registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Hier kannst Du Deine Fragen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) stellen.
Benutzeravatar
mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4180
Registriert: 08.09.2006, 17:31

Beitrag mwitte » 09.03.2017, 19:25 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Lyk hat geschrieben:
mwitte hat geschrieben: Warum muss bei einem guten Produkt im dritten Jahr das Budget doppelt so hoch sein wie im ersten Jahr???
eventuell weil die werbeeinnahmen reinvestiert werden?
Nein -- es heißt ganz klar "welche INVESTITIONEN" werden getätigt -- das sind keine Einnahmen...
Wichtigste Forumregel: Nimm NICHTS persönlich -- alles ist Feedback...
Online-Profession GmbH - Online-Marketing-Agentur aus Münster

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3065
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 09.03.2017, 22:10 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

ich lese heraus, dass die anfangsinvestition bei ca. 315k liegt und alles andere durch erhoffte werbeeinnahmen generiert wird.

Nic313
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 89
Registriert: 26.02.2012, 00:23

Beitrag Nic313 » 12.03.2017, 00:37 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Also, ich kann mich nur anschließen, auch ich habe die Erfahrung gemacht (bei mehreren Portalen), dass vor allem in der ersten Zeit das Budget für Marketing hoch sein muss, zumindest in diesem Sektor... du wirst wohl schon nach ein paar Monaten wissen, wohin die Reise geht...., so war es zumindest bei meinen Projekten.
Ich hoffe dein Mut wird belohnt..., ich wünsche dir viel Erfolg, gerade diesen Sektor halte ich für recht
schwierig.. :)

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4293
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 12.03.2017, 02:11 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Vielleicht kannst du ja Stayfriends.de von der telekom abkaufen, damit haettest du ja schonmal was was lauft und ein paar hunderttausend user hat ... :wink:

Micha80
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 99
Registriert: 12.02.2008, 12:59

Beitrag Micha80 » 28.03.2017, 19:23 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Ich kann den Beitrag gar nicht ernst nehmen...das ist zu albern :roll:

Anzeige von:


Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 29.03.2017, 07:07 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Ich plane da auch etwas, kann aber die dahinterstehende Idee noch nicht verraten. Kann mir hier trotzdem jemand ne Prognose machen?

Mal im Ernst: Wer soll dazu etwas sagen können? Gut, einige trauen es sich ja zu.

Aber, eine Million Budget und drei Jahre Anlauf?

Das erste könnte heute zuwenig sein, je nachdem wie gross drangegangen werden soll, das zweite ist mit Sicherheit zu lang, egal was geplant ist.

Vieles was heute in ist und mit Milliarden bewertet wird, wird in drei, vier Jahren möglicherweise schon nicht mehr beachtet werden, ganz einfach deshalb, weil vieles was die global machen regional im Kleineren viel besser gemacht werden kann.

Braucht es Uber oder Airbnb wirklich? Können das nicht Regionale, welche sich unter einem Dach zusammenfinden, besser?

nerd
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4293
Registriert: 15.02.2005, 04:02

Beitrag nerd » 29.03.2017, 08:35 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

globetrotter hat geschrieben: Braucht es Uber oder Airbnb wirklich? Können das nicht Regionale, welche sich unter einem Dach zusammenfinden, besser?
Extrem schlechtes beispiel, und genauso abwegig wie ein lokales ebay nur fuer eine grosstadt, oder nur fuer gruene jacken aufzumachen.

Wohin gehe ich wenn ich in bielefeld eine unterkunft brauche? Airbnb ist global und funktioniert in Frankfurt, New York oder Sydney. Ich brauche nur einen account, und kann mir meinen ruf als gast oder anbieter dort ueber meherer jahre bei verschiedenen anbietern aufbauen. Abgesehen davon ist der der name Airbnb weltweit bekannt, und als anbieter kannst du sicher sein dass deine unterkuft dort gesehen wird.
Fuer Airbnb ist der aufwand fuer werbung, verwaltung, server und personal fuer eine einzige grosse webseite natuer auch deutlich guenstiger als wenn sie ein paar tausend regionale anbieter fuer jede kreisstadt am laufen haetten, die sich dann noch untereinander koordinieren muessten.

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 29.03.2017, 15:36 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Lokales Ebay? Gibt es das nicht? Von Ebay selbst?

Naja, Wohngelegenheiten und Taxifahrer lassen sich nur schwer per Post verschicken. ebenso Wohnzimmerschränke. Insofern ist der Vergleich auch ein schlechtes Beispiel.

Deine Denke nerd ist genau der Grund warum diese Konzerne so schnell so gross werden, sich etablieren und dann, zumindest eine zeitlang etabliert bleiben: "Uihh, die Ecke ist besetzt, darüber brauchen wir uns keine Gedanken mehr zu machen".

Was Uber, Airbnb den Usern an Logistik bieten kann jede "Dachgesellschaft" auch, ein globales Portal anbieten, einen Account etc.

Was sie nicht können ist: Die Qualität der Angebote vor Ort sichern und verbessern, gerade weil sie von einem Punkt aus zentral global agieren. Ganz davon abgesehen, dass sie sich für das Qualitätsmanagement der Angebote auch gar nicht interessieren, was sie u. a. zur Spielwiese von Ganoven und Betrügern macht.

Wenn man mal den Internettunnelblick ablegt: So schrecklich neu ist das ja nicht was die da machen, nichts als alter Wein in neuen Schläuchen.

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6688
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 29.03.2017, 17:14 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

naja. naja. naja.
ich mag ja persoenlich durchaus das sich-bekriegen mit den globals. aber ... ABER bei den vorliegenden gedankenspielchen fehlt mir das verstaendnis dafuer, dass die globals eben nunmal ueber extrem(st)e budget verfuegen u. ich habe absolut keine idee, wie man bspw. ebay, uber & co. da quasi "entspannt" da die anteile abjagen will. ich meine: klar ... die plattformen koennen komisch sein, koennen volller spinner u. betrueger sein, aber ich denke nicht, dass diese probleme die marken kaput machen u. nun weniger menschen dort aktiv werden, dort zu kunden werden.
gruß

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 30.03.2017, 06:11 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Das hat man irgendwann von Yahoo auch mal gedacht und von vielen "Konzepten" die zunächts durchgestartet sind und die (auch bei mir) mittlerweile schon so vergessen sind, dass ich mich nicht mal mehr an die "Marken" und Domains erinnere.

Vor Ganoven und Betrügern sicher zu sein, zeitnah kontrollieren zu können, ist doch schonmal ein gutes Argument und wenn den "Usern" dann noch dieselbe Reichweite suggeriert wird, wäre das, nach meiner Meinung, schon die halbe Miete.

Ausserhalb des Internets ist "Made in germany" immer noch ein Entscheidungs- und Kaufargument, nur im Internet nicht. Und ich frage mich da, warum das so ist. Den Amis kann da wohl die Schuld nicht zugeschoben werden, die freuen sich lediglich über die Bewegungsstarre der "Germans".

Auch im Internet gilt: Das Bessere ist der Feind des Guten, nur dieses Bessere muss auch irgendjemand dann auch mal wagen. In Deutschland und Europa sehe ich da nur Hasenfüsse. Gut, liegt auch wahrscheinlich daran, dass auch die Finanzierer in Europa Hasenfüsse sind.

Hier wird sich nur gegenseitig runtergezogen, statt mal etwas zu wagen und sich gegenseitig aufzubauen und zu unterstützen.

Eine nette, spielerisch gute Idee wie Snap, geschäftlich aber eigentlich, weil leicht kopierbar, eher mittelmässig, ist plötzlich Millionen und Millarden wert, wäre ausserhalb der USA initiiert und realisiert nur schlecht vorstellbar.

Die Samwerbrüder, auch nicht so wirklich koscher, zeigen zumindest, dass mit dem entsprechenden grossspurigen Auftreten Kapital eingesammelt werden kann, nur haben die sich halt leider auf das "Stehlen" und Kopieren von Konzepten spezialisiert, die noch klein sind und von denen sie sich Erfolg versprechen. Sich in Konkurrenz mit sich etablierenden Konzepten zu setzen trauen sie sich entweder nicht oder es gehört möglicherweise schlicht einfach nicht zu dem was sie sich zum Geschäftskonzept erkoren haben.
Zuletzt geändert von globetrotter am 30.03.2017, 15:32, insgesamt 2-mal geändert.

globetrotter
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 269
Registriert: 04.09.2007, 03:14

Beitrag globetrotter » 30.03.2017, 06:12 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Sorry, keine Ahnung wie das ging. Auf die falsche Taste gekommen.

ole1210
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 7476
Registriert: 12.08.2005, 11:40
Wohnort: Olpe

Beitrag ole1210 » 30.03.2017, 08:21 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

... nur schwer per Post verschicken. ebenso Wohnzimmerschränke.
Eine Hummel kann auch eigentlich nicht fliegen, sie weiß es aber zum Glück nicht und tut es trotzdem.

Schau mal was Westwing, Home24 & Co online umsetzen.

Panelo
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 72
Registriert: 26.09.2016, 13:30
Kontaktdaten:

Beitrag Panelo » 01.04.2017, 15:17 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

@crazygeek: Ich glaube das wird dir niemand so richtig beantworten können. Persönlich würde ich - bevor ich ein Projekt für 1 Millionen Euro starten würde - etwas Geld in Marktforschung und Umfragen investieren. Das gibt einem die wahrscheinlichsten Prognosen...

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6688
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 01.04.2017, 15:51 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

globetrotter hat geschrieben:Das hat man irgendwann von Yahoo auch mal gedacht und von vielen "Konzepten" die zunächts durchgestartet sind und die (auch bei mir) mittlerweile schon so vergessen sind, dass ich mich nicht mal mehr an die "Marken" und Domains erinnere.

Vor Ganoven und Betrügern sicher zu sein, zeitnah kontrollieren zu können, ist doch schonmal ein gutes Argument und wenn den "Usern" dann noch dieselbe Reichweite suggeriert wird, wäre das, nach meiner Meinung, schon die halbe Miete.

Ausserhalb des Internets ist "Made in germany" immer noch ein Entscheidungs- und Kaufargument, nur im Internet nicht. Und ich frage mich da, warum das so ist. Den Amis kann da wohl die Schuld nicht zugeschoben werden, die freuen sich lediglich über die Bewegungsstarre der "Germans".

Auch im Internet gilt: Das Bessere ist der Feind des Guten, nur dieses Bessere muss auch irgendjemand dann auch mal wagen. In Deutschland und Europa sehe ich da nur Hasenfüsse. Gut, liegt auch wahrscheinlich daran, dass auch die Finanzierer in Europa Hasenfüsse sind.

Hier wird sich nur gegenseitig runtergezogen, statt mal etwas zu wagen und sich gegenseitig aufzubauen und zu unterstützen.

Eine nette, spielerisch gute Idee wie Snap, geschäftlich aber eigentlich, weil leicht kopierbar, eher mittelmässig, ist plötzlich Millionen und Millarden wert, wäre ausserhalb der USA initiiert und realisiert nur schlecht vorstellbar.

Die Samwerbrüder, auch nicht so wirklich koscher, zeigen zumindest, dass mit dem entsprechenden grossspurigen Auftreten Kapital eingesammelt werden kann, nur haben die sich halt leider auf das "Stehlen" und Kopieren von Konzepten spezialisiert, die noch klein sind und von denen sie sich Erfolg versprechen. Sich in Konkurrenz mit sich etablierenden Konzepten zu setzen trauen sie sich entweder nicht oder es gehört möglicherweise schlicht einfach nicht zu dem was sie sich zum Geschäftskonzept erkoren haben.
naja. globetrotter.
wenn man denn eine geile idee hat, sollte man sich erst recht nicht von anderen runter ziehen lassen. das fuehrt ohnehin zu nix u. eigentlich sind die klischeehaften bedenken voellig egal u. wenn das mit dem kapital nicht funktioniert u. da nix eingeworben werden kann, muss man eben diese oder jene dinge kompensieren u. es gibt ja immer (!) loesungen fuer diese oder jene probleme.
also in summe kritisiere ich an der "szene" eigentlich nur, dass man wahnsinnig viel redet u. denkt u. jammert, aber sehr selten pragmatisch schlichtweg die notwendigen arbeiten zur verwirklichung der ideen erledigt.
lg

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6688
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 01.04.2017, 15:51 Userwachstum - neues Social Media Netzwerk (Budget € 1 Mio.)

Panelo hat geschrieben:@crazygeek: Ich glaube das wird dir niemand so richtig beantworten können. Persönlich würde ich - bevor ich ein Projekt für 1 Millionen Euro starten würde - etwas Geld in Marktforschung und Umfragen investieren. Das gibt einem die wahrscheinlichsten Prognosen...
genau dieser punkt waere aus meiner sicht geradezu obligatorisch.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag