registrieren registriertes Mitglied


Anzeige

Anzeige

Nofollow trotzdem gut?

Linkbuilding, Offpage-Optimierung und Content-Seeding sind für SEO sehr wichtig. Eure Beiträge dazu kommen in dieses Unterforum.
audioperformer
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 8
Registriert: 29.08.2013, 11:46

Beitrag audioperformer » 02.04.2014, 22:13 Nofollow trotzdem gut?

Ich habe gelesen man soll beim Linkaufbau nicht darauf achten ob der angebotene Link Nofollow oder Dofollow ist. Was würdet Ihr machen: Thematisch passt der Link Top. 8,57 Sichtbarkeitsindex Sistrix OVI XOVI 222 Also mein Eindruck die Seite ist gut besucht. Ich würde einen informativen Artikel beisteuern in dem auch meine Webseite als Nofollow Link auftaucht. Bringt mir das neben den Besuchern auch eine bessere Google Bewertung? Oder ist Nofollow wie der Name schon sagt eben kein Vorteil...
OK einige werden jetzt mit dem natürlichen Linkprofil argumentieren. Ich habe vom Profil eh genügend Nofollow Links also darauf kommt es mir nicht an. Was würdet Ihr für so einen Link ausgeben ?

Anzeige von:

Zur Verstärkung unseres OffPage-SEO Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Junior SEO Offpage in Vollzeit in Hannover

Die Stelle umfasst die Betreuung und Projektverwaltung von und für Kunden und Kooperationspartner. Wir erstellen Content- und Wettbewerbsanalysen, mit denen nachhaltige und effiziente Linkaufbaukampagnen entwickelt und durchgeführt werden.


hanneswobus
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6732
Registriert: 16.03.2008, 01:39
Kontaktdaten:

Beitrag hanneswobus » 02.04.2014, 22:34 Nofollow trotzdem gut?

mh. ich bin da etwas eigen und ich wuerde mich nur auf eine preisdiskussion einlassen, wenn ich die richtigen trafficdaten in analytics o. piwik begutachten koennte (auch inkl. verlaufsdiagramme).

gruß

Benutzeravatar
Business-Experte
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 794
Registriert: 05.02.2009, 17:05
Kontaktdaten:

Beitrag Business-Experte » 04.04.2014, 13:25 Nofollow trotzdem gut?

Einen Preis kann man nicht festlegen, ohne das Thema bzw. das Produkt zu kennen. Auch dann ist es schwer.

Aber ich würde eine solche Seite, von der tatsächlich echte Besucher kommen, durchaus in Erwägung ziehen. Die Landingpage dann so gestalten, dass die Besucher länger auf meinem Auftritt bleiben und möglichst mehr als nur eine Seite ansehen.

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6385
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 04.04.2014, 13:36 Nofollow trotzdem gut?

Also mein Eindruck die Seite ist gut besucht
Wenn diese Seite zu deinem Thema passt und gut besucht ist, würde ich nicht darauf achten ob Follow oder nicht, weil dir das gute Besucher bringt die evtl auch Geld bringen.

Gruss

Vegas
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 5238
Registriert: 27.10.2007, 14:07
Kontaktdaten:

Beitrag Vegas » 06.04.2014, 01:27 Nofollow trotzdem gut?

Wikipedia ist auch nofollow, dennoch sind solche Links wohl bei jedem gerne gesehen, denn unabhängig davon wie nun der direkte Einfluss aufs Ranking ist oder eben nicht, ein positives Signal ist es allemal.

Wenn Dich der Link Geld kostet würde ich darauf abzielen, ob darüber evtl. auch Besucher kommen oder ob vergleichbare Unterseiten bereits gut ranken (nicht nur als Eintagsfliegen wie bei diversen Nachrichtenportalen). Wenn ja, super.

Die Frage ist immer, wo ist der Link. Steckt er auf einer Subdomain die nur für Advertorials verwendet wird irgendwo in fünfter Navigationsebene oder gar auf einer gar nicht in die normale Navigation eingebundenen "Orphan Page": Finger weg.

Was den Preis angeht: Ohne Kenntnis der Seite nicht zu sagen, aber ein großes Fachportal oder eine Seite mit besonders kaufkräftiger Stammleserschaft ist mit Sicherheit anders zu bewerten, als eine Seite die kostenfreie Downloads und lustige Katzenfotos anbietet oder News thematisch quer durch den Gemüsegarten präsentiert.

Kurz: Denk nicht unter dem Aspekt Ranking, sondern unter dem Aspekt potentielle direkte Besucher.

Bitskin
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 71
Registriert: 16.01.2014, 11:29
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag Bitskin » 23.04.2014, 10:00 Nofollow trotzdem gut?

Nofollows gehören zu einem natürlichen Linkprofil und es gibt Webseiten mit Nofollowed Links die besser ranken als Webseiten ohne. Klar 100% Nofollow ist komisch. 100% Blogkommentare ist auch Komisch.

Links erstellen nicht nur um Links zu haben! 0X 0X

arañaseo
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 255
Registriert: 17.02.2011, 17:03

Beitrag arañaseo » 23.04.2014, 15:54 Nofollow trotzdem gut?

Also "nofollow" heißt bei mir jetzt nicht unbedingt = kein Vorteil :D

Im Prinzip hat hier jeder Recht.
Der Link ist auch als nofollow wertvoll, aber welchen Preis du dafür bezahlen solltest hängt vor allem vom Themengebiet und der Konkurrenzsituation ab.

Benutzeravatar
RS_Alex
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 12
Registriert: 18.03.2013, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag RS_Alex » 06.05.2014, 11:03 Nofollow trotzdem gut?

Auch ein guter nofollow-Link gehört in ein "natürliches" Linkprofil. Wenn er dann noch qualifizierten Traffic bringt, weil die Linkgebende Seite und der Artikel oder die Landingpage themenrelevant sind, dann schnapp ihn dir ;)

smomotion
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 6
Registriert: 28.08.2014, 10:46

Beitrag smomotion » 28.08.2014, 12:45 Nofollow trotzdem gut?

Auch NoFollow-links gehören in ein ausgewogenes Linkprofil hinzu. Wenn es auch noch thematisch passt, dann ist alles super. Besucher auf deine bringt der link ja sowieso.

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 28.08.2014, 13:09 Nofollow trotzdem gut?

smomotion hat geschrieben:Auch NoFollow-links gehören in ein ausgewogenes Linkprofil hinzu. Wenn es auch noch thematisch passt, dann ist alles super. Besucher auf deine bringt der link ja sowieso.
Gehört zwar dazu, ist aber recht unbeliebt. es sei denn es kommt von einer großen Seite mit vielen Besuchern wo der Link von jedem gesehen wird. Sonst kannst Du NoFollow vergessen. Gehört zwar zum Linkprofil dazu, sollte aber nie mehr als 12 Prozent am gesamten Anteil ausmachen.

nur-für-mich
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 369
Registriert: 11.09.2010, 20:03
Wohnort: 30952 Ronnenberg

Beitrag nur-für-mich » 28.08.2014, 14:04 Nofollow trotzdem gut?

Inter47 hat geschrieben:Gehört zwar zum Linkprofil dazu, sollte aber nie mehr als 12 Prozent am gesamten Anteil ausmachen.
Also ich versuche immner höchstens 11,85398745 Prozent zu erreichen. Das ist optimal. :D

swiat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 6385
Registriert: 25.02.2005, 23:56
Kontaktdaten:

Beitrag swiat » 28.08.2014, 15:45 Nofollow trotzdem gut?

Inter47 hat geschrieben:
smomotion hat geschrieben:Gehört zwar zum Linkprofil dazu, sollte aber nie mehr als 12 Prozent am gesamten Anteil ausmachen.
Vergesse diesen Blödsinn gleich mal wieder, es sind 12,9652487825%, können aber auch 23,985472% sein.



:D

Inter47
PostRank 6
PostRank 6
Beiträge: 464
Registriert: 10.04.2014, 21:34

Beitrag Inter47 » 28.08.2014, 16:36 Nofollow trotzdem gut?

swiat hat geschrieben:
Inter47 hat geschrieben:
smomotion hat geschrieben:Gehört zwar zum Linkprofil dazu, sollte aber nie mehr als 12 Prozent am gesamten Anteil ausmachen.
Vergesse diesen Blödsinn gleich mal wieder, es sind 12,9652487825%, können aber auch 23,985472% sein.



:D
Als Blödsinn sehe ich das nicht. Zuviel Nofollow ist kritisch zu beurteilen.

Benutzeravatar
HaraldHil
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 1438
Registriert: 11.09.2007, 09:52
Kontaktdaten:

Beitrag HaraldHil » 07.09.2014, 12:55 Nofollow trotzdem gut?

Inter47 hat geschrieben:Gehört zwar zum Linkprofil dazu, sollte aber nie mehr als 12 Prozent am gesamten Anteil ausmachen.
Ist das eine persönliche Meinung oder irgendwie belegbar?

fiba
PostRank 7
PostRank 7
Beiträge: 564
Registriert: 06.11.2005, 14:57

Beitrag fiba » 17.09.2014, 12:47 Nofollow trotzdem gut?

Ein Link wird gesetzt, um eine Seite mit nützlichen oder ergänzenden Inhalten zu empfehlen und nicht, um seine Seite für Google zu optimieren. Deshalb ist es unerheblich, ob der nofollow ist oder nicht. Und da es sich lt. Deiner Aussage bei der linkgebenden Seite um eine gut besuchte Seite handelt, tut der Link genau das was er soll, nämlich Traffic an Dich weitergeben. Und wenn er dazu noch "natürlich" ist (also ohne Keyword, sondern z. B. die URL), dann macht das durchaus Sinn.

Ergo:
- "nofollow" ist kein Nachteil
- die besagte Variante als "follow" kann u. U. ein Nachteil für Geber und Ziel sein.
- etwas dafür ausgeben? Du bereicherst den doch schon mit (D)einem neuen Artikel!
- selbst 100% nofollow ist unkritisch, da keine SEO-Absichten dahinterstecken.
- um einigermaßen zu ranken, ist es aber von Vorteil auch follow zu haben ;-)

Antworten
  • Neueste Blogbeiträge