registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

Alles über Google diskutieren wir hier.
Lollipop
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 626
Registriert: 05.07.2009, 11:08

Beitrag Lollipop » 13.09.2014, 21:58 UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

@manori
ich denke soviel Intelligenz kannst du den meisten die hier gepostet haben schon zugestehen, dass verstanden wurde, dass in der Studie keine zwingende Kausalität vorhanden sein muss. Ich finde es immer lustig, dass mal wieder irgendwer, der irgendwo einen Satz selbst in den falschen Hals bekommen hat, erstmal pauschal alle für dumm erklärt.
Ich glaube auch nicht, dass hier irgendwer behauptet hat, er wüsste wie die SERPs zusammengesetzt sind. Bitte nicht immer mit der Schrotflinte in den Nebel schießen - nach dem Motto - wird schon irgendwas treffen ;-)

Anzeige von:


Hochwertiger Linkaufbau bei ABAKUS:
  • Google-konformer Linkaufbau
  • nachhaltiges Ranking
  • Linkbuilding Angebote zu fairen Preisen
  • internationale Backlinks
Wir bieten Beratung und Umsetzung.
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

Lyk
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3059
Registriert: 10.08.2009, 16:26

Beitrag Lyk » 13.09.2014, 23:30 UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

Lollipop hat geschrieben: Ich glaube auch nicht, dass hier irgendwer behauptet hat, er wüsste wie die SERPs zusammengesetzt sind. Bitte nicht immer mit der Schrotflinte in den Nebel schießen - nach dem Motto - wird schon irgendwas treffen ;-)
bis jetzt hatte ich ja auch noch nicht zum thema gepostet^^

die serps sind recht einfach zusammengesetzt.

schau dir die ersten 20 treffer von irgend einem keyword an und schau dir dazu im keywordplaner zum keyword die 20 wichtigsten keywords an.

eventuell fällt dir dann was auf^^

manori
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 486
Registriert: 25.11.2009, 20:03
Kontaktdaten:

Beitrag manori » 14.09.2014, 00:22 UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

Lollipop hat geschrieben:@manori
ich denke soviel Intelligenz kannst du den meisten die hier gepostet haben schon zugestehen, dass verstanden wurde, dass in der Studie keine zwingende Kausalität vorhanden sein muss.
*Hust* Hast du mal die Postings im Social-Media-Bereich gelesen? Und das "zwingend" solltest du aus dem Satz streichen.
Lollipop hat geschrieben:Ich finde es immer lustig, dass mal wieder irgendwer, der irgendwo einen Satz selbst in den falschen Hals bekommen hat, erstmal pauschal alle für dumm erklärt.
Ich glaube auch nicht, dass hier irgendwer behauptet hat, er wüsste wie die SERPs zusammengesetzt sind. Bitte nicht immer mit der Schrotflinte in den Nebel schießen - nach dem Motto - wird schon irgendwas treffen ;-)
Du musst schon mein ganzes Posting inkl. Zitat lesen, damit du meine Aussage richtig einordnen kannst.

Gute Texte? https://www.freierjournalist.com
Zu verkaufen: pragentur.eu und xxl-restaurant.com

Benutzeravatar
mwitte
Administrator
Administrator
Beiträge: 4180
Registriert: 08.09.2006, 17:31
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Beitrag mwitte » 14.09.2014, 11:14 UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

swiat hat geschrieben:
mwitte hat geschrieben: Da jetzt zu urteilen die hätten Ihr Wissen abgeschrieben und dieses sei uralt finde ich eine sehr ghewagte Theorie...
Ich kann in diesem Artikel auch nichts neues finden, wenn man sich die Serps so ansieht, sehe ich auch nichts neues, zumindest nicht in den Bereichen die ich so beobachte.
Ob das neu ist oder nicht war doch gar nicht die These.
Fakt ist das Searchmetrics dafür ca. 300.000 URLs ausgewertet hat.
Und selbst wenn das Ergebnis dann wäre, dass Searchmetrics sagen würde das der Algorithmus noch genau so aussieht wie im letzten Jahr bedeutet doch nicht das die das abgeschrieben haben?!

Ich bin froh das es solche Leute wie Marcus Tober gibt die solche Dinge untersuchen und ihre Ergebnisse auch noch veröffentlichen...
Wichtigste Forumregel: Nimm NICHTS persönlich -- alles ist Feedback...
Online-Profession GmbH - Online-Marketing-Agentur aus Münster

hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6680
Registriert: 16.03.2008, 01:39

Beitrag hanneswobus » 14.09.2014, 12:49 UX & Ranking - der Troll hatte Recht!

Vegas hat geschrieben:Auch wenn ich es immer wiederhole: So gut die jährlichen Searchmetrics Veröffentlichungen zu den Rankingfaktoren auch sind, abseits des Titels "Rankingfaktoren" weist die Analyse ja explizit darauf hin, daß hier Korrelationen ermittelt werden. Das macht die Analyse nicht schlechter, aber Korrelation ist nicht automatisch Kausalität.

Beispiel: Das der Faktor Social in den letzten Jahren so zugenommen hat, bedeutet keinesfalls, daß mehr Aktivität auf diesen Kanälen effektiv für bessere Rankings sorgt. Es zeigt lediglich, daß Facebook und Co. insgesamt immer populärer werden und auch von mehr Unternehmen gezielt genutzt werden.

Im Grunde ist es wie beim Pagerank: Viele gut rankende Seiten haben einen hohen Pagerank, aber der Pagerank macht nicht das Ranking.

Nichts desto trotz UX ist sicher ein Signal, daß Google sehr interessiert, weil Google ja im Endeffekt das präsentieren will, was die Leute erwarten und gerne sehen wollen.
absolut richtig und solche studien sagen noch lange nicht aus, dass man wie bekloppt den ganzen tag die socials zuballern sollte. viele machen leider den fehler und denken ploetzlich in diese richtung und im ergebnis sieht man phasenweise voellig unbrauchbare und ungeliebte fb-seiten, deren fananzahl durch zukaeufe aufgehuebscht werden.

ich sehe das ganze eher pragmatisch: es ist doch logisch, dass in den socials richtige menschen herumexistieren oder nicht? diese richtigen - real existierenden - menschen labern den ganzen tag irgendwelches zeug und da waere es doch einmal spannend, zu pruefen, ob unter dem geblubbere irgendwann einmal irgendwas zu einem aktuellen u. aktiven projekt auftaucht. wenn dem so ist, kann man ja unterstellen, dass diese oder jene projekte gut abgefragt werden. also: ich wuerde mich fragen, ob es zusammenhaenge gibt zwischen bspw. projekt xyz <> trends bzw. projekt xyz <> aktivierbarer zielgruppe. ich denke, mit etwas "gehirnschmalz" laesst sich da sicherlich eine art formel entwickeln, die diverse projekte untereinander abgleicht, wenn man die these aufstellt, dass die UX aus den socials auslesbar ist. :)

Anzeige von:

Personal Branding mit ABAKUS:
  • Höhere Glaubwürdigkeit
  • Hervorhebung Ihrer Kompetenz
  • Stärkung Ihrer Alleinstellungsmerkmale
  • Abhebung von Namensvettern
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
0511 / 300325-0

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag