommen die Werbenden halt irgendwann mal Probleme, wenn die Konzepte nichts bringen, nicht auf Zielgruppen u. deren Bedürfnisse ausgerichtet werden u. ich freue mich über diese Situation.

staticweb
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2166
Registriert: 04.05.2016, 14:34

Beitrag staticweb » 18.01.2020, 13:21 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

> Ja. Ich meinte tatsächlich "Film glotzen auf Netflix" ohne Werbung.

OK, aber das ist ja auch eine Frage der Finanzierung. Wer soll hier das böse Gegenbeispiel sein? YouTube?

Das ist ja ein ganz anderes Business-Modell.

Im übrigen gibt es auch bei Prime zumindest Eigenwerbung.

Benutzeravatar
arnego2
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2072
Registriert: 23.02.2016, 13:55
Kontaktdaten:

Beitrag arnego2 » 18.01.2020, 17:48 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

hanneswobus hat geschrieben:
18.01.2020, 10:16
Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.
Noch meinst du wohl. Frage der Zeit.
Arnego2 <Webseiten Umbau ab 80 Euro>

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6673
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 18.01.2020, 18:47 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

arnego2 hat geschrieben:
18.01.2020, 17:48
hanneswobus hat geschrieben:
18.01.2020, 10:16
Naja. Es gibt schon Gründe für den Stand v. AmazonPrime u. Netflix. Da sehe ich nämlich keine Werbung.
Noch meinst du wohl. Frage der Zeit.
Mir egal. Mich interessiert, was JETZT da zu sehen ist u. da sehe ich guten Content u. NULL Werbung. ^^

Eventuell ist das ja auch ein Beispiel für ein zielgruppengerechtes Produkt. ^^

held eins
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 23
Registriert: 09.09.2020, 15:50

Beitrag held eins » 09.09.2020, 16:00 Werber laufen wie Lemminge der falschen Zielgruppe nach

Ich habe gerade heute mit großer Freude eine Facebook-Anzeige aufgerufen und habe tatsächlich auch etwas gekauft, da ich das Produkt schon immer haben wollte. Ich wusste es nur nicht ;-)

Was ich damit meine: Gut gemachte Werbung ist kein Problem. Da kommt die Frage nach der Zielgruppe auf, die eingangs erwähnt wurde.

Was mich werbeverdrossen macht ist die unfassbare Zahl an Werbeeinblendungen, die mich einfach nur stört. Billige Handygames (ich habe nur ein einziges Spiel auf dem iPad, ansonsten spiele ich seit Jahren nicht) oder merkwürdige Anlagetipps. Wenn die Werbung mich also nicht "einfängt" und dazu noch störend wird (störende Animationen, riesige Bilder, die bei schlechtem Netz meinen eh schon spärlichen Downstream verstopfen), dann führt das dazu, dass ich eben doch mehr und mehr mit AdBlockern liebäugle.

Antworten